Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Eine Rundreise durch Portugal

Hast du Lust auf einen einmaligen Roadtrip, auf dem du nicht nur idyllische Strände, sondern auch tolle Städte und Sehenswürdigkeiten zu sehen bekommst? Wie wäre es dann mit einer Rundreise durch Portugal? Das Land, welches im Nord-Osten an Spanien grenzt, eignet sich hierfür aufgrund seiner etwas kleineren Größe von nur etwa 92 000 km2 perfekt. So kannst du in etwa zwei Wochen all die besten Orte erkunden, die Portugal so zu bieten hat. Es ist ganz dir überlassen, wie viel Zeit du in den jeweiligen Städten verbringen möchtest. Generell gilt aber: Je mehr Zeit du mitbringst, desto mehr kannst du sehen.

Als kleine Inspiration, wie solch eine Rundreise durch Portugal aussehen könnte, möchten wir dir in diesem Artikel eine mögliche Route mit allen wichtigen Haltepunkten vorstellen. Natürlich kannst du deine Route ganz nach deinen Vorstellungen gestalten – genug Möglichkeiten gibt es in jedem Fall!

Die Route, welche wir dir heute vorstellen möchten, startet in Porto, führt einmal entlang des Atlantischen Ozeans und endet schließlich in Faro. Unserer Meinung nach befindet sich hier der Großteil der sehenswerten Plätze in Portugal. Du kannst deine Reise aber auch noch weiterführen und somit den Rest des Landes entdecken.

Nun starten wir aber mit den einzelnen Stopps auf deiner Rundreise sowie mit allen wichtigen Informationen, was du dort alles sehen und erleben kannst.

Porto

Wir starten unsere Rundreise durch Portugal in der Küstenstadt Porto – auf Deutsch „Hafen“. Hier leben ca. 238 000 Einwohner. Am einfachsten kommst du hier mit dem Flugzeug an. Du kannst aber auch beispielsweise mit dem Zug anreisen und deine Rundreise durch Portugal mit einer Interrail‑Reise verbinden. In Porto angekommen, bietet es sich an, dir ein Mietauto zu organisieren und damit die einzelnen Spots abzufahren. So bist du am flexibelsten und kannst deine Reise individuell gestalten. Eine Sache, welche du dir hier auf keinen Fall entgehen lassen darfst, ist der berühmte Portwein. Was es in Porto sonst noch alles zu entdecken gibt – das zeigen wir dir jetzt.

Livraria Lello

Alle Bücherliebhaber aufgepasst: Die Kathedrale der Bücher – die Livraria Lello – ist wirklich ein magisches Erlebnis. Hier kannst du in einer einzigartigen Atmosphäre stundenlang durch die endlos hohen Bücherregale stöbern. Über eine wunderschöne Holztreppe gelangst du auf die obere Etage. Ein toller Ort für einzigartige Fotos!

Sé Catedral – Kathedrale von Porto

Diese Sehenswürdigkeit befindet sich auf dem Pena Ventos Hügel. Sie ist aufgrund ihrer erhöhten Lage kaum zu übersehen und prägt das gesamte Stadtbild Portos. Das Gebäude wurde bereits im 12. Jahrhundert erbaut und gilt seit 1996 als UNESCO‑Weltkulturerbe. Diese Sehenswürdigkeit sollte bei deinem Besuch in Porto definitiv auf deiner Bucketlist stehen!

Teleferico de Gaia

Mit dieser berühmten Luftseilbahn lohnt es sich, auf alle Fälle zu fahren. Sie fährt dich für einen kleinen Aufpreis einmal über den Douro von Porto bis nach Gaia. Von hier oben bekommst du einen einmaligen Ausblick über die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten. Auch eignet sich die Fahrt perfekt für eine kurze Verschnaufpause.

Porto

Coimbra

Etwa 130 Kilometer südlich von Porto befindet sich der zweite Stopp auf deiner Rundreise: die Universitätsstadt Coimbra. Dieses süße Städtchen hat ebenfalls einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Ein paar davon möchten wir dir hier kurz auflisten.

Ponte Pedonal Pedro e Ines

Diese 180 Meter lange Brücke überquert den Rio Mondego und ist auch bekannt unter dem Namen „die Brücke, die sich nicht trifft“. Sie besteht aus zwei freitragenden Laufstegen, welche in der Mitte verbunden sind. Dadurch, dass diese beiden Hälften allerdings verschoben sind, entsteht die optische Illusion, dass sie sich nicht treffen würden.

Coimbra Universität

Natürlich darf bei deinem Besuch in Coimbra die Universität nicht fehlen. Sie ist eine der ältesten Universitäten Europas und beinhaltet außerdem einige weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt. Den Innenhof dieser Universität kannst du kostenfrei erkundigen. Möchtest du allerdings noch die Saint Michael Kirche, den Glockenturm, den Thronsaal oder die Joanina Bibliothek besichtigen, ist der Kauf eines Tickets nötig.

Nazaré

Als Nächstes geht es für dich nach Nazaré – einer der besten Badeorte der Silberküste Portugals. Hier findest du besonders in den Sommermonaten eine lebhafte und pulsierende Atmosphäre vor. Es erwarten dich traumhafte Strände wie beispielsweise den Praia da Nazare – ein weitläufiger Strand, welcher recht windgeschützt ist und von welchem aus du außerdem eine wunderschöne Promenade bis hin zum Fischerhafen entlang laufen kannst.

In Nazaré hast du zudem die Möglichkeit, einige Freizeitaktivitäten auszuprobieren. Das Surfen ist in diesem Städtchen besonders beliebt. Denn hier kommt es aufgrund eines Unterwassercanyons, in dem das Wasser kanalisiert wird, zu ungewöhnlich hohen Wellen. Perfekte Voraussetzungen also für alle, die das Abenteuer suchen!

Lissabon

Nun kommen wir zu einem Highlight auf deiner Rundreise durch Portugal: Lissabon. Die Hauptstadt Portugals überzeugt mit so einigen sehenswerten Attraktionen. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei und du kannst dich in der Stadt gut und gerne mehrere Tage aufhalten, ohne dass dir langweilig wird.

Fahrt mit der Tram Linie 28

Diese gelbe Trambahn prägt das Bild von Lissabon. Du kannst nicht nur tolle nostalgische Bilder von ihr machen, gerade die Linie 28 führt dich fast an alle wichtigen Orte der Stadt. Um nicht unnötig viel Zeit mit warten zu verlieren, empfehlen wir dir, relativ früh zu fahren, um die größeren Menschenmassen zu vermeiden.

Die Trambahn wurde in den 1930er-Jahren erstmals in Betrieb genommen. Die berühmte Linie 28 fährt dich einmal von Martim Moniz nach Campo Ourique. Natürlich kannst du aber auch eine der anderen Linien nutzen, die ebenfalls tolle Routen abfahren.

Lissabon Tram in Portugal

Paneão Nacional

Diese barocke Kirche wurde im 17. Jahrhundert erbaut, wurde aber witzigerweise nie wirklich als Kirche genutzt. Das Gebäude ist nicht nur von außen, sondern auch von innen ein echter Hingucker. Steigst du bis ganz nach oben zur Kuppel, wirst du mit einem traumhaften Ausblick über die gesamte Stadt belohnt. Für uns definitiv ein Highlight in Lissabon!

Castelo de São Jorge

Auch diese Sehenswürdigkeit ist definitiv ein Must-see, wenn du schon einmal in Lissabon bist. Diese Burg wurde jahrhundertelang als Königssitz genutzt und zählt zu einem der ältesten Gebäude der Stadt. Hier bekommst du ebenfalls eine tolle Aussicht über ganz Lissabon geboten. Außerdem kannst du dich im Inneren über die Geschichte der Stadt informieren und auch ein Restaurant sowie ein Café stehen dir hier zur Verfügung.

Lagos

Endlich angekommen an der Algarve im Süden des Landes! Hier erwarten dich traumhafte Strände und Ausblicke auf das türkisfarbene Wasser. Ein Highlight dieser Region ist die Stadt Lagos.

Ponta da Piedade

Diese spektakuläre Felsformation findest du etwa drei Kilometer südlich von Lagos und gehört zu einer der schönsten entlang der Algarve. Die Steinsäulen, fragile Steinbögen, welche aus dem Meer hinausragen sowie versteckte Grotten gepaart mit dem türkisblauen Meer, ergeben ein einmaliges Panorama, welches du einmal hautnah erleben musst! Du kannst die Ponta da Piedade sowohl zu Fuß als auch mit dem Boot erkunden. Du findest hier viele tolle Wege zum Wandern, von wo aus du die Felsen aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten kannst. An einigen Stellen befinden sich außerdem Treppen runter zu den Buchten. Wir glauben, dass dieser Ausflug definitiv zu einem der Highlights auf deiner Rundreise durch Portugal zählen wird!

Ponta da Piedade

Praia do Camilo

Die Strände rund um Lagos sind allesamt einzigartig. Besonders legen wir dir aber den Praia do Camilo ans Herz. Er ist der westlichste Strand in Lagos und liegt ganz in der Nähe des Ponta da Piedade. Hier findest du ebenfalls spektakuläre Felsformationen vor, welche aus dem Wasser ragen und somit eine wunderschöne Kulisse ergeben.

Der Strand ist über eine etwas längere Treppe erreichbar. Die Unterwasserwelt ist hier besonders lebendig, weshalb sich das Schnorcheln oder Tauchen definitiv anbietet. Ein kleiner Geheimtipp: Über einen muschelverzierten Felstunnel erreichst du eine weitere kleinere Nebenbucht. Hier ist es möglicherweise etwas ruhiger und es lässt sich somit noch besser entspannen!

Faro

Nun kommen wir zum Ende unserer Rundreise durch Portugal. Angekommen in Faro, warten noch einmal einige Sehenswürdigkeiten auf dich, die es zu erkunden gilt. Die Stadt überzeugt nicht nur mit traumhaften Stränden, sondern auch mit einer faszinierenden Altstadt voller Geschichte.

Capela dos Ossos

Die sogenannte „Knochenkapelle“ ist eine einzigartige Sehenswürdigkeit, welche du auf keinen Fall verpassen solltest! Hier ruhen mehr als 1200 Mönche, die 1816 wieder ausgegraben wurden, da der Friedhof zu voll wurde. Die gesamte Kapelle ist mit diesen Knochen verkleidet. Ein sehr ungewöhnlicher und doch interessanter Anblick!

Capela dos Ossos

Palácio de Estoi

Etwas außerhalb von Faro befindet sich der pinkfarbene Palácio de Estoi. Rund um diesen Palast findest du wunderschöne Ziergärten mit klassischen Azulejos‑Fließen. Das Gebäude wurde mittlerweile in ein Hotel umgewandelt – du kannst allerdings trotzdem die Außenanlagen sowie das Untergeschoss frei besichtigen.

Fazit

Eine Rundreise durch Portugal wird dich mit Sicherheit begeistern. Portugal ist voll mit unterschiedlichen und faszinierenden Sehenswürdigkeiten. Kaum eine Stadt gleicht der Nächsten, was deinen Roadtrip umso spannender machen wird.

Natürlich ist diese Route nur ein Beispiel, wie bereits gesagt, kannst du deine Reise ganz nach deinen Wünschen und Vorstellungen gestalten und noch weitere Städte hinzufügen oder auch manche weglassen. Wir haben dir hier lediglich unsere Highlights vorgestellt, die du unserer Meinung nach unbedingt mitnehmen solltest. Ob Städtetouren, eine spektakuläre Natur oder das Entspannen an traumhaften Stränden mit allerlei Wasseraktivitäten – hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten! Wir wünschen dir viel Spaß!

Lena Reischl

Ähnliche Beiträge

>