Wo gibt es in Kroatien einen Sandstrand?

Das Erste, was du über die Strände in Kroatien wissen solltest, ist, dass nur sehr wenige von ihnen aus Sand bestehen. Das, was dem Gefühl von einem Sandstrand an nächsten kommt, sind feine Kieselsteine. In den meisten Fällen besteht der Strand hauptsächlich aus glatten Kieseln oder Felsen. Das Meer wäre auch niemals so sauber und leuchtend blau, wenn es am Mittelmeer viele Strände mit Sand gäbe.

Klar, viele Leute stellen sich bei einem Urlaub am Mittelmeer eher vor, wie sie mit weichem Sand zwischen ihren Zehen den einen oder anderen leckeren Cocktail schlürfen oder barfuß über diesen warmen Teppich laufen. Dabei sind solche Strände für das Mittelmeer eher untypisch, meistens sind die Sandstrände, die du vorfindest, sogar künstlich angelegt.

Falls du also auf der Suche nach einem Sandstrand bist, dann musst du nicht gleich das Land wechseln. In diesem Artikel stellen wir dir auch diejenigen vor, an denen du garantiert Sand vorfindest.

sandstrand kroatien sand pflanze


Uvala Lapad in Dubrovnik

Der Strand in der Lapad-Bucht ist sowohl den Einheimischen als auch den Gästen von Dubrovnik bekannt. Hier findest du nicht nur einen Sandstrand vor, sondern auch eine gut ausgebaute Infrastruktur, auf die man sich problemlos verlassen kann.

Am Strand stehen mehrere Liegestühle und Sonnenschirme bereit. Zudem haben die Rettungsschwimmer auch immer ein wachsames Auge und greifen im Notfall schnell ein. Du hast also allen Grund, dich hier sicher zu fühlen.

Der Strand Uvala Lapad ist nur etwa 2,5 Kilometer von der Altstadt Dubrovniks entfernt. Du kommst am besten zu diesem wunderschönen Sandstrand, indem du einen Bus der Linie 6 nimmst. Die Busse verkehren alle zehn Minuten.


Prapatno auf der Halbinsel Pelješac

Ein Dorf, das umgeben ist von uralten Kiefern und Olivenbäumen? Klar, das klingt nach einem äußerst idyllischen Ort. Und wenn du diesem Bild noch einen wunderschönen Sandstrand und das faszinierende, blaue Meer hinzufügt, dann kannst du dir ungefähr vorstellen, was dich auf der dalmatinischen Halbinsel Pelješac erwartet. Nicht ohne Grund wird der Strand Prapatno von vielen Besuchern und Einheimischen als einer der schönsten an der Adria angesehen.

Die Prapatno-Bucht ist vor allem für ihr warmes und seichtes Wasser bekannt. Außerdem kannst du bei einem kurzen Spaziergang entlang dieses wunderschönen Strandes einige versteckte Felsstrände entdecken. Wenn du lieber allein bist, bieten diese dir eine völlige Abgeschiedenheit.

In den letzten Jahren hat auch die Zahl der FKK-Besucher an diesem Sandstrand stark zugenommen. Du solltest dich also nicht darüber wundern, wenn dir die eine oder andere nackte Person in Prapatno begegnet.


Vela Przina auf Korcula

Die kroatische Insel Korcula hat zahlreiche kleine und abgelegene Strände zu bieten. Wenn du es bevorzugst, deine Zeit bei einem Sandstrand zu verbringen, dann solltest du in Betracht ziehen, direkt nach Lumbarda zu fahren. Das ist ein kleines Dorf, das nur etwa sechs Kilometer außerhalb der Stadt Korcula liegt.

Sanstrand Kroatien Korcula

In Lumbarda findest du eine ganze Menge an herrlichen Sandstränden. Der beliebteste von ihnen ist der Vela Przina. Das bedeutet aber auch, dass du so früh wie möglich hier sein solltest, wenn du noch einen angenehmen Platz ergattern möchtest.


Mlaska auf Hvar

Mlaska befindet sich im Norden der Insel Hvar, nicht weit von der Stadt Sucuraj entfernt. Diese schöne Insel kannst du mit der Fähre von Split aus sogar auf ganz einfache Weise erreichen.

Der Sandstrand von Mlaska zeichnet sich vor allem durch sein seichtes Wasser aus, das sogar selbst zehn Meter von der Küste entfernt noch so bleibt. Zudem spendet die dichte mediterrane Vegetation, die sich oberhalb des Strandes befindet, reichlich Schatten.

Vor allem wegen des flachen Wassers ist der Strand hervorragend dafür geeignet, hier eine Runde Picigin zu spielen. Dabei handelt es sich um ein Ballspiel aus Split das in der Nähe des Strandes im flachen Wasser gespielt wird. Das Ziel bei diesem Spiel ist es, dass die Spieler einen kleinen Ball davon abhalten müssen, dass er das Wasser berührt.


Saldun in Trogir

Saldun ist eine Bucht in der Nähe von Okrug Gornji, einem kleinen Dorf auf der Halbinsel Čiovo. Hier findest du einen Ort vor, der vor allem durch seine natürliche Schönheit auf beiden Seiten charmanten Yachthafens begeistert.

Der Hauptstrand von Saldun bietet neben den Strandbars und Restaurants auch die Möglichkeit, verschiedene Wassersportarten zu betreiben. Vor allem das Tauchen ist hier ein sehr beliebter Zeitvertreib.

Die Bucht von Saldun bietet jedoch nicht nur einen Sandstrand, sondern ist auch ein perfektes Ziel für Segler und Bootsfahrer. Vor allem die benachbarten Inseln von Drvenik sind dafür bekannt, dass sie kleine, abgelegene Sandbuchten verstecken.


Solaris in Šibenik

Der Strand Solaris ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Šibenik. Hauptsächlich wegen des Blicks auf den umliegenden Archipel ist dieser Ort eine echte Perle, wenn es um mögliche Urlaubsziele mit einem Sandstrand geht.

Dieser Sandstrand befindet sich nur ein paar Kilometer außerhalb der Stadt Šibenik in der Region Dalmatien. Es ist ein Ort, der besonders für Familien mit Kindern geeignet ist, aber auch als Alleinreisender kannst du hier eine Menge Spaß haben oder auch die Ruhe genießen.


Nin in der Nähe von Zadar

In der Nähe von Zadar, aber weit weg von den Menschenmassen, befindet sich die alte Stadt Nin. Sie existiert schon seit über einem Jahrtausend und stellt die Wiege des kroatischen Königtums dar. Aus diesem Grund repräsentiert diese Stadt auch eines der Symbole der Souveränität des Landes.

Du kannst hier auch einige Sandstrände finden. Die gesamte Lagune besteht nämlich hauptsächlich aus Sand und Schlamm. Am bekanntesten ist der Strand „Kraljičina Plaža“, dessen Name auf Deutsch „Königinnenstrand“ bedeutet.

Der Sandstrand bietet neben dem flachen Wasser auch ein Meer, dessen Temperatur angenehm warm ist. Zudem kannst du hier auch einige Bars besuchen oder in einem der Restaurants eine leckere Kleinigkeit zu essen holen.


Bijeca in Medulin

Medulin ist eine kleine Küstenstadt im südlichen Teil von Istrien, nur sieben Kilometer von der Stadt Pula entfernt. Sie ist vor allem für ihren schönen etwa einen Kilometer langen Sandstrand namens „Bijeca“ bekannt.

Sandstrand Kroatien Medulin

Der Strand ist besonders bei Familien mit kleinen Kindern beliebt, da er einen leichten Zugang zum Meer hat. Du hast aber natürlich auch die Möglichkeit, hier etwas Wassersport zu betreiben oder eine Liege und einen Sonnenschirm auszuleihen. In der Nähe kannst du zudem noch ein paar Cafés und Restaurants besuchen.


Rajska Plaža auf der Insel Rab

Für seine Qualität und die Reinheit des Meeres wurde dieser sehr beliebte Sandstrand mit der „Blauen Flagge" ausgezeichnet. Zudem hat er es geschafft, von der CNN auf die Liste der 100 schönsten Strände der Welt gesetzt zu werden.

Der Name „Rajska“ bedeutet auf Deutsch übersetzt übrigens „Paradies.“ Das Aussehen des Strandes rechtfertigt diesen Namen auf jeden Fall. Dank des wunderschönen klaren Meeres wirst du dich bestimmt auch so fühlen, als wärst du gerade am schönsten Ort der ganzen Welt.

In der Nähe des Strandes kannst du auch eine Vielzahl an gastronomische Einrichtungen besuchen. Dort kannst du das leckere Essen genießen und dich im Sommer mit ein paar kühlen Getränken erfrischen.


Sakarun Beach auf der Insel Dugi Otok

Dieser Sandstrand besticht durch das Weiß des Sandes und die Reinheit des Meeres. Dadurch bekommst du den Eindruck, dass du gerade mitten in der Karibik angekommen bist und nicht einfach nur an einen weiteren Strand am Mittelmeer. Zudem spendet der Kiefernwald, der den Strand umgibt, im Sommer auch reichlich Schatten.

In der Nähe des Hafens von Sali kannst du auch ein kleines Restaurant besuchen, in dem du unter anderem hausgemachte Pasta mit frischen Meeresfrüchten bestellen kannst. Wir können dir zudem empfehlen, mal das Thunfischsteak zu probieren, das hat uns nämlich geschmacklich richtig umgehauen. Das Beste ist aber, dass du von der ersten Etage aus einem fantastischen Blick über den Hafen und das weite Meer der Adria genießen kannst.


Fazit

Es ist gar nicht mal so einfach, einen Sandstrand in Kroatien zu finden, denn die meisten der Adria-Strände bestehen aus Kieselsteinen. Aber wenn du richtig suchst, kannst du natürlich trotzdem den einen oder anderen sandigen Strandabschnitt finden.

Die meisten von ihnen sind aber ziemlich gut besucht. Das bedeutet daher, dass du schnell auch mal Probleme bekommst, einen freien Platz zu ergattern. Du solltest also lieber früher hierherkommen, um noch eine gute Stelle am Meer zu bekommen.

Du musst also keine Sorgen haben, dass du bei deiner Reise nach Kroatien auf das Gefühl von weichem Sand zwischen deinen Zehen verzichten musst. Und falls du doch keinen findest, dann ist das auch nicht weiter schlimm. Denn die Kieselstrände haben ebenfalls ihren Charme.

Kroatien

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Kroatien Route ab.

Mehr zu Kroatien

Insert Image
>