Kosten für eine Weltreise

Viele Menschen planen heute eine Weltreise. Fremde Länder zu bereisen, ist dabei nicht nur ein Traum vieler Reiselustiger, sondern auch eine echte Chance auf persönliche und berufliche Weiterentwicklung. Eine Weltreise ist jedoch auch immer mit bestimmten Kosten verbunden, die bedacht werden sollten. In diesem Ratgeber zeigen wir dir, welche Kosten bei deiner Reise auf dich zukommen können, und geben tolle Tipps, mit denen du vor und während der Reisezeit bares Geld sparen kannst.

 

Reisen: Bild von kitzcorner auf IStockPhoto

 

Wie viel kostet eine Weltreise?

Mit Sicherheit hast du schon viele tolle Ideen hinsichtlich der Ziele und Aktivitäten auf deiner Weltreise. Der Kostenfaktor sollte dabei jedoch nicht unterschätzt werden. Eine Reise kann schnell teuer werden – vor allem, wenn es sich dabei um so ein großes Projekt wie eine Weltreise handelt. Eine pauschale Antwort darauf, wie teuer Weltreisen sind, können wir dir natürlich nicht geben, da die Möglichkeiten und Kosten je nach Person sehr unterschiedlich und deswegen individuell zu betrachten sind.

 

Wir werden dennoch versuchen, dir ein besseres Verständnis dafür zu geben, welche Kosten bei der Weltreise auf sich zukommen können. Du wirst schnell bemerken, dass es im Grunde nur wenige große Posten gibt, bei denen du eventuell viel Geld lassen wirst. Entscheidend ist hierbei vor allem, in welcher Zeit du die Weltreise zurücklegen möchtest.

 

Doch natürlich spielt auch die Finanzierungsart eine Rolle. Auf verschiedene Möglichkeiten werden wir im Laufe des Artikels eingehen. Du kannst zum Beispiel einen Kredit von Kredit24 aufnehmen und diesen ganz deinen Bedürfnissen anpassen.

 

Planung deiner Weltreise

Vor jeder großen Weltreise steht die Planung. Diese ist vor allem deswegen wichtig, um während der Reisezeit nicht in unvorhergesehene und unangenehme Situationen zu geraten. Diese Punkte sollten deswegen bestenfalls vor Antritt der Weltreise geklärt sein:

 

  • Kostenkalkulation
  • Vorbereitungen
  • behördliche Abmeldungen in der Heimat
  • Krankenversicherung
  • notwendige Ausrüstung

 

Davon sind die Kosten deiner Weltreise abhängig

Die Kosten für eine Weltreise sind in erster Linie von den hier genannten Faktoren abhängig:

 

  • Umfang der Ausrüstung
  • Dauer der Weltreise
  • bevorzugter Reisestil
  • Reiseroute
  • Aufenthaltsdauer an verschiedenen Orten

 

Warst du bereits mehrmals auf kleineren Reisen, hast du mit Sicherheit bereits eine Ausrüstung zusammengestellt. Zu dieser gehören in der Regel passende Kleidungsstücke (auch zum Wechseln), Rucksäcke und Kameras mit entsprechendem Zubehör.

 

Eine wesentliche Rolle zur Kalkulation der Reisekosten ist der bevorzugte Reisestil. Es wird dich um einiges weniger Geld kosten, als Backpacker von einem Campingplatz zum nächsten zu wandern, als öffentliche Verkehrsmittel oder das eigene Auto zu nutzen und unterwegs in teuren Unterkünften zu übernachten. Ferner sind die monatlichen Kosten von den bereisten Gebieten und Ländern abhängig. Hältst du dich für längere Zeit an einem Ort auf, kannst du dort nach günstigen Quartieren suchen als bei der schnellen Durchreise und somit deine Ausgaben um einiges verringern. Dabei ist es allein von deinem Vorhaben abhängig, wie du hier die Kosten kalkulieren musst.

 

Weltreise Kosten pro Person für 1 Jahr

Zunächst einmal möchten wir dir eine grobe Richtung geben, wie hoch die Ausgaben auf einer Weltreise sein können. Es handelt sich dabei allerdings nur um eine grobe Schätzung, die bei dir persönlich nach oben oder unten abweichen kann.

Eine gängige Faustregel

Viele Menschen, die auf Weltreise gehen möchten, richten sich nach der bekannten Faustregel von 1.000 Euro pro Person und Monat, den man unterwegs ist. Die folgenden Kostenpunkte sind in der Faustregel bereits enthalten:

 

  1. Flug/Flüge
  2. Unterkünfte
  3. Verpflegung
  4. Fortbewegungsmittel
  5. Aktivitäten auf der Reise

 

Demnach solltest du bei einem Jahr Weltreise mit Ausgaben von etwa 12.000 Euro pro Person rechnen. Dabei gilt, dass es oft deutlich günstiger wird, wenn ihr als Pärchen oder zu zweit reist. Pro Person spart ihr dann mitunter viel Geld in Unterkünften und bei der Fortbewegung. Wie hoch deine Ausgaben auf der Weltreise wirklich sind und inwiefern sie von der genannten Faustregel abweichen, ist natürlich zum Großteil abhängig davon, welche und wie viele Länder du bereisen wirst, da vor allem die Anreisen per Flugzeug hier einen großen Kostenpunkt darstellen.

 

Rechtzeitig vorbereiten

Deine Weltreise solltest du gut und vor allem frühzeitig vorbereiten. Umso besser ist es, wenn du bereits eine Kalkulation der Kosten vorgenommen hast. So kannst du rechtzeitig und gezielt mit dem Sparen beginnen. Wartest du mit der Weltreise nicht zu lange und trittst sie direkt nach der Schule oder dem Studium an, hat das einen entscheidenden Vorteil: So musst du dich weder um Kündigungsfristen noch um bestehende Arbeitsverhältnisse kümmern. Bist du bereits im Beruf, wird dein Jahresurlaub höchstwahrscheinlich für eine Weltreise nicht ausreichen.

 

Dennoch musst du dann natürlich nicht auf deinen Traum von einer Weltreise verzichten. Frage deinen Arbeitgeber stattdessen nach unbezahlten Urlaubstagen. Viele Reisende beantragen heutzutage auch ein sogenanntes Sabbatical, wobei es sich um einen bezahlten Urlaub handelt, den man mit dem Arbeitgeber vereinbaren kann. Dafür erhält man einige Zeit vor dem Urlaub ausschließlich das halbe Gehalt und während der Reise dann den Rest, wodurch sogar die Sozialversicherung erhalten bleibt.

 

Ein wichtiger Punkt ist auch das Thema Gesundheit für Reisende. Informiere dich vor dem Antritt, welche Impfungen in bestimmten Ländern Pflicht sind.

 

Reist du außerhalb von Europa, ist möglicherweise ein bestimmtes Visum verpflichtend, welches wiederum mit Kosten verbunden sein kann.

 

Die richtige Ausrüstung

Damit es dir auf deiner Weltreise an nichts mangelt, solltest du dir vorher gut überlegen, welche persönlichen Dinge du gern mitnehmen möchtest. Natürlich benötigst du nicht sämtliche Gegenstände aus deinem Haushalt. Ganz im Gegenteil: Auf einer großen Reise kann zu viel Ballast dafür sorgen, dass man sich unfrei fühlt und weniger flexibel ist. Ein Beispiel aus der Praxis: Du bist schon mehrere Tage unterwegs und möchtest nun in einer kleinen, preiswerten Unterkunft bleiben, wie zum Beispiel in einem Hostel. Hast du dann zu viele Dinge dabei, wirst du diese kaum darin unterbekommen. Zu viele Gegenstände müsstest du zudem ständig mit dir herumtragen oder zumindest vor Ort einlagern, was ebenfalls eine große Last darstellen kann.

 

Von Bedeutung ist hingegen die richtige Ausrüstung auf der Weltreise. Deren Art und Umfang ist vor allem abhängig von der jeweiligen Destination. Natürlich benötigst du bei Städtetrips andere Ausrüstungsgegenstände als bei Wanderungen durch Wüstenlandschaften oder Regenwälder. Bestimmte Dinge, die garantiert auf jeder Reise wichtig sind, sind hingegen:

 

  • Rucksack zum Verstauen von Dingen
  • wichtige Kleidungsstücke
  • Kulturbeutel
  • Reiseapotheke
  • Mappe für die wichtigsten Dokumente
  • technische Ausrüstung, wie zum Beispiel Kamera, Kompass, Smartphone
  • bestimmte Gebrauchsutensilien

 

Der Vorteil ist, dass du einige dieser Ausrüstungsgegenstände bestimmt schon bei dir zu Hause hast. Andere musst du eventuell vor Antritt der Weltreise besorgen. Natürlich ist es auch möglich, fehlende Utensilien unterwegs zu beschaffen.

 

Welchen Reisestil bevorzugst du?

Wähle deinen Reisestil so aus, dass er dir und deinen Interessen entspricht. Ein Tipp: Wenn du weißt, welche Länder du unbedingt bereisen möchtest, kann das bei der Wahl des Reisestils helfen. Informiere dich zuvor ausgiebig über Flüge und Unterkünfte im Inland. Die wichtigsten Komponenten zum Thema Reisestil und Kosten sind:

 

  • Übernachtungen: zum Beispiel im Zelt, in Hotels oder Hostels
  • Mahlzeiten: Streetfood, Restaurants, Imbiss, selbst kochen
  • Fortbewegung: zu Fuß, mit dem Fahrrad, öffentliche Verkehrsmittel
  • Aktivitäten: Wandern, Schwimmen, Schnorcheln, Reiten, Sport treiben

 

Je nachdem, welche Aktivitäten du während deiner Reise planst, wird sich auch die Kostenkalkulation verändern. Weniger Geld gibst du aus, wenn du Dinge selbstständig und nur für dich unternimmst. Allerdings kann es auch einen besonderen Reiz haben, sich einer Reisegruppe anzuschließen oder Kurse in anderen Ländern zu besuchen.

 

Reiseroute festlegen

Ein sehr wichtiger Punkt bei der Planung und Einschätzung der Weltreise Kosten ist die Festlegung der Reiseroute. Überlege dir im ersten Schritt, ob du deine Flüge bereits vor oder erst während der Reise buchen möchtest. Letzteres ermöglicht mehr Spielraum und Flexibilität, erhöht dafür aber das Risiko, plötzlich ohne einen Plan dazustehen. Bedenke, dass manche Länder teurer sind als andere und wähle deine Route so aus, dass sie der Höhe deines persönlichen Budgets entspricht.

 

In einigen Ländern herrschen zudem seit Jahren heftige Bürgerkriege, bei denen man nicht zwischen die Fronten geraten sollte. Bedenke auch diesen Umstand auf deiner Reise, um kein erhöhtes Risiko einzugehen. Bitte informiere dich immer über alle kulturellen und politischen Bedingungen an deinem geplanten Reiseziel.

 

Impfungen

Auf Weltreise benötigt man in einigen Ländern bestimmten Impfschutz. Lässt sich dieser nicht nachweisen, darfst du entweder nicht einreisen oder läufst Gefahr, während deiner Weltreise schwer zu erkranken. Reiseimpfungen sind die beste Methode, um dem vorzubeugen.

 

Länder, für die du dich unbedingt impfen lassen solltest, sind zum Beispiel Thailand, Indonesien, Malaysia, Singapur oder Kambodscha. Dort besteht eine besonders hohe Gefahr, an gefährlichen Infektionen zu erkranken.

 

Bitte beachte: Nicht jede Krankenkasse trägt die Kosten für die entsprechenden Reiseimpfungen. Es gibt jedoch einige Krankenkassen, welche die Ausgaben für Reiseimpfungen nur teilweise erstatten. Informiere dich am besten vorab bei deiner Krankenversicherung, welche konkreten Kosten sie tragen wird.

 

Visa

Für die Einreise in einige Länder benötigst du ein Visum. Dieses ist gleichbedeutend mit einer Aufenthaltsgenehmigung, die aber meistens nur für einen bestimmten festgelegten Zeitraum gültig ist. Je nachdem, wo du hinreisen möchtest, müssen die jeweiligen Einreisebestimmungen und das Weltreise-Visum unbedingt in deine Vorbereitungen auf die Weltreise einbezogen werden.

 

Verfügst du über einen deutschen Reisepass, benötigst du ein Visum nur selten, da viele Länder ausschließlich einen gültigen deutschen Reisepass einfordern. Einige Länder sind wiederum etwas strenger. Du musst dann ein Visum für deine Weltreise beantragen, um in das jeweilige Land einreisen und dich dort aufhalten zu dürfen.

 

Die folgenden bekannten Reiseländer verlangen ein Visum für die Einreise:

 

  • Visa on arrival: Kambodscha, Indonesien, Laos, Myanmar, Philippinen, Ecuador, Peru, Nepal
  • ESTA/eTA/eVisitor: USA, Kanada, Neuseeland, Australien
  • klassisches Visa: Russland, China, Mongolei

 

Darauf solltest du achten, wenn du dich selbst um ein Visum auf Weltreise kümmerst. Wie du siehst, unterscheiden wir hier zwischen verschiedenen Arten von Visa:

 

  1. Visa on arrival: Es reicht in einigen Ländern aus, wenn man das Visum erst mit der Ankunft beantragt. Dazu füllt man am Flughafen zunächst ein Formular aus und erhält einen Stempel im Reisepass. Dazu wird das späteste Ausreisedatum angegeben.
  2. ESTA: Dies ist die Abkürzung für eine elektronische Einreiseerlaubnis, die man jedoch nur in einer kleinen Anzahl von Ländern benötigt. Der Vorgang ist sehr einfach und kann auch online durchgeführt werden. In wenigen Minuten ist ESTA dort beantragt. Bedenke, dass du es nur dann benötigst, wenn du deine Einreise in einen der 50 amerikanischen Bundesstaaten planst. Soll deine Reise nach Kanada führen, benötigst du wiederum ein anderes elektronisches Visum, nämlich das ETA. Bei einer Einreise nach Neuseeland musst du ein ähnliches Formular ausfüllen. Dein Visum kannst du auch elektronisch für Australien, Indien oder Kambodscha beantragen.
  3. klassisches Visum: Im Falle mancher Länder benötigst du ein Visum schon vor deiner Abreise, kannst es aber nicht online beantragen. Du musst dann zur nächsten Botschaft in Deutschland oder einem weltweiten Konsulat gehen. Berücksichtige nur, dass die Bearbeitung oft sehr zeitaufwendig ist. Häufig fehlen zunächst noch Dokumente, die später nachzureichen sind, damit das Visum genehmigt wird.

 

Wichtige Versicherungen auf Weltreise

Auf deiner Reise benötigst du Versicherungen, die dich vor bestimmten Gefahren und Risiken schützen. Falls doch mal etwas passiert, bist du dann gut abgesichert. Jeder Weltenbummler sollte neben einer Unfallversicherung auch eine Haftpflicht- und eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Trotz dessen, dass vor allem die Auslandskrankenversicherung sehr teuer sein kann, stellt sie gleichzeitig die wichtigste Versicherung für Weltreisen dar. Weitere Versicherungen, die wir dir empfehlen, sind:

 

  • Reiserücktrittversicherung: Vor allem dann, wenn du deinen Aufenthalt im Ausland noch nicht so genau planen kannst, ist diese Versicherung nicht unbedingt lohnenswert. Nimm diese Versicherung für die Weltreise nur dann in Anspruch, wenn du sie zusammen mit einer Auslandskrankenversicherung beim selben Anbieter abschließen kannst. Mit einer Reiserücktritts-Versicherung kannst du deine Reise wegen Krankheit abbrechen oder auch pausieren. Zudem sind Umbuchungen vor Beginn der Reise und Stornierungen vor Antritt der Reise möglich.
  • Gepäckversicherung: Auf Weltreise wirst du häufiger von einem Ort zum nächsten fliegen. Somit erhöht sich automatisch die Gefahr, dass dein Gepäck an einem Flughafen verloren geht. Dafür existiert die Gepäckversicherung. Während man diese auf kleinen Urlauben auch vernachlässigen kann, ist sie im Rahmen einer Weltreise durchaus sinnvoll, weil man in der Regel sehr viel Gepäck dabeihat. Geht dieses verloren, kann eine Ersatzbeschaffung sehr teuer ausfallen. Kosten von mehreren Tausend Euro sind dann keine Seltenheit.

 

Die Auslandskrankenversicherung

Gerade weil die Auslandskrankenversicherung so wichtig ist, solltest du dir bewusst machen, worauf es dabei unbedingt ankommt und mit welchen Kosten du rechnen musst.

 

  • medizinische Leistungen: Achte darauf, dass die Versicherung in erster Linie auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Vergleiche dann die verschiedenen Tarife, um einen besseren Überblick darüber zu erhalten, worin sich diese unterscheiden und von welchen Leistungen sie abhängig sind. Die wichtigsten medizinischen Leistungen sind der Schutz in Deutschland (bei kurzfristiger Unterbrechung der Weltreise), Zahnbehandlungen und die gewöhnliche Übernahme von Arztkosten im Ernstfall.
  • Dauer der Versicherung: Vergleichen solltest du außerdem die Dauer der Krankenversicherungen von verschiedenen Anbietern. „Richtige“ Auslandskrankenversicherungen beginnen meist ab einer Reisedauer von 3 bis 6 Monaten. Neben der Mindestdauer gibt es häufig auch eine maximale Reisedauer. So findest du beispielsweise Tarife mit 1, 2 oder 5 Jahren Dauer. Je länger du verreist, desto teurer kann deine Auslandskrankenversicherung ausfallen. Häufig liegt das darin begründet, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Arztbesuch zunimmt, je länger man sich auf Weltreise befindet.

So viel kann 1 Jahr Weltreise kosten

Anhand der oben genannten Faustregel wird deutlich: 1 Jahr Weltreise kann ziemlich teuer werden und etwa ein Reisebudget von 12.000 Euro verbrauchen. Nochmal teurer wird es, wenn du dich vorzugsweise in Ländern mit sehr hohen Lebenshaltungskosten bewegst. In Niedriglohnländern fallen die Weltreise Kosten wiederum geringer aus.

 

Rechenbeispiel für 1 Jahr Weltreise

Zur besseren Veranschaulichung zeigen wir dir anhand eines Rechenbeispiels, wie sich die Weltreise Kosten zusammensetzen können:

 

  • Reiseroute: von Deutschland über Südostasien in die USA und wieder zurück nach Deutschland
  • Reisestil: Übernachtungen finden hauptsächlich im Zelt oder günstigen Herbergen statt; du kochst vorwiegend selbst.
  • Fortbewegung: vorrangig zu Fuß oder per Anhalter
  • besuchte Länder/ Regionen: Thailand, Kambodscha, Laos, Indonesien, Malaysia, Vietnam, China und Japan
  • durchschnittliche Aufenthaltsdauer: etwa 30 Tage
  • restliche Zeit des Aufenthalts: in den USA und anschließend zurück nach Deutschland

 

Kostenaufstellung

Das Rechenbeispiel ist für eine sehr sparsame Weltreise ausgelegt. So liegen die monatlichen Weltreise Kosten sogar noch unter den 1.000 Euro pro Monat der benannten Faustregel. Hier zeigen wir, wie die einzelnen Kosten für eine Weltreise anhand unseres Beispiels aufgestellt sind. Beachte bitte, dass es sich dabei nur um ca.-Angaben handelt. Die Kosten können pro Jahr und Monat variieren.

 

  • Flug Düsseldorf/Malaysia: etwa 500 Euro
  • Flug Japan/USA: etwa 550 Euro
  • Flug New York/Düsseldorf: etwa 500 Euro
  • sonstige Flüge: etwa 850 Euro
  • Transportkosten: etwa 140 Euro
  • Kosten für Unterkünfte: etwa 1.200 Euro
  • Verpflegungskosten: etwa 2.040 Euro
  • Krankenversicherung: etwa 365 Euro
  • sonstige Kosten: etwa 1.200 Euro

 

Die Gesamtkosten betragen in diesem Fall also 7.345 Euro. Hohe Kosten für die Versorgung mit Bargeld kannst du übrigens vermeiden, indem du eine Kreditkarte abschließt, mit der dir kostenfreie Bargeldabhebungen auf der ganzen Welt möglich sind.

 

Laufende Kosten zu Hause

Vergiss nicht, dass du auch zu Hause weiterhin laufende Kosten zu stemmen hast, vor allem dann, wenn bestimmte Versicherungen derweil weiterlaufen. Eventuell musst du auch weiterhin Miete für eine Wohnung oder ein Haus bezahlen. Du hast aber auch die Möglichkeit, deine Wohnung unterzuvermieten oder sie zu kündigen. Weitere kleine Kostenpunkte, wie Mitgliedschaften in Sportvereinen, GEZ-Gebühren und andere Ausgaben, solltest du ebenfalls im Blick behalten, um nicht in eine Schuldenfalle zu geraten.

 

Passe deine Ausgaben auf Reisen immer deinem zur Verfügung stehenden Budget an. Es kann sehr ernüchternd sein, wenn du nach deiner Reise um die Welt plötzlich mit leeren Händen dastehst und gleich wieder damit beginnen musst, etwas zu sparen.

 

Finanzierung deiner Weltreise

Nachdem du nun erfahren hast, wie sich die Weltreise Kosten zusammensetzen können, fragst du dich wahrscheinlich, wie du deine Reise am besten finanzieren kannst. Dafür bieten sich dir für gewöhnlich verschiedene Möglichkeiten. Beispielsweise könntest du jeden Monat etwas von deinem Gehalt auf einem separaten Konto ablegen, um bis zur Weltreise Kosten zu sparen.

 

Mangelt es dir am Ende dennoch an ausreichend Geld, kannst du natürlich auch Geld ausleihen oder einen Kredit über eine bestimmte Summe aufnehmen. Eine weitere, zunehmend beliebtere Variante, ist das sogenannte Crowdfunding. Dabei kannst du über verschiedene Plattformen im Internet Geld sammeln, musst jedoch im Gegenzug dazu deinen Sponsoren etwas anbieten. Das können dann zum Beispiel Bild- und Videomaterial von deiner Weltreise oder Reiseberichte für Magazine und Blogs sein.

 

Unternimmst du deine Weltreise bereits in jungen Jahren, kannst du es mit Work & Travel probieren. Dabei nimmst du auf deiner Reise immer wieder kleine Jobs an und wirst dafür bezahlt. Doch Vorsicht: Nicht alle Tätigkeiten sind in jedem Land erlaubt! Informiere dich deswegen frühzeitig darüber, bevor du einen Job annimmst.

 

So kannst du Weltreise Kosten sparen – Tipps

Zuletzt möchten wir dir noch ein paar Spartipps geben, mit denen du deine Finanzen deutlich besser unter Kontrolle haben wirst.

 

Aufstellen eines Haushaltsplans

Schon einige Jahre bevor du deine Weltreise antrittst, empfiehlt es sich, einen Haushaltsplan aufzustellen. Darin hältst du alle Einnahmen und Ausgaben fest und ermittelst außerdem Ausgaben, die du weglassen kannst. So ergeben sich wichtige Sparpotenziale. Diese findest du beispielsweise bei den Ausgaben für Lebensmittel, Freizeitgestaltung und Kleidung.

 

Auf dem Tagesgeldkonto sparen

Zahlst du dein Erspartes direkt auf ein Tagesgeldkonto ein, trennst du es konsequenter von deinem Girokonto. Somit besteht auch kein Risiko für dein Erspartes.

 

Selbst versorgen

Eine Weltreise muss nicht zwangsläufig auf einer Kreuzfahrt mit Bordrestaurant und Extra-Service-Angeboten stattfinden. Stattdessen kannst du auch einfach mit einem Zelt umherziehen und dich dann selbst versorgen. Diese Art des Reisens erfordert jedoch viel Disziplin, weshalb du dir zuvor gut durch den Kopf gehen lassen solltest, ob das für dich infrage kommt.

 

Das Fazit: Weltreise Kosten schon im Vorfeld sparen

Du planst schon lange eine Weltreise oder bist gerade erst auf die Idee gekommen? Viele Menschen machen Weltreisen, um den Alltag hinter sich zu lassen, neue Erfahrungen zu sammeln und persönlich zu wachsen, weshalb es eine gute Idee ist, diese Reise einmal im Leben zu machen. Dennoch solltest du nicht außer Acht lassen, dass dich deine Weltreise bei einer unzureichenden Planung teuer zu stehen kommen kann.

 

Versuche deswegen bereits im Vorfeld, deine Routen und Reiseziele so gut wie möglich festzulegen. Vergleiche weiterhin Preise für Unterkünfte und Transportmittel. Die Kosten einer Weltreise hängen unter anderem auch davon ab, in welchen Reiseländern du dich aufhältst. Bist du grundsätzlich eher Low Budget unterwegs und verzichtest auf überflüssigen Service, kannst du viel Geld sparen.

 

Ebenfalls ein wichtiger Teil der Reiseplanung ist das Abschließen von passenden Versicherungen, wie der Reiserücktrittversicherung oder der Auslandskrankenversicherung. Vergleiche dazu am besten die Angebote verschiedener Versicherungen. Um deine Reise finanzieren zu können, stehen dir mehrere Möglichkeiten offen, darunter das Sparen oder Leihen von Geld, Crowdfunding oder ein günstiger Ratenkredit.

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Tempel Bali

Traumhafte Wasserfälle, der Monkey Forest in Ubud und malerische Strände: Bali besticht durch eine atemberaubende Naturkulisse, spaßige Freizeitmöglichkeiten und zahlreiche Optionen, um endlich einmal vollends zu entspannen.    Planst du einen Besuch in Bali und möchtest die Kultur kennenlernen, solltest

Read More »

Panama tauchen

Deinem Urlaub in Panama steht nichts mehr im Wege? Vor Ort solltest du unbedingt deine Chance nutzen und in Panama tauchen! Andernfalls entgeht dir nämlich eine atemberaubende Unterwasserwelt mit zahlreichen Tierarten, kunterbunten Korallenriffen und magischen Momenten für die Ewigkeit.  

Read More »

Mögliche Aktivitäten in Kairo

Kairo wird auch als Stadt der kulturellen Gegensätze bezeichnet, was vor allem daher rührt, dass sich im Zentrum Einflüsse aus Europa in der Architektur widerspiegeln, während die historische Altstadt islamische Einflüsse aufweist. Auf den ersten Blick kann Kairo durchaus etwas

Read More »

Checkliste zum Wandern im Ausland für den Sommer 2024

Die meisten Wanderer freuen sich schon heute auf den nächsten Sommer, schließlich ist es in vielen Ländern die beste Jahreszeit zum Wandern. Angenehme Temperaturen und sonniges Wetter sind dabei die größten Vorteile. Doch insbesondere bei einem Ausflug ins Ausland gibt

Read More »