Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Roadtrip in Jordanien

Wenn du auf der Suche nach einem spannenden Land für deine Rundreise bist, dann empfehlen wir dir definitiv Jordanien. Jordanien bietet dir die verschiedensten Reisemöglichkeiten und es gibt wahnsinnig viele Sehenswürdigkeiten zum Bestaunen. Außerdem wirst du viele neue Leute und auch dich selbst ein bisschen besser kennenlernen.

Wir stellen dir hier zwei Möglichkeiten für eine Rundreise in Jordanien vor:

Roadtrip Jordanien

Rundreise mit einem Bus

Erkundige dich bei Reiseagenturen oder bei verschiedenen Hostels nach einer Rundreise in einem Bus. Diese werden organisiert und du wirst schnell andere Reisende kennenlernen. Die meisten Touren starten sehr früh, gegen sechs oder sieben Uhr morgens.

In Jordanien gibt es öffentliche Busse, JETT-Busse und auch private Minivans, die dich zu den verschiedensten Orten bringen. Hier musst du wissen, dass die öffentlichen Busse nicht wie in Deutschland zu einer festen Uhrzeit fahren.

Sie fahren dann, wenn sich genügend Passagiere zusammengefunden haben. An Freitagen und an Feiertagen fahren Busse sogar noch seltener. Um eine Bushaltestelle zu finden, frag dich am besten bei den Einheimischen durch, da die Abfahrten und Anreisen an unterschiedlichen Stellen stattfinden. Hier ist es von Vorteil, wenn du direkt weißt, wohin du laufen musst oder ob du dir ein Taxi zur nächsten Haltestelle rufen solltest.

Die JETT-Busse solltest du im Voraus buchen, um einen Platz zu bekommen. Diese Busse halten sich an einen festen Abfahrtsplan. Meist sind sie etwas teurer als die öffentlichen Verkehrsmittel, bieten dir jedoch etwas mehr Komfort. In den Bussen herrscht Rauchverbot und manchmal gibt es sogar WLAN.

In den größeren Städten Jordaniens gelangst du mit den City-Taxen bequem
von A nach B. Achte hier nur darauf, dass das Taxameter angestellt ist und du einen angemessenen Preis zahlst. Kläre im Voraus mit dem Taxifahrer ab, was du ungefähr zahlen wirst, damit es am Ende nicht zu Verwirrungen kommt.

In den größeren Städten Jordaniens kannst du bequem mit den City Taxen von A nach B gelangen. Achte hier nur darauf, dass das Taxameter angestellt ist und du einen angemessenen Preis zahlst. Kläre im Voraus mit dem Taxifahrer ab, was du ungefähr zahlen wirst, damit es am Ende nicht zu Verwirrungen kommt.

Rundreise mit einem Mietwagen

Bist du mit mehreren Reisenden unterwegs, empfehlen wir dir, einen Mietwagen zu buchen. So wird der Roadtrip bestimmt lustig und unvergesslich!

Über Vergleichsseiten wie beispielsweise Check24 kannst du dich gut über die verschiedenen Preise und Angebote informieren. So haben auch wir unseren Mietwagen zu einem günstigen Preis gefunden.

In dem Preis waren Versicherungen inklusive und die Kilometeranzahl war nicht begrenzt – eine Selbstbeteiligung gab es nicht. Es galt die Tankregel „voll/voll“, wir erhielten den Wagen also vollgetankt und mussten ihn auch vollgetankt zurückgeben. Das Angebot haben wir über die Autovermietung Dollar in Aqaba gebucht.

Um einen Mietwagen zu buchen, musst du mindesten 21 Jahre alt sein und deinen Führerschein schon mindestens ein Jahr besitzen. Bist du zwischen 21 und 25 Jahre alt, musst du mit einer Zusatzgebühr rechnen.

Wenn du einen Mietwagen abholst, solltest du auf folgende Dinge achten:

Empfehlung

  • Mache Fotos & Videos von Mängeln, um diese zu dokumentieren.
  • Checke das Auto komplett und gründlich durch: Achte auf Mängel, Kratzer usw.

Überprüfung

  • Prüfe das Reserverad und Werkzeug.
  • Checke den Kilometerstand und lass ihn aufschreiben.
  • Checke das Tanklevel: Der Tank sollte voll sein. Wenn nicht, lass den Stand aufschreiben.

Weitere Tipps für dich, damit du den Road Trip sorgenfrei genießen kannst:

  • Bei einem Mietwagen werden alle Strafen in einem Dokument im Handschuhfach festgehalten, zusammen mit dem Fahrzeugschein. Also gib den Polizisten niemals Geld für irgendwas, denn du bezahlst erst am Ende deiner Reise bei der Mietwagenfirma. Sollte ein Polizist dennoch auf Barzahlung bestehen, rufe sofort 112 oder 911 an.
  • Da du mit dem Auto unterwegs bist und genug Stauraum hast, kaufe dir direkt mehrere Packs Wasser. Größere Mengen Wasser sind meist günstiger, als wenn du die Flaschen oder Packs einzeln kaufst.
  • Nimm dir genug Snacks für eine lange Autofahrt mit, denn meist findest du an den Tankstellen nichts Ordentliches.
jordanien_roadtrip
  • Vergiss nicht, vor der Fahrt auf Toilette zu gehen! Die Toiletten an den Tankstellen sind unzumutbar.
  • Tanken ist in Jordanien vergleichsweise günstig. Es gibt Arbeiter, die das Auto für dich tanken. Checke vorher lieber ab, ob Kartenzahlung möglich ist.
  • Versuche, Nachtfahrten zu vermeiden.

Was passiert bei einem Unfall mit dem Mietwagen?

Ruf die Polizei an und lass dich nicht auf Bargeldzahlung ein. Bei einer Schadenzahlung kommt es drauf an ob du mit oder ohne Selbstbeteiligung gebucht hast. Ohne Selbstverschulden an einem Unfall bezahlst du nichts, andernfalls maximal 350 Euro. Dieser Betrag wird auf deiner Kreditkarte zuvor schon geblockt als Kaution. Die Mietwagenfirma erledigt den Rest. Im Falle eines Krankenhausbesuches ist es besser, wenn du eine Reiseauslandskrankenversicherung abgeschlossen hast, denn diese kommt dann für jegliche Kosten auf.

Wie sieht es mit den Straßenverkehrsregeln aus?

  • Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit in Jordanien beträgt innerorts          50 km/h, auf Landstraßen 80 km/h und auf der Autobahn 110 km/h. Es gilt Rechtsverkehr.
  • Es gibt sehr viele Polizeikontrollen und wir kamen in den sieben Tagen unserer Rundreise in insgesamt elf davon. Du brauchst dir aber keine Sorgen machen, denn Touristen werden immer freundlich willkommen geheißen und mit „Welcome to Jordan“ oder „How are you?“, „Where are you from?“ begrüßt.
  • Es gibt viele Bodenschwellen, die sogenannten „Speed bumps“. Viele von diesen sind leider nicht ausgeschildert, deswegen raten wir dir, etwas langsamer zu fahren. Es ist nicht sehr gemütlich, mit 90 Sachen über eine Bodenschwelle zu brettern.
  • Straßenmarkierungen gibt es selten, deswegen: Fahr bitte vorausschauend! 

Eine klassische Rundreise in Jordanien

Im Folgenden haben wir dir noch einige Ziele einer klassischen
Rundreise in Jordanien aufgeschrieben. Vielleicht findest du ja Inspirationen oder Ideen, was du alles auf deinem Roadtrip erleben möchtest.

Aquaba

Es ist egal, ob du deine Reise in Amman im Norden oder Aqaba im Süden des Landes startest. Letzteres ist von Deutschland aus am günstigsten.

Aqaba oder auch Akaba ist eine jordanische Hafenstadt und die einzige Stadt des Landes mit Zugang zum Roten Meer. Vom internationalen Flughafen Aqaba (AQJ), offiziell King Hussein International Airport, liegt die Stadt nur ca. 9 km entfernt.

Aqaba ist die älteste noch existierende Stadt in Jordanien und bringt mehr als 6000 Jahre Geschichte mit sich, ist also ein Traumziel für geschichtsinteressierte Reisende.

Auch naturbegeisterten Backpackern bietet die Stadt einiges. So zählt das Rote Meer mit seinen unzähligen Korallenriffen und den wahnsinnig schönen Farben seiner Unterwasserwelt zu den schönsten Tauchrevieren der Welt. Wenn du hier auf Tauchgang gehst, kannst du mit etwas Glück sogar interessante Schiffswracks entdecken.

Petra

Nur ca. 130 km von Aqaba entfernt liegt die Felsenstadt Petra.

Petra gehört zu den wohl eindrucksvollsten Monumenten der Welt. Das Wort „Petra“ bedeutet Fels und daher stammt auch der Name der Stadt. Diese ist nämlich in roten Sandstein hineingeschlagen!

Wenn du mehr über diese Stadt erfahren willst, schau doch einfach bei unserem Blogpost über Petra vorbei. Hier findest du mehr zu den Sehenswürdigkeiten der Felsenstadt.

Petra, Jordanien

Amman

Eine weitere eindrucksvolle Stadt ist Amman, die Hauptstadt Jordaniens.

Hier haben wir das Sun Rise Hotel bewohnt, welches direkt im Zentrum der Stadt liegt. Wenn du lokales Essen für einen guten Preis probieren möchtest, können wir dir das Ghaith Restaurant nur wärmstens empfehlen.

Von Amman aus kannst du verschiedene Tagestrips machen. Ungefähr 40 km von der Stadt entfernt liegt die historische Stätte Jerash. Sie zählt zu den besterhaltenen römischen Provinzstädten, die in den letzten 70 Jahren nach und nach aus dem Wüstensand freigelegt und rekonstruiert wurden. Die Stadt war früher unter dem Namen Gerasa bekannt.

Hier kannst du den typischen römischen Baustil näher kennenlernen und bewundern. Außerdem bietet dir Amman selbst zahlreiche antike Ruinen. So findest du zum Beispiel mitten in der Innenstadt das steinerne römische Amphitheater aus dem 2. Jahrhundert.

Das Tote Meer

Amman ist nur knapp 60 km vom Toten Meer entfernt. Dieses ist das zweitsalzhaltigste Gewässer der Welt und hat daher auch seinen Namen: Innerhalb des Toten Meers gibt es nichts an Fischen oder anderen Tieren, da kein Lebewesen den hohen Salzgehalt überleben würde.

Aber wusstest du, dass es sich eigentlich nicht um ein Meer, sondern um einen großen See handelt? Und dieser zählt definitiv zu den To-Do’s, wenn du in der Nähe bist!

In Amman werden Touren zum Toten Meer angeboten, falls du keinen Mietwagen zur Verfügung hast. Falls doch empfehlen wir dir eine Fahrt entlang des Sees. Unterwegs findest du zahlreiche Badestrände wie beispielsweise den
Amman Beach.

Mount Nebo

Eine weitere sehenswerte Location ist der Mount Nebo. Er gilt als der Berg Moses, der von hier aus gemeinsam mit seinem Volk das gelobte Land erblickt haben soll.

Der Mount Nebo bietet dir eine einmalige, gigantische Aussicht vom Toten Meer bis hin nach Israel. Ausgangspunkt für eine Wanderung auf den Berg ist die Stadt Madaba, die auch als Stadt der Mosaiken zählt.

Wadi Rum

Das Wadi Rum ist ein Tal in der Nähe von Amman und wird auch Tal des Mondes genannt. Es zählt zu den wohl eindrucksvollsten Landschaften unserer Erde. Nicht ohne Grund wurden hier viele bekannte Hollywood-Filme gedreht, unter anderem ein Teil der Star-Wars-Reihe und Der Marsianer.

Mit einer Gesamtfläche von 720 km² ist das UNESCO-Weltnaturerbe das größte Wadi Jordaniens. Hier kannst du die weiten Wüstenflächen und die monolithischen Gesteinsformationen bewundern, welche über Jahrtausende von Wind und Wetter geformt worden sind.

Wadi Rum, Jordanien

Fazit

Geschichtsträchtige Städte, unwirkliche Felsformationen, antike Monumente, traumhafte Landstriche und Baden im Toten oder im Roten Meer – das alles bietet dir Jordanien.

Das arabische Land am Jordan überzeugt mit seinem Charme, seiner Gastfreundlichkeit und vor allem mit den unendlich vielen, günstigen
Reisezielen und -unternehmungen für Backpacker.

Wenn Jordanien nun auch dich überzeugt hat, dann nichts wie los mit deiner Planung!

Ähnliche Beiträge

>