Deutschlands schönste Weihnachtsmärkte: Winterzauber in Heidelberg

Deutschlands schönste Weihnachtsmärkte: Winterzauber in Heidelberg 

Bist du auch schon in Weihnachtsstimmung? Egal, ob du diese Frage mit Ja oder Nein beantwortest: Spätestens, wenn du den Weihnachtsmarkt in Heidelberg besuchst, ist es so weit.

Wir nehmen dich mit auf einen der romantischsten und zauberhaftesten Weihnachtsmärkte Deutschlands und zeigen dir, was dieser für dich bereithält. Das solltest du nicht verpassen!

Alles, was du wissen musst 

Herzlich willkommen in der Metropolregion Rhein-Neckar! Hier kannst du die fünftgrößte Stadt
Baden-Württembergs entdecken und den jährlich stattfindenden wunderschönen Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Heidelberg.

In der malerischen Altstadt entlang des Neckars sind insgesamt 140 Buden verteilt. Diese stehen vor der Kulisse des Heidelberger Schlosses und bieten die verschiedensten Köstlichkeiten und Geschenkartikel an. Auf dem Bismarckplatz, im Anatomiegarten, am Universitätsplatz, auf dem Marktplatz, dem Kornmarkt und dem Karlsplatz findet das vorweihnachtliche Vergnügen statt. Rund 850 000 Menschen besuchen die Heidelberger Innenstadt zu dieser Jahreszeit – und das solltest du auch tun!

Anreise und Unterkunft

Die Altstadt Heidelbergs ist gleichzeitig das Zentrum der Stadt, daher ist die Verkehrsanbindung hier sehr gut. Du erreichst den Weihnachtsmarkt also problemlos mit der Straßenbahn oder dem Bus. Wenn du mit dem Auto anreist, kannst du in zahlreichen Parkhäusern einen Parkplatz finden.

Hast du eine längere Anfahrt vor dir, so kannst du bequem mit dem Zug nach Heidelberg kommen. Vom zentral gelegenen Hauptbahnhof gelangst du ebenfalls mit öffentlichen Verkehrsmitteln ideal in die Altstadt, in der dich der Winterzauber erwartet.

Bei einer längeren Anreise bietet es sich natürlich an, deinen Aufenthalt etwas zu verlängern und noch den ein oder anderen Tag in Heidelberg und Umgebung zu verbringen. Dafür eignen sich die verschiedensten Unterkünfte rund um die Altstadt. Hier findest du Hotels, Hostels und günstige Ferienwohnungen oder -zimmer. Auch andere Stadtteile Heidelbergs bieten zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten an.

Was ist das Besondere am Heidelberg Weihnachtsmarkt? 

Allein die Atmosphäre der Stadt in der Vorweihnachtszeit ist schon eine Besonderheit. Kaum bist du in der Altstadt angekommen, tauchst du in eine romantische Weihnachtswelt voller wunderschöner Anblicke ein. Probiere doch einmal die Heidelberger Pflastersteine – das sind Dominosteine auf Heidelberger Art.

Neben den zahlreichen Ständen, welche kulinarische Köstlichkeiten, Geschenkartikel und weihnachtliche Spezialitäten anbieten, hält der Heidelberger Weihnachtsmarkt noch weitere Besonderheiten bereit.

Eine davon ist das Heidelberger Winterwäldchen. Es befindet sich am Kornmarkt. Mit seinen weißen Zelten und den rund einhundert Tannen, die alle herrlich funkeln und leuchten, der hübschen Weihnachtskrippe und einer Eisenbahn für Kinder, verzaubert das Wäldchen jedes Jahr seine Besucher. Es ist fantastisch!

Zudem findest du auf dem Karlsplatz direkt unterhalb des Schlosses eine Eisbahn. Hier kannst du dich beim Schlittschuhfahren vergnügen oder dich im gemütlichen Gastraum aufwärmen. Wir empfehlen dir, diese beiden Attraktionen auf dem Heidelberger Weihnachtsmarkt unbedingt zu besuchen!

Heidelberg Snacks

Sehenswertes abseits des Marktes

Wie bereits angeklungen ist: Heidelberg ist eine wunderschöne Stadt! Daher lohnt es sich auch, die Sehenswürdigkeiten abseits des Marktes zu erkunden. Zum einen gibt es hier das Heidelberger Schloss. Es war früher der Sitz des Kurfürsten, wurde aber im pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört. Deswegen kannst du dir heute nur noch die Ruinen des Schlosses ansehen – doch die sind nicht weniger sehenswert! Das ehemalige Gebäude aus rotem Sandstein gilt als Wahrzeichen Heidelbergs. Geh dort unbedingt mal hin!

Außerdem solltest du einen Spaziergang auf dem Philosophenweg nicht auslassen. Er ist ein zwei bis drei Kilometer langer Weg, der oberhalb der Altstadt auf der anderen Seite des Neckars entlangführt. Von dort hast du einen einmaligen Blick auf Heidelbergs Wahrzeichen und kannst viele verschiedene Pflanzenarten bewundern.

Auf die andere Seite des Neckars kommst du über die Alte Brücke, die eigentlich
Karl-Theodor-Brücke heißt. Sie befindet sich ebenfalls in Heidelbergs Altstadt und verbindet zwei Stadtteile miteinander. Eine weitere interessante Sehenswürdigkeit ist das mittelalterliche Brückentor. In Heidelberg gibt es außerdem einen Laden von Käthe Wohlfahrt. Dieser ist das ganze Jahr über geöffnet und lässt sich prima mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt verknüpfen.

Heidelberg Aussicht

Fazit

Falls du vor dem Lesen unseres Artikels noch nicht in Weihnachtsstimmung warst, ist sie jetzt sicherlich da – spätestens aber dann, wenn du selbst auf dem Heidelberger Weihnachtsmarkt warst. Wie du gemerkt hast, ist er absolut empfehlenswert. Die romantische Atmosphäre dort ist kaum zu beschreiben – du musst sie einfach selbst erlebt haben!

Umgib dich mit dem einmaligen Zauber der Altstadt und entdecke die vielseitigen Verkaufsstände. Das Winterwäldchen und die Eisbahn solltest du dir nicht entgehen lassen. Wenn du ein bisschen mehr Zeit mitgebracht hast, legen wir dir die Erkundung der Stadt und ihrer Sehenswürdigkeiten ans Herz.

Da alle Orte mit verschiedenen Verkehrsmitteln gut zu erreichen sind, steht deinem kleinen Abenteuer nichts mehr im Wege! Also, worauf wartest du noch? Wir wünschen dir eine unvergessliche Vorweihnachtszeit in Heidelberg!

Alle aktuellen Informationen zu Öffnungszeiten und Zutrittsregelungen findest du hier. Informiere dich schnell und los geht’s!

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Kajakangeln – Mit dem Kajak auf Entdeckungstour

Angeln ist kein modernes Hobby, sondern eine alte Tradition, die vor Millionen von Jahren bereits das Überleben der menschlichen Rasse gesichert hat. Heutzutage sind die Menschen nicht mehr darauf angewiesen, zur Angelrute zu greifen, um sich das Abendbrot zu sichern.

Read More »

Norwegen mit dem Wohnmobil erkunden

Norwegen ist prädestiniert für einen Urlaub sowohl im Camper als auch für Backpacker. Das Land dehnt sich vom Süden bis zum Nordkap über 1.800 Kilometer aus und erstreckt sich über 14 Breitengrade. Die breiteste West-Ost-Ausdehnung erwartet Besucher zwischen dem Sognefjord

Read More »