Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Istrien – Dein Trip zur Halbinsel in der Adria

Istrien lockt seit mehreren Jahren immer mehr Reisende aus der ganzen Welt an. Die Halbinsel verzaubert mit eindrucksvollen Städten, tiefblauem Meer, romantischen Buchten und vielen Angeboten für Groß und Klein. Trotzdem geht es neben Italien und Spanien oft ein wenig unter. Wir finden zu Unrecht und möchten dir deshalb von der Schönheit Istriens erzählen.

Faktencheck über Istrien

Lage und Geschichte 

Istrien liegt in der Adria und ist die größte Halbinsel in der Umgebung. Konkret befindet sie sich zwischen der Kvarner-Bucht und dem Golf von Triest. Vielleicht hast du schon einmal gehört, dass Istrien zu Kroatien gehört. Das stimmt auch, allerdings nur zum größten Teil.

Im Norden gehört ein Teil zu Slowenien und die Ortschaft Muggia ist unter italienischer Verwaltung. Dass nur ein so kleiner Teil Istriens zu Italien gehört war lange anders. Über viele Jahrhunderte war Istrien fast komplett Teil der Republik Venedig. Diese Verbindung ist besonders in der Architektur der Küstenstädte zu sehen.

Während Napoleons Herrschaft übernahm die Monarchie Österreichs die Regentschaft über die Halbinsel, zu Beginn des Ersten Weltkriegs dann wieder Italien. Im zweiten Weltkrieg wurde Istrien dann jugoslawisch, nach Kriegsende besetzten die Neuseeländer und Briten dann den Norden rund um Triest, während der Süden weiterhin zu Jugoslawien gehörte. 

1954 wurde der Norden dann zwischen Italien und Jugoslawien aufgeteilt, jedoch wanderte die Mehrzahl der italienischen Bevölkerung aus und Slowenien und Kroatien teilten das Gebiet schließlich unter einander auf. So ist es bis heute geblieben und die kulturelle Vielfalt ist überall auf der Halbinsel spürbar.

Anreise und Unterkünfte in Istrien

Die Auswahl an Unterkünften in Istrien ist riesig. Besonders stechen die vielen Ferienhäuser heraus, die häufig direkt am Meer gelegen sind. Hier findet man luxuriöse und sehr gut bewertete Angebote für relativ günstige Preise. Oft muss man auch nicht mit einer riesigen Gruppe reisen, es gibt viele Unterkünfte, die sich bereits ab 4 Personen lohnen, inklusive schöner Lage und eigenem Pool.

Wie bereits erwähnt wird Istrien immer mehr zum Spot für Reisende, daher gibt es auch viele weitere Optionen neben Ferienhäusern. Top Hotels lohnen sich besonders etwas außerhalb der großen Städte. Istrien hat viele malerische Buchten mit Kiesstränden an denen direkt Hotels liegen. So ist man schnell am Wasser und doch etwas geschützt vom Trubel der großen Städte.

Hier können wir dir empfehlen mal in Medulin zu schauen. Das kleine Dorf liegt in der Nähe der Stadt Pula, die wir dir nachher noch genauer vorstellen und verfügt über wunderschöne Strände. Hier gibt es einige schöne Hotels, aber auch Campingplätze. Wenn du also gerne in der Natur übernachtest, wirst du hier sicher auch fündig. Wenn du in der Nähe bist, dann besuch die Pizzeria Nina, hier kannst du gemütlich draußen sitzen und leckeres Essen genießen.

Wählst du eine Unterkunft in einem Vorort, dann solltest du überlegen, ob du dir ein Mietauto am Flughafen in Pula nimmst. Das lohnt sich definitiv, wenn du dir die umliegenden Dörfer und Städte anschauen möchtest und nicht planst, nur am Strand zu entspannen. Welche Orte sich besonders lohnen zu erkunden, zeigen wir dir gleich natürlich noch genauer.

Falls du kein Interesse an einem Mietauto hast, aber trotzdem ein paar Ausflüge unternehmen möchtest, kannst du für relativ kleines Geld ein Taxi bestellen. Die Fahrer sind super freundlich und haben vielleicht auch noch den ein oder anderen Geheimtipp für dich.

Natürlich kannst du deine Reise auch direkt mit dem Auto antreten, wenn du auf das Fliegen verzichten möchtest oder vielleicht einen Hund mitnehmen magst. Dein Weg führt dich dann durchs schöne Österreich und Slowenien, insgesamt bist du hier aus Mitteldeutschland kommend mindestens 12 Stunden unterwegs, bis du Istrien erreichst.

Kultur

Die Kultur von Istrien ist durch die vielen verschiedenen Einflüsse der wechselnden Regierungsländer geprägt. Unbedingt einmal probieren musst du den würzigen rohen Schinken Pršut, der italienischen Einfluss hat und nach ganz strengen Regeln verarbeitet wird. Er gilt als besonders zart und lecker.

Traditionell kroatisch und slowenisch sind Fuži, eine spezielle Nudelsorte, die mit einer Sauce aus Tomatenmark, Weißwein, Zwiebeln und Brühe serviert wird. Dazu werden dir Trüffel oder Spargel gereicht, ebenfalls Spezialitäten aus Istrien, die du dir nicht entgehen lassen darfst.

Die Halbinsel liegt an der Adria, natürlich findest du in der Küche auch viel Fisch. Besonders gut schmecken die hellen Kvarner Garnelen oder Austern aus dem Limski-Kanal. Für den süßen Zahn dürfen es in Istrien gerne ein paar Palacinke sein, also Pfannkuchen, die seit vielen Hundert Jahren zum beliebtesten Dessert zählen.

Gerollter istrischer Rohschinken, Pršut

Die schönsten Orte in Istrien

Rovinj – Romantik pur in Istrien

Rovinj ist das Postkartenmotiv vieler Reisender. Die Stadt ist bekannt für viele enge Gassen, niedliche, bunte Häuser und eine beeindruckende Architektur. Als Zipfel des umliegenden Landes ist die Stadt umrandet vom Meer.

In der Altstadt türmt die Kirche der heiligen Euphemia, die du bei der Anfahrt schon von Weitem sehen kannst, da ihr Turm mit seinen 60 Metern Höhe alle restlichen Gebäude überragt. Die Kirche stammt aus der Epoche des Barocks und kann auch von innen besichtigt werden. Diese Chance solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen.

Weitere Highlights der Altstadt sind das Heimatmuseum und das Franziskanerkloster sowie die beiden schönsten Straßen der Stadt: Trevisol und Garzotto. Die Bewohner von Rovinj geben sich Mühe, ihre Häuser mit Blumen zu schmücken und schaffen so eine verzaubernde Aura, wenn du durch die Gassen spazierst.

Besonderes Highlight für uns ist La Puntulina, ein mediterranes Restaurant, dessen Außenbereich auf den Klippen über dem Meer liegt. In romantischer Atmosphäre kannst du die Delikatessen genießen und deinen Blick über das wunderschöne Meer schweifen lassen. Der Genuss dieses Ambientes ist definitiv unser Favorit in ganz Istrien.

Stadtpanorama von Rovinj

Pula – Das antike Istrien

Wir haben bereits erwähnt, dass die Architektur Istriens stark durch die Zeit unter Venezianischer Flagge geprägt wurde. Auf deiner Reise wirst du viele beeindruckende Kathedralen, Fresken und Mosaike sehen. Besonders der Norden der Halbinsel hat ein hohes architektonisches Erbe. Highlight ist hier definitiv die Stadt Pula, das wirtschaftliche Zentrum und zeitgleich die größte Stadt Istriens.

Besonders sticht hier definitiv das Römische Amphitheater heraus, das absolut beeindruckt. Das Schöne ist, dass es immer noch genutzt wird und Austragungsort für viele Veranstaltungen ist. Schau also definitiv, dass du ein Ticket für ein Konzert oder ein anderes Festival ergattern kannst.

Neben diesem Hingucker findest du außerdem das älteste Gebäude Istriens in Pula. Das Tor von Hercules ist ein über vier Meter hohes Steintor, das reich verziert ist. Bei einem Spaziergang durch die Stadt gelangst du sicherlich auch auf das Augustus Forum. Hier steht der Augustus Tempel, den du nicht übersehen wirst.

Er wurde im 1. Jahrhundert n. Chr. errichtet und der Göttin von Roma und dem Kaiser Augustus gewidmet. Neben der imposanten Architektur und den vielen Sehenswürdigkeiten liegt in Pula die Gortan Bay, ein paradiesischer Strandabschnitt, der zum Baden und entspannen einlädt.

Amphitheater Pula

Poreč – Die malerische Hafenstadt

Ebenfalls wunderschön und malerisch ist Poreč. Die Hafenstadt kombiniert kulturelle Highlights mit gastronomischen Besonderheiten. Kulturell musst du auf jeden Fall die Altstadt besichtigen. Ähnlich wie Rovinj hat diese etwas magisches und die Straßenführung verrät den römischen Ursprung der Stadt.

Auch in Poreč spazierst du durch kleine Gässchen und trinkst einen Kaffee umgeben von bunten Häuschen oder direkt am Hafen. Wenn du Poreč besuchst, dann darfst du es nicht versäumen in einer traditionellen Konoba zu essen. Die kleinen Restaurants bieten traditionelle Gerichte in gemütlicher Atmosphäre an.

Ein spannendes Ausflugsziel ist außerdem die Grotte Baredine, für die alle 30 Minuten deutschsprachige Führungen angeboten werden. Ähnlich malerisch ist auch die Stadt Novigrad. Wenn dir Rovinj und Poreč gefallen, dann schau auf jeden Fall auch einmal dort vorbei.

Kotli – Wellnessparadies in Istrien

Sightseeing ist anstrengend, wie wäre es also mit einer kleinen Auszeit? Kotli ist das perfekte Ziel dafür. In paradiesischer Atmosphäre kannst du hier am besten im Frühling oder Herbst – in natürlichen Oasen entspannen.

Das winzige Dörfchen ist umgeben von ruhiger und unberührter Natur und somit der perfekte Ort um abzuschalten. Im Sommer, wenn die Oasen durch die Hitze ausgetrocknet sind, kannst du die Landschaft gut für eine Wanderung nutzen.

Hawaii Beach – Der Geheimtipp der Einheimischen

In der Nähe von Pula liegt der Hawaii Beach. Empfangen wirst du hier von türkisblauem Meer, weißem Kiesstrand und karibischem Ambiente. Der Strand gehört zu den absoluten Favoriten der Einheimischen und gilt als Geheimtipp unter Reisenden.

Hier hast du die Möglichkeit, entweder in der prallen Sonne zu schmoren oder aber ein schattiges Plätzchen unter den Bäumen aufzusuchen. Die Natur hier ist völlig ungestört, es gibt keine weitere Infrastruktur, die der Ruhe in den Weg kommen könnte.

Falls du doch einmal hungrig wirst, findest du aber in der Umgebung einige Hotels und Restaurants um dich zu stärken. Der Hawaii Beach ist nicht besonders groß, dafür aber umso idyllischer. Trotzdem solltest du früh herkommen, wenn du einen perfekten Liegeplatz ergattern möchtest.

Kleine Bucht mit blauem Meer in Istrien

Fazit

Eine Reise nach Istrien ist vor allem eins: Vielfältig. Du kannst wählen zwischen einem entspannten Aufenthalt in einem der vielen schönen Ferienhäuser direkt am tiefblauen Meer der Adria. Oder du besuchst die vielen antiken Städte, probierst dich durch die kulinarischen Highlights und verliebst dich in die verzaubernde Aura der Fischerdörfchen. Dabei hast du die Chance, die Kultur Istriens kennenzulernen.

Vielleicht möchtest du aber auch mehr Action, dann bietet dir die abwechslungsreiche Landschaft auf der Halbinsel Istrien ebenfalls viele Möglichkeiten. Du kannst die Oasen in Kotli und die Grotte in der Nähe von Poreč besichtigen.

Wenn du lieber campst, dann bietet dir Istrien eine Reihe schöner Campingplätze und auch wenn du die Umgebung mit einem Van bereist, findest du mit Sicherheit viele traumhafte Schlafplätze.

Am besten, du kombinierst alles zu einer atemberaubenden Reise voller neuer, kultureller Erfahrungen, Abenteuer, Entspannung und unvergesslicher Momente.

Ähnliche Beiträge

>