Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

März 9

Der Golden Rock in Myanmar

0  comments

Der Golden Rock in Myanmar - der heiligste Ort des Landes

Eine Reise in Myanmar ist bereits von Beginn an vor allem durch die Religion des Landes geprägt: der Buddhismus. An jedem Ort des Landes ist die Religion zu spüren und auch zu sehen, denn nicht selten wirst du ein paar buddhistischen Mönchen in ihren Gewändern begegnen. Für viele Backpacker ist genau das der Grund nach Myanmar zu reisen, um den Buddhismus richtig kennenzulernen. Wieder andere möchten erste Eindrücke über Religion sammeln und sich so langsam annähern.

Der bedeutendste Ort des Buddhismus in Myanmar ist der Golden Rock, der Goldene Felsen. Für viele Gläubige ist das einer der wichtigsten Wallfahrtsorte in Asien und jährlich ziehen unzählige Menschen an den heiligen Felsen. Auch für Touristen ist es selbstverständlich eine Attraktion und ein absolutes Muss auf einer Reise durch das Land.

Der Felsen liegt in der Nähe der kleinen Stadt Kyaikto, die gut mit dem Bus zu erreichen ist und auch einige tolle Unterkünfte für Backpacker bietet. Somit bist du gleich vor Ort und kannst den Besuch des Felsens perfekt mit deiner restlichen Reise verbinden


Die Legende des Felsen

Selbstverständlich steckt hinter dem Felsen eine Legende, die dafür sorgt, dass der Ort zu einem bekannten Buddhistischen Wallfahrtsort wurde.

Wenn du den Stein das erste Mal mit eigenen Augen siehst, wird dir vor allem eine Frage in den Kopf kommen: Wie kann dieser gigantische Fels hier halten? Tatsächlich scheint es fast unmöglich, dass er noch nicht den Abhang heruntergerollt ist, denn der Stein findet lediglich Halt an einem kleinen Felsvorsprung und bildet so einen klaren Widerspruch zu der Erdanziehungskraft. Kann das sein?

An dieser Stelle kommt dann die Legende ins Spiel, die besagt, dass der Fels von drei goldenen Haaren des Buddha balanciert und befestigt wurde. Die Haare bekam einst ein König überreicht, der dann den Felsen errichten ließ, um sie nicht zu verlieren und ihren Wert an Gläubige weiterzugeben. Dadurch wird er am Abgrund gesichert und es besteht keine Gefahr, dass er abstürzt. Diese Legende ist der Grund, wieso der Ort für Buddhisten eine so große Bedeutung hat. Denn schließlich ist es die Kraft von Buddha selbst, die ihn an den Berg bindet.

Die Buddhistischen Gläubigen nutzen den Stein auch für das gute Karma. Laut der Legende ist es buddhistischen Männern gestattet, den Felsen mit kleinen Goldplättchen zu bekleben. Das soll als Opfergabe an den Buddha gelten und somit zu gutem Karma verhelfen, denn die Kraft des Buddhas tritt durch den Stein direkt auf den Gläubigen über. Die Männer verbringen eine lange Zeit kniend vor dem Stein und beten zu Buddha, während sie die Goldplättchen anbringen.

Der Weg zum Goldenen Felsen

Du willst ebenfalls den Goldenen Felsen besuchen und dich mit eigenen Augen davon zu überzeugen?

Der Goldene Felsen liegt auf der Spitze eines Berges. Klar, dass man da sofort denkt, man könnte hochlaufen und sich so den Transport sparen. Der Aufstieg dauert allerdings knappe sechs Stunden und da überlegen es sich die meisten Backpacker doch anders und entscheiden sich für ein TukTuk, das am Fuße des Berges auf Fahrgäste wartet. Hier wirst du eine richtige Halle vorfinden, in denen Busse und große TukTuks in Schlangen stehen. Vor allem zur Hauptsaison ist hier einiges los und an den Wochenenden sind auch viele Einheimische auf dem Weg zum Felsen. Da kann es gut sein, dass man circa eine halbe Stunde warten muss, bis man einen Platz bekommt.

Aber keine Sorge, auch hier sind natürlich zahlreiche kleine Stände, die Essen und Trinken aller Art verkaufen und dir so die Wartezeit ein wenig erleichtern. Für die Fahrt musst du ungefähr 45 Minuten einplanen, bis du oben angekommen bist und den Felsen bereits sehen kannst. Sei allerdings vorbereitet, denn die Straßen, die auf den Gipfel führen, sind nicht in dem besten Zustand und vor allem durch scharfe Kurven und Schlaglöcher geprägt.

Aber es lohnt sich!


Willkommen am Golden Rock!

Der Eintritt kostet dich circa 10 000 Kyat, was ungefähr 6.30 Euro entspricht. Dafür darfst du dich auf dem Gelände, so lange aufhalten, wie du willst und die sagenhafte Aussicht genießen.

Nicht nur der Fels an sich ist ein Grund, den Berg zu besuchen. Du findest weitere buddhistische Tempelanlagen und kleine Pagoden, die du erkunden kannst. Wenn du etwas mehr Zeit mitgebracht hast, gibt es auch kleine Wanderungen, die dich an weitere religiöse Orte bringen. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel Maha Myaing Pagoda, eine kleine Stadt aus Pagoden und Tempeln, die sich durch eine etwa 20-minütige Wanderung von dem Goldenen Felsen aus erreichen lässt.

Auch eine Jungendhilfestätte befinden sich auf dem Berg und Touristen sind herzliche eingeladen, eine der kostenfreien Touren bei zustoßen. Hier leben ausschließlich buddhistische Mönche im Jugendalter und es ist eine tolle Erfahrung, hier einen Einblick hinter die Kulissen zu bekommen. Somit ist der Ausflug nicht nur ein Besuch einer wichtigen Pilgerstätte, sondern gleichzeitig auch ein komplettes Erlebnis in die Welt des Buddhismus.


5 Wichtige Know-Hows für den Besuch am Golden Rock

  • Vermeide Feiertage/Wochenenden: Der Goldene Felsen ist ein Ort für religiöse Pilger und das bedeutet, dass es auch oft einmal etwas überfüllt sein kann. Wenn du deinen Besuch so entspannt, wie möglich genießen willst, solltest du in erster Linie die Wochenenden meiden. An diesen Tagen reisen auch viele Einheimische auf den Berg und somit ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Vor allem unten in der Wartehallte für den Transport kann das lange dauern. Auch wichtige buddhistische Feiertage solltest du auf jeden Fall umgehen, denn dann ist der Berg auch oft für Touristen gesperrt. Die Hauptsaison des Goldenen Felsen geht von November bis März. 
  • Kleide dich angemessen: Der Goldene Felsen ist wie ein buddhistischer Tempel, in dem gewisse Vorschriften der Kleidung gelten. Vor allem für Frauen ist es extrem wichtig, dass die Knie und die Schultern bedeckt sind. Auch Männer sollten ein Tanktop vermeiden und wenn möglich eine weite lange Hose tragen. Wenn du gegen die Kleiderordnung verstößt, kannst du dir am Fuß des Berges auch einen Sarong kaufen, der deine Haut verdeckt, aber es ist trotzdem besser, wenn du bereits mit dem richtigen Outfit kommst. 
  • Respektiere die Religion: Der Ort ist primär für Gläubige geöffnet und für viele Buddhisten ist es ein besonderes Ereignis, wenn sie den Felsen besuchen und sehen können. Als Tourist ist es daher vor allem wichtig, dass die Religion und die Gläubigen respektiert werden und ihren Freiraum bekommen. Wenn du eine Person in einem Gebet siehst, dann versuche nicht vor ihr vorbeizulaufen.
  • Umgang mit den Mönchen: In Myanmar ist es keine Seltenheit, dass du eine Gruppe von Mönchen in ihren Kutten siehst. Das kann auf der Straße sein oder in buddhistischen Tempeln, wie auch dem Goldenen Felsen. Auch für die Mönche ist der Besuch von großer Bedeutung man sollte sie respektieren. Das bedeutet, dass man sie weder berühren darf, noch mit der Kamera bedrängen sollte. Als Tourist und Backpacker hast du die Ehre einen besonderen und wichtigen Ort, wie den Goldenen Felsen zu besuchen und bist somit Gast der Buddhisten. 
  • Barfuß unterwegs: Am Eingang des Tempels wirst du aufgefordert, deine Schuhe auszuziehen und den Rest des Weges barfuß zu gehen. Der Hintergrund dieser Regel ist, dass die Spitze des Berges wie ein einziger großer Tempel angesehen wird. Wenn du als Backpacker bereits einige buddhistische Tempel besucht hast, dann weißt du, dass man seine Schuhe immer ausziehen muss, bevor man den Tempel betritt. Das hat religiöse Hintergründe und soll für die Sauberkeit des Tempels sorgen.

Der Golden Rock - Ein Muss in Myanmar!

Der Goldene Felsen in Myanmar ist auf jeden Fall ein Highlight für Backpacker. Auch wenn du dir deinen Besuch mit Sicherheit mit vielen weiteren Touristen teilen musst, so lohnt es sich dennoch. Viele Backpacker schwärmen von der besonderen Atmosphäre auf dem Berg und einer gewissen Spiritualität. Und allein der Ausblick von der Spitze des Berges ist einmalig und du kannst die weite Landschaft von Myanmar überblicken. Wenn also auch du in den Buddhismus eintauchen willst und gerne mehr über die Religion von Myanmar erfahren willst, dann ist der Goldene Felsen ein Muss auf deiner Reise.

myanmar_yangon

Myanmar

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Myanmar Route ab.

Mehr zu Myanmar

>
× Whatsapp kontaktieren