Tokio: Die Hauptstadt Japans – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

Du willst eine Reise nach Asien machen, weißt aber noch nicht genau in welches Land? Wie wäre es denn mit Japan? Das ostasiatische Land gilt als eines der sichersten Länder überhaupt und besitzt eine tolle Vielfalt sowohl an historischen Denkmälern als auch moderner und fortgeschrittener Technologie. Auf deiner Reise solltest du natürlich einen Blick auf Japans Hauptstadt Tokio werfen. Diese Metropole ist ein beliebtes Reiseziel – und das aus gutem Grund. Atemberaubend schöne Parks, aufregende Einkaufsstraßen, tolles Essen und historische Sehenswürdigkeiten. All das und noch viel mehr kann dir Tokio bieten. Damit du einen Überblick über Tokios beste Sehenswürdigkeiten erhältst, haben wir dir in diesem Artikel unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten aufgelistet, die du auf keinen Fall verpassen darfst!

Das Wichtigste auf einem Blick

Zunächst aber ein paar generelle Fakten über die wichtigste Stadt Japans: Mit 9.640.742 Einwohnern ist Tokio die bevölkerungsreichste Stadt der Welt. Außerdem ist hier der Sitz der japanischen Regierung gelegen. Man kann also sagen, dass Tokio nicht nur gesellschaftlich, sondern auch politisch eine enorm wichtige Rolle für das Land spielt. Insgesamt unterteilt sich Tokio in 23 verschiedene Bezirke.

Geografisch liegt Tokio auf der Insel Honshū im Osten des Landes. Die Stadt ist geprägt von einem subtropischen Klima. Das bedeutet, dass das Reisen in den Sommermonaten etwas anstrengender sein kann. Hier ist das Klima nämlich heiß und gleichzeitig auch feucht. Von Ende Juni bis Mitte Juli ist hier die Regenzeit, auch Tsuyu genannt, mit täglichen Regenschauern. Zeitgleich kann es tagsüber auch schonmal weitaus heißer als 30 °C werden. Das solltest du bei deiner Reise auf jeden Fall nicht unterschätzen.

Trockener sind also die Frühlings- oder Herbstmonate. Wobei wir dich hier auch über die möglichen Taifune im September oder Oktober informieren müssen – jedoch dauern diese sehr selten mehr als einen Tag an. Aber auch die Wintermonate charakterisieren sich durch ihr trockenes und sonniges Klima. Tagsüber können es hier bis zu 10 °C werden. Informiere dich am besten im Voraus über mögliche Wetterlagen und -entwicklungen.

Worauf du dich aber auf jeden Fall verlassen kannst: Tokios großartiges Essen! Zwei typische Hauptgerichte, die dir bereits bekannt sein sollten sind einmal Ramen-Nudeln und Sushi. Lass dir jedoch gesagt sein, dass diese Spezialitäten lokal und traditionell zubereitet ganz anders und noch mal besser schmecken als Zuhause. Falls du dich an diesen Speisen jedoch mal sattgegessen hast, wie wäre es dann mit Melonenbrot? Frisch gebacken schmeckt dieses süße Gebäck einfach himmlisch! Eine weitere Backspezialität, die wir sehr empfehlen können, ist Monjayaki. Der Teig wird aus Mehl hergestellt und mit zerkleinertem Kohl und beliebigen scharfen oder auch milden Zutaten untermischt, um dann gegart und anschließend genossen zu werden. Einfach lecker!

Während du diese Köstlichkeiten das ganze Jahr über genießen und ausprobieren kannst, finden bestimmte Festlichkeiten nur einmal im Jahr statt. Die wichtigsten sind hierbei die Kirschblütenfeste. Von Ende März bis Anfang April, je nach Klima, blühen hier kilometerweit die wunderschönen rosafarbenen Kirschblüten. Eine tolle Attraktion.

Eine der größten Festlichkeiten sind das Sanno Matsuri Fest und das Kanda Matsuri im Juni. Wobei ersteres in geraden Jahren und letzteres in ungeraden Jahren stattfindet. Diese religiösen und traditionellen Events darfst du dir nicht entgehen lassen. Tausende Menschen strömen hierbei zusammen und feiern gemeinsam. Die Festlichkeiten dauern insgesamt elf Tage, in denen Paraden stattfinden, Gottheiten geehrt werden und in traditioneller Kleidung getanzt wird.

Im Juni und August finden viele sehenswerte Feuerwerksfeste statt. Besonders eindrucksvoll ist aber das Feuerwerk am Sumidagawa-Fluss in Ryogoku. Schon seit dem Jahr 1549 finden diese Feuerwerksfeste statt, wobei der Sumidagawa-Fluss einer der ersten Veranstaltungsorte war. Wenn sich also die Stadt in den Sommermonaten etwas abkühlt, kannst du dieses Schauspiel mit tausenden Einheimischen genießen.

Um in Japan am besten von A nach B zu kommen, empfehlen wir dir einen Bahnpass für die JR zu kaufen. Mit der Japan Rail kannst du ganz bequem und für wenig Geld die Stadt erkunden. Die Tickets kannst du dir sowohl vor Ort als auch online kaufen.

Top 10 der Sehenswürdigkeiten in Tokio

Kommen wir nun zu unseren Top 10 Sehenswürdigkeiten, die du auf keinen Fall verpassen darfst, wenn du in Tokio bist. Tokio gehört heute mit seiner ausgeprägten Industrie-, Bildungs- und Handelsbranche zu den modernsten Städten weltweit. Doch die Stadt charakterisiert sich auch aus seinen traditionellen Denkmälern. Diese beiden Eigenschaften werden wir in unserer Top 10 Liste berücksichtigen, um dir das Beste aus dem modernen und traditionellen Tokio vorzustellen.

Asakusa-Schrein

Diese religiöse Stätte befindet sich im Stadtteil Asakusa und wurde aufgrund einer Sage aus dem Jahr 628 erbaut. In dieser wurde die Heiligkeit der Bodhisattva Kannon, die Göttin des Mitgefühls, entdeckt. Noch heute werden im nebenliegenden Tempel Sensō-ji viele Zeremonien und Festlichkeiten gehalten. Seit 1649 kann man diese tolle Stätte besichtigen. Lass dich hier von dem historischen Ambiente verzaubern.

Asakusa-Schrein

Meiji-Schrein

Ein weiterer wichtiger Schrein, den du auf deiner Tokioreise unbedingt besichtigen solltest, ist der Meiji-jingū. Dieser ist dem ehemalige Kaiser Meiji und seiner Frau Shōken gewidmet. Doch die Stätte ist nicht nur aufgrund seiner reichen religiösen Geschichte so beliebt. Um ihn herum befinden sich insgesamt 120.000 Bäume. Dieser 0,7 km² große immergrüne Wald besteht aus 365 verschiedenen Baumarten und verbreitet eine angenehme und ruhige Atmosphäre. Es lohnt sich also nicht nur die drei Bereiche des Schreins zu besichtigen, sondern auch einen schönen Spaziergang im umliegenden Gelände zu machen.

Bei beiden Gedenkstätten gilt es natürlich, respektvoll gegenüber den Heiligkeiten und auch den anderen Besuchern zu sein. Achte also darauf nicht zu laut zu sein und dich angemessen zu verhalten.

Tokyo Skytree

Eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Tokios ist der Tokyo Skytree. Mit seinen 634 Metern ist es das zweithöchste Bauwerk der Welt. Dieser Fernseh- und Rundfunksendeturm befindet sich im Stadtteil Oshiage und strahlt digitale Sequenzen zugunsten der vielen hohen Gebäude der Stadt aus. Doch dieser riesige Turm hat noch einiges mehr zu bieten. Denn im Dunkeln leuchtet der Turm in den unterschiedlichsten Farben. Ein echtes Lichterspektakel! Wenn dir das noch nicht genug sein sollte, kannst du natürlich auch auf eine der zwei Aussichtsplatzformen hinauf und die fantastische Aussicht genießen. Das ist aber nichts für schwache Nerven. Bei einer Höhe von 350 und 450 Metern kann es einem schonmal mulmig werden. Du kannst dich hier aber auch etwas länger aufhalten und in eines der Cafés und Restaurants gehen, die von Glasfenstern umgeben sind, damit du auch nichts verpasst. Für die ganz Mutigen gibt es noch einen 110 Meter langen Glasgang oder auch Air Walk. Dabei fühlt es sich buchstäblich so an, als würdest du in freier Luft gehen.

Tokyo Skytree

Tokyo Tower

Wenn du dir den Tokyo Tower anguckst, fällt dir wahrscheinlich sofort seine Ähnlichkeit zu einem anderen weltweit bekannten Bauwerk auf. Genau, dem Pariser Eiffelturm. Dieser diente dem 332,6 Meter hohem Tokyo Tower nämlich als Vorlage. Der Tokyo Tower gehört mit ca. 3 Millionen Besuchern jährlich zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Asiens. Er wurde von 1957 bis 1958 erbaut. Auch hier gibt es zwei Aussichtsplattformen, die, wie der Tokyo Skytree auch, verglaste Plattformen haben. Auf 150 Metern Höhe kannst du dir einen Kaffee und weitere typisch japanische Leckereien genehmigen und auch in den Läden des Towers shoppen gehen. Die etwas höher gelegene Plattform mit 250 Metern ist dann jedoch nur eine reine Aussichtsplattform. Aber die ist auch so spannend genug, denn die Aussicht ist atemberaubend schön!

Gyoen Park

Diesen wunderschönen kaiserlichen Park muss man einfach gesehen haben. Gelegen in den Stadtteilen Shinjuku und Shibuya bietet er dir eine wunderschöne Grünfläche von 58,3 Hektar. Besonders schön sind hier die unterschiedlichen Stilrichtungen des Parks. Du kannst hier durch verschiedene Bereiche des japanischen, englischen und französischen Gartens spazieren gehen. Brauchst du mal eine Verschnaufpause, dann besuche das traditionelle Teehaus, von welchem du einen einmaligen Überblick über den Park hast. Du kannst hier sogar exotische Pflanzen erkunden. Es gibt nämlich mehrere Gewächshäuser, die diese beherbergen.

Ueno Park

Ein weiterer toller Park, den du dir nicht entgehen lassen solltest ist der Ueno-Park im Stadtbezirk Taitō. Du kannst hier nicht nur in der Hauptsession die unzähligen Kirschblüten bestaunen, sondern dir auch viele historische Statuen anschauen. Überall aufgestellt und verteilt bietet dir dieser Park ein großartiges geschichtliches Erlebnis. Außerdem befindet sich in unmittelbarer Nähe mehrere Museen, die du bei einem Besuch besichtigen kannst.

Die Kirschblütensaison in Tokio

Nationalmuseum Tokio

Das Nationalmuseum von Tokio ist das älteste und größte Museum des Landes. Es wurde bereits 1872 gegründet und stellt insgesamt
110 000 Exponate, 87 Kulturgüter Japans und hunderte Forschungsobjekte aus. Das Nationalmuseum befindet sich praktischerweise im Ueno Park. Wenn du also dort bist, können wir eine Besichtigung nur wärmstens empfehlen.

Kaiserpalast Tokio

Dieser prächtige Kaiserpalast liegt in Chiyoda mitten im Herzen Tokios. Auch wenn du dich vorher anmelden musst, um auf das Gelände zu kommen und auch leider nicht in die Residenz des Kaisers selbst hineingehen darfst, bietet dir die 110.000 km² große Anlage eine tolle Aussicht. Und auch den Palast solltest du unbedingt mal gesehen haben – auch wenn es nur von außen ist.

Shibuya und die Shibuya Kreuzung

Wir haben bereits genannt, dass Tokio zu den dichtbevölkerten Städten der Welt gehört. Um das mal so richtig zu realisieren, empfehlen wir dir einen Ausflug zu der berühmten Shibuya-Kreuzung. Über den insgesamt 36 Meter langen Zebrastreifen können zu Stoßzeiten schon mal bis zu 15.000 Menschen gleichzeitig gehen. Wahnsinn, oder? Dieses Spektakel muss man einfach einmal miterlebt haben. Aber auch Shibuya selbst solltest du unbedingt erkunden.

Die Stadt Shibuya pulsiert nur so vor Leben. Überall sind leuchtende Lichter, Menschen und Geschäfte - hier findet also das Leben von Tokio statt. Auch für Hundeliebhaber gibt es hier etwas Interessantes zu besichtigen: Eine tolle Bronzefigur des Akita-Hundes Hachiko, der in den 1920er und 30er Jahren insgesamt 10 Jahre auf sein verstorbenes Herrchen am Hauptbahnhof von Shibuya gewartet hat. Weltberühmt wurde diese berührende Geschichte durch die Verfilmung aus dem Jahr 2009 mit Richard Gere.
Shibuya Kreuzung

Ghibli-Museum

Studio Ghibli Fans aufgepasst! Hier kannst du deine Lieblingskinderfilme wie Mein Nachbar Totoro oder Chihiros Reise ins Zauberland in Realität verwandeln. In diesem einzigartigen Museum erfährst du, wie die Filme gemacht worden sind und wie die Ideen dazu entstanden. Doch das Ghibli-Museum ist noch viel mehr als nur das. Hier kannst du durch kleine Türen krabbeln und wie in dem Film Das Wandelnde Schloss Wendeltreppen hinaufsteigen. Ein richtiges Abenteuer also, was dein Herz höher schlagen lassen wird!

Fazit 

Und das waren unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten in der Metropole Tokio. Diese Stadt hat es echt in sich! Hier trifft Modernes, wie die tollen und riesigen Tower mit Aussichtsplattformen, der Tokyo Tower und der Tokyo Skytree, oder auch der Hotspot Shibuya mit seiner riesigen Kreuzung auf Traditionelles, wie die vielen Schreine zu Ehren historischer Gottheiten und Kaiser. Das leckere traditionelle Essen, wie Sushi oder auch Melonenbrot und die sehr gut vernetzte Stadt, die du bequem mit der Bahn, Japan Rails, erkunden kannst, sind hierbei ein super Bonus.

In Tokio kannst du wirklich alles machen. Wir hoffen, dass dir unsere Liste einen guten Überblick und vielleicht auch Ideen gebracht hat und du viel Spaß auf deiner nächsten Reise nach Tokio haben wirst!

Ähnliche Beiträge

October 15, 2021

In diesem Artikel erfährst du, wie du deinen Geburtstag während dem Reisen feiern kannst und ein paar Tipps gegen Heimweh.

Weiterlesen
Geburtstagsfeier während einer Reise – so hat Heimweh keine Chance

October 15, 2021

In diesem Artikel erfährst du alles über die schönsten Ziele für eure Flitterwochen und was ihr sonst noch beachten solltet.

Weiterlesen
Die schönsten Ziele für eure Flitterwochen

October 14, 2021

In diesem Artikel erfährst du alles über die Unterschiede, Vorteile und Nachteile von Wohnwagen und Wohnmobilen.

Weiterlesen
Wohnmobil – mieten oder kaufen?

October 14, 2021

In diesem Artikel erfährst du alles über die Unterschiede, Vorteile und Nachteile von Wohnwagen und Wohnmobilen.

Weiterlesen
Wohnwagen oder Wohnmobil?

October 12, 2021

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über die Autokinos in Deutschland wissen solltest.

Weiterlesen
Autokinos in Deutschland – alles was du wissen musst

September 3, 2021

Sprachen regieren die Welt. Erfahre hier die Kunst der Sprache und was diese für unsere Persönlichkeitsentwicklung bedeutet.

Weiterlesen
Wie Fremdsprachen deine Persönlichkeitsentwicklung beeinflussen
>