Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

März 23

Tokio Japans verrückte Hauptstadt

0  comments

Tokio - Japans verrückte Hauptstadt

Du denkst du hast schon die verrücktesten Städte bereist? Dann warte ab, bis du Tokio kennenlernst. In der größten Stadt der Welt werden alle Erwartungen und bisherigen Erlebnisse übertroffen. Bist du bereit für das Abenteuer Tokio?

Japan ist für Backpacker ein immer attraktiveres Reiseziel und steht nicht selten weit oben auf der Liste. Ein Highlight des Landes ist ganz klar die Hauptstadt Tokio. Hier trifft sich alles in Japan und viele bezeichnen Tokio daher auch als das Herz von Japan. Hier wirst du mit unzähligen Eindrücken begrüßt, die von der Kultur, bis zu der Hektik in der Stadt reichen. Auf den ersten Blick wirkt Tokio schräg und verrückt und du musst dich nicht wundern, wenn du dir zu Beginn etwas verloren vorkommst. Denn genau das ist Tokio – verrückt und etwas schräg, und genau diese bunte Mischung macht die Stadt aus. Zeit, dass du sie selbst einmal kennenlernst und dich von Tokio überzeugst. Mit unserem Guide verraten wir dir alle Hotspots und bereiten dich perfekt auf deine Reise vor.

Tokio hat aktuell circa 38 Millionen Einwohner, ist das nicht verrückt? Was man sich als Backpacker aus einem Land wie Deutschland nur schwer vorstellen kann, wird nach deiner Japan Reise aber völlig normal sein. Am Anfang stellt sich jedoch die Frage: Wohin geht es überhaupt? Klar, nach Tokio aber in einer Stadt ohne ein wirkliches Zentrum ist das schwer zu definieren?

Grundsätzlich ist jedes Viertel in Tokio einzigartig und egal, wo du dich befindest, wirst du stets neue Erfahrungen machen und interessante Dinge entdecken. Für die richtige Orientierung sorgen jedoch unsere absoluten Highlights der Stadt.  



Die Must-Sees in Tokio 

Tokyo Skytree

Hier geht es hoch hinaus, heraus aus dem Gedränge der Straßen und so kannst du dir die Stadt einmal von oben ansehen. Auf dem Tokyo Skytree, dem höchsten Turm Japans mit über 600 Metern, hast du die beste Aussicht auf Tokio. Ein Ticket auf die untere Plattform kostet dich circa 15 Euro.

Tokyo Tower

Ist das etwa Paris? Nein, der Tokyo Tower ist tatsächlich nur eine Nachbildung des Eiffelturmes und seitdem eine richtige Attraktion für Touristen. Der Turm selbst ist nicht großartig spektakulär, aber in dem Park, in dem er sich befindet, hast du eine tolle Aussicht auf die Skyline im Hintergrund.

Sensoji Tempel

Der älteste Tempel in Tokio gehört auf jeden Fall ganz oben auf deine Liste. Hier lernst du etwas über die Geschichte und die Religion des Landes und besuchst gleichzeitig eines der wichtigsten historischen Bauwerke der Stadt. Wenn du möchtest, kannst du dich hier für einen Führung entscheiden, um alle Hintergründe des Tempels zu erfahren. Der Eintritt ist übrigens frei und passt sich so super dem Budget eines Backpackers an.

Schrein Meiji-jingu

Du hast genug von dem Lärm der Stadt und dem allgemeine Großstadtleben? Der Schrein Meiji-jingu bietet dir die ideale Gelegenheit für eine kleine Auszeit. Der Park ist wie eine grüne Oase in Mitten der Millionenstadt und ein beliebter Ort für Einheimische, aber auch Backpacker. Hier ist es deutlich ruhiger und du kannst entweder einen Spaziergang unternehmen oder dich einfach auf eine Bank setzen und die Atmosphäre genießen.

japan_tokyo

Shibuya Kreuzung

Auch wenn man von Tokio selbst keine Sehenswürdigkeiten auf Anhieb kennt, diese berühmte Kreuzung kennt jeder. Wenn die Ampel grün wird, strömen Menschenmassen aus allen Richtungen über die Straße. Ein Phänomen, das ein bekanntes Bild der Stadt ergibt. Am besten siehst du dir diese Kreuzung von oben an! Aus dem Starbucks Gebäude, genauer gesagt aus dem 1. Stock, hast du eine tolle Aussicht und kannst super Fotos schießen. Danach solltest du natürlich auch noch selbst einmal die Straße überqueren.

Fischmarkt

Es wäre keine asiatische Großstadt, wenn nicht auch ein traditioneller Markt auf der Liste stehen würde. Der Tsukiji Fischmarkt in Tokio ist der größte der Welt und daher besuchen auch viele Backpacker die gigantischen Hallen. Schon mal etwas von einer Thunfisch Auktion gehört? Das gibt es hier und ist auf jeden Fall ein einmaliges Erlebnis.

Tokio Bay 

Einen weiteren guten Blick auf die Stadt bekommst du in der Gegend der Tokio Bay. Am besten besuchst du dafür den Hafen von Tokio, von hier aus hast du außerdem eine Sicht auf die Rainbow Bridge, die vor allem in der Nacht ihrem Namen alle Ehre macht. Die Skyline und die Brücke sind eines der größten Highlights aus Tokio und du kannst es super mit einem Spaziergang in der Hafengegend verbinden.

Tokio von oben 

Den besten Blick auf eine Stadt hat man doch immer von oben. In einer jeden Großstadt sind Aussichtspunkte, von denen aus man die ganze Stadt überblicken kann, ein absolutes Highlight und auch Backpacker lieben diese Orte. Selbstverständlich muss auch in Tokio nicht darauf verzichtet werden und es gibt einige tolle Spots, von denen aus dir die Stadt quasi zu Füßen liegt. Und bei einer Millionenstadt der Größe von Tokio ist das besonders beeindruckend. Ein Favorit ist natürlich der Tokio Skytree, der bereits zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählt. Aber damit nicht genug, denn Tokio hat weit mehr zu bieten.

Der Skytree ist dir zu teuer? Keine Sorge, in Tokio musst du nichts bezahlen, um eine gute Aussicht zu bekommen. Das Metropolitan Government Building bietet dir einen Blick auf die Stadt ganz umsonst. Das Gebäude liegt in der Stadtmitte und hat zwei Türme mit einer Höhe von über 200 Metern. Und da ist eines garantiert: diese Aussicht ist einmalig.

Auch der Tokio Tower bietet eine Aussichtsplattform und auch hier bist du mit 7 Euro noch deutlich günstiger dabei.

Egal, ob du bereit bist für eine gute Aussicht zu zahlen oder nicht, diese Blicke solltest du dir nicht entgehen lassen. Am besten kommst du kurz vor dem Sonnenaufgang und genießt die Sicht über die Stadt, während die Sonne untergeht und beobachtest dann, wie die Millionen Lichter angehen. Ein magischer Moment in Tokio!

Tokio bei Nacht 

Was wäre eine Großstadt ohne ein Nachtleben? Auch in Tokio ist nach Einbruch der Dunkelheit einiges los und oft hat man eher das Gefühl, dass die Stadt erst in der Nacht so richtig zum Leben erwacht. Die Lichter der Stadt bilden ein einzig großes Lichtermeer und alle Straßen sind hell erleuchtet. Viele Straßenstände öffnen erst gegen acht Uhr abends und so ist auch in den kleinen Seitenstraßen immer etwas geboten. Bei Nacht ist es besonders schön, durch die Straßen zu laufen und die Stadt auf sich wirken zu lassen. Dabei brauchst du dich auch nicht unwohl zu fühlen, denn gerade an den Hauptstraßen sind immer viele Menschen unterwegs und du kannst dich ganz unbesorgt umsehen. Auch Straßenmusiker oder -künstler nutzen die Abende für ihre Vorführungen und somit ist ein Spaziergang durch Tokio bei Nacht ein einzigartiges Erlebnis.

Auch viele Bars öffnen ihre Türen und gemeinsam mit anderen Backpackern kannst dich ein wenig ins Nachtleben stürzen. Du kannst deinen Aufenthalt ganz nach deinem Geschmack gestalten und bei der Vielfältigkeit einer Stadt, wie Tokio, ist sicher, dass hier auf jeden Fall etwas für alle dabei ist


Wie backpacker-freundlich ist Tokio? 


Die Frage, die zu klären bleibt, ist, ob Tokio ein gutes Reiseziel für Backpacker ist. Erfahrungsgemäß wissen viele Rucksackreisende, dass Japan im Vergleich ein eher teures Land in Asien ist. Das stimmt und das gleiche trifft auch auf Tokio zu. Hier bekommst du für dein Geld weniger, als zum Beispiel in Bangkok oder Kuala Lumpur. Dafür lohnt sich eine Reise nach Tokio umso mehr. Denn trotz der allgemein etwas höheren Preise in Japan, findet sich auch hier eine passende Nische für Backpacker. Tolle Hostels laden dich ein und die zahlreichen Märkte und Streetfood Stände sorgen dafür, dass du für wenig Geld, das leckere Essen der Japaner kosten kannst. Die allgemeine Backpackerszene in Tokio wächst ständig, denn das Land und auch die Stadt wird immer beliebter als Reiseziel. Auch wenn zum Beispiel ein Bahnticket hier ein wenig mehr kostet, wie in anderen Ländern des Kontinents, so kannst du auch in Tokio dein Budget der Stadt anpassen und musst keinerlei Abzüge machen.

Tokio ist ein Erlebnis, dass jeder Backpacker nicht vergisst und die Stadt mit Sicherheit einer der verrücktesten Orte unseres Planeten. Aber genau aus diesem Grund lohnt sich ein Besuch. Überzeug dich selbst!


Japan

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Japan Route ab.

Mehr zu Japan 

>