Japan Railway Pass - Dein Weg durch Japan 

Deine Reise nach Japan nimmt so langsam Gestalt an und du bist nun auf der Suche nach der idealen Reiseroute? Viele Länder in Asien werden von Backpackern gerne mit dem Bus oder mit dem Motorrad bereist. In Japan gibt es hier aber ein wenig Abwechslung: Die beste Reisemöglichkeit für Backpacker ist mit dem Zug. Der sogenannte Japan Rail Pass ermöglicht es Reisenden, das Land mit dem Zug zu erkunden. Das alles geschieht zu einem günstigen Preis, der garantiert jedem Budget entspricht. Wir zeigen dir alle Hintergründe zum Japan Rail Pass und was du beim Kauf des Passes beachten musst.

Der Japan Rail Pass bietet eine günstige Nutzung aller Züge in Japan. Wenn du den Pass besitzt, darfst du den Großteil der Zuglinien ohne einen weiteren Preisaufschlag fahren. Somit kommst du ganz einfach und problemlos an jeden Ort auf deiner Route. Der Pass entstand aus einer Zusammenarbeit von sechs Unternehmen in Japan, die ihr Land für Reisende attraktiver machen wollten. Die Idee des Rail Passes könnte für Backpacker nicht vorteilhafter sein, denn wie du bestimmt aus vorherigen Reisen weißt: Es gibt es nichts wertvolleres als zuverlässige Verkehrsverbindungen und günstige Tickets. Genau das bietet dir Japan. Wenn das mal kein Grund ist, sofort den Rucksack zu packen!

Wie kannst du den Pass kaufen?

Viele Backpacker lassen die Planung von Transportmitteln und Tickets bei der Planung aus und kümmern sich erst vor Ort darum. In den meisten Ländern ist diese Methode auch sinnvoll, denn so kannst du dir die Situation vor Ort anschauen und dich dann für die sinnvollste Möglichkeit entscheiden. In Japan läuft das allerdings anders ab, denn den Rail Pass kannst du lediglich von Zuhause aus kaufen. Grund dafür ist, dass der Pass für die Nutzung von Ausländern vorgesehen ist und den Japanern somit vorenthalten wird.

Den Pass kannst du in einem Reisebüro oder über das Internet völlig problemlos beantragen. Wichtig ist, dass du beweisen kannst, dass du dich außerhalb von Japan befindest. Der Pass wird dir anschließend an deine ausgewählte Adresse zugeschickt und du kannst ihn aktivieren. Aber keine Sorge, auch wenn du dich spontan für einen Kauf vor Ort in Japan entscheiden solltest, hast du die Möglichkeit, dies zu tun. Dafür brauchst du deinen Personalausweis und kannst dann einen Antrag stellen. Hier musst du jedoch mit einem Aufschlag von bis zu 20 Prozent rechnen, was deinem Budget eher schadet. Somit raten wird dir, den Pass bereits einige Zeit vor deiner Abreise zu bestellen und die Reise zu organisieren.

Den Pass selbst kannst du vor Ort am Flughafen oder am Bahnhof aktivieren lassen.

Wie teuer ist der Rail Pass?

Backpacker wissen, dass Japan nicht direkt zu den günstigsten Ländern Asiens gehört. Auch das Zugfahren ist dort oft eine eher teure Angelegenheit. Trifft das auch auf den Japan Rail Pass zu?

Den Pass kannst du für unterschiedliche Dauern beantragen: Eine bis drei Wochen. Dann kannst du dich noch zwischen der ersten oder der zweiten Klasse entscheiden. Aus diesen Angaben errechnet sich dann der Preis. Für Backpacker ist vor allem der dreiwöchige Pass für die zweite Klasse interessant. Hierfür bezahlst du um die 500 Euro. Was auf den ersten Blick doch recht teuer erscheint, ist ein wirklich gutes Angebot. Für die 480 Euro kannst du für bis zu drei Wochen durch das Land reisen. Hierbei kannst du so viele Orte wie du willst besuchen und musst bei keiner Zugverbindung noch etwas extrabezahlen. Das macht es für dich nicht nur günstig, sondern auch unkompliziert - denn du musst dich nicht mehr um ein Ticket kümmern.

Wenn dir drei Wochen in Japan zu lang sind, dann reist du für zwei Wochen bei einem Preis um die 400 Euro. Auch hier gelten die gleichen Bedingungen.

Linien des Rail Passes

Der Japan Rail Pass ist auf fast alle Zugverbindungen in Japan anzuwenden. Ausgeschlossen sind Verbindungen innerhalb der Stadt und außerdem gibt es einige Ausnahmen auf dem Land. Am besten holst du dir eine Karte des Passes, die die entsprechenden Linien abbildet. Sie kann dir so stets Auskunft geben, welche Verbindungen mit dem Pass möglich sind. Auch die Angestellten in Hostels oder Hotels wissen in Japan immer Bescheid. Wenn du dir einmal nicht sicher bist, kannst du jederzeit um Rat fragen. Bei den meisten Verbindungen besteht jedoch kein Grund zur Sorge und du kannst beruhig einsteigen und musst lediglich noch deinen Pass vorweisen können.

Das Japan Rail ist ein Schnellzugstreckennetz, das für ein schnelles Erreichen deines Ziels sorgt. Noch dazu sind die Züge modern ausgestattet und du kannst dich auf bequeme Sitze freuen. Hier wird definitiv an nichts gespart und die Schnellzüge repräsentieren die Moderne des Landes.

Lohnt sich der Rail Pass für Dich?

Dass der Rail Pass auf jeden Fall ein gutes Angebot ist, ist dir bis jetzt bestimmt auch schon bewusst. Aber braucht man ihn wirklich, um Japan zu bereisen oder lohnt es sich für Backpacker überhaupt?

Der Rail Pass ist in jedem Fall sinnvoll für Backpacker, die Japan komplett erleben möchten und das Land von jeder Seite kennenlernen wollen. Der Rail Pass ist nicht nur eine günstige Methode dafür, sondern auch unkompliziert und einfach zu nutzen. Wenn du also möglichst viel von Japan sehen willst und viele Orte besuchen willst, dann bist du mit dem Rail Pass auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Somit sparst du dir jedes Mal ein Zugticket und kannst dich ganz entspannt in die richtige Verbindung setzen. Noch dazu ist es deutlich weniger Zeitaufwand und du kannst deine Zeit in Japan sinnvoll und effektiv nutzen. Die Linien, die du mit dem Japan Rail Pass verwenden kannst, fahren zu allen sehenswerten Orten und sogar noch darüber hinaus. Somit kannst du mit großer Wahrscheinlichkeit, mit dem Rail Pass deine komplette Route abfahren.

Du kannst dir auch ein paar Tage sparen und einen billigeren Pass wählen. Wenn du beispielsweise in Tokio ankommst, aktivierst du den Pass erst an dem Tag, an dem du die Stadt verlässt und kannst so zum Beispiel auch bei einer dreiwöchigen Reise mit dem Pass für zwei Wochen problemlos reisen und sparst dir dazu noch 100 Euro.

Allein im Bezug auf die Kosten lohnt sich der Rail Pass für alle Backpacker, die wirklich durch Japan reisen wollen. Natürlich kann man sich hierfür auch ein normales Ticket kaufen und bei jeder Fahrt einzeln bezahlen. Wenn du nicht allzu viele Orte sehen willst, dann kann es sein, dass du somit genau so viel ausgibst, wie wenn du dir den Pass holst. Dazu musst du aber beachten, dass du so deutlich eingeschränkter bist und deine Finanzen dauernd überprüfst, anstatt einfach den Pass richtig auszunutzen. Als Beispiel: die Fahrt von Tokio nach Kyoto kostet fast so viel, wie der einwöchige Japan Rail Pass. Ein klares Plus machst du somit nicht, sondern schränkst dich lediglich bei deiner Reise ein.

Alleine das Zugfahren an sich ist eine tolle Möglichkeit ein Land zu bereisen. Du siehst tolle Landschaften, während du durchfährst und oft führen die Streckennetze durch die schönsten Felder und Landschaften. So kannst du ganz entspannt die Schönheit des Landes beobachten und bist zudem noch schnell an deinem Ziel. Japan ist die Gelegenheit auf unbequeme Nachtbusse mit lauten Einheimischen zu verzichten und einmal auf gemütliche und entspannte Weise ein Land zu bereisen.

Alternativen zum Rail Pass?

Wenn du dich wirklich dagegen entscheiden solltest, ist die günstigste Möglichkeit der Bus. Hier gibt es Verbindungen zwischen den Zentren von Japan. Allerdings musst du mit sehr langen Fahrten rechnen, da meist viele Stationen angefahren werden. Für eine Strecke, die mit dem Zug etwa drei Stunden dauern würde, sitzt du gut einmal über 13 Stunden im Bus. Somit hast du hier ein klares Defizit in der Zeit und verlierst einige Tage, in denen du das Land besichtigen könntest

Fazit: der Rail Pass - ein Muss für Backpacker? 

Der Japan Rail Pass ist die ideale Möglichkeit für Backpacker, durch Japan zu reisen. Gerade durch seine unkomplizierte Nutzung ist er die beste Wahl. Noch dazu bietet dir diese Reisemöglichkeit einen deutlichen Komfort und das für einen vergleichsweise günstigen Preis. Auch wenn du so eine große Investition auf einmal bezahlst, profitierst du auf deiner restlichen Reise nur von diesem Pass - du kannst wirklich jeden Ort auf deiner Liste besuchen. Die Reise ist nicht nur bequem und ohne großen Stress, sondern letztendlich schont sie auch noch deinen Geldbeutel und du kannst Japan auf die richtige Weise erleben! Nichts wie los!

Japan

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Japan Route ab.

Ähnliche Beiträge

November 16, 2021

Zu Japans einzigartiger Kultur gehören auch die Vielzahl an Themencafés und Restaurants – na, neugierig geworden? Dann erfahre hier mehr!

Weiterlesen
Japans verrückteste Themencafés und Restaurants

September 17, 2021

Finde hier die interessantesten Fakten und unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt von Japan: Tokio!

Weiterlesen
Tokio: Die Hauptstadt Japans – Top 10 Sehenswürdigkeiten

March 1, 2021

Du willst die märchenhafte Kirschblüte in Japan selbst erleben? Hier findest du alles, was du wissen musst.

Weiterlesen
Japans Kirschblüten

February 12, 2021

Welche Städte sollten bei einer Rundreise durch Japan auf keinen Fall fehlen? Hier erfährst du es.

Weiterlesen
Rundreise in Japan – Mehr als nur Tokio und Kyoto

January 26, 2021

Was solltest du beim Besuch der heißen Quellen in Japan beachten? Hier erfährst du es.

Weiterlesen
Onsen, die heißen Quellen von Japan

January 21, 2021

Für Japaner schon lange ein beliebtes Reiseziel, in anderen Ländern eher unbekannt. Japan Okinawa ist einfach nur wundervoll.

Weiterlesen
Japan Okinawa
>