Beste Reisezeit Dänemark: Klimaleitfaden

Beste Reisezeit Dänemark: Klimaleitfaden

Dänemark hat so einiges zu bieten. Beeindruckende Landschaften, schöne Städte und tolle Sehenswürdigkeiten.

Warum gerade hierhin?

Dänemark zeichnet sich durch prächtige Paläste, atemberaubende Landschaften, eindrucksvolle Fjorde und kilometerlange Küsten aus. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die hohe Lebensqualität sowie die unmittelbare Nähe zu Deutschland machen Dänemark zu einem liebenswerten und berühmten Reiseziel, das für jedes Alter und für viele verschiedene Interessengruppen etwas zu bieten hat.

Städte

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählt natürlich die Hauptstadt Kopenhagen, die von tausenden Reisenden jedes Jahr besucht wird. Die dänische Metropole bietet ein maritimes Flair durch ihre vielen Kanäle, farbenfrohen Gebäude und den Hafen. Hier findest du unter anderem das Schloss Amalienborg, die Statue Kleine Meerjungfrau, die Freistadt Christiania und den kunterbunten Nyhavn.

Falls du ein paar Tage mehr im Gepäck hast, dann könntest du weitere dänische Städte wie Aarhus und Aalborg besichtigen, um mehr über die dänische Kultur und Geschichte zu erfahren. Aarhus ist eine Hafenstadt in Mitteljütland, die sich wunderbar mit dem Rad oder mit einem Boot erkunden lässt. Hier darf ein Besuch des Isbjerget von Aarhus und der Altstadt Latinerkvarteret nicht fehlen.

Aalborg liegt im Norden des Landes und bietet abwechslungsreiche Freizeitgestaltungen und ein lebendiges Nachtleben für alle Besucher an. Schlendere durch die Stadt und den bunten Hafen, mach Halt im Musikken Hus und besichtige auf dem Weg das Aalborg Klost.

Dänemark Reise

Literatur und Märchen

Wenn du dich außerdem für englische Literatur und Theater interessierst, könntest du das märchenhafte Schloss Kornborg besuchen, auf dem Shakespeares berühmtes Theaterstück Hamlet aufgeführt wurde. Wenn du weiterhin in eine Märchenwelt eintauchen möchtest, könntest du dem Hans Christian Andersen-Haus in Odense einen Besuch abstatten.

Inseln

Wenn du unbedingt auf das Meer willst, dann könntest du ein paar Inseln besuchen. Dänemark hat insgesamt 394 Inseln und so fällt es einem schwer, sich für eine Insel zu entscheiden. Zu den wunderschönsten Inseln zählen Møn, Samsø und Falster.

Møn ist berühmt für ihre weiße, 100 Meter hohe Steilklippe namens Møns. Diese ist ein irdisches Paradies für Naturliebhaber und Wanderer. Auf Samsø findest du einige der traumhaftesten Sandstrände und du kannst schöne Radtouren machen, da die Insel flach ist. Die Insel Flaster eignet sich für einen Urlaub für Familien mit Kindern, denn sie bietet viele aufregende außergewöhnliche Museen und Zoos wie das Mittelaltermuseum in Nykøbing und den Krokodilzoo.

Nationalparks

Außerdem befinden sich zahlreiche weltberühmte Nationalparks in Dänemark. Zu den wichtigsten gehören der Nationalpark Mols Bjerge und der Nationalpark Wattenmeer, die auf der Must-See-Liste aller Natur- und Tierliebhabenden stehen sollten.

Die landschaftliche Vielfalt des Nationalparks Thy reicht von Dünenlandschaften über Seen bis hin zu Wäldern und Vogelschutzgebieten. Die natürliche Schönheit der Landschaften wird dir den Atem verschlagen. Im Nationalpark Mols Bjerge kannst du weiterhin über große Grünflächen wandern, reiten, laufen und du kannst hier sogar schwimmen und schnorcheln gehen.

Es gibt zahlreiche spannende Aktivitäten für alle Aktivurlauber. Im Nationalpark Wattenmeer, dem größten Nationalpark Dänemarks, kannst du dich auf die wundervolle Tierwelt des Wattenmeeres freuen und viele verschiedene Tier- und Vogelarten bewundern.

Nun kennst du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und spannendsten Aktivitäten und kannst schon beginnen, Urlaubspläne zu schmieden und die wachsende Vorfreude auf deinen nächsten Urlaub genießen. Wichtig aber für deine Reise ist die Jahreszeit, die du für deinen Urlaub auswählst, denn Dänemarks Klima und Temperaturen unterscheiden sich stark je nach Jahreszeit.

Alles auf einen Blick:

Hauptsaison

Mai bis August

Nebensaison

September bis April

Wandern

Mai bis September

Stadtbesichtigung

Mai bis September

Schwimmen

Juli bis August

  • Hauptsaison: Juli bis September
  • Nebensaison: Oktober bis Mai
  • Wandern: Mai bis September
  • Sightseeing: April bis Oktober
  • Surfen: Januar bis April
  • Strandbesuch: Juli/ August

Wie ist das Klima?

Aufgrund der Lage in Nordeuropa hat Dänemark ein typisches kühl-gemäßigtes Klima mit milden Sommern und kühlen Wintern. Der größte Teil des Landes ist von Wasser umgeben, was einen großen Einfluss auf das Wetter hat und für maritime Einflüsse sorgt.

Dank des Einflusses des Golfstroms, der als Nordatlantikstrom Wärme vom Atlantik nach Dänemark transportiert, gibt es milde Wintertemperaturen. Die Temperatur im Winter schwankt zwischen -3 und 3 °C, während tiefe Minustemperaturen hier sehr selten erreicht werden.

Im Frühling schmilzt der Schnee und die Tage werden immer wärmer. Ab Mai bis August kannst du mit langen und sonnigen Tagen rechnen.

Der Westen hat moderate Niederschlagsmengen, während es im Osten des Landes eher trockener ist. Im Allgemeinen gibt es keine Regenzeit, da es in jedem Monat zu geringen Niederschlägen kommen kann.

Die meisten Regenfälle treten jedoch in der Sommerzeit auf. Die Temperaturen in dieser Zeit liegen zwischen 19 und 23 °C. In der Nacht sinkt jedoch die Temperatur auf etwa 12 bis 13 °C.

Es ist bemerkenswert, dass deutliche Unterschiede zwischen Ost- und Westküste zu erkennen sind. An der Ostküste ist der Einfluss des Golfstroms geringer, was für niedrigere Temperaturen und Kälte im Winter und Frühjahr sorgt. Im Sommer wird es jedoch deutlich wärmer an der Ostseeküste als an der westlichen Nordseeküste.

Eine Ausnahme dazu stellt die dänische Insel Bornholm dar, die sich durch mildere Winter und sonnenreichere Sommer auszeichnet. Die Temperaturen auf der Insel sind deutlich höher und das Wetter meist besser als im Rest.

Klima in Kopenhagen

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximale Temperatur in °C 3 2 5 10 14 17 20 20 17 12 8 5
Minimale Temperatur in °C 0 0 2 5 9 12 15 16 13 9 6 3
Sonnenstunden 3 3 5 9 9 10 10 10 8 4 3 3
Regentage 9 8 10 12 13 11 16 17 14 15 13 15

Klima in Aarhus

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximale Temperatur in °C 3 3 6 10 15 18 20 20 17 12 8 5
Minimale Temperatur in °C 0 0 2 5 8 11 14 14 12 9 5 2
Sonnenstunden 3 3 5 9 9 11 10 9 8 4 4 3
Regentage 8 7 11 12 12 11 14 14 10 12 11 11

Klima in Kolding

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximale Temperatur in °C 3 3 7 12 16 19 22 21 17 12 8 5
Minimale Temperatur in °C 0 -1 1 4 7 10 12 13 11 8 5 2
Sonnenstunden 3 3 5 8 8 9 9 9 7 4 3 3
Regentage 11 9 11 9 11 12 14 16 13 14 13 13

Saisonaler Klimaleitfaden

Nebensaison (September bis April)

Die Herbst- und Winterzeit zeichnet sich durch deutlich niedrigere Temperaturen als die sonnige angenehme Sommerzeit aus.

Im September herrscht ein mildes Klima und die Niederschlagswahrscheinlichkeit ist nicht höher als im Sommer. Die Temperaturen im September können sogar auf über 16 °C steigen. Im Westen des Landes wirst du auf mehr Regenfälle als im Osten stoßen. Vergiss daher nicht, deinen Regenschirm dabei zu haben.

Dänemark bietet in den Herbstmonaten ein buntes Farbenspiel. Die Wälder sind mit prächtigen Farben bedeckt, Pilze wachsen und Kräuter blühen auf Heiden und in Dünenlandschaften und am Himmel sammeln sich die Zugvögel für ihre Reise nach Süden.

Wenn du dich für eine Reise im Herbst entscheidest, kannst du Wanderungen in den Nationalparks und Dünenlandschaften unternehmen, um den Herbstzauber zu erleben.

Von Oktober bis April findet außerdem die Austernsafari statt. Während dieser organisierten Tour wirst du durch das Watt bis zu den Austernbänken spazieren gehen und spannende Geschichten und Legenden vom Wanderführer hören.

Wenn du mutig genug bist, kannst du im September in kristallklaren Seen schwimmen gehen. Die Wassertemperatur wird selten mehr als 10 °C im Herbst erreichen.

Die Monate September und Oktober sind auch ideal für die Erkundung der Daugbjerg Kalkgrube, die älteste Kalksteinmine Dänemarks. Folge den gewundenen Gängen und entdecke das Versteck des berüchtigten Räubers Jens Langkniv. Fünf verschiedene Fledermausarten überwintern ebenfalls in dieser Kalksteinmine, die du am besten in dieser Zeit beobachten kannst.

Im Herbst werden auch zahlreiche Festivals organisiert, wo du die dänische Kultur, Küche und Traditionen kennenlernen kannst. Zu den wichtigsten zählen das Food Festival in Aarhus, die Aarhus Festwoche, das Sandskulptur Festival in Hundersted und das Odense Food Festival.

Im Winter sinkt die Temperatur deutlich und die Tage werden kürzer. Die Sonne scheint nur für wenige Stunden. Wenn die Sonne sich aber blicken lässt, dann glitzern das Meerwasser und der Schnee in den Wäldern in sämtlichen Farben.

In dieser Zeit sind die Transporte schwieriger und die starken Stürme beeinträchtigen deine Reise. Die Städte sind deutlich ruhiger und du kannst aufgrund der Kälte wenige Outdoor-Aktivitäten unternehmen.

Die Weihnachtszeit ist eine prächtige bunte Zeit, da alle Bäume mit Kerzen und Girlanden mit der dänischen Fahne sowie alle Städte mit weihnachtlichen Farben geschmückt werden. Trotz der Kälte kannst du hier eine Tasse Glühwein oder heiße Schokolade auf einem der zahlreichen Weihnachtsmärkte genießen und Eislaufen auf der Eislaufbahn ausprobieren.

Dänemark Winter

Hochsaison (Mai bis August)

Der Frühling und die Sommermonate sind durch das trockene Wetter und die langen Tage gekennzeichnet. Die Temperaturen steigen langsam ab Mai an und erlauben mehr Wanderungen in der Natur und Outdoor-Aktivitäten.

Mai und Juni sind bekannt für ihre windstillen, regenarmen Tage mit viel Sonnenschein. Die Wassertemperatur von Nord- und Ostsee ist jedoch niedrig und nur wenige mutige Badegäste schwimmen in Dänemarks Seen.

Die Monate Juli und August bringen die höchsten Temperaturen mit sich und so kommen die meisten Touristen aufs Land. Viele deutsche Touristen reisen mit dem Auto an und dank der zahlreichen Fährverbindungen wird die Strecke verkürzt.

Es ist die perfekte Zeit für einen Badeurlaub und entspannte Tage am Strand. Das gute, sonnige Wetter sorgt für lange Wanderungen in der atemberaubenden dänischen Natur und eignet sich gut für Stadtbesichtigungen und Radtouren in den größten Städten.

Die Temperaturen liegen jedoch bei 17 bis 20 °C und das Wetter ist herrlich zum Schwimmen und für lange Spaziergänge am Meer. Im Hochsommer ist aber mit einigen Niederschlägen auf dem Land zu rechnen, die deine Reise aber in keinem Fall beeinträchtigen.

Die weißen Strände an Fjord und Nordsee sowie die Städte Kopenhagen, Aalborg und Spodsbjerg sind normalerweise in dieser Zeit von Reisenden überflutet. Die dänische Insel Bornholm ist ebenfalls ein beliebtes Reiseziel für absolute Entspannung und spannende Abenteuer.

Die Sonne scheint immer auf diese Insel und die durchschnittliche Temperatur im Juli und August liegt bei 20 °C. Sie ist der perfekte Ort für Sommerurlaub. Die Preise sind im Sommer höher und fast alle Hotels und Ferienhäuser sind ausgebucht.

Wenn du also das herrliche Wetter im Sommer genießen möchtest, solltest du deine Reise früh organisieren.

Dänemark Strand

Fazit: Die beste Reisezeit

Dänemark lässt sich das ganze Jahr über besuchen. Die ideale Reisezeit hängt von deinen Interessen und Vorlieben ab. Egal welche Jahreszeit du für deine Reise auswählst, warme Outdoor-Kleidung, wasserfeste Schuhe und ein Regeschirm dürfen nicht auf deiner Reise fehlen. So wirst du auf alles vorbereitet sein und deinen Aufenthalt auch bei schlechtem Wetter genießen.

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Vorteile von Reiserücktrittsversicherungen und Co.

Als passionierter Backpacker kannst du es kaum erwarten, deine nächste Reise anzutreten und zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Doch wer eine kostspielige Reise plant, sollte sich im Vorfeld um die passenden Versicherungen bemühen.   Denn allzu schnell können unvorhersehbare Ereignisse wie

Read More »

Geld sparen fürs Reisen – so funktioniert’s

Dass man vor einer großen Reise Geld benötigt, ist kein Geheimnis. Während manche Menschen jahrelang dafür sparen, verkaufen andere kurz vor der Reise unnötige Gegenstände. Eine weitere Methode ist das Geld verdienen von unterwegs, was sich besonders für Freelancer anbietet.

Read More »