Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

September 23

Beste Reisezeit Guatemala: Monatlicher Leitfaden

0  comments

Beste Reisezeit Guatemala  

Beste Zeit für einen Besuch in Guatemala - Monatlicher Leitfaden

Guatemala zieht die Aufmerksamkeit der Touristen wegen seiner malerischen Landschaft auf sich, die wunderschöne, weiße Sandstrände, atemberaubende Seen, üppige tropische Wälder beinhaltet. Hier gibt es auch das alte Erbe der Maya zu sehen, das unter den Bewohnern Guatemalas noch lebendig ist. Obwohl Guatemala ein kleines Land ist, gibt es viele Orte zu besuchen und viele Aktivitäten für Touristen. Das Land bietet unbegrenzte Abenteuer: Zum Beispiel kannst du auf einen aktiven Vulkan steigen, im Naturschwimmbad mitten im Dschungel  ein Bad nehmen oder einfach nur an einem der atemberaubenden Strände entlang schwimmen.

Eine weitere Attraktion für Touristen ist das trockene und angenehme Wetter, das beste Bedingungen für Wassersport bietet. Prinzipiell kannst du das Land zu jeder Jahreszeit besuchen., aber es gibt ein paar Monate, in welchen ein paar Aktivitäten, aufgrund des Klimas nicht angeboten werden. Deshalb lies dir den Artikel durch und gehe sicher, dass deinem Guatemala-Trip nichts im Wege steht!

Alles auf einen Blick:

Hauptsaison


Oktober bis April

Nebensaison

Mai bis September

Schildkröten Brut

September bis November

Regenwald

Das ganze Jahr 

(Primetime: Februar bis Mai)

Vulkanwanderung

November bis April

Strandbesuche

Dezember bis  März

  • Hauptsaison: Oktober bis April
  • Nebensaison: Mai bis September
  • Schildkröten Brut: September bis November
  • Regenwald: Das ganze Jahr (Primetime: Februar bis März)
  • Vulkanwanderung: November bis April
  • Strandbesuch: Dezember bis April

Januar

Der Januar ist in Guatemala eine sehr geschäftige Jahreszeit, was den Touristenstrom betrifft. Das Wetter hier typisch für ein Land der nördlichen Hemisphäre, in der die kühlen Winter auf den Beginn des Jahres fallen. Die Nächte sind normalerweise kalt und die Tage haben trotz niedrigen Temperaturen häufigen Sonnenschein. Das Hochland wie Antigua, Quetzaltenango und der Atitlansee werden nachts besonders kalt, die Temperaturen fallen auf unter null Grad Celsius. Die durchschnittliche Tiefsttemperatur im Land bleibt bei 12°C, während sie auf bis zu 24°C steigen kann.

Februar

Der Februar ist auch ein ziemlich kalter und feuchter Monat, in dem die höheren Regionen des Landes sehr kühle Nächte erleben. Wenn du im Februar reist, solltest du genügend warme Kleidung einpacken, um zu verhindern, dass du dir während deiner Reise eine Erkältung holst. Die abgelegenen Gebiete von Peten sollten auch explizit im Trockenmonat Februar besucht werden, da der Schlamm in der späteren Regenzeit  oberschenkelhoch werden kann. Die durchschnittliche Höchsttemperatur wird im Februar mit 25°C etwas höher als im Januar.




​März

​Der Jahresanfang ist in der Regel sehr belebt, da die Touristen kommen und diese Touristensaison bis Ende März dauert und dadurch die Preise in die Höhe schnellen und die Wohnungssuche zu einer mühsamen Aufgabe wird. Die Karwoche fällt in der Regel auch in den März und wenn du in diesem Monat in Guatemala bist, solltest du die bunten und lebendigen religiösen Prozessionen in Antigua nicht verpassen. Die Temperatur bleibt zwischen 15°C und 28°C, während es im März nur wenige Tage regnet.

April

Der April fällt in die Trockenzeit Guatemalas, so dass Reisen sehr gut möglich ist. Die Trockenzeit bringt auch einen blauen Himmel, angenehmes Wetter und warmen Sonnenschein mit sich. In einigen Gebieten, wie z.B. in der Nähe von Tikal, gibt es seltene Regenschauer, die jedoch nie zum Hindernis für die Aktivitäten werden. Da Ostern auch im April stattfinden kann, steigt die Nachfrage nach Hotels und somit die Preise. Die Temperatur auf Bergspitzen wird im April mit durchschnittlich 8°C wirklich niedrig, während in anderen Teilen des Landes die Durchschnittstemperatur zwischen 15°C und 29°C, mit einigen Tagen Niederschlag, liegt.


Mai

Mit dem Mai beginnt die Regenzeit von Guatemala, wobei der größte Teil des Regens am Nachmittag fällt, nach einem schönen, sonnigen Morgen. Die Temperaturen sind meist warm, wobei niedrige-gelegene Gebiete besonders feucht werden. Dort kann es passieren, dass aufgrund des Regens Straßenblockaden entstehen und die werden schnell zum Hindernis für deine Weiterreise. Die Durchschnittstemperatur in diesem Monat liegt zwischen 17°C und 30°C Grad, während du über einen Zeitraum von 15 bis 18 Tagen Regenfälle erleben wirst.

Juni

​Die Temperaturen im Juni sind in der Regenzeit immer noch rückläufig und ähneln denen im Mai. Aber die heftigen Regenfälle können dich davon abhalten, Pläne für einen Besuch in Guatemala in diesem Monat zu machen, da sie viele Unannehmlichkeiten bereiten können. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge beträgt 273 mm, verteilt auf 24 Tage im ganzen Land. Andererseits bleibt die Durchschnittstemperatur im Land zwischen 17°C und 28°C, wobei die Temperatur auf den Berghöhen immer noch auf 11°C sinkt.

Juli

Mit dem Juli beginnt die zweite Touristensaison, weil viele Menschen auf der ganzen Welt ihre Sommerferien genießen. Es ist definitiv eine der besten Zeiten, um das Land zu besuchen, aber man sollte sich auf viele Touristen einstellen. Die Suche nach einer geeigneten Unterkunft und einem geeigneten Transportmittel ist dabei gar nicht so leicht, weshalb es ratsam ist, lange vorher zu buchen und alles zu organisieren. Eine weitere Sache, die du beachten musst, ist die hohe Niederschlagsmenge im ganzen Land mit durchschnittlich 202 mm. Wenn Regenfälle deine Pläne nicht stören, kannst du Guatemala in diesem Monat besuchen.





August

​Da die Sommertourismus-Saison im August noch andauert, ist auch dieser Monat sehr überfüllt und geschäftig. Die Fiesta de la Virgen de la Asuncion wird ebenfalls am 15. August im ganzen Land gefeiert und besteht aus einem Fest des Gönners von Guatemala sowie zahlreichen Prozessionen und kleinen Festen, die die reiche Kultur und Tradition Guatemalas zeigen. Wie die Vormonate erlebt auch der August viele Tage mit starken Regenfällen, aber das sollte dich nicht davon abhalten, das Land zu besuchen, da die Niederschläge nur wenige Stunden anhalten.

September

Im September musst du die schlimmsten Regenfälle erwarten und viele Orte, insbesondere die tief gelegenen Regionen des Landes, werden, aufgrund von Straßenblockaden unzugänglich und viele Aktivitäten werden eingestellt.  Dennoch kannst du deinen Aufenthalt in Guatemala in diesem Monat immer noch genießen, indem du dich auf Indoor-Aktivitäten beschränkst oder einfach nach der Wettervorhersage planst. Der guatemaltekische Unabhängigkeitstag ist der 15. September, also ist dies ein Feiertag, an dem du eine wunderbare Musik- und Paradenvorstellung im ganzen Land erleben kannst. Die Durchschnittstemperatur liegt im September in der Regel zwischen 15°C und 24°C.




Oktober

Da die Regenfälle im Oktober immer noch stark sind, kann das Reisen zu einer kleinen Herausforderung werden. Planst du die Strände zu besuchen, dann kommt der Oktober definitiv nicht in Frage, denn nicht nur der Regen ist dort störend, sondern auch Sand wird zu Schlamm. In den späteren Teilen des Monats wird das Wetter jedoch besser, da die Regenzeit ab Mitte Oktober zu Ende geht. Die Tages- und Nachttemperaturen im Oktober sind fast gleich wie im September.




November

Der November ist eine großartige Zeit, um das Land zu besuchen, da er kurz nach der Regenzeit und kurz vor der geschäftigen Wintertourismus-Saison liegt. Durch die jüngsten Regenfälle wird die Landseite üppig grün und bietet eine schöne Aussicht, wobei die Hügel von einer Schicht Wildblumen bedeckt sind. Das Wetter fängt an kühl und windig zu werden. Die Winde machen es zur besten Zeit für das Drachenfliegen, mit dem Dia de los Santos Kite Fest am 1. November. Wenn sich die Wetterbedingungen im November verbessern, wirst du angenehme Temperaturen von 24°C erleben, die nachts auf 15°C sinken können. Hohe Gipfel sind im November kühler als im Rest des Landes.




Dezember

Dies ist die Hauptsaison des Tourismus in Guatemala, wobei die Preise in die Höhe schnellen und die Suche nach Hotels schwierig wird. Du musst wirklich lange im Voraus buchen, wenn du das Land im Dezember besuchen willst. Das Hochland wird feucht und kalt und die Nächte dort werden sogar richtig frostig.  Daher ist es wichtig, dass du die richtige Kleidung für deine Reise mitnimmst. Am 21. Dezember wird die Fiesta de Santo Tomas gefeiert, bei der auf dem zentralen Platz bis zu dreißig Meter hohe Stangen aufgestellt werden und die Tänzer von oben springen und gleichzeitig aufwändige, gefährliche und faszinierende Tanzbewegungen in der Luft zeigen.



Fazit: Die beste Zeit für einen Besuch in Guatemala 

Du kannst Guatemala zu jeder Jahreszeit besuchen, wenn dich der ein oder andere Regenfall nicht abhält eine tolle Zeit zu haben. Wie so oft spielt natürlich die Balance zwischen Preis und Wetterbedingungen eine große Rolle. Ist dir die Nebensaison nicht zu regnerisch, dann kannst du dich auf günstige Unterkünfte freuen und hast sicherlich keine Menschenmassen an den Hotspots. Wir empfehlen jedoch, deine Tour zwischen November und April zu planen. Während dieser Monate ist das Wetter angenehm und trocken, so dass du deine Reise in vollen Zügen genießen kannst. Du kannst auch alle Outdoor-Aktivitäten während dieser Monate erleben, was während der Regenzeit, insbesondere im September und Oktober, fast unmöglich ist.


Andererseits sind die Berge auch in den heißesten Monaten etwas kühler. Wenn du der Hitze während deines Urlaubs entfliehen willst, kannst du in die Berge des Landes gehen und das kühle und luftige Wetter genießen.
Egal, welchen Monat du für deine Tour gewählt hast – du wirst sicherlich einen Riesenspaß haben, da jeder Teil Guatemalas etwas für Menschen jeden Alters zu bieten hat. Plane deine lang erwartete Reise in dieses schöne Land sorgfältig und teile deine Erfahrungen mit uns!

Guatemala

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Guatemala Route ab.

Ähnliche Beiträge:

>

• Unser neues E-Book
Die Kunst des Backpackings

Jetzt kostenlos sichern.