Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

September 23

Beste Reisezeit Costa Rica: Monatlicher Leitfaden

0  comments

Beste Reisezeit Costa Rica  

Beste Zeit für einen Besuch in Costa Rica - Monatlicher Leitfaden

Zwischen Panama und Nicaragua gelegen, ist Costa Rica eines der schönsten Reiseziele der Welt. Costa Rica ist zwar flächenmäßig klein aber es bietet eine große Vielfalt an Flora und Fauna. Eine beeindruckend schöne Landschaft, üppige Wälder, Berge, Seen, Strände und vieles mehr erwarten dich in Costa Rica und egal wohin du siehst, bietet sich eine Fülle von atemberaubenden Orten und unbegrenzte Aktivitäten für Touristen, wie Schwimmen, Surfen und Wandern. Den Extremen sind keine Grenzen gesetzt und du kannst dich von einer exotischen Tierwelt verführen lassen und ausbrechende Vulkane erleben.


Costa Rica ist eines der am meisten besuchten Länder und es hat für alle viel zu bieten. Obwohl du Costa Rica das ganze Jahr über besuchen kannst, gibt es je nach Geschmack gute und schlechte Bedingungen um Costa Rica zu bereisen. Dabei gibt es zwei Hauptsaisons: die grüne Jahreszeit, die von Mai bis November geht, und die Trockenzeit von Dezember bis April. Die grüne Jahreszeit bringt auch viel Regen mit sich, während die Trockenzeit den Besuchern warme Temperaturen bietet. Informiere dich hier in unserem Reiseführer über die beste Zeit für einen Besuch in Costa Rica:

Alles auf einen Blick:

Hauptsaison


Dezember bis März

Nebensaison

April bis November

Festivalzeit

Dezember bis März

Schildkröten Brut

April/Mai 

Surfen

September/ Oktober (Profis) 

März/ April (Anfänger)

Regenwald

November bis Mai

  • Hauptsaison: Dezember bis März
  • Nebensaison: April bis November
  • Festivalzeit: Dezember bis März
  • Schildkröten Brut: April/Mai
  • Surfen: September/ Oktober (Profis) März/ April (Anfänger)
  • Regenwald: November bis Mai

Januar

Der Januar bietet trockenes Wetter und ist auch die Hauptsaison in Costa Rica mit der höchsten Besucherzahl, vor allem an der Nord- und Pazifikküste. Die Niederschläge sind in diesem Monat gering und die Besucher können viel Sonnenschein genießen. Die Temperaturen in San Jose liegen zwischen 15 und 23 Grad Celsius und die Stadt ist daher ein perfektes Ziel für einen Besuch im Januar. Die Temperaturen an der Karibikküste und der Pazifikküste liegen zwischen 20°C und 32°C. Du kannst deine Zeit an den Stränden im Nord- und Zentralpazifik wie Nosara, Tamarindo und Manuel Antonio verbringen oder den Corcovado Nationalpark auf der Südseite besuchen. Im Osten, an der Karibik, sind die Niederschläge am höchsten, was es schwieriger macht im Trockenen den Tortuguero Nationalpark zu besuchen.

Februar

Der Februar ist der trockenste Monat, mit weniger Niederschlägen im Vergleich zum Januar. Die Karibikküste bietet viele sonnige Tage im Februar, so dass es die perfekte Zeit ist, besonders Reiseziele wie Cahuita, Tortuguero und Puerto Viejo zu besuchen. Das Wetter ist auch perfekt für einen Urlaub an der Pazifikküste Costa Ricas. Die Durchschnittstemperatur in Costa Rica liegt im Februar zwischen 30 und 35 Grad Celsius. Allerdings ist San Jose im Vergleich zu anderen Regionen etwas kühler, da die Temperatur zwischen 24°C und 29°C liegt.

​März

Der März hat sehr warme Temperaturen und ist die beste Zeit, Costa Rica zu besuchen. An der Karibikküste und in den Bergen gibt es im März wenig Regen, aber alle Orte sind zugänglich. Der März lädt auch dank der Frühjahrsferien viele Menschenmassen und du triffst auf viele Einheimische, Touristen und Studenten an den Stränden Costa Ricas. Achte darauf, deine Hotels im Voraus zu buchen, da die Preise in diesem Monat tendenziell steigen. Das Wetter bleibt im März warm mit durchschnittlich 27°C bis 31°C in der Karibik und 30°C bis 37°C an der Pazifikküste.



April

Der April ist der letzte Monat, um das trockene Wetter in Costa Rica zu genießen. Es ist auch der heißeste Monat des Jahres mit viel Sonnenschein, speziell an der Pazifikküste und in den Central Mountains. Du wirst im Süden der Pazifikküste wenig Regen erleben, wohingegen er im zentralpazifischen Teil Costa Ricas bis Ende April tendenziell zunimmt. Auf der anderen Seite erlebt die Karibikküste auch Regenfälle, aber nicht so häufig, dass sie deine Reise ins Wasser fallen lassen. Besuche die Karibik- und Pazifikküste, wenn du die Tierwelt einschließlich der Meeresschildkröten beobachten möchtest. Das Wetter bleibt zwischen 22°C und 37°C an der Pazifik- und Karibikküste. San Jose bietet jedoch kühles Wetter mit einer Durchschnittstemperatur zwischen 16°C und 26°C.  Im April kannst du die beliebtesten Ziele des Landes besuchen, darunter den Vulkan Arenal, Manuel Antonio und Tamarindo.


Mai

Im Mai beginnt beginnt die Regenzeit in Costa Rica und das Wetter in diesem Monat ist von Region zu Region unterschiedlich. Während du an der zentralen Pazifikküste Sonnenschein erleben kannst,  wird es an der südlichen Pazifikküste Costa Ricas jedoch den ganzen Monat über regnerisch sein. Der frühe Vogel fängt den Wurm, also sei früh auf und genieße den morgendlichen Sonnenschein aber sei auf konstante Niederschläge am Nachmittag und Abend vorbereitet. Die Karibikküste ist nach wie vor feuchter als die Pazifikküste, aber sie ist immer noch zugänglich. Das Beste an einem Besuch Costa Ricas im Mai ist, dass du im Vergleich zu den Vormonaten keine großen Menschenmassen siehst. Erwarte eine Durchschnittstemperatur zwischen 22°C und 32°C an der Karibik- und Pazifikküste.




Juni

Der Juni ist einer der regnerischsten Monat in Costa Rica. Nimmst du das in Kauf wirst du belohnt und triffst auf wenige touristische Menschenmassen und hast viel Ruhe und Freiraum. An der Karibikküste und an der mittleren und südlichen Pazifikküste erwarten dich nachmittags viele Niederschläge, während die Morgensonne erhalten bleibt. Die Temperaturen an der Karibik- und Pazifikküste liegen zwischen 21 und 32 Grad Celsius, während es in San Jose etwas kälter ist und die Durchschnittstemperaturen zwischen 17 und 25 Grad Celsius liegen.




Juli

Der Juli bietet die hellen, sonnigen Morgenstunden, die die Regenwälder und den Ozean Costa Ricas sowie die Niederschläge erwärmen. Die karibische Seite ist sehr feucht und es gibt den ganzen Monat über Regenfälle. An der Südseite der Karibikküste erwarten dich weniger Niederschläge und das Wetter ist heiß. An der Südseite der Pazifikküste ist mit starken Regenfällen am späten Nachmittag zu rechnen. Du wirst auch viele trockene Tage in Costa Rica im Juli haben, besonders an der nordwestlichen Pazifikküste. Achte aber darauf, dass du deine Regenbekleidung trotzdem einpackst, da es jederzeit über dich hereinbrechen kann. Die Temperatur schwankt normalerweise im Juli zwischen durchschnittlich 21°C bis 30°C im Westen Costa Ricas und 25°C und 31°C im Norden des Landes. Auf der Mittel- und Ostseite bleibt die Temperatur stabil bei durchschnittlich 16°C (niedrigste Temperatur), die aber auch bis zu 30°C hoch gehen kann.





August

Der August ist wieder ein Monat der leichten Regenfälle im ganzen Land. Dieser Monat ist feuchter als der Juli, aber du wirst immer noch viel Sonnenschein erleben. Der August ist die beste Zeit, um Costa Rica zu besuchen, wenn du den Anblick von vielen Meeresschildkröten geniessen willst, die Eier am Strand des Tortuguero Nationalparks legen. Auf der südpazifischen Seite Costa Ricas sind starke Niederschläge zu erwarten, insbesondere in den Bergen. Wer Regen nicht mag, sollte sich von diesen Gebieten fernhalten. Die Durchschnittstemperatur an der Pazifikküste im August liegt zwischen 22 und 32 Grad Celsius. San Jose hat einen Durchschnitt von 17 bis 25 Grad Celsius und an der Karibikküste bleibt es bei 22 bis 30 Grad Celsius.

September

Nicht viele Menschen besuchen Costa Rica im September wegen der starken Regenfälle. Aber mach dir keine Sorgen. Niederschläge sollten nicht der Grund sein, das Land im September zu meiden, da es einer der besten Monate ist, Costa Rica zu besuchen. Wenn du die karibische Küste liebst, dann ist dieser Monat der ideale Zeitpunkt, um deinen Urlaub zu planen, da das Wetter in diesem Teil des Landes trocken ist.  Im Vergleich dazu ist es in anderen Gebieten in Costa Rica sehr stürmisch und regnerisch. Die Temperaturen in der Karibik liegen im September zwischen 22 und 31 Grad Celsius.
Obwohl es im ganzen Land regnet, sind die regenreichsten Gebiete die Berge und der südliche Bereich der Pazifikküste.

Oktober

Die Karibikküste ist ein ideales Ziel für einen Besuch in Costa Rica im Oktober.  Du kannst sonniges Wetter und eine begrenzte Anzahl von Besuchern erwarten. Die Pazifikküste hingegen wird extrem regnerisch sein und viele Hotels und Geschäfte schließen dort im Oktober. Im nördlichen Teil der Pazifikküste kannst du jedoch Orte wie Playa Flamingo und Tamarindo besuchen, wo es deutlich trockener bleiben wird. Willst du Costa Rica aufgrund der Berge bereisen, dann ist der Oktober nicht geeignet. Die Durchschnittstemperaturen liegen an der Pazifik- und Karibikküste zwischen 22 und 31 Grad Celsius.




costa_rica_reise

November

​Das Wetter im November ist von Region zu Region unterschiedlich, wobei die Nordwestseite bis Mitte November trocken ist. Der südliche Teil der Pazifikküste bleibt auch in diesem Monat feuchter. Die besten Reiseziele im November sind San Jose und die Küsten im nördlichen Teil der Pazifikküste. Wenn du deine Zeit in Stranddörfern verbringen möchtest, dann sind Playa Flamingo, Playa del Coco und Tamarindo ideale Ziele. Es wird empfohlen, die Südpazifikseite in diesem Monat aufgrund von Regenfällen zu meiden. Die Temperaturen liegen zwischen 21°C und 30°C an der Pazifikküste und der Karibikküste, während es in San Jose etwas kühler ist und die Durchschnittstemperatur dort zwischen 16°C und 24°C liegt.

Dezember

Anfang Dezember wirst du im südlichen Teil der Pazifikküste von Costa Rica eine Regenzeit erleben. Allerdings kann es im mittleren Teil der Pazifikküste, zu dem beliebte Ziele wie Uvita und Manuel Antonio gehören, zu Trockenzeiten kommen. Das Wetter im nördlichen Teil der Pazifikküste bleibt auch trocken und macht das Gebiet zu einem idealen Reiseziel. Das Wetter wird bis Ende Dezember tendenziell besser und zieht immer mehr Menschenmassen von Touristen und Einheimischen an. Außerdem ist dort Weihnachtszeit, weshalb auch die Preise von Hotels höher werden. Die Durchschnittstemperatur an der Pazifik- und Karibikküste liegt zwischen 21 und 32 Grad Celsius.

Fazit: Die beste Zeit für einen Besuch in Costa Rica 

Wenn du Costa Rica in vollen Zügen genießen willst, solltest du zwischen Dezember und April kommen, wenn das Wetter trocken ist und es sehr wenig bis gar keinen Regen gibt. In diesen Monaten kannst du fast jeden Teil Costa Ricas besuchen und Strände, Berge und Regenwälder bereisen. Bist du mit einem Regencape bewaffnet, kannst du das Land auch in anderen Monaten besuchen und eine unvergessliche Zeit haben. Go Travel Costa Rica!

Costa Rica

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Costa Rica Route ab.

Ähnliche Beiträge:

>

• Unser neues E-Book


Praktisches Wissen auf 60 Seiten.
Jetzt kostenlos sichern.