13 Top-Sehenswürdigkeiten in Griechenland

Griechenland beherbergt auf seinen über 3000 Inseln einige der wichtigsten historischen Stätten der Welt. Das Land im Mittelmeer ist darum weithin bekannt für seine faszinierende Geschichte und interessante Kultur. Neben den antiken Städten besticht es aber auch durch idyllische Strände am strahlend blauen Wasser sowie die mediterrane Landschaft.

Hier gibt es deshalb neben der Hauptstadt Athen noch sehr viel mehr zu entdecken! So kannst du von Insel zu Insel „hüpfen“ und dich von der Schönheit des Landes überwältigen lassen. Unten sind einige der besten Sehenswürdigkeiten aufgeführt, die du dabei nicht verpassen solltest.

Die Akropolis, Athen

Du wirst nur wenige Sehenswürdigkeiten auf der Welt finden, die mit der berühmten Akropolis von Athen vergleichbar sind. Während der Antike befand sich der Hügel noch im Zentrum der Stadt und diente als Zitadelle. Hier findest du unter anderem den berühmten Parthenon, der die Stadt seit Jahrhunderten überblickt.

Auch heute noch kannst du die monumentalen Reihen von dorischen Säulen und prächtigen Details im Stein des Tempels bewundern. An dieser Stelle befand sich außerdem die berühmte goldene Statue der Athena, die zugleich der Stadt ihren Namen gab. Eine andere Ruine auf der Akropolis ist das im ionischen Baustil gehaltene Erechtheion. Das Highlight ist dabei die Veranda der Karyatiden, wo das Dach des Tempels statt auf Säulen von sechs steinernen Frauen getragen wird.

Rundreise Griechenland - Athen

Das Akropolismuseum, Athen

Bei deinem Besuch in der Hauptstadt Griechenlands solltest du unbedingt auch in das Museum gehen, das sich direkt unterhalb des Festungshügels befindet. Entworfen vom schweizer Architekten Bernard Tschumi, findest du hier eine wertvolle Sammlung von altgriechischer Kunst. Von der Archaik über die Klassik bis in die Spätantike werden etwa 300 Statuen und Friesteile sowie unzählige weitere kleinere Gegenstände wie Vasen gezeigt.

Du solltest dir dabei die Statue des Kalbträgers oder Moschophoros aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. nicht entgehen lassen. Das Museum beherbergt auf seiner Terrasse außerdem ein Restaurant, von wo aus du einen atemberaubenden Blick auf die Akropolis genießen kannst.

Der Olymp

In Makedonien findest du das höchste Gebirge des Landes. Für ein spannendes Abenteuer kannst du das Felsmassiv von der Stadt Litochoro aus besteigen und je nach Fitness durch die Schlucht des Enipeas bis zum Gipfel hinauf wandern. Von dort führt ein weiterer Weg nach Süden bis zur Halbinsel Pillon.

Wenn du an griechischer Mythologie interessiert bist, sollte der Olymp definitiv auf deiner Liste stehen! Nach dem antiken Geschichtsschreiber Herodot ist dies nämlich die Heimat der zwölf höchsten Götter, die unter der Führung von Zeus über die Schicksale der Sterblichen wachen. Wenn du den imposanten Berg besteigst, wirst du dir vorstellen können, warum die Legenden mit diesem Ort verknüpft sind.

Santorin

Santorin ist eine der beliebtesten Inseln in Griechenland. Sie ist bekannt für die an der Westküste gelegenen Klippenstädte Oia und Fira, die sich mit ihren würfelförmigen weißen Häusern in die Felsen schmiegen. Die meisten der kykladischen Gebäude wurden mittlerweile in Boutique-Hotels samt Infinity-Pools umgewandelt. Die idyllische Insel ist darum ein sehr romantisches Ziel und wird gerne von Paaren für die Flitterwochen genutzt.

Am besten gehst du hier an den schwarzen Vulkansandstränden schwimmen, genießt ein Sonnenbad oder besichtigst die archäologische Stätte von Akrotiri. Santorin verfügt zudem über einen eigenen Flughafen, du kannst aber auch mit einer Fähre vom Piräus-Hafen in Athen hierhin gelangen.

Delphi

Dieser große archäologische Komplex liegt an den Hängen des
Parnass-Gebirges. In der Antike war Delphi die wichtigste Kultstätte der hellenistischen Welt, zu der unzählige Menschen pilgerten. Sie huldigten dort Apollon, dem griechischen Gott der Künste und des Lichts. Außerdem wurde das Orakel befragt, dessen kryptische Aussagen jedoch erst von Priestern interpretiert werden mussten.

Noch heute kannst du hier das prächtige Stadion, die atemberaubenden Ruinen des Apollontempels und das alte Theater erkunden. Nahe dem Heiligtum befindet sich zudem das Archäologische Museum, in dem du die Artefakte dieses ganz besonderen Ortes bewundern kannst. Delphi liegt ca. 180 Kilometer von Athen entfernt und ist somit das perfekte Ziel für einen Tagesausflug.

Korfu

Eine weitere beliebte Insel liegt im Ionischen Meer vor der Westküste des Festlands. Korfu wurde viele Jahrhunderte lang von den Venezianern regiert, du wirst darum großartige italienische Architektur entdecken können. Eine der besten Möglichkeiten dafür ist ein Spaziergang durch die verwinkelten Gassen der gleichnamigen Stadt. Hier schlenderst du an zwei imposanten Festungen aus dem 16. Jahrhundert, dem Liston-Denkmal und vielen Cafés vorbei.

Die Insel aus weißen Kalksteinfelsen liegt am äußersten Rand des Festlandes, kann aber gut mit der Fähre erreicht werden. Im Norden reichen die Klippen hier bis ins Meer, der Süden dagegen ist von samtig grünen Hügeln überzogen. Der beliebteste Badeort von Korfu ist das an der Westküste gelegene Dorf Paleokastritsa.

Mykonos

Mykonos ist unbestritten DER Hotspot für Reisende in Griechenland. Die glamouröse Insel im Ägäischen Meer lockt mit ihrem pulsierenden Nachtleben, den feinen Sandstränden und schicken Boutique-Hotels unzählige Besucher an. Und das zu Recht!

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel gehört die Kirche von Panagia Paraportiani in Chora sowie mehrere Windmühlen aus dem
16. Jahrhundert, die du auf einem Hügel über der Stadt Mykonos findest. Die Insel ist auch bei internationalen Prominenten beliebt, die es sich hier an einem der Sandstrände gut gehen lassen. Du kannst sie gut mit dem Flugzeug, dem Katamaran oder der Fähre erreichen.

Die Metéora-Klöster

Östlich des Pindos-Gebirges in Thessalien liegt diese besondere Sehenswürdigkeit. Die Klöster nahe der Stadt Kalambaka thronen nämlich auf gewaltigen Sandsteinfelsen. Der Name Metéora bedeutet passenderweise in der Luft schwebend, was vor allem bei Nebel leicht nachzuvollziehen ist.

Bereits seit dem 11. Jahrhundert leben hier Mönche, im Laufe der Zeit wurden in dem unwirtlichen Gebiet über 20 Klosteranlagen in luftiger Höhe errichtet. Damit ist dies eine der erstaunlichsten religiösen Stätten der Welt! Das Weltkulturerbe ist zudem bei Kletterern äußerst beliebt, du kannst die bewohnten Gebäude auch besichtigen. Die Felsformationen bieten eine der schönsten und außergewöhnlichsten Landschaften in ganz Griechenland.

Die Melissani-Höhle

Diese bei Reisenden beliebte Tropfsteinhöhle findest du in der Nähe des Ortes Sami auf der Insel Kefalonia. Sie ist etwa 160 Meter lang und entstand, als das Wasser die weichen Felsen im Laufe der Jahrhunderte aushöhlte. Um die Grotte für Besucher zugänglich zu machen, wurde in den 1960er Jahren extra ein Stollen gegraben.

Darum kannst du heute auf einem Ruderboot das Innere der zerklüfteten Höhle mit dem gleichnamigen See erkunden, der in der Antike eine Kultstätte des Hirtengottes Pan war. Besonders in der Mittagszeit ist dies ein tolles Erlebnis, wenn die Sonne bis auf das Wasser scheint und es türkis aufleuchten lässt. Ihren Namen verdankt die Grotte übrigens einer Nymphe.

Tempel des Hephaistos, Athen

Wenn du in Athen bist, solltest du ebenfalls über die Agora schlendern. Diese war der Marktplatz und das Zentrum des alltäglichen Lebens in der Antike. Auf einem Fußweg gelangst du zum Kolonos Agoraios- Hügel, oben hast du einen faszinierenden Blick auf die Umgebung. Außerdem kannst du den Tempel des Hephaistos besichtigen, dem griechischen Gott der Schmiedekunst.

Dieses antike Bauwerk aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. gehört zu den am besten erhaltenen Tempeln in Griechenland, da er über die Jahrhunderte auch als christliche Kirche genutzt wurde. Er besteht aus sechs Reihen mit je 13 Säulen, die denen des Parthenon ähneln. Du kannst hier auch die Hadriansbibliothek besuchen, die vom gleichnamigen römischen Kaiser gestiftet wurde.

Archäologisches Museum, Thessaloniki

Dies ist eine weitere kulturelle Attraktion, die du bei einem Abstecher in die zweitgrößte Stadt des Landes besuchen solltest. Gegründet wurde das Museum bereits im Jahr 1912, als die Griechen das damalige osmanische Thessaloniki eroberten.

Heute zeigt der Neubau von 1962 hauptsächlich Funde aus Makedonien, die bedeutendsten Exponate stammen dabei aus zahlreichen Gräbern. Diese reichen von der frühen Bronzezeit über die Archaik bis in die römische Zeit. Es gibt dabei sieben verschiedene Themen-Abschnitte sowie Wechselausstellungen, bei denen du hauptsächlich mehr über die Geschichte dieser Gegend erfahren kannst.

Mykene

Hier wird Mythologie-Fans wieder etwas geboten! Die Stadt auf der Peloponnes gehörte vor der Klassik zu den bedeutendsten in Griechenland und gab einer ganzen Kultur ihren Namen. Bekannt wurde sie vor allem durch die Werke des Homer, nach denen der griechische Heros Perseus die Stadt gründete und ihr erster König war.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Mykene gehören die mächtigen Ringmauern, das imposante Löwentor und die zahlreichen Schachtgräber. Du wirst auch den Palast des Agamemnon sowie zahlreiche kleinere Häuser finden, die beliebte Artefakte wie Vasen beherbergen. Nahe der Ausgrabungsstelle befindet sich zudem ein neues Museum, das die wichtigsten Funde der Stadt ausstellt.

Balos Beach, Kreta

Am westlichsten Zipfel der Insel Kreta findest du diese malerische Bucht samt Lagune, die ein absolutes Muss für deinen Besuch ist! Hier kannst du im warmen türkisfarbenen Wasser schwimmen, jenseits der Felsen lässt es sich außerdem ideal schnorcheln. Dabei gibt es eine Fülle von mediterranen Unterwasserlebewesen zu entdecken. Oder du entspannst einfach im feinen Sand, der von gemahlenen Muscheln teilweise rosa schimmert.

Die Anfahrt ist jedoch etwas abenteuerlich, da die unbefestigte Straße über die Klippen führt und du dabei der einen oder anderen Ziege ausweichen musst. Der Strand von Balos ist diese Mühen aber auf jeden Fall wert!

Fazit

Griechenland ist tief von der Mythologie durchdrungen und hat großartige Attraktionen für deine Reise zu bieten. Egal ob du Kunst und Geschichte liebst, nach einem aufregenden Abenteuer suchst oder einfach nur die Natur genießen willst. Langweilig wird dir hier ganz sicher nicht!

Griechenland

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Griechenland Route ab.

Ähnliche Beiträge:

November 18, 2021

Willkommen im wunderschönen Athen. Wir zeigen dir heute, welche Top-Sehenswürdigkeiten du hier nicht auslassen solltest.

Weiterlesen
Athen: die Hauptstadt Griechenlands – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

November 2, 2021

Korfu ist das Juwel der Ionischen Inseln und liegt an der nordwestlichsten Grenze Griechenlands. Die Insel Korfu ist eine Reise wert.

Weiterlesen
Korfu – das Juwel der Ionischen Inseln

October 15, 2021

Ob Olivenöl, Kräuter, herzhaftes Grillfleisch oder köstliche Desserts – entdecke die griechische Küche samt ihrer himmlischen Spezialitäten.

Weiterlesen
Die unverwechselbare griechische Küche

May 12, 2021

Griechenland bietet wunderschöne Orte für dein nächstes Abenteuer. Gerade Messenien auf dem Peloponnes gilt noch als Geheimtipp!

Weiterlesen
Messenien – Schätze auf dem Peloponnes

April 27, 2021

Wenn du Paros besuchst, dann erwartet dich ein einmaliges Abenteuer, an welches du dich garantiert immer wieder erinnern wirst.

Weiterlesen
Diese Orte musst du auf Paros unbedingt besuchen

April 12, 2021

Auf deiner Griechenland Rundreise wirst du viele faszinierende Orte besuchen und viel über die griechische Kultur und Geschichte erfahren.

Weiterlesen
Eine Rundreise durch Griechenland – von Göttern, Wein und mehr
>