Eine Rundreise durch Griechenland – unsere 8 Lieblingsstopps

Eine Rundreise durch Griechenland – unsere 8 Lieblingsstopps

Griechenland steht wie nur wenige andere Länder auf unserem Planeten für eine Mischung aus Antike und Moderne. Diesen besonderen Mix kannst du am besten erleben, wenn du dich auf eine Rundreise durch das faszinierende Land am Mittelmeer begibst. Du wirst schnell feststellen, dass Griechenland mehr ist als ein traumhaftes Ziel für Strandurlauber.

Egal, ob du dich als Natur-, Kultur- oder Geschichtsliebhaber verstehst, in diesem bunten Mix aus ganz unterschiedlichen Highlights kommst du auf jeden Fall auf deine Kosten! Wir könnten dir über jede der in diesem Artikel aufgeführten Station noch viel mehr erzählen, doch dafür reicht der Platz nicht aus.

Stationen für deine Rundreise durch Griechenland

Athen

Jede Rundreise durch Griechenland sollte in der Hauptstadt starten. Athen bietet sich zunächst aus logistischen Gründen an, da die meisten deutschen Flüge den riesigen Flughafen Athens ansteuern.

Die 3,15 Millionen Einwohner zählende Metropole (bei insgesamt nur 11 Millionen Griechen!) ist dabei allein schon einen mehrtägigen Aufenthalt wert.

Immerhin kannst du dich hier auf den Spuren der ersten Demokraten der Geschichte bewegen. Oder in den mächtigen Tempeln wie der Akropolis den alten Göttern huldigen. Neben dem Göttervater Zeus und dem Sonnengott Apollo wurden die städtischen Tempel insbesondere der Namenspatronin der Stadt, Athene, gewidmet.

Wenn du mehr an der Moderne interessiert bist, empfehlen wir dir einen Besuch im lebendigen Hafenviertel Piräus. Oder du tauchst ins ausgeprägte Nachtleben des unbestrittenen Zentrums Griechenlands ein.

Mykene

Nachdem du Athen verlassen hast, steuerst du die nächste Station auf deiner Rundreise an: Mykene auf der Halbinsel Peloponnes. Wenn du dich für die Geschichte interessierst, wird dein Herz hier höherschlagen. Der ehemalige Herrscher Mykenes, König Agamemnon, führte die Griechen im Trojanischen Krieg an. Dieser könnte allen Geschichtsbanausen unter euch durch das filmische Epos „Troja“ bekannt sein.

Mykene überzeugt außerdem mit architektonischen Meisterleistungen, wie etwa dem Schatztempel. Dieser blieb über die lange Zeit gut erhalten.

Olympia

Den nächsten Halt solltest du unbedingt in Olympia einlegen. Hier befindest du dich am Ursprung des heute größten Sportereignisses der Welt. Wenn du ganz genau hinhörst, kannst du im Stadion, auch Gymnasion genannten, vielleicht noch den Nachhall des begeisterten Applauses der Menge vernehmen. Interessant ist die Herkunft des Wortes Gymnasion. Du denkst sicher an das Gymnasium im Sinne einer Schule. Im Griechischen stammt das Wort von „nackt“ ab. In den Hallen wurde nämlich vor allem die Sportart Ringen ausgeübt. Dabei waren die Olympioniken damals nackt.

Wie so vieles in Griechenland wurde auch das Olympiastadion einst griechischen Götter gewidmet. In diesem Fall sogar Zeus persönlich. Im Tempel stand mit der Zeusstatue des Phidias sogar einmal eines der sieben Weltwunder!

Vergina, Pella und Dion

Von Olympia aus reist du weiter in den Norden Griechenlands und begibst dich auf die Spuren Alexanders des Großen. In Vergina besuchst du das Grabmal seines Vaters Philipp von Makedonien. In seiner Geburtsstadt Pella erinnern Museen und einige andere kulturelle Einrichtungen ebenso an den Herrscher. So auch in Dion, dem ehemaligen religiösen und militärischen Zentrum Makedoniens und somit auch von Alexanders Herrschaft.

Thessaloniki

Nach diesen eher historisch geprägten Stationen führt dich der nächste Stopp auf deiner Reise durch Griechenland wieder zurück in die Moderne. Es handelt sich um Thessaloniki, der zweitgrößten Stadt Griechenlands. Die Hafenstadt begrüßt dich zwar ebenfalls mit einer Statue Alexanders, zeichnet sich jedoch vielmehr durch ein sehr lebendiges und quirliges Stadtleben aus. Du kannst am Kai entlang flanieren, durch die schmalen Gässchen bummeln und dich daran erfreuen, wieder unter Menschen zu sein.

Möchtest du auch hier nicht auf deine tägliche Dosis Kultur verzichten? Dann kannst du dir unter anderem die wunderschöne Hagia Sophia, den weißen Turm oder das Römische Forum anschauen. In Thessaloniki lassen sich auch sehr gut kleine Mitbringsel für deine Lieben besorgen. Außerdem kannst du dich durch verschiedene mediterrane Gerichte probieren. Diese kannst du in den zahlreichen urigen kleinen Restaurants genießen.

Thessaloniki

Meteoraklöster

Die Meteoraklöster stellen ein ganz besonderes Highlight auf deiner Rundreise durch Griechenland dar. Sie wurden bereits im 15. Jahrhundert erbaut und schmiegen sich in beinahe schwindelerregender Höhe an die Felswand. Sie bieten selbst heute noch einer kleinen Gruppe von Mönchen ein Zuhause.

Wenn du den anstrengenden Aufstieg – Vorsicht, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt vonnöten – in Kauf nimmst, wirst du von oben mit einem atemberaubenden Ausblick auf das umliegende Land für deine Mühe entschädigt.

Darüber hinaus zeigen dir die Mönche gerne auch das Innere der Klöster. Dies ist nicht nur an heißen Tagen interessant, an denen ein solches Kloster unter anderem eine willkommene Abkühlung bietet.

Delphi

Hast du die beeindruckenden Klöster hinter dir gelassen, erwartet dich in Delphi gleich die nächste mehr oder minder mystische Station deiner Rundreise. Heute kannst du dir zwar vom wohl berühmtesten Orakel der Welt nicht mehr prophezeien lassen, was dich in deiner Zukunft erwartet. Doch in den hier vorzufindenden, informativen Einrichtungen wie kannst du zumindest in die Atmosphäre der Orakel-Welt eintauchen.

Heute wissen wir, dass kein göttlicher Bote die Voraussagungen machte. Dies übernahmen stattdessen unter Drogen gesetzte Gläubige.

Kreta

Bei einer richtigen Rundreise durch Griechenland darf ein ganz wichtiger Teil natürlich nicht außer Acht gelassen werden: die zahlreichen Inseln! Die wohl bekannteste dieser Eilande ist Kreta, die ehemalige Heimat des sagenumwobenen König Minos. Hier gibt es weitaus mehr zu sehen als den überaus weitläufigen Palast des unglaublich reichen Herrschers.

Unter anderem kannst du dich in das Labyrinth vorwagen, in dem der gefürchtete Minotaurus lauerte. Als Alternative gibt es einheimische Guides, von denen du dich zu den zahlreichen archäologischen Ausgrabungen entführen lassen kannst.

Wenn du genug von alten Gemäuern gesehen hast, empfehlen wir einen Abstecher nach Heraklion, die Hauptstadt der Insel. Hier wird dir besonders die sehr entspannte und gelassene Haltung der Kreter auffallen. Diese einen Großteil zu einem relaxten Aufenthalt auf Kreta bei.

Kykladen und Korfu

Kreta ist nicht die einzige Insel, deren Besuch du während einer Rundreise durch Griechenland nicht verpassen solltest. Sowohl die Kykladen, insbesondere Naxos und Santorini, als auch Korfu sind es definitiv wert, ein Teil deines Trips sein! Hier kannst du zum Abschluss deiner Reise die Seele baumeln lassen und dich ganz in den Bann kristallklaren Wassers und feiner Sandstrände ziehen lassen.

Die traumhaften Landschaften und ein Glas des köstlichen griechischen Weines bilden den idealen Abschluss einer fantastischen, abwechslungsreichen und zugleich weiterbildenden Rundreise.

Während der gesamten Zeit wirst du feststellen, dass die Griechen ein unglaublich herzliches, enthusiastisches und gastfreundliches Volk sind. Du wirst mit Sicherheit eingeladen, an verschiedenen Bräuchen teilzunehmen und in den Genuss unzähliger Köstlichkeiten der lokalen Küche kommen.

Rundreise Griechenland - Kykladen

Fazit

Auf deiner Rundreise durch Griechenland besuchst du viele faszinierende und wunderschöne Orte. Dabei erfährst du mehr über die griechische Kultur und ihre Geschichte, als du vielleicht denkst.

Du startest deine Reise in der Hauptstadt Athen. Dann gelangst du über die Stationen Mykene und Olympia in den Norden des Landes. Hier vollziehst du in VerginaPella und Dion wichtige Schritte im Leben Alexanders des Großen nach, bevor du ihm in Thessaloniki von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehst. Genieße die zweitgrößte Stadt Griechenlands, die so wunderbar voller Leben steckt.

Anschließend steigst du zu den beeindruckenden Meteoraklöstern empor und lässt dich in Delphi in eine Zeit göttlicher Prophezeiungen zurückversetzen. Zum Abschluss deiner Reise verlässt du das griechische Festland und steuerst auf Korfu oder die Kykladen. Hier kannst du dich noch einmal ganz der kretischen Gelassenheit hingeben und die letzten Tage in vollen Zügen genießen.

Wir sind uns sicher, du wirst von der Vielfältigkeit des Landes, seiner einzigartigen Kultur, der Küche sowie der Herzlichkeit seiner Einwohner ebenso begeistert sein wie wir.

Kalo Taksidi!

Valentin Klar

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Vorteile von Reiserücktrittsversicherungen und Co.

Als passionierter Backpacker kannst du es kaum erwarten, deine nächste Reise anzutreten und zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Doch wer eine kostspielige Reise plant, sollte sich im Vorfeld um die passenden Versicherungen bemühen.   Denn allzu schnell können unvorhersehbare Ereignisse wie

Read More »

Geld sparen fürs Reisen – so funktioniert’s

Dass man vor einer großen Reise Geld benötigt, ist kein Geheimnis. Während manche Menschen jahrelang dafür sparen, verkaufen andere kurz vor der Reise unnötige Gegenstände. Eine weitere Methode ist das Geld verdienen von unterwegs, was sich besonders für Freelancer anbietet.

Read More »