Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

März 7

Von Kambodscha nach Laos – der Landweg über die Grenze

0  comments

Von Kambodscha nach Laos - per Landweg über die Grenze

Auf in das nächste Abenteuer nach Laos 

Du hast deine Reise in Kamboscha beendet und bist bereit für etwas Neues? Ein Land, das hier natürlich nahe liegt ist Laos. Klar, kannst du einfach einen Flug in die Hauptstadt buchen, aber das ist noch lange nicht die einzige Möglichkeit. Wie wäre es denn mit dem Bus?

Vor allem Backpacker profitieren in Südostasien von der Einreise über die Landesgrenze, was meist eine lange Fahrt mit dem Bus bedeutet. Dennoch ist das eine sehr günstige Option, denn so sparst auch du dir die Kosten für einen Flug. Auch für die Reise von Kambodscha nach Laos gibt es aktive Busverbindungen, die vor allem von Backpackern genutzt werden.

Auf dem Weg nach Laos

Die beliebteste Option ist, in Phnom Penh den Bus nach Laos zu buchen, denn viele Backpacker beenden hier ihre Reise. Eine weitere Option ist von Kratje, ein Gebiet das ein wenig oberhalb von Phnom Penh liegt und so eine geringere Distanz zur laotischen Grenze hat. Für welche Option dich auch entscheidest, im Hostel kannst du nach einem Busticket fragen, was dich circa 20 Dollar kosten sollte.

Wie auch sonst in Asien sind die Busse alles andere, als ein Luxus und die Fahrt kann dir sehr lang erscheinen. Wir empfehlen dir, die Abfahrt so zu legen, dass du auf keinen Fall in der Nacht an der Grenze ankommst. Viele Busse fahren um Mitternacht in Phnom Penh los und sind in den Morgenstunden an der Grenze, oder du fährst sehr früh los und bist dann mittags vor Ort. Beides eignet sich deutlich besser, als bei Nacht die Grenze zu überqueren.

Das Grenzgebäude von Laos unterscheidet sich nicht viel, wie auch das von Kambodscha oder Vietnam und Thailand. Wer hier also ein wenig Erfahrung mitgebracht hat, weiß bereits, wie es abläuft. Und wenn das dein erstes Mal auf dem Land weg ist, dann helfen dir unsere folgenden Tipps.

Die Grenzübergänge zwischen Kambodscha und Laos

Zur Orientierung ist es bei einem Übergang über den Landweg immer von Vorteil, wenn du die Namen der Grenzgebiete kennst.

Tropaeng Kreal (Kambodscha) nach Nongnokkhiene Veun Kham (Laos)

Es gibt insgesamt zwei Möglichkeiten, die Grenze nach Laos zu passieren, in den letzten Jahren war dies jedoch der einzige offene Grenzübergang.

Visum für Laos

Das Visum für Laos kostet offiziell 30 Dollar. Wenn du mit dem Bus anreist, ist es sinnvoll, das Visum vor Ort zu beantragen, das nennt sich auch Visa upon arrival. Hier hast du nun zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Die erste ist relativ einfach. Denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass kurz vor der Grenze ein Mann zusteigt, der einen Visa Service anbietet. Für etwa 10 Dollar teurer wird er deinen Reisepass einsammeln und du kannst dich entspannt zurücklehnen. 

Wenn dir das zu unsicher ist, kannst du aber auch jeder Zeit ablehnen und die Sache selbst in die Hand nehmen. In dem Grenzgebäude befindet sich ein kleiner Schalter, in dem du den gewünschten Stempel erhältst. So bist du auf der sicheren Seite und besorgst dir dein Visum einfach selbst. 

Wie viel kostet der Übergang?

Egal, von welcher Seite du die Grenze passieren willst, du musst in jedem Fall eine Gebühr von zwei Dollar bezahlen. Das ist in diesem Fall kein Scam, sondern eine Methode der Beamten. Wenn du dich dann also entscheidest, das Visum selbst zu beantragen, kostet dich die Reise und der Übertritt circa 52 Dollar. Ein wenig Spielraum solltest du mit einberechnen, denn vor allem die Stempelkosten können sich innerhalb von ein paar Tagen verändern.

In Laos angekommen

Dein Bus, den du in Kambodscha besucht hast, wird dich höchstwahrscheinlich bis zu den sogenannten 4 000 Islands bringen. Das ist ein Gebiet im Bereich des Mekong, etwa 20 Kilometer von der Grenze entfernt. Für die meisten Touristen ist das der erste Stopp der Reise, denn die großen Städte liegen alle im Norden des Landes und somit stünde noch eine sehr lange Fahrt bevor. Hier musst du vom Bus in ein Boot steigen, denn der Fluss muss überquert werden. Bitte beachte hier, dass du diesen Transport bereits bezahlt hast, denn er ist im Busticket mitinbegriffen.

Die Laoten werden hier versuchen, dass du das Ticket ein zweites Mal bezahlst und es heißt somit: hartnäckig bleiben.


Geldwechsel in Laos

Generell ist es sinnvoll, bereits in Kambodscha das Geld zu wechseln lassen. So bist du auf der sicheren Seite, denn an der Grenze ist die Zeit oft knapp und der Bus wartet oft nicht auf eine Einzelperson. Wenn du es aber dennoch erst in Laos wechselst, dann ist der kleine Hafen im Mekong der richtige Ort. Hier findest du zwei ATMs, die problemlos funktionieren und somit bist du erst einmal ausgestattet.

Der Landweg - mit Entspannung meistern

Ein Grenzübergang kann ein paar Nerven kosten, vor allem, weil man oft nicht weiß, was gerade passiert. Die Leute an der Grenze sind meist unfreundlich und du kannst dir schnell ein wenig verloren vorkommen. Versuche dennoch, entspannt und gelassen zu bleiben, denn bis jetzt ist jeder Tourist nach Laos gekommen. Ein guter Tipp ist jedoch, dich mit einem anderen Backpacker zusammenzuschließen, denn so ist die Überquerung schon mal einfacher, denn du bist nicht alleine.

Und auch hier heißt es einfach: ganz entspannt bleiben und dir steht dem Start ins neue Abenteuer nichts mehr im Wege!


>

 Das E-Book für Backpacker

Vollbepackt mit
60 Seiten Wissen.

Kostenlos ins Postfach.