Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Virginia — die Mutter aller Staaten

Was kommt dir zuerst in den Sinn, wenn du an den Bundesstaat Virginia denkst? Vielleicht ist es der Song Take Me Home, Country Roads? An den denken nämlich einige. Der handelt aber von Virginias Nachbarstaat – West Virginia und nicht von dem Staat, den wir dir heute ans Herz legen wollen. Wir sind sicher, das charmante und historische Virginia wird dich in seinen Bann ziehen!

Virginia – der geschichtsreichste und landschaftlich schönste Bundesstaat der USA – liegt im Osten an der Atlantikküste. Er grenzt unter anderem an Maryland, North Carolina und West Virginia. Außerdem ist auch Washington D.C – die Hauptstadt der USA — ein Nachbar Virginias.

Du wirst staunen, was dich hier alles erwartet! Du magst Berge, aber auch das Meer, möchtest in die Großstadt, magst aber auch kleinere Städte? Dann ist Virginia dein nächstes Reiseziel! Hier musst du dich nicht entscheiden. Der Staat überzeugt dich mit einem Zusammenspiel aus atemberaubender Natur und spannender Geschichte.

Wusstest du, dass Virginia nach Elisabeth I – der Virgin Queen – benannt wurde? Der Staat gehört zu den ersten der 13 Kolonien Amerikas und ist voll von geschichtlich relevanten Ereignissen und Orten. Denn hier wurden die Bill of Rights, die Unabhängigkeitserklärung und die Verfassung der USA geschrieben. Übrigens: Virginia ist auch der Geburtsstaat von acht amerikanischen Präsidenten!

Wir verraten dir, welche Orte du dir in Virginia nicht entgehen lassen solltest!

Berge, Strände, Wälder — Von allem etwas dabei

Wie wir dir schon angekündigt haben, hat Virginia landschaftlich einiges zu bieten. Du findest überall beeindruckende Nationalparks, die auf deiner Reise bestimmt ein Highlight werden. Wälder sind nichts für dich? Dann besuche die beeindruckenden Bergketten Virginias oder entspann dich an einem von Virginias malerischen Stränden.

Nationalparks Virginias

Dich erwartet in Virginia eine große Anzahl an verschiedenen Nationalparks, die überall verteilt sind. Die bekanntesten sind unter anderem der Shenandoah Nationalpark, der Great Falls Park und Assateague and Chincoteague Island. Da lohnt sich ein Besuch definitiv. Hier findest du beeindruckende unberührte Natur, friedliche Wasserfälle und kleine, idyllische Oasen.

Shenandoah Nationalpark 

Im Osten Virginias liegt der malerische Shenandoah Nationalpark. Er umfasst die Blue Ridge Mountains in den südlichen Appalachen und ist unglaubliche 800 km2 groß. Beeindruckend, nicht wahr? Es führen dich verschiedene Wanderwege durch den Park, die dir erlauben, dich in der Natur zu entspannen.

Ziemlich einzigartig ist die Wanderstrecke Overall Run Falls, im Shenandoah Nationalpark, die dich zu einem der vielen Wasserfälle führt. Wenn du einen Roadtrip unternimmst, dann leiten dich der bekannte Skyline-Drive und der Blue Ridge Parkway durch die Natur.

Der Skyline Drive ist 168 km lang und führt dich an circa 70 Aussichtsstopps vorbei, die zum Anhalten einladen. Während du die Strecke erkundest, halte Ausschau nach den vielen verschiedenen Tieren, die den Park ihr Zuhause nennen. Vielleicht entdeckst du ja Rehe, wilde Truthähne oder sogar Schwarzbären.

Blue Ridge Parkway ist eine 755 km lange Panoramastrecke entlang der Blue Ridge Mountains. Hier lassen sich unvergessliche Aussichten genießen. Du kannst hier aber auch sehr gut deine Wanderschuhe herausholen. Die Wanderstrecken Mountain Farm Trail am Meilenposten 5.9 oder White Rock Falls am Meilenposten 20.0 können wir dir sehr ans Herz legen.

Skyline Drive

Great Falls Nationalpark  

Der Great Falls National Park liegt entlang des Potomac Rivers in McLean – 25 Minuten außerhalb von D.C. – und gehört zum George Washington Memorial Parkway. Der Nationalpark begeistert dich mit vielen traumhaften Aussichtsplattformen, die dir Eindrücke bescheren werden, die du nie mehr vergessen wirst.

Übrigens: wenn du gerne kletterst, dann bist du hier genau richtig! Wandern, Mountainbike fahren und Fischen kannst du hier aber auch sehr gut – einfach der perfekte Ort für Outdoor-Aktivitäten.

Virginias Strände 

Neben unberührten Parks und beeindruckenden Bergketten hat Virginia auch einige wunderschöne Strände zu bieten. Viele von ihnen liegen an der Ostküste, andere finden sich aber auch im Inneren des Landes. Neben dem bekannten und beliebten Virginia Beach laden auch Strände wie Sandbridge Beach, Assateague Beach und Cape Charles Beach zum Entspannen ein.

Die Küstenstadt Virginia Beach ist das Strandparadies des Staates. Die langen weißen Sandstrände laden dich zum Schwimmen im Atlantischen Ozean ein. Wenn du magst, kannst du auch alle möglichen Wasser- und Strandaktivitäten ausprobieren: Schnorcheln, Kayaking, Sandburgen bauen, Volleyball spielen und vieles mehr. Die Stadt bietet dir eine wundervolle Kulisse mit langen Promenaden, auf denen du mit dem Fahrrad lang fahren kannst, schönen Shops und einladenden Restaurants.

Auch Sandbridge Beach liegt in Virginia Beach. Der Strand ist weniger belebt als die großen Strände und bietet dir einen schönen Rückzugsort, an dem du den Atlantik genießen kannst. Bewundere hier die wunderschönen Sonnenuntergänge in den gemütlichen Sanddünen. Natürlich kannst du am Sandbridge Beach auch mit Kajaks übers Meer paddeln oder dich beim Angeln entspannen.

Assateague Island ist eine 60 km lange Insel vor der Ostküste der USA. Sie gehört sowohl zu Maryland als auch zu Virginia. Dieser Ort versprüht unglaublich viel Idylle, denn hier kannst du dich an langen weißen Stränden einfach entspannen. Aber der Strand – so schön wie er auch ist – ist noch nicht alles, was du auf Assateague Island entdecken kannst!

Denn das wahre Wunder der Insel sind die Wildpferde, die dort leben. Bei deinem Ausflug dorthin kannst du garantiert einige von ihnen – mit genügend Abstand – beobachten. Denk aber bitte daran, dass es sich bei den Tieren um wilde Pferde handelt. Halte immer mindestens eine Buslänge Abstand – im Zweifel sogar mehr –, füttere die Tiere bitte nicht und verhalte dich ruhig. Dann können du und die Pferde den Ort gemeinsam genießen.

Virginia Strand

Geschichte Virginias 

Colonial Williamsburg

Nirgendwo wird Geschichte so zum Leben erweckt wie in Colonial Williamsburg. Es ist das größte lebendige Freilichtmuseum der Welt! Hier hast du das Gefühl, gerade eine Zeitreise mitgemacht zu haben. Du findest dich 200 Jahre in die Vergangenheit zurückgesetzt. Alle Gebäude wurden im historischen Stil errichtet und sowohl die Kleidung als auch die Aktivitäten in der Stadt sind so wie du sie vor hunderten Jahren erlebt hättest. Es gibt kaum eine interessantere Art und Weise, um der Geschichte der USA näherzukommen.

Auf den Spuren der Präsidenten 

Wie wir dir schon verraten haben, ist Virginia der Geburtsort von acht amerikanischen Präsidenten. Daher auch der Spitzname – Mutter der Präsidenten. Du kannst dich hier auf die Spuren von George Washington und Thomas Jefferson begeben, indem du ihre Häuser besuchst. Die Orte tragen unglaublichen geschichtlichen Wert und wir sind sicher, dass sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen werden.

Mount Vernon – gelegen in der Nähe des gleichnamigen Ortes – war George Washingtons Landsitz. Heute kannst du Touren über das Anwesen buchen und das Kolonialgebäude erkunden. Es gibt dort einiges zu sehen!

Im Inneren des Hauses findest du Originalgegenstände aus dem Besitz von Washington. Ein 4D Theater entführt dich in die Zeit der Amerikanischen Revolution und deine eigenen Führungsfähigkeiten werden durch das interaktive Spiel Be Washington auf die Probe gestellt. Hast du das Zeug dazu, Präsident der USA zu sein? Neben dem historischen Gebäude gibt es hier vier verschiedene Gärten und Farmtiere zu bestaunen.

Thomas Jeffersons Landsitz Monticello liegt in der Nähe der Stadt Charlottesville. Das Anwesen hat eine besondere Historie und erzählt nicht nur die Geschichte des dritten Präsidenten, sondern auch der Menschen, die Jefferson hier als Sklaven hielt. Es ist ein unglaublich lehrreicher Ort, der dir Einblicke in das frühe Amerika erlaubt.

Virginia Monticello

Was du sonst noch unternehmen kannst 

Virginia Museum of Fine Arts 

Das wohl bekannteste Museum Virginias – das nichts mit Geschichte zu tun hat – findest du in Richmond: das Virginia Museum of Fine Arts. Die Dauerausstellung enthält mehr als 35 000 Exponate aus mehr als 5000 Jahren Weltgeschichte. Das Museum präsentiert dir Ausstellungsstücke aus verschiedenen Ländern und Epochen, so ist für jeden etwas dabei! Du kannst das Museum alleine erforschen oder geführte Touren unternehmen.

Naval Station Norfolk 

Wusstest du schon, dass der größte Marinestützpunkt der Welt in Virginia liegt? Genauer gesagt in Norfolk? Hier befindet sich die Naval Station Norfolk – die Marinebasis der US Navy.

Du kannst sogar Touren durch die Marinebasis unternehmen! Zwei Stunden lang fährst du auf einem Schiff durch die Basis und erfährst von deinen Tourguides alle möglichen spannenden Fakten und Informationen über die Naval Station. Und du siehst sogar die Flotten der US Navy. Wann hast du dazu schon mal die Gelegenheit? Das solltest du dir wirklich nicht entgehen lassen, aber denk daran, die Touren relativ frühzeitig zu buchen – sie sind schließlich sehr beliebt.

Virginia beherbergt aber nicht nur die Navy, sondern auch die CIA. Sie hat ihr Hauptquartier in McLean. Leider kannst du aus nachvollziehbaren Gründen keine Touren durch das CIA‑Gebäude unternehmen und auch das Museum ist leider nur Geheimdienstmitarbeitern zugänglich. Aber vielleicht willst du ja mit genügend Abstand einen Blick auf das Gebäude werfen?

Arlington National Cementary

In Arlington liegt einer der 139 Nationalfriedhöfe der USA. Das Gelände des zweitgrößten Friedhofs der Staaten wird durch den Potomac River von Washington D.C. getrennt und grenzt an das Pentagon an. Auf diesem Friedhof liegen zwei amerikanische Präsidenten begraben – John F. Kennedy und William Howard Taft.

Es ist ein sehr bewegender und beeindruckender Ort, der dich sicher faszinieren wird. Die weißen Grabsteine ergeben ein beeindruckendes Landschaftsbild, das du gesehen haben solltest. Auf dem Friedhof finden sich verschiedene Gedenkstätten, die den gefallenen Soldaten, Seeleuten und den bis heute unidentifizierten Gefallenen gewidmet sind. Eine besondere Gedenkstätte ist zum Beispiel das Arlington Memorial Amphitheater. Dort werden jährlich am Memorialund Verterans Day Gedenkzeremonien abgehalten.

Virginia Arlington

Fazit

Virginia ist besonders für Geschichts-Fans und Naturfreunde eine Reise wert! Hier erlebst du die Geschichte der USA hautnah. Kaum ein anderer Staat kann dich so in die Vergangenheit der USA eintauchen lassen wie Virginia.

Aber er überzeugt nicht nur durch Geschichte, sondern auch durch Gegenwart. Du kannst abschalten und den Moment genießen. Egal, ob du das in den Bergen, den Wäldern oder am Meer am besten kannst. Für dich hält Virginia garantiert das richtige Plätzchen bereit! Worauf wartest du noch?

Ähnliche Beiträge

>