Was du alles in Kaş machen kannst

Die wundervolle Hafenstadt Kaş ist ein beliebter Urlaubsort in der Provinz Antalya und ein prachtvoller Anlegeplatz für Yachten. Der Ort ist ideal dafür geeignet, um die vielen geheimen Buchten und Inseln entlang der Küste zu erkunden.

In der Stadt selbst befinden sich zahlreiche Lädchen und gemütliche Cafés, in denen du dich entspannen kannst. Aber natürlich bieten die Stadt und ihre Umgebung dir auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten – es gibt nämlich in der Tat einiges zu entdecken.

Eine Reise nach Kaş ist auf jeden Fall sehr abwechslungsreich. Nicht nur die Stadt selbst bietet verschiedene Möglichkeiten, dir die Zeit zu vertreiben. Auch außerhalb kannst du unter anderem uralte Ruinen und Überreste aus der lykischen, griechischen und römischen Epoche entdecken.

Natürlich ist es immer etwas schwierig, sich einen genauen Reiseplan zu erstellen. In diesem Artikel möchten wir dir aber auf jeden Fall jene Aktivitäten nennen, denen du unbedingt nachgehen solltest.

Türkei Kas - Sonnenuntergang, Landschaft, große Treppe

Die Strände

In Kaş dreht sich alles um Sonne, Meer und Sand. Entlang der umliegenden Küstenlinie gibt es zahlreiche weiße Strandabschnitte, an denen du dich sonnen kannst. Einer der beliebtesten ist der Kaputas Beach zwischen Kaş und Kalkan.

Allerdings wird es hier vor allem im Sommer ziemlich voll. Um den Touristenmassen etwas zu entweichen, können wir dir vor allem die bezaubernden Strände von Liman Agzi empfehlen. Diese befinden sich auf der gegenüberliegenden Halbinsel. Diese kannst du ganz einfach mit einem Wassertaxi vom Hafen von Kaş aus erreichen. Alternativ kannst du aber auch einen langen Spaziergang entlang der Küste machen, wenn du dir das Geld lieber sparen möchtest.

Ruinen und versunkene Städte

Die moderne Stadt Kaş liegt an jener Stelle, an der sich die antike griechische Stadt Antiphellos befindet. Zu den verstreuten Attraktionen aus der Antike gehören ein lykischer Sarkophag im Stadtzentrum, die Überreste der antiken Stadtmauern, einige lykische Felsengräber im Nordosten und ein gut erhaltenes Theater auf der Westseite der Stadt.

Von letzterem aus kannst du dann auch eine schöne Aussicht über die Bucht genießen. Es eignet sich hier also wunderbar, einen Nachmittag verbringen und diese atemberaubenden Überreste zu erkunden.

Die Insel Kekova ist eine der interessantesten Ausflugsziele in der Nähe von Kaş. Die Insel ist berühmt für ihre Unterwasserruinen, die unter dem Namen „versunkene Stadt“ bekannt sind. Von Kaş aus kommst du am besten mit einer Bootstour hierher. Sie wird dich direkt bis zu den Ruinen bringen.

Du hast allerdings auch die Möglichkeit, die versunkene Stadt mit dem Kajak zu erkunden. Es gibt mehrere Touren zu den Ruinen, die sich unter Wasser befinden. Dabei bekommst du einen noch besseren Blick auf die Bauwerke unter der Meeresoberfläche.

Das absolut charmante Dorf Üçagiz hingegen ist genau der richtige Ort, um einen entspannten Tag zu verbringen. Es liegt an der Stelle des antiken Teimiussa, welches bereits im vierten Jahrhundert vor Christus unter dem Befehl des lykischen Herrschers Pericles Limyra stand. Fast das gesamte Geschehen spielt sich hier am Yachthafen ab.

Im Dorf und in der gesamten Umgebung kannst du zahlreiche verstreute Ruinen entdecken. Unter anderem gibt es hier einige Relikte der Akropolis. Zudem befinden sich hier zwei Gräberfelder mit Familiengräbern und Sarkophagen, die den Bürgern der antiken Städte Myra und Kyaneai angehörten.

Direkt vor der Küste kannst du auch den versunkenen Abschnitt der antiken Mauern besuchen. Im Anschluss kannst du dich außerdem in einem der gemütlichen Cafés am Hafen von Üçagiz entspannen und die Sonne genießen.

Auf der entgegengesetzten Seite des Ufers von Üçagiz befindet sich eine Halbinsel, wo sich die mittelalterliche Burg von Kaleköy befindet. Diese wurde auf den Fundamenten der Zitadelle von Simena aus dem vierten Jahrhundert vor Christus erbaut.

Heute kannst du unterhalb der Befestigungsanlagen ein siebenstöckiges Theater mit 300 Sitzplätzen aus dieser früheren Siedlungsperiode besichtigen. Außerdem gibt es weiter westlich eine Nekropole, in der du hauptsächlich römische Sarkophage im lykischen Stil entdecken kannst. Direkt vor der Küste befinden sich auch die versunkenen Ruinen der Titus-Thermen.

Unterhalb der Burg, nicht weit von der Küste entfernt, liegt der winzige Weiler Kaleköy. Dort gibt es neben einem Anleger für Boote ein wunderschönes Café. In diesem kannst du selbstverständlich einen leckeren türkischen Kaffee genießen.

Etwas landeinwärts befinden sich die Überreste des antiken Myra. Dort gibt es einige gut erhaltene lykische Felsengräber, die in die Felswand gehauen wurden. Außerdem findest du hier ein großes römisches Theater, das wunderschön restauriert wurde. Es ist eine atmosphärische Stätte, die dich zum Theater und den sich darüber erhebenden Felsengräbern hinaufführt. Des Weiteren kannst du von Myra aus eine Wanderung zur Kirche des Heiligen Nikolaus machen.

Türkei Kas - Land und Meer

Das Theater von Kyaneai, die Ruine von Arykanda und die antike Stadt Limyra

Die lykische Stadt Kyaneai war bis zum vierten Jahrhundert nach Christus sehr wohlhabend. Hier befinden sich eine Reihe von Sarkophagen sowie die alten Überreste eines Marktplatzes und die einst riesigen Stadtmauern.

Das Highlight der Anlage ist jedoch eindeutig das große Theater. Dieses verfügt über 25 Sitzreihen. Von der obersten aus kannst du eine großartige Aussicht genießen. Dass Kyaneai nur von wenigen Reisenden besucht wird, sorgt auch dafür, dass du die Ruinen ganz in Ruhe erkunden kannst und dich wie in einer anderen Welt fühlen wirst.

Wir können dir auch einen Tagesausflug zur hellenistischen Ruine von Arykanda empfehlen. Diese Stätte liegt etwa 72 Kilometer nordöstlich von Kaş und fällt terrassenförmig einen Hang des Akdag-Berges hinab. In diesem Gebiet gibt es eine Unmenge an gut erhaltenen Monumenten, die es zu erkunden gilt.

Das Stadion auf der höchsten Terrasse ist vergleichsweise klein und stammt aus der griechischen Ära, wurde aber von den Römern restauriert. Unterhalb des Stadions befindet sich ein fast intaktes griechisches Theater mit 20 Sitzreihen und einigen noch sichtbaren Inschriften in der obersten Reihe. Das Odeon auf der untersten Terrasse ist 75 Meter lang und hat einen mit Mosaiken verzierten Boden.

Etwas weiter im Süden liegen die alten Ruinen. Diese gehören zu den am besten erhaltenen Gebäuden, wobei besonders das Frigidarium und das Caldarium dabei hervorstechen. Außerdem bietet dir der halbkreisförmige Aussichtsraum einen wunderbaren Blick über das Tal.

Die antike Stadt Limyra ist eine der ältesten Siedlungen in Lykien. Sie stammt aus dem fünften Jahrhundert vor Christus und liegt etwa 81 Kilometer östlich von Kaş. Auf dem Hügel im Norden von Limyra kannst du eine obere und eine untere Akropolis entdecken, sowie die Überreste einer byzantinischen Kirche und eines römischen Theaters.

Auf dem Felsen im Süden steht hingegen das Heroon des Perikles. Dieses wurde in Form eines Tempels in den Felsen gehauen. Außerdem gibt es drei große lykische Felsengräber.

Leider sind alle Ruinen, die du hier besuchen kannst, stark verwittert und nicht gut erhalten. Trotzdem ist die eindrucksvolle Atmosphäre der verlorenen Zeit einfach nur atemberaubend und auf jeden Fall einen Ausflug zu dieser Stätte wert. Wenn du Sehenswürdigkeiten in Demre und Arykanda besichtigen willst, kannst du direkt eine Rundreise daraus machen.

Die griechische Insel Meis

Direkt vor der Küste von Kaş liegt die geopolitische Insel Meis. Zu dieser fahren täglich zwei Fähren, die etwa 20 Minuten für die Übersetzung brauchen. Das Besondere an dieser Insel ist, dass sie aber nicht zur Türkei gehört, sondern zu Griechenland. Du übertrittst also bei deinem Ausflug hierher eine internationale Grenze!

In Meis hast du zahlreiche Möglichkeiten, dich den ganzen Tag lang zu beschäftigen. Vor allem die Ausflüge mit dem Boot zu den Küstenhöhlen gehören zu den beliebtesten Aktivitäten vor Ort. Außerdem kannst du bei einer Bergwanderung die verlassenen Ruinen der Kirchen entdecken.

Du solltest unbedingt auch mal das kleine und idyllische Hafendorf besuchen. Dort kannst du dich in einem der zahlreichen Cafés entspannen oder durch die in Pastelltönen gestrichenen Gebäude zu spazieren. Außerdem gibt es von hier aus auch jede Woche eine Fähre, die dich weiter nach Rhodos bringt. Perfekt also, wenn du im Anschluss nach Griechenland weiterreisen willst.

Fazit

Kaş ist ein fantastisches und erlebnisreiches Reiseziel. Die Stadt verfügt über zahlreiche Möglichkeiten, dir die Zeit zu vertreiben. Aber auch außerhalb der Stadtgrenzen gibt es eine Menge an Abenteuern zu erleben. Diese Hafenstadt ist einfach nur atemberaubend. Mit Sicherheit wirst du immer wieder gerne eine Reise hierher machen und die wundervolle Landschaft genießen.

Ähnliche Beiträge

January 11, 2022

Ankara lädt dich zu einer Reise durch traumhafte Natur, Architektur und Geschichte ein. Erfahre hier, welche unsere Lieblingsorte sind!

Weiterlesen
Ankara: die Hauptstadt der Türkei – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

December 3, 2021

Die Türkei ist ein beliebtes Ziel für Reisende, aber auch die Einheimischen bereisen ihr Land gerne – erlebe Türkei wie die Einheimischen!

Weiterlesen
Türkei wie die Einheimischen erleben

November 2, 2021

Diese Region in der Mitte der Türkei ist ein Paradies für jeden Backpacker. Wir zeigen dir, was Kappadokien so besonders macht!

Weiterlesen
Türkei – Kappadokien

April 7, 2021

Alanya ist eine wundervolle Stadt an der Mittelmeerküste der Türkei. Du kannst dort wundervolle Sehenswürdigkeiten bewundern.

Weiterlesen
Was du in Alanya machen kannst

April 2, 2021

Bodrum ist eine Stadt an der türkischen Küste und zeigt das Land von seiner lebhaftesten Seite. Sie ist ein wundervolles Reiseziel.

Weiterlesen
Sehenswürdigkeiten in Bodrum

March 26, 2021

Pamukkale ist ein wahres Naturwunder. Die Region ist vor allem wegen ihrer halbkreisförmigen und rein weißen Travertine bekannt.

Weiterlesen
Pamukkale, ein wahres Wunder der Natur
>