Backpacking Türkei

Die Türkei ist nicht nur geografisch, sondern auch kulturell die Brücke zwischen Europa und Asien, was sie zu einem sehr attraktiven Ziel für Backpacker macht. Natürlich kennst du wahrscheinlich die langen Sandstrände, die bei mitteleuropäischen Touristen sehr beliebt sind. Doch die Türkei, die an Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Griechenland, Bulgarien, den Irak, den Iran und Syrien grenzt, hat noch mehr zu bieten. Neben der Weltmetropole Istanbul und weiteren hübschen Städten bieten speziell die Regionen Anatolien und Kappadokien faszinierende Landschaften, die mehr als nur einen flüchtigen Besuch wert sind.

Viel Spaß bei der Erkundung unserer idealen Backpackingroute für die Türkei.


Wichtige Eckdaten

Amtssprache

Türkisch

Basisvokabular
JaEvet
NeinHayír; Yok
DankeTesekkür
HalloSelam; Merhaba
TschüssHosca Kal; Eyvallah
Hauptstadt

Ankara

Staatsform

Parlamentarische Republik

Telefonvorwahl

+90

Landeswährung

Neue Lira

Klima

ø Tageshöchsttemperatur: 7 bis 32 Grad
Ø Höchsttemperatur bei Nacht: -1 bis 19 Grad
Sommer: Juni bis September, Winter: Dezember bis Februar

Funfact

Der türkische Nationalsport ist Ölringen.

Städteübersicht.

Istanbul

Deine Reise startet in der inoffiziellen Hauptstadt der Türkei, Istanbul. Flüge von Deutschland aus gibt es schon ab 80 Euro. Die Stadt am Bosporus ist der Link zwischen Europa und Asien und ist somit ein Schmelztiegel der Kulturen. Die Stadt hat kulturell unglaublich viel zu bieten, also darf sie auf deiner Backpacker-Reise auf keinen Fall fehlen.
Der erste Weg führt zur Hagia Sofia, die über 1.500 Jahre alte Kathedrale. Sie ist DAS Wahrzeichen der Stadt und hat schon so einiges miterlebt. Erst ein christliches Gotteshaus, dann eine Moschee und schließlich wurde sie in den 30er Jahren zu einem Museum.

Weiter geht es zu der nächsten Sehenswürdigkeit, dem großem Basar. Bei über 4.000 Geschäften und Händlern und mehr als 50.000 Besuchern täglich herrscht hier nicht nur Gefahr, die Zeit zu vergessen, sondern auch verloren zu gehen. Dies ist der perfekte Ort, deine Verhandel-Technik zu üben, damit du deine Souvenirs nicht zum Touristenpreis kaufst.
Die ersten Nächte deines Backpacking Trips kannst du in einem der charmanten Hostels vor Ort übernachten. Für ca. 20 Euro schläfst du hier im 6er Dorm.

Auf deiner weiteren Entdeckungstour durch die Stadt, läufst du an der Galatbrücke vorbei, von wo aus du eine Bosporusrundfahrt machen solltest. Die Stadt vom Wasser aus zu sehen gibt dich nochmal eine neue Perspektive!!
Abends nimmst du den Nachtbus nach Göreme. Mit ca. 20 Euro ist das eine preiswerte und dennoch bequeme Lösung in kurzer Zeit viel zu sehen.

Göreme

Nach einer 8-stündigen Busfahrt (und hoffentlich erholsamen Schlaf) wachst du tief im asiatischen Teil der Türkei in der Gemeinde Kappadokien auf.
Die Busfahrt lohnt sich aber in jedem Fall, denn hier findest du die unglaublichen Felsenstädte von Göreme, die auch zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Die Felsformationen im Nationalpark von Göreme wurden über Millionen Jahre von Natureinflüssen geformt, bis sich schließlich frühchristliche Siedler hier niederließen. Nimm dir genug Zeit die kunstvollen Höhlentempel und Wohnungen, die auch teilweise unterirdisch gebaut wurden, zu erkunden.
Den besten Blick auf die atemberaubende Landschaft hast du von oben. Wie gut, dass Kappadokien das weltweit größte Fluggebiet für Heißluftballone ist. Also nichts wie los und lass dich treiben!!
Schlafen kannst du in einem der Hostels in Göreme. Ein Bett in einem Dorm bekommst du hier schon für 9 Euro die Nacht.

Mersin

Mit dem Bus geht es weiter in die Stadt Mersin, die an der Küste des Mittelmeers liegt. Die Reise dauert etwa 4 Stunden und kostet 15 Euro.
Jetzt bist du endlich am Meer angekommen!! Mersin hat aber auch kulturell einiges zu bieten. Besonderer Anziehungspunkt ist das Hammam aus den Zeiten des Römischen Reiches. Außerdem kannst du überall in der Stadt Überreste von Tempeln, Theatern und Grabfeldern finden.

Als eine der größten Hafenstädte im Süden der Türkei, gilt es als bedeutendes Handelszentrum. Als Universitätsstadt ist die Stadt ein Anziehungspunkt für junge Leute aus der gesamten Region. Die Stadt setzt darauf sich weiterzuentwickeln und mehr als nur eine Hafenstadt zu sein.
In Mersin kannst du in einem Hotel vor Ort übernachten. Für 16 Euro die Nacht bekommst du dafür ein Einzelzimmer. Am zweiten Abend nimmst du den Nachtbus für 24 Euro nach Pamukkale.

Pamukkale

Beim Aufwachen wirst du von der sanft hügeligen Landschaft um Pamukkale begrüßt. Das wahre Highlight befindet sich jedoch etwas außerhalb der Stadt. Die weißen Kalksteinterrassen mit unzähligen natürlich geformten Pools sind in ihrer Art einzigartig. Die terrassenförmig aufgebauten Pools haben sich über Tausende von Jahren entwickelt. Durch die Verdunstung des Wassers in den darunterliegenden Thermalquellen bleibt der Kalk zurück und lagert sich ab.
Das Wasser ist also angenehm warm und lädt auf jeden Fall zum Plantschen ein. Das ist der perfekte Ort, um dich von der ersten Hälfte deiner Reise zu erholen.

Pamukkale hat aber noch so einiges mehr zu bieten, also nichts wie raus dem warmen Wasser!!
Beim Erkunden des restaurierten Amphitheaters, des Apollotempels und des Stadttores fühlst du dich direkt in den Film Gladiator versetzt. Außerdem solltest du bei der Beyazid-Moschee vorbeischauen. Sie wurde stilistisch an die Blaue Moschee in Istanbul angelehnt.
Die Nächte deines Aufenthalts in Pamukkale verbringst du am besten in einem der Hotels vor Ort. Ein Doppelzimmer kostet dich so nur 19 Euro die Nacht.

Ephesos

Weiter geht an die Ostküste des Landes. Mit dem Bus für 14 Euro brauchst du ca. 4 Stunden in die bedeutendste Stadt des Altertums, Ephesos.
Ephesos ist auf deiner Backpacker-Reise durch die Türkei ein Must-See. Immerhin sind die Ruinen von Ephesos das letzte erhaltene der sieben Weltwunder der Antike. Für den Besuch von den verschiedenen Ruinen nimmst du dir am besten den ganzen Tag Zeit. Der Artemis-Tempel ist wohl eines der bekanntesten Bauwerke. Historiker vermuten, dass der Tempel aus ca. 117 Säulen bestand.

Ebenso imposant ist der Hadrian-Tempel, der zu Ehren des gleichnamigen römischen Kaisers errichtet wurde. Spar dir noch ein bisschen Energie auf, um bis zu den obersten Rängen des antiken Theaters von Ephesos zu gehen. Vor dort aus hast du einen unglaublichen Ausblick über die Ruinen und das Meer.
In einem der Hostels bietet sich deine Schlafmöglichkeit für die kommenden Nächte an. Für nur 12 Euro pro Nacht bekommst du hier schon ein Bett in einem 8er Dorm.

Bodrum

Von Ephesos aus geht es mit dem Bus ein Stück südlich nach in die Stadt Bodrum, die an der Ägäis liegt. Hier findest du alles, was du dir zum Abschluss deines Abenteuers in der Türkei vorgestellt hast: klares, tiefblaues Wasser, weißen Sand und ein charmantes Städtchen. Der Beiname “Die weiße Stadt” kommt nicht von ungefähr, denn die strikt in Weiß gehaltenen Gebäude stechen in der steinigen Küste der Halbinsel sofort heraus.
Nachdem du dir an einem der Strände um die Stadt deine Urlaubsbräune geholt hast, gibt es auch noch einiges zu entdecken. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Burg St. Peter. Bei einem Spaziergang über die Marina kannst du die Burg, wie sie über den Segelbooten im Hafen thront, nicht übersehen.
In Bodrum kannst du das kulinarische Angebot der Türkei noch einmal voll auskosten. Auch das Nachtleben von Bodrum ist nicht zu verachten. In einige Kneipen entlang der Marina gibt es Live Musik und so kannst du bei einem Drink in entspannter Atmosphäre deinen Trip ausklingen lassen.
Hostels zum Übernachten in Bodrum gibt es schon für 8 Euro die Nacht für ein Bett in einem 6er Dorm. Ab 80 Euro bekommst du einen Flug von Bodrum in eine der großen Städte in Deutschland.


Istanbul

Istanbul

Deine Reise startet in der inoffiziellen Hauptstadt der Türkei, Istanbul. Flüge von Deutschland aus gibt es schon ab 80 Euro. Die Stadt am Bosporus ist der Link zwischen Europa und Asien und ist somit ein Schmelztiegel der Kulturen. Die Stadt hat kulturell unglaublich viel zu bieten, also darf sie auf deiner Backpacker-Reise auf keinen Fall fehlen.
Der erste Weg führt zur Hagia Sofia, die über 1.500 Jahre alte Kathedrale. Sie ist DAS Wahrzeichen der Stadt und hat schon so einiges miterlebt. Erst ein christliches Gotteshaus, dann eine Moschee und schließlich wurde sie in den 30er Jahren zu einem Museum.

Weiter geht es zu der nächsten Sehenswürdigkeit, dem großem Basar. Bei über 4.000 Geschäften und Händlern und mehr als 50.000 Besuchern täglich herrscht hier nicht nur Gefahr, die Zeit zu vergessen, sondern auch verloren zu gehen. Dies ist der perfekte Ort, deine Verhandel-Technik zu üben, damit du deine Souvenirs nicht zum Touristenpreis kaufst.
Die ersten Nächte deines Backpacking Trips kannst du in einem der charmanten Hostels vor Ort übernachten. Für ca. 20 Euro schläfst du hier im 6er Dorm.

Auf deiner weiteren Entdeckungstour durch die Stadt, läufst du an der Galatbrücke vorbei, von wo aus du eine Bosporusrundfahrt machen solltest. Die Stadt vom Wasser aus zu sehen gibt dich nochmal eine neue Perspektive!!
Abends nimmst du den Nachtbus nach Göreme. Mit ca. 20 Euro ist das eine preiswerte und dennoch bequeme Lösung in kurzer Zeit viel zu sehen.

Göreme

Göreme

Nach einer 8-stündigen Busfahrt (und hoffentlich erholsamen Schlaf) wachst du tief im asiatischen Teil der Türkei in der Gemeinde Kappadokien auf.
Die Busfahrt lohnt sich aber in jedem Fall, denn hier findest du die unglaublichen Felsenstädte von Göreme, die auch zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Die Felsformationen im Nationalpark von Göreme wurden über Millionen Jahre von Natureinflüssen geformt, bis sich schließlich frühchristliche Siedler hier niederließen. Nimm dir genug Zeit die kunstvollen Höhlentempel und Wohnungen, die auch teilweise unterirdisch gebaut wurden, zu erkunden.
Den besten Blick auf die atemberaubende Landschaft hast du von oben. Wie gut, dass Kappadokien das weltweit größte Fluggebiet für Heißluftballone ist. Also nichts wie los und lass dich treiben!!
Schlafen kannst du in einem der Hostels in Göreme. Ein Bett in einem Dorm bekommst du hier schon für 9 Euro die Nacht.

Mersin

Mersin

Mit dem Bus geht es weiter in die Stadt Mersin, die an der Küste des Mittelmeers liegt. Die Reise dauert etwa 4 Stunden und kostet 15 Euro.
Jetzt bist du endlich am Meer angekommen!! Mersin hat aber auch kulturell einiges zu bieten. Besonderer Anziehungspunkt ist das Hammam aus den Zeiten des Römischen Reiches. Außerdem kannst du überall in der Stadt Überreste von Tempeln, Theatern und Grabfeldern finden.

Als eine der größten Hafenstädte im Süden der Türkei, gilt es als bedeutendes Handelszentrum. Als Universitätsstadt ist die Stadt ein Anziehungspunkt für junge Leute aus der gesamten Region. Die Stadt setzt darauf sich weiterzuentwickeln und mehr als nur eine Hafenstadt zu sein.
In Mersin kannst du in einem Hotel vor Ort übernachten. Für 16 Euro die Nacht bekommst du dafür ein Einzelzimmer. Am zweiten Abend nimmst du den Nachtbus für 24 Euro nach Pamukkale.

Pamukkale

Pamukkale

Beim Aufwachen wirst du von der sanft hügeligen Landschaft um Pamukkale begrüßt. Das wahre Highlight befindet sich jedoch etwas außerhalb der Stadt. Die weißen Kalksteinterrassen mit unzähligen natürlich geformten Pools sind in ihrer Art einzigartig. Die terrassenförmig aufgebauten Pools haben sich über Tausende von Jahren entwickelt. Durch die Verdunstung des Wassers in den darunterliegenden Thermalquellen bleibt der Kalk zurück und lagert sich ab.
Das Wasser ist also angenehm warm und lädt auf jeden Fall zum Plantschen ein. Das ist der perfekte Ort, um dich von der ersten Hälfte deiner Reise zu erholen.

Pamukkale hat aber noch so einiges mehr zu bieten, also nichts wie raus dem warmen Wasser!!
Beim Erkunden des restaurierten Amphitheaters, des Apollotempels und des Stadttores fühlst du dich direkt in den Film Gladiator versetzt. Außerdem solltest du bei der Beyazid-Moschee vorbeischauen. Sie wurde stilistisch an die Blaue Moschee in Istanbul angelehnt.
Die Nächte deines Aufenthalts in Pamukkale verbringst du am besten in einem der Hotels vor Ort. Ein Doppelzimmer kostet dich so nur 19 Euro die Nacht.

Ephesos

Ephesos

Weiter geht an die Ostküste des Landes. Mit dem Bus für 14 Euro brauchst du ca. 4 Stunden in die bedeutendste Stadt des Altertums, Ephesos.
Ephesos ist auf deiner Backpacker-Reise durch die Türkei ein Must-See. Immerhin sind die Ruinen von Ephesos das letzte erhaltene der sieben Weltwunder der Antike. Für den Besuch von den verschiedenen Ruinen nimmst du dir am besten den ganzen Tag Zeit. Der Artemis-Tempel ist wohl eines der bekanntesten Bauwerke. Historiker vermuten, dass der Tempel aus ca. 117 Säulen bestand.

Ebenso imposant ist der Hadrian-Tempel, der zu Ehren des gleichnamigen römischen Kaisers errichtet wurde. Spar dir noch ein bisschen Energie auf, um bis zu den obersten Rängen des antiken Theaters von Ephesos zu gehen. Vor dort aus hast du einen unglaublichen Ausblick über die Ruinen und das Meer.
In einem der Hostels bietet sich deine Schlafmöglichkeit für die kommenden Nächte an. Für nur 12 Euro pro Nacht bekommst du hier schon ein Bett in einem 8er Dorm.

Bodrum

Bodrum

Von Ephesos aus geht es mit dem Bus ein Stück südlich nach in die Stadt Bodrum, die an der Ägäis liegt. Hier findest du alles, was du dir zum Abschluss deines Abenteuers in der Türkei vorgestellt hast: klares, tiefblaues Wasser, weißen Sand und ein charmantes Städtchen. Der Beiname “Die weiße Stadt” kommt nicht von ungefähr, denn die strikt in Weiß gehaltenen Gebäude stechen in der steinigen Küste der Halbinsel sofort heraus.
Nachdem du dir an einem der Strände um die Stadt deine Urlaubsbräune geholt hast, gibt es auch noch einiges zu entdecken. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Burg St. Peter. Bei einem Spaziergang über die Marina kannst du die Burg, wie sie über den Segelbooten im Hafen thront, nicht übersehen.
In Bodrum kannst du das kulinarische Angebot der Türkei noch einmal voll auskosten. Auch das Nachtleben von Bodrum ist nicht zu verachten. In einige Kneipen entlang der Marina gibt es Live Musik und so kannst du bei einem Drink in entspannter Atmosphäre deinen Trip ausklingen lassen.
Hostels zum Übernachten in Bodrum gibt es schon für 8 Euro die Nacht für ein Bett in einem 6er Dorm. Ab 80 Euro bekommst du einen Flug von Bodrum in eine der großen Städte in Deutschland.

Türkei Route Map

Stationen und Route.

Tag
Route/Station
Transport
Unterkunft
1. Deutschland - Istanbul
Deutschland - Istanbul
Flug
80
Nacht (6er Dorm)
20
2. Istanbul
Istanbul
-
Nacht (6er Dorm)
20
3. Istanbul
Istanbul
-
Nacht (6er Dorm)
20
4. Istanbul- Göreme
Istanbul- Göreme
Nachtbus
19
Nachtbus
5. Göreme
Göreme
-
Nacht (Dorm)
9
6. Göreme
Göreme
-
Nacht (Dorm)
9
7. Göreme
Göreme
-
Nacht (Dorm)
9
8. Göreme- Mersin
Göreme- Mersin
Bus
15
Nacht (Einzelzimmer)
16
9. Mersin
Mersin
-
Nacht (Einzelzimmer)
16
10. Mersin
Mersin
-
Nacht (Einzelzimmer)
16
11. Mersin-Pamukkale
Mersin-Pamukkale
Nachtbus
24
Nacht (Doppelzimmer)
19
12. Pamukkale
Pamukkale
-
Nacht (Doppelzimmer)
19
13. Pamukkale
Pamukkale
-
Nacht (Doppelzimmer)
19
14. Pamukkale- Ephesos
Pamukkale- Ephesos
Bus
14
Nacht (8er Dorm)
12
15. Ephesos
Ephesos
-
Nacht (8er Dorm)
12
16. Ephesos
Ephesos
-
Nacht (8er Dorm)
12
17. Ephesos- Bodrum
Ephesos- Bodrum
Bus
12
Nacht (6er Dorm)
8
18. Bodrum
Bodrum
-
Nacht (6er Dorm)
8
19. Bodrum
Bodrum
-
Nacht (6er Dorm)
8
20. Bodrum
Bodrum
-
Nacht (6er Dorm)
8
21. Bodrum- Deutschland
Bodrum- Deutschland
Flug
80

Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:

Flüge 160,00
Transport 84,00
Touren 0,00
Unterkünfte 260,00
Gesamt504,00

Du möchtest 

deine eigene

Reise erstellen?

Du möchtest deine

eigene Reise erstellen?

Dos and Donts, Essen & Getränke, Preise.

Frühstück

Acuka: hierbei handelt es sich um Pasten, die aus verschiedenen Produkten, wie Chili oder Nüssen hergestellt werden und mit einem Fladenbrot gegessen werden.

Menemen: das Gericht besteht aus Tomaten und Ei und wird wie ein Rührei zubereitet.

Suppen

Grüne Linsen Suppe: die Türken lieben die klassische Linsen Suppe. In der Türkei wird sie meist sehr würzig zubereitet.

Kelle Paca: für diese Suppe benötigt man verschiedene Körperteile des Lammes, wie das Gehirn und die Zunge. Daraus wird dann eine Suppe gekocht.

Bulgur Corbasi: die Suppe besteht hauptsächlich aus Bulgur und Zwiebeln und ist als sehr cremig bekannt.

Hauptspeisen

Kebab: natürlich kennst du das Döner-Gericht bereits, aber in der Türkei selbst schmeckt es dann doch noch einmal um einiges besser. Hier hast du zahlreiche Alternativen und kannst dich einmal durchprobieren.

Köfte: das sind die türkischen Frikadellen, die es meist mit Fladenbrot oder Pommes und Kartoffeln gibt.

Biber Dolmasi: die gefüllten Paprika werden meist gebraten und mit Fleisch oder Couscous gefüllt.

Manti: die Teigtaschen werden mit Fleisch oder Gemüse gefüllt und mit einer cremigen Soße aus Naturjoghurt serviert.

Ali Nazik: hierbei handelt es sich um ein Püro, das in Auberginen serviert wird. Meist gibt es dazu Lammfleisch oder eine Gemüsepfanne.

Fladenbrot: in der Türkei darfst du auf das Fladenbrot nicht verzichten. Ob mit einem leckeren Dip oder zu einer Hauptspeise als Beilage – es schmeckt einfach immer gut.

Verschiedenes

Ayran: perfekt für die heißen Tage ist das Joghurtgetränk.

Raki: der Anisschnaps wird zu den Hauptmahlzeiten fast immer getrunken. 

Bier: das türkische Bier ist vor allem mit Efes oder Tabs als Favoriten bekannt und auch Backpacker bewerten das Bier als sehr gut.

Türkei

Der Wechselkurs für 10 Türkische Lira sind circa 1.42 Euro (Stand März 2020) Unten sind die Kosten für die Beschaffung einiger Artikel oder Lebenshaltungskosten in der Türkei aufgeführt.

Lebenshaltungs-kosten

Essen

Freizeit

Lebenshaltungs-kosten

Dos

Zurückhaltende Begrüßung: in der Türkei gibst du deine Hand zur Begrüßung und dennoch fällt sie meist sehr zurückhaltend aus. Das trifft vor allem auf Frauen zu.

Schlichte Kleidung: krasse Farben und auffällige Outfits? Nicht in der Türkei, denn hier setzen Männer und Frauen eher auf etwas schlichtes und Legeres.

Ramadan respektieren: wenn du zur Zeit des Ramadans reist, dann solltest du es respektieren und nicht vor anderen Menschen essen. Das gilt als eine der Grundregeln für alle Reisenden in muslimischen Ländern während dieser Zeit.

Islam: die Türkei ist der ideale Ort, um mehr über den Islam zu erfahren. Tauche ein in diese spannende Kultur und erfahre mehr darüber!

Don'ts

Mit Schuhen eine Wohnung betreten: wenn du eingeladen bist, musst du stets deine Schuhe ausziehen. Meist bekommst du dafür sogar Hausschuhe zur Verfügung gestellt.

FKK: auch das FKK ist hier verboten, es gibt keine Strände oder Bereiche wo dieser Lifestyle akzeptiert ist.

Reisepass, Visum & Impfungen.

Reisepass

Ja

Vorläufiger Reisepass

Ja

Personalausweis

Ja

Vorläufger Personalausweis

Ja

Kinder Reisepass

Ja

Visum

(Nicht nötig)

Standardimpfungen

Robert-Koch-Instituts

Anmerkungen.

Nicht möglich ist die Einreise in die Türkei mit einem von der Bundespolizei für Notfälle ausgestellten Reiseausweis als Passersatz.

Das Team von Backpackertrail wünscht dir viel Spaß und eine unvergessliche Reise!

>