Tattoos auf Reisen – das musst du beachten

Tattoos auf Reisen – zum einen eine wunderschöne Erinnerung, zum anderen ist es leichter, sich zu überwinden. Tattoos gewinnen zudem stetig an Bedeutung, besonders wenn es dich an deinen letzten wunderschönen Urlaub erinnert. Doch besonders im Ausland solltest du eine solche Entscheidung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wir haben ein paar Tipps für dich vorbereitet, welche du unbedingt beachten solltest. Denn trotz allem sind Tattoos ein Souvenir für dein ganzes Leben.

Hast du eine besondere Erfahrung im Ausland gemacht? Oder willst du dich immer an neu gewonnene Freunde oder Bekanntschaften erinnern? Ein Tattoo auf Reisen ist wohl die schönste symbolische Variante, um dein Erlebnis auf ewig in Erinnerung zu behalten.

Tattoos auf Reisen - Arm wird tätowiert

Was du beachten solltest

Vergiss nicht - ein Tattoo ist eine dauerhafte Entscheidung und sollte auf keinen Fall überstürzt werden. Informiere dich also ausgiebig und triff die Auswahl nicht aus dem Bauch heraus. Des Weiteren solltest du bei der Entscheidung nicht unter Alkoholeinfluss stehen. Wenn du keinen klaren Kopf hast, wirst du dich im Nachhinein nur ärgern. Überlass die Entscheidung auch nicht Freunden oder Bekannten und lass dich nicht aus Gruppenzwang drängen.

Besonders für die Auswahl des Motivs, solltest du bereits ein paar Ideen gesammelt und diese einmal mit dem Tätowierer besprochen haben. Ein weiterer hilfreicher Tipp: Schlaf noch einmal darüber! So bewahrst du dir eventuell eine böse Überraschung. Hierbei ist es auch äußerst wichtig, dass du im Ausland vor keiner Sprachbarriere stehst. Am Ende scheitert dein gewünschtes Motiv noch an einem Verständigungsproblem und du musst den Urlaub mit einem unguten Gefühl verlassen. Und so etwas wollen wir schließlich unbedingt vermeiden!

Zudem solltest du dich auf jeden Fall vorher informieren, sodass dir keine wichtigen Informationen entgehen! Statte dem Laden also einen Besuch ab und schau dich um. Lies dir auch Bewertungen des Studios durch, so bekommst du einen direkten Einblick in die Kundenmeinungen. Achte auch darauf, dass bereits ein paar Bewertungen existieren, sodass du einen unvoreingenommenen Eindruck erhältst. Nicht jeder Kommentar muss der Realität entsprechen!

Zudem gibt es bei Tattoos verschiedene Farben, welche verwendet werden. So kannst du dir sicherlich vorstellen, dass nicht alle der gleichen Qualität entsprechen. Einige Farben können der Haut schaden. Hierbei ist es also wichtig, sich ein wenig mit Tattoos auszukennen oder ein seriöses Tattoo Studio auszuwählen.


Was in „günstigen“ Ländern zu beachten ist

Besonders in vermeintlich günstigeren asiatischen Ländern wie Thailand, Vietnam oder Malaysia sind viele Menschen motiviert, sich tätowieren zu lassen. Doch bei einem günstigeren Preis leidet oft auch die Qualität!

Beispielsweise gibt es in Thailand viele Mini-Läden, in welchen man sich ein Tattoo stechen lassen kann. Wähle bei der großen Auswahl also nicht blind das Nächstbeste aus. Und lass dich auf keinen Fall von der Straße in ein Studio hineinziehen. Dort kann jeder, genau wie in Europa, ein Tattoo-Studio eröffnen. Überzeuge dich vorher also auch unbedingt, ob der Tätowierer schon Erfahrung hat. Des Weiteren solltest du darauf achten, dass gewisse Hygienebedingungen eingehalten werden. Ist alles sauber? Sind die Geräte desinfiziert? Und am besten stellst du auch ein paar Fragen, um zu testen, ob sie diese auch beantworten können.

Wir wissen, gerade zum Ende des Urlaubs kann die Reisekasse schon etwas knapp werden - spare hier aber nicht am falschen Ende! Wir wollen auch nicht andeuten, dass Tattoos in asiatischen Ländern eine schlechtere Qualität aufweisen. Wir raten lediglich zur Vorsicht, besonders falls du noch keine Erfahrung hast oder es sich um dein erstes Tattoo handelt.


Pflegetipps

Die wichtigsten Tipps zur Pflege sollte dir dein Tätowierer selbst mitgeben; schließlich versteht er sein Werk am besten. Wir geben dir lediglich einen kurzen Überblick über Tipps, die du schon einmal gehört haben solltest.


Sonne

Solltest du einen Strandurlaub geplant haben, bei welchem du dich täglich sonnst, dann haben wir schlechte Neuigkeiten für dich. Sonnenstrahlen schaden deinem neuen Tattoo erheblich. Unglücklicherweise fehlt an der wunden Stelle der natürlich gegebene UV-Schutz und du wirst schon nach kurzer Zeit ein Brennen verspüren. Nimm diesen Faktor nicht auf die leichte Schulter! Du willst dir das Sonnenbaden nicht nehmen lassen? Dann plane dein Tattoo doch schlicht und einfach zum Ende deines Urlaubs ein.

Doch auch nach dem Tag des eigentlichen Tätowierens solltest du die Sonne für mindestens zwei weitere Wochen meiden.


Alkohol

Verzichte während der Tätowierung und 24 Stunden danach auf Alkohol. Sei bestenfalls davor und bei deiner Entscheidung nüchtern, sodass diese nicht falsch beeinflusst wird. Solltest du deine Entscheidung unzurechnungsfähig treffen, lässt sich der Fehler nicht so leicht beheben. Zudem verdünnt Alkohol das Blut, somit nässt die Wunde schneller und verliert mehr Farbpigmente. Es wäre doch zu schade, wenn die Schmerzen im Nachhinein nicht entlohnt werden – also Hände weg vom Alkohol!

Greife lieber zu einer Flasche Wasser, denn ausreichend Flüssigkeit ist wichtig. Umso hydrierter die Haut, desto besser.


Schwimmen

Auch auf Schwimmen im Pool oder im Ozean verzichtest du besser. Die Infektionsgefahr ist viel zu riskant, außerdem könnte die Wunde aufweichen.

Wie du merkst, gibt es ein paar Dinge zu beachten, welche dein Urlaubsgefühl stark beeinträchtigen können. Lass dir das Tattoo also kurz vor der Abfahrt stechen, um deinen Urlaub uneingeschränkt genießen zu können.

Tattoos auf Reisen - Frau mit vielen Blumentattoos

Achte auf kulturelle Gegebenheiten

Wie du vielleicht weißt, kannst du dir nicht in jedem Land alles tätowieren lassen. Informiere dich unbedingt vorher, welche Motive unangebracht sind oder gegen welche sogar Gesetze vorliegen. Nicht, dass du dich versehentlich mit der Regierung anlegst!

Bei der Auswahl des Motives scheint dieser Fakt erst einmal weniger wichtig, denn der Tätowierer sticht dir sicher kein Tattoo, mit welchem er sich selbst strafbar macht. Doch falls deinen Körper bereits einige Tattoos zieren, solltest du vorsichtig sein. Wir geben dir einen kleinen Überblick über verschiedene Länder und ihre Bestimmungen. Sicher überraschen dich einige Gesetze ebenso wie uns!


Japan

Japan ist weltweit als offenes und tolerantes Land bekannt, welches sich auch bei Touristen an großer Beliebtheit erfreut. Bei Tätowierung bestehen jedoch gewisse Vorurteile und Beschränkungen. Oft weisen diese einen Zusammenhang zur japanischen Mafia, den Yakuza, auf. Zwar wissen die Einheimischen, dass zwischen Touristen und der Mafia in der Regel kein Zusammenhang besteht, doch der ein oder andere strenge Blick könnte dennoch folgen.

Lass dich von dieser Einstellung nicht abschrecken – die Ansichten ändern sich stetig und besonders bei der jüngeren Generation, sowie in Städten, ist diese Auffassung zu Tattoos bereits veraltet.


Malaysia/ Vereinigte Arabische Emirate

Die Länder Malaysia und die Vereinigten Arabischen Emirate werden eher selten im gleichen Zusammenhang erwähnt. Bei dem Thema einer Tätowierung teilen sie sich jedoch ihre Mentalität. Sie gelten als Verstümmelung, denn nur Gott kann den Körper verändern.

Achte also auf solche Bestimmungen, denn nicht jeder fasst dein Tattoo zwingend im gemeinten Sinn auf.


Dänemark

Bestimmungen sind nicht nur in asiatischen Ländern so drastisch. Hättest du beispielsweise gedacht, dass es in Dänemark verboten ist, sich Hals, Gesicht oder Hände zu tätowieren? Dieses Gesetz besteht bereits seit 1966 und ist fester Bestandteil der dänischen Gesellschaft.

Mit diesen festen Gesetzen stechen sie unter anderen europäischen Ländern hervor, welche lediglich Altersbestimmungen vorgeben. Diese Bestimmungen wundern uns sehr, doch vermutlich gehen diese Regelungen auf alte Mentalitäten zurück.

Auch in der heutigen Gesellschaft gelten Tattoos in einigen Berufen und Brachen als absolutes No-Go. Besonders Jobs im Banken- oder Finanzsektor, sowie bei Jobs mit häufigem Kundenkontakt sind Tattoos oftmals ein großes Problemfeld. Sind deine Tätowierung jedoch nicht sichtbar, dürften keinerlei Probleme bestehen.


Nordkorea/ Iran

In diesen Ländern wundern die strengen Regelungen uns keinesfalls. Zwar sind Tattoos geduldet, jedoch keine obszönen, gewalttätigen oder religiösen Motive. Was natürlich verständlich ist! Mit den Motiven einer Tätowierung sollte keine Kultur angegriffen werden und diverse Bestimmungen müssen respektiert werden.

Solltet ihr euch also ein religiöses Motiv stechen lassen, überprüft vorher unbedingt behördliche Bestimmungen! Denn besonders in Ländern wie Nordkorea oder dem Iran wollt ihr wohl kaum allzu viel Aufmerksamkeit auf euch ziehen.

Tattoos auf Reisen - Rückentattoo

Fazit

Wie du merkst, sind die Möglichkeiten, sich ein optimales Motiv als Urlaubserinnerung auszuwählen endlos. Triff also keine übereilte Entscheidung und lasse dich nicht zu irgendetwas überreden. Trotz der heutigen lockeren Einstellung zu Tattoos handelt es sich um ein permanentes Andenken, von welchem du dich wohl nicht allzu schnell wieder trennen kannst.

In vielen Ländern musst du auch auf Bestimmungen gegen Tattoos und Piercings achten. Solltest du also viele sichtbare und anstößige Tattoos haben, dann informiere dich ausgiebig über eventuell geltende Bestimmungen oder Gesetze. Es wäre doch zu schade, wenn dein entspannter Urlaub durch Unstimmigkeiten mit einer Regierung ins Wanken gerät.

Sollten dir Zweifel aufkommen – egal welcher Art – dann lass dir dein Urlaubstattoo lieber von deinem Tätowierer des Vertrauens in der Heimat stechen. Stell dir einmal vor, der Tätowierer hält gewisse Hygienebestimmungen nicht ein oder versteht nichts von seiner Arbeit. So konntest du zwar ein preiswertes Tattoo ergattern, bereitest dir damit jedoch nur Probleme.

Die Erinnerung ist zwar nicht die gleiche, wenn du dein Tattoo nicht auf der Reise stechen lässt, doch das Motiv hält sicherlich die gleichen Erinnerungen für dich bereit.

Wir wollen dir mit unseren Tipps nun auf keinen Fall Angst machen, doch solltest du dir über die im Artikel erwähnten Fakten schon einmal Gedanken gemacht haben. Also keine falsche Scheu, aber lass dich nicht an jeder Ecke tätowieren! Bereits ein kurzes Gespräch mit dem Tätowierer kann viele Zweifel beseitigen! 

Ähnliche Beiträge

November 26, 2021

Abseits von Tacos und Tequila hat Mexiko einige der schönsten Sehenswürdigkeiten – hier erfährst du alles, was du darüber wissen musst!

Weiterlesen
Mexikos schönste Sehenswürdigkeiten

November 26, 2021

Eine Reise in die USA ohne New Orleans wäre wie ein Morgen ohne Kaffee – unvollständig! Wir geben dir hier einen kleinen Überblick!

Weiterlesen
New Orleans in a nutshell – die wichtigsten Fakten und Sehenswürdigkeiten

November 25, 2021

Die Großstadt Seoul lädt dich ein die koreanische Kultur zu erleben – ein beeindruckender Spagat zwischen Tradition und Moderne!

Weiterlesen
Seoul: die Hauptstadt Südkoreas – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

November 25, 2021

Die Stadt Köln ermöglicht mit gleich 12 verschiedenen Weihnachtsmärkten eine einzigartige Einstimmung in die Adventszeit.

Weiterlesen
Deutschlands schönste Weihnachtsmärkte: Winterzauber in Köln

November 24, 2021

Wandern in Portugal in einer spektakulären Naturkulisse – was gibt es besseres? Hier bekommst du alle wichtigen Informationen!

Weiterlesen
Wandern in Portugal: Die schönsten Orte für deine Wanderreise

November 24, 2021

Was muss man eigentlichen beachten, wenn man heutzutage mit dem Flugzeug reisen möchte? Wir fassen dir die wichtigsten Hinweise zusammen.

Weiterlesen
Sicher auf Flugreisen während Corona
>