Die 9 Top-Sehenswürdigkeiten in Maastricht

Die 9 Top-Sehenswürdigkeiten in Maastricht

Du möchtest unbedingt mal wieder raus von zu Hause, ein bisschen dem Alltagsstress entfliehen und vielleicht etwas Neues entdecken, das nicht auf der Bucket List jedes typischen Reisenden steht? Auf der Arbeit freinehmen oder viel Planung kommt dabei für dich aber nicht infrage? Du interessierst dich für Kultur und Geschichte? Gleichzeitig möchtest du aber auch junge Leute in deinem Alter treffen? Dann ist ein Städtetrip in die mittelalterliche Stadt Maastricht in den Niederlanden mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten genau das Richtige für dich! 

Von historischen Bauten und interessanten Museen über verwinkelte Grotten unter der Erde bis hin zu hippen Bars und Cafés im Zentrum der Stadt findest du einfach alles, was dein Herz begehrt. Maastricht ist keine der weltbekannten Städte, die jeder Zweite besuchen möchte. Aber gerade das macht die Stadt noch interessanter, denn oft sind die unscheinbarsten Orte die allerschönsten. Hier lernst du die besten Sehenswürdigkeiten von Maastricht kennen und kannst dich auf deinen nächsten Städtetrip einstimmen. 

Häuser am Ufer eines Flusses

Was du über Maastricht wissen musst

An der Maas im Süden der Niederlande – nahe der Grenze zu Belgien – liegt Maastricht, die Hauptstadt der Provinz Limburg. Mit gerade einmal 120 000 Einheimischen kann man wohl eher von einem Städtchen sprechen. Maastricht hat dennoch einiges zu bieten. Ungefähr 15 000 Studierende aus den unterschiedlichsten Ländern studieren an der städtischen Universität und verleihen der Stadt ein junges und multikulturelles Flair. In der ältesten Stadt der Niederlande findest du viele spannende Museen und historische Architektur.

Auch auf einige der ältesten Bauten des Landes wirst du hier treffen. Es gibt außerdem coole Bars, gemütliche Cafés mit Terrassen, eine große Auswahl an Restaurants und eine Vielzahl von Shoppingmöglichkeiten. Wenn du zum Beispiel einen Roadtrip nach Amsterdam planst, ist Maastricht der perfekte Ort für einen ein- oder mehrtägigen Stopp. Jedoch ist die Stadt an der Maas mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten auch für einen Tagesausflug oder Städtetrip eine hervorragende Adresse.

Die 9 besten Sehenswürdigkeiten in Maastricht

Der Vrijthof

Der zentrale Platz Vrijthof ist bei Studierenden und Reisenden vor allem aufgrund der vielen umliegenden Cafés mit ihren Freiluftterrassen und gelegentlichen Veranstaltungen äußerst beliebt. Hier findest du gleich mehrere Sehenswürdigkeiten von Maastricht vor. Besonders die beiden Kirchen St.-Servatius-Basilika und St. Johannes sind die Highlights des Platzes.

Die im 13. Jahrhundert erbaute St.‑Johannes‑Kirche bildet den Mittelpunkt des Vrijthofs und ist vor allem wegen des roten Kirchturms gut zu erkennen. Der über 70 Meter hohe Turm wurde im 15. Jahrhundert erbaut, kam aber erst in den 80ern zu seiner kennzeichnend roten Farbe. Für eine traumhafte Aussicht über Maastricht kannst du den Turm auch erklimmen. 

In unmittelbarer Nähe befindet sich die St.‑Servatius‑Basilika. Sie zählt zu den ältesten Kirchen der Provinz Limburg. Auch die romanische Kirche mit Einflüssen aus der Zeit der Gotik und des Barocks gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Maastricht und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Außerdem findest du auf dem Vrijthof das Museum aan het Vrijthof. Hier werden Werke der zeitgenössischen Kunst und von Designern ausgestellt und du wirst über die Geschichte der Stadt informiert. Wir empfehlen dir, in den Freiluftcafés des Platzes eine Stärkung zu dir zu nehmen. In der Gegend besonders beliebt ist der Obstkuchen Vlaai – eine Spezialität aus Limburg. 

Eine der Kirchen am Vrijthof, einer der besten Sehenswürdigkeiten von Maastricht

St. Servatius Brücke

Die Brücke aus dem 13. Jahrhundert ist die älteste Fußgängerbrücke der Niederlande und somit eines der ältesten und wichtigsten Wahrzeichen von Maastricht. Sie wurde gebaut, um die alte, hölzerne Brücke aus der Zeit der Römer – die 1275 einstürzte und Hunderte von Menschen tötete – zu ersetzen. Heute besteht sie aus steinernen, stabilen Bögen und verbindet die Altstadt Maastrichts mit dem schönen Wohnviertel Wyck, welches ebenfalls ein Highlight der Stadt darstellt. 

Wusstest du, dass die Sint Servaasbrug – wie die Brücke auf Niederländisch heißt – bis 1930 die einzige Möglichkeit war, um in Maastricht die Maas zu überqueren?

Breiter Fluss mit steinerner Brücke

Buchhandel Dominicanen

Der Boekhandel Dominicanen – wie die Niederländer sagen würden – gilt als eine der schönsten Buchhandlungen Europas und eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Maastricht. Er befindet sich in der Dominikanerinnenkirche, der ältesten gotischen Kirche der Niederlande, die aufgrund immer weniger Besuchenden bei den Gottesdiensten zu einer Bücherei umgebaut wurde. 

Die hohen Decken und schönen Rundbögen laden zum Stöbern durch die20 000 Bücher ein. Hier kannst du gerne mal mehrere Stunden verbringen. Die Buchhandlung befindet sich zwischen dem Vrijthof und dem Marktplatz und kann gut zu Fuß erreicht werden.

Die Grotten von Fort St. Pieter

Auf dem St. Pietersberg im Süden von Maastricht am Rande der Stadt befindet sich das Fort St. Pieter. Es wurde bis Mitte des 19. Jahrhunderts militärisch genutzt und bot den Menschen aus der Umgebung Schutz. Heute kann es mit einem Guide besucht werden. 

Das Fort ist zusammen mit den nördlichen Grotten – den Zonnenberg-Grotten und Kasemaaten – Teil des Maastricht Underground. Die unterirdischen Gänge verlaufen über 50 Kilometer und dienten während des Zweiten Weltkrieges als Evakuationszentrum für ca. 50 000 Menschen sowie als Versteck für Kunstwerke vor den Nazis. Führungen durch die Maastrichter Grotten kannst du online buchen. Unter der Erde kann es etwas kälter werden, also bring auch im Sommer eine Jacke mit. 

Bonnefanten-Museum

Das bekannteste Museum von Maastricht ist schon von außen ein echter Hingucker. Es wurde vom italienischen Architekten Aldo Rossi entworfen und beherbergt alte, moderne und zeitgenössische Kunstwerke. Das Bonnefantenmuseum zählt zu den bedeutendsten Museen dieser Kunstepochen in den Niederlanden sowie in ganz Europa. Es liegt direkt am Ufer der Maas im Architekturviertel Céramique. Eine der täglichen Führungen solltest du dir nicht entgehen lassen.

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Maastricht: das Bonnefanten-Museum

Der Marktplatz von Maastricht

Der Marktplatz ist neben dem Vrijthof der zweite große und beliebte Platz der Stadt. Hier steht das im 17. Jahrhundert erbaute Stadhuis – das beachtliche Rathaus von Maastricht. 

Aber es gibt natürlich auch einen Grund für den Namen des Platzes: Jeden Mittwoch und Freitag findet hier ein Markt statt. Mittwochs werden verteilt auf 200 Ständen Pflanzen, Kleidung, Lebensmittel und mehr angeboten. Freitags kommen dann noch ein Fischmarkt und 100 weitere Marktstände hinzu. 

Maastricht hat aber noch mehr an Märkten zu bieten. Immer donnerstags findest du auf dem Biomarkt Boeremerret Limburg in der Stationsstraat nachhaltige Waren aus dem Umkreis. An Samstagen wird an der gleichen Stelle ein Flohmarkt für Antiquitätenliebhaber aufgebaut. 

Das Rathaus am Marktplatz von Maastricht

Die Bierbrauerei Bosch

Die Brauerei Bosch ist die einzige heute noch erhaltene Brauerei von Maastricht. Ab 1758 wurde hier für über 200 Jahre Bier gebraut, bevor sie dann im Jahr 1970 stillgelegt wurde. Heute kannst du die Brouwerij Bosch besichtigen und herausfinden, wie damals Bier gebraut wurde. Außerdem wird eine Bierprobe des Original Bieres angeboten, das heute nach dem damaligen Rezept in einer anderen Brauerei hergestellt wird. 

Die Liebfrauenbasilika

Die Liebfrauenbasilika ist die dritte der insgesamt 52 Kirchen von Maastricht, die du dir unbedingt ansehen solltest. 

Bereits im Jahr 1000 wurde das Fundament der Kirche gelegt. Gebaut wurde sie dann aber hauptsächlich im 12. Jahrhundert. Nichtsdestotrotz gehört sie zu den ältesten Sehenswürdigkeiten von Maastricht. Du findest die Basilika am Ufer der Maas, nur fünf Gehminuten von der St.‑Servatius‑Brücke entfernt. Die von außen eher einer Festung gleichende Kirche ist vor allem von innen attraktiv und definitiv einen Besuch wert.

Das Lumière Cinema

Während eines Städtetrips einen Film im Kino ansehen? Normalerweise ist das vermutlich eher nicht die beste Idee. Aber das Lumière Cinema in Maastricht ist viel mehr als nur ein normales Kino. Die große, industrielle Halle mit eigenem Restaurant macht den Ort zu etwas ganz Besonderem. 

Hier werden nicht die neuesten Blockbuster gespielt, sondern berühmte Klassiker und Dokumentarfilme aus der ganzen Welt. Gezeigt werden die Filme in der Originalsprache mit Ergänzung von niederländischen Untertiteln. Für eine Kinoerfahrung der anderen Art bist du hier genau richtig.

Fazit

Wenn du jetzt Lust auf die historische Stadt an der Maas bekommen hast, packe am besten schon mal deine Koffer. Maastricht ist das perfekte Ziel für einen spontanen Trip und kann ohne viel Vorausplanen besucht werden. Von den großen Städten NRWs bist du in 2-3 Stunden mit dem Zug dort. Von Aachen aus kannst du die 40 Kilometer zum Beispiel ganz schnell mit dem Auto zurücklegen.

Aber aufgepasst: Parken in der Innenstadt kann schnell mal teuer werden. Lasse dein Auto also am besten außerhalb der Stadt zurück und nutze öffentliche Verkehrsmittel, um ins Zentrum zu gelangen. Einmal dort angekommen, brauchst du dein Auto sowieso nicht mehr, da alle Highlights zu Fuß erreichbar sind. 

Besonders empfehlen wir dir einen Besuch unter der Woche. Dann triffst du auf weniger Besuchende und bekommst mit dem Midweekend-Pass viele Vergünstigungen. Auch ein Wochenendausflug hat jedoch seine Reize. Maastricht ist eine beliebte Stadt für Shoppingtrips und die Geschäfte haben sogar sonntags geöffnet.

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Niederlande Route ab.

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Vorteile von Reiserücktrittsversicherungen und Co.

Als passionierter Backpacker kannst du es kaum erwarten, deine nächste Reise anzutreten und zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Doch wer eine kostspielige Reise plant, sollte sich im Vorfeld um die passenden Versicherungen bemühen.   Denn allzu schnell können unvorhersehbare Ereignisse wie

Read More »

Geld sparen fürs Reisen – so funktioniert’s

Dass man vor einer großen Reise Geld benötigt, ist kein Geheimnis. Während manche Menschen jahrelang dafür sparen, verkaufen andere kurz vor der Reise unnötige Gegenstände. Eine weitere Methode ist das Geld verdienen von unterwegs, was sich besonders für Freelancer anbietet.

Read More »