14 Top-Dinge, die du in Beirut tun kannst

14 Top-Dinge, die du in Beirut tun kannst

Beirut gehört zu den prächtigsten Städten der nahöstlichen Welt und liegt direkt an der Mittelmeerküste. Die Hauptstadt des Libanon gilt als Juwel des Landes und teilt ihre Geschichte mit einigen der exotischsten Städte der Welt in Ägypten, Italien, Marokko und Griechenland. Der Tourismus hier ist in den letzten Jahrzehnten drastisch gewachsen.

Auch du kannst die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und historischen Gebäude Beiruts besuchen. Die Stadt gilt als eine der ältesten weltweit und wird bereits in den Aufzeichnungen der alten Ägypter erwähnt. Unten sind einige der besten Dinge aufgeführt, die du hier tun kannst.

Besuche das Nationalmuseum

Dieses ist allgemein als das beste Museum der Stadt bekannt. Es verfügt über rund 100 000 antike und mittelalterliche Artefakte, die im und um den Libanon gefunden wurden. Das Gebäude gehört zu den zehn wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Beirut und besitzt die umfangreichste Sammlung phönizischer Objekte der Welt. Du wirst hier auch Sarkophage aus Marmor finden, die phönizische Schiffe zeigen. Diese Abbildungen sind nach denen auf der Bronzestatue von Reshep aus dem 19. und 18. Jahrhundert v. Chr. die zweitältesten ihrer Art.

Erkunde die Architektur

Der Libanon wurde stark von Zivilisationen wie der römischen, hellenistischen, französischen und osmanischen geprägt. Das macht Beirut zu einem Paradies für Architekturliebhaber! Wenn du durch die John Kennedy- und Omar ed-Daouk-Straße läufst, wirst du sicher von den atemberaubenden neo-osmanischen Herrenhäusern fasziniert sein.

Du kannst auch das nicht weit entfernte Stadtzentrum erkunden und den Place d’Etoile, der nach seiner Zerstörung restauriert und wieder zu altem Glanz gebracht wurde. Eines der bemerkenswertesten französischen Bauwerke der Stadt ist die Kathedrale von Sankt Georg, der Sitz des Erzbischofs.

Kaufe ein in Beirut Souks

Wenn du auf der Suche nach einem Ort zum Einkaufen bist, ist Beirut Souks perfekt. Das architektonische Wunderwerk in der Innenstadt wird dich begeistern und ist bekannt als die Drehscheibe für Designer- und Mittelklasse-Marken. Du kannst einfach durch diese berühmte Einkaufsstraße schlendern, wo du die Schaufenster bestaunen und lokale Köstlichkeiten essen kannst. Dank dieses Marktes gehört Beirut zu den Modehauptstädten des Nahen Osten und du solltest ihn dir auf deinem Besuch in der Stadt nicht entgehen lassen!

Spaziere durch die Hamra-Straße

Beirut ist sehr kompakt, weshalb du leicht einen Spaziergang durch die beliebtesten Straßen der Stadt machen kannst. Die Hamra Street ist gefüllt mit Attraktionen, die du bei deiner Erkundung entdecken wirst.

Du kannst einen Rundgang auf dem Campus der American University of Beirut machen und das archäologische Museum besuchen. Es beherbergt faszinierende Artefakte, die dir einen Einblick in die Vergangenheit des Landes gewähren. Wenn du die Vielfalt der lokalen Vorspeisen probieren willst, wirst du hier die beste Mezze in Restaurants wie dem T‑Marbouta oder Mezyan finden.

Besichtige den Märtyrerplatz

Dieser ist ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Libanon und den Menschen gewidmet, die während der osmanischen Herrschaft hingerichtet wurden. Der Märtyrerplatz ist auch bekannt als die traditionelle Trennlinie zwischen West- und Ostbeirut. Er wurde erstmals 1931 erbaut und bleibt aufgrund der zahlreichen politischen Morde von Bedeutung, die hier stattfanden.

Entdecke Beit Beirut

Beit Beirut ist eine Ruine im Herzen der Hauptstadt. Es wird auch das Gelbe Haus genannt und wurde 1932 erbaut. Dieses Gebäude wurde leider durch den Bürgerkrieg verwüstet, wo es aufgrund seiner strategischen Lage als Scharfschützenbasis diente. Beit Beirut liegt bis heute in Schutt und Asche, ist aber trotzdem imposant anzusehen und zu erkunden. Es ist ein großartiger Ort für Geschichtsliebhaber und soll zudem ein kulturelles Zentrum der Stadt werden.

Besuche die Mohammad Al-Amin-Moschee

Dieses islamische Gotteshaus sollte unbedingt Teil deiner Reise durch den Libanon sein! Das 2008 fertiggestellte Bauwerk ist auch als Blaue Moschee bekannt und ein großartiges Beispiel für die postmoderne Architektur des Nahen Osten. Du wirst von den atemberaubenden Innenräumen und den beschrifteten Wänden der Moschee fasziniert sein. Vor deren Bau befand sich hier lediglich eine kleine Gebetsecke.

Das Highlight der Mohammad Al-Amin-Moschee ist die zentrale blaue Kuppel, die 48 m über dem Boden ragt. Die vier Minarette sind sogar 65 m hoch und bilden das wichtigste Merkmal der Skyline von Beirut.

Genieße die Nacht in Achrafieh

Der Bezirk wird auch Aschrafiyya genannt und ist einer der besten Orte, den du als Nachtschwärmer besuchen kannst. Er ist ein perfekter Begleiter zur pulsierenden Hamra-Straße und gehört zum ältesten Teil der Stadt. Darum wirst du in den Straßen neben modernen Häusern aller Art auch noch französische Herrenhäuser und Schafställe finden. Achte auch darauf, dass du das Metropolis Sofil nicht verpasst, während du in der Gegend bist! Dies ist ein Arthouse-Kino, in dem du bei deinem Besuch in Beirut den Abend mit einem Film ausklingen lassen kannst.

Besichtige das Wahrzeichen des Widerstands

Dies ist ein Kriegsmuseum und gehört zu den berühmtesten Touristenattraktionen in Libanons Hauptstadt. Es wird von der regierenden Miliz der Hisbollah betrieben, weshalb es nur sehr einseitige Einblicke in die Geschichte des Landes gibt. Trotzdem ist es ein großartiger Ort, wenn du detaillierte Informationen über diese Gegend erhalten möchtest.

Das Museum befindet sich im Dorf Mleeta, das etwa 3 Stunden von Beirut entfernt liegt. Es beherbergt außerdem einen Bunker sowie einen unterirdischen Tunnel, der von der Partei während des Kriegs genutzt wurde.

Fahre nach Byblos

Byblos ist als die erste phönizische Stadt der Welt bekannt und hat darum eine reiche Geschichte. Sie wurde im Laufe der Zeit von den Assyrern, Ägyptern, Römern, Griechen, Persern und Osmanen besetzt. Während du die von Bougainvilleas gesäumten Straßen erkundest, wirst du zahlreiche Stadtmauern und Souks (Märkte) aus dem Mittelalter sehen. Die Stadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und beherbergt auch das jährliche Byblos International Festival.

Spaziere durch Raoucheh

Dieses Viertel liegt direkt am Meer und ist ideal, um Beirut zu erkunden. Hier trinkst du am besten den Abendkaffee in einem der zahlreichen Cafés, die die Straßen säumen. Raoucheh beherbergt auch eine der größeren Küstenstraßen in Beirut, die direkt am Mittelmeer entlang verläuft und voller Clubs ist, die du nachts besuchen kannst.

Oder du besichtigst hier den Taubenfelsen, eine Reihe von mysteriösen Felsformationen, die aus dem Wasser ragen und sich vor der Küste von Raoucheh befinden. Das Highlight dieser Gegend ist die Klippe mit Blick auf die Felsen, die ein Hotspot für Einheimische und Reisende ist, die eindrucksvolle Fotos machen wollen.

Besuche die römischen Bäder

Berytus befindet sich im Herzen der Innenstadt von Beirut und wird dich nicht enttäuschen! Die antike Therme besteht aus vier Teilen und war einst der Treffpunkt für alle römischen Bürger der Stadt. Einer der Bereiche wird heute für künstlerische Konzerte und Aufführungen genutzt, der andere beherbergt einen mediterranen Garten. Berytus war übrigens auch der Name, den die Römer Beirut gaben, als die Stadt eine ihrer Kolonien war.

Besichtige das Sursock-Museum

Dieses befindet sich im Achrafieh-Viertel, das zu den ältesten Wohngebieten des Landes gehört. Das Museum ist einer der führenden Kunstorte in Beirut und verfügt über eine Sammlung moderner Kunst sowie zeitgenössischer Ausstellungen.

Es befindet sich in der ehemaligen Wohnvilla des Beiruter Aristokraten Nicolas Sursock. Das große pompöse Gebäude liegt an der Straße und wurde im Stil der libanesischen klassischen Architektur errichtet. Wenn du sowohl ein Geschichts- als auch Architekturliebhaber bist, ist das Sursock-Museum ein großartiger Ort für dich!

Spaziere durch Gemmayzeh & Mar Mikhael

Du wirst überrascht sein, wenn du die Stadtteile Gemmayzeh und Mar Mikhael samt der Armenia- und Gouraud-Straße besuchst. Es ist nämlich recht ungewöhnlich, in einer arabischen Stadt eine Pub- und Clubszene zu finden. Diese Bereiche sind lebendig und voll von Graffiti, also solltest du besser deine Kamera mitbringen, um tolle Fotos zu machen. Das Highlight ist hier die St. Nikolaus-Treppe, die von alten Herrenhäusern umgeben ist. An diesem Ort finden im arabischen Sommer auch die Freilichtausstellungen statt.

Fazit

Beirut ist die größte Stadt des Libanon und ein Zentrum für Geschichte und Kultur. Die Hauptstadt des Landes hat zum Glück die Zerstörung durch den Krieg überlebt und ist heute voller atemberaubender Attraktionen, die du erkunden kannst. Lass dich hier von der Architektur der arabischen Viertel, dem köstlichen libanesischen Essen und den zahlreichen Kultureinrichtungen verzaubern.

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Tempel Bali

Traumhafte Wasserfälle, der Monkey Forest in Ubud und malerische Strände: Bali besticht durch eine atemberaubende Naturkulisse, spaßige Freizeitmöglichkeiten und zahlreiche Optionen, um endlich einmal vollends zu entspannen.    Planst du einen Besuch in Bali und möchtest die Kultur kennenlernen, solltest

Read More »

Panama tauchen

Deinem Urlaub in Panama steht nichts mehr im Wege? Vor Ort solltest du unbedingt deine Chance nutzen und in Panama tauchen! Andernfalls entgeht dir nämlich eine atemberaubende Unterwasserwelt mit zahlreichen Tierarten, kunterbunten Korallenriffen und magischen Momenten für die Ewigkeit.  

Read More »

Mögliche Aktivitäten in Kairo

Kairo wird auch als Stadt der kulturellen Gegensätze bezeichnet, was vor allem daher rührt, dass sich im Zentrum Einflüsse aus Europa in der Architektur widerspiegeln, während die historische Altstadt islamische Einflüsse aufweist. Auf den ersten Blick kann Kairo durchaus etwas

Read More »

Checkliste zum Wandern im Ausland für den Sommer 2024

Die meisten Wanderer freuen sich schon heute auf den nächsten Sommer, schließlich ist es in vielen Ländern die beste Jahreszeit zum Wandern. Angenehme Temperaturen und sonniges Wetter sind dabei die größten Vorteile. Doch insbesondere bei einem Ausflug ins Ausland gibt

Read More »