Die schönsten Reiseziele auf Sumatra

Sumatra ist eine Insel im Westen Indonesiens und Teil der Sunda-Inseln. Im direkten Vergleich zu beliebten Reisezielen des Landes, wie Lombok oder Bali, wird Sumatra jedoch eher weniger von Tourist*innen besucht. Das ist ziemlich schade, denn die Insel hat auf jeden Fall einiges zu bieten.

Die Insel Sumatra gehört zu den größten Inseln der Welt und ist ein Teil des Archipel-Staates Indonesien. Dir wird hier eine einzigartige Mischung aus Natur geboten, die wirklich jedes Extrem zulässt. Auf der einen Seite ist Sumatra mit zahlreichen Reichtümern von Mutter Natur gesegnet und stellt eines der artenreichsten Ökosysteme der Welt dar. Andererseits ist die sechstgrößte Insel des Planeten auch äußerst anfällig für Naturkatastrophen wie Vulkanausbrüche, Erdbeben und Tsunamis.

Wenn du Sumatra besuchst, dann erwartet dich auf jeden Fall ein wahres Abenteuer. Wir verraten dir in diesem Artikel, welche Orte du bei einem Trip nach Sumatra auf keinen Fall verpassen solltest. Wenn du an einem von ihnen Halt machst, dann wirst du es auf keinen Fall bereuen und die Schönheiten der Insel genießen.

Sumatra Landschaft

Medan

Medan ist die Hauptstadt der Provinz Nordsumatra und zudem die drittgrößte Stadt von Indonesien. Obwohl du hier viele tolle Sachen erleben kannst, wird Medan von vielen Reisenden nur als Ausgangspunkt für die weiteren Reisen durch Sumatra genutzt.

Vor allem das Essen in Medan ist es wert, hier etwas mehr Zeit einzuplanen. Besonders bei den einheimischen Reisenden gilt die Stadt als kulinarische Hauptstadt Indonesiens. Bei so leckeren Gerichten wie Soto Medan oder Nasi Padan wirst du bestimmt gerne auch länger vor Ort bleiben.

Aber selbstverständlich hat Medan auch einige tolle Sehenswürdigkeiten zu bieten. Unter anderem kannst du hier das Haus des Sultans besuchen, Istana Maimun. Dort lernst du nicht nur viel über die Geschichte der königlichen Familie, sondern kannst in dem prunkvollen Thronsaal auch einige Fotos machen. Aber auch das zweistöckige Herrenhaus Tjong A Fie Mansion und die beeindruckende Mesjid Raya-Moschee sind auf jeden Fall hervorragende Fotomotive.

Nur etwa fünf Stunden von Medan entfernt findest du den Toba-See, der ohne Zweifel die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit in Sumatra sowieso umwerfender Landschaft ist. Bei diesem See handelt es sich um den größten Kratersee der Welt, entstanden ist er durch den Ausbruch eines massiven Vulkans.

Rund um den See findest du des Weiteren zahlreiche heiße Quellen und malerische Dörfer. Du kannst aber auch einfach nur mit dem Auto in die Berge fahren, mit einem Boot auf den See hinausfahren oder in dem Wasser ein herrliches Bad nehmen, um dich etwas abzukühlen. Außerdem kannst du auf der Insel Samosir ein altes Dorf besuchen, in dem du dich in den Anblick der hölzernen Batak-Häuser verlieben wirst.

Toba See Sumatra

Berastagi

Die Stadt Berastagi befindet sich zwar nur wenige Stunden von Medan entfernt, aber wird dich trotzdem mit einem vollkommen anderen Charakter überraschen. Hier werden auch viele der Obst- und Gemüsesorten angebaut, die du in Medan auf den Märkten kaufen kannst. Aus diesem Grund ist der Besuch der Obstfarmen in Berastagi einer der Höhepunkte bei einer Reise durch Sumatra. Du kannst von den Bäumen sogar dein eigenes Obst pflücken, wenn du möchtest.

In der Nähe von Berastagi findest du auch den Vulkan Gunung Sibayak. Dieser ist zuletzt vor etwa hundert Jahren ausgebrochen und befindet sich seitdem in einer Ruhephase. Das bedeutet jedoch nicht, dass von ihm keine Gefahr ausgeht. Er kann jederzeit wieder ausbrechen. Aus diesem Grund werden seine Aktivitäten auch von lokalen Vulkanologen genau beobachtet. Derzeit stößt er aber nur Rauch aus.

Trotz dessen ist der Gunung Sibayak ein wahrer Segen für die Region. Besonders weil es so einfach ist, diesen Vulkan zu besteigen, solltest du dir diese Möglichkeit nicht entgehen lassen. Die Wanderung zum Gipfel ist etwa sieben Kilometer lang, du kannst sie also innerhalb von etwa drei Stunden hinter dich bringen. Außerdem findest du an der Seite des Vulkans einige heiße Quellen, welche dank der vulkanischen Mineralien sogar medizinische Eigenschaften haben.

Padang

Padang ist eine Stadt in West-Sumatra, die vor allem von einheimischen Reisenden gerne besucht wird. Sie gilt als der Geburtsort des Nasi Padang, eines der bekanntesten Gerichte, welche die indonesische Küche hervorgebracht hat. Von ausländischen Tourist*innen wird Padang jedoch eher selten besucht.

Bei Padang ist das Highlight jedoch nicht die Stadt selbst, sondern die wundervolle Natur rundherum. Zum Beispiel kannst du einen Spaziergang durch die riesigen Reisfelder machen oder die Natur in ihrer reinsten Form erleben.

Du kannst unter anderem fantastische Wasserfälle entdecken oder beim Überqueren der Brücke „Jembatan Akar“ dein eigenes kleines Abenteuer erleben. Der Name bedeutet so etwas wie „lebende Wurzelbrücke“ und könnte nicht passender sein. Sie wird nämlich von den Wurzeln der Bäume gebildet. Insgesamt hat die Brücke eine Länge von 25 Metern und befindet sich circa drei Meter über dem Fluss.

Außerdem kannst du von Padang aus in kurzer Zeit die Mentawei-Inseln erreichen. Dabei handelt es sich um eine Ansammlung von mehr als 70 kleinen Inseln vor der Küste von West-Sumatra. Vor allem bei Surfer*innen ist dieser Spot sehr beliebt, da er die wohl besten Bedingungen in ganz Indonesien bietet.

Wenn dir jedoch nicht nach Surfen zumute ist, dann kannst du dir die Zeit auch anderweitig vertreiben. Das Wasser lädt selbstverständlich auch zu zahlreichen anderen Wassersportarten ein, und selbst das Schwimmen macht hier unglaublich viel Spaß. Zudem sind viele der Inseln vom Regenwald bedeckt, die du bei einer Wanderung genauer erkunden kannst.

Padang Sumatra

Banda Aceh und die Provinz Aceh

Banda Aceh ist die Hauptstadt der Provinz Aceh und in Indonesien hauptsächlich wegen seines Kaffees bekannt. Allerdings wurde sie international vor allem durch den tragischen Zwischenfall mit dem Tsunami bekannt, der hier im Jahr 2004 besonders hart zugeschlagen hat und der das Leben von mehr als 200.000 Menschen beendet hat.

Zum Glück ist ein großer Teil der Stadt jedoch bereits wiederaufgebaut worden. Aber natürlich kannst du auch heute noch einige Spuren dieses Zwischenfalls sehen. Eines von ihnen ist ein riesiges Schiff, welches von der riesigen Welle an Land gespült wurde. Heute findest du hier das Tsunami Museum. Wenn du mehr über dieses traurige Ereignis erfahren möchtest, solltest du diesem Museum auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

Du kannst aber auch noch zahlreiche andere Relikte entdecken, die wegen des Tsunamis von 2004 ihren Weg auf das Festland gefunden haben. Außerdem erwartet dich in Aceh mit der Großen Moschee eine der schönsten religiösen Bauten Indonesiens.

Wenn du in der Provinz Aceh bist, solltest du unbedingt auch mal zur Insel Weh fahren. Diese liegt direkt vor der Küste und gilt als eines der bestgehüteten Geheimnisse Sumatras. Du wirst sicherlich von den wunderschönen Sandstränden, welche sich über mehrere Kilometer ziehen, sowie den klaren Gewässern überrascht sein.

Banda Aceh Moschee

Palembang

Palembang liegt in der Provinz Süd-Sumatra und ist gleichzeitig auch deren Hauptstadt. Da sie einer der ältesten bewohnten Teile Indonesiens ist, kannst du in Palembang auch Spuren der faszinierenden Geschichte der Region entdecken. Zur Zeit des Königreichs Srivijaya war diese Stadt ein strategisch wichtiger Posten.

Vor allem der Fluss Muli ist schon Grund genug, einen Zwischenstopp in Palembang einzuplanen. Am Ufer des Flusses findest du auch zahlreiche kleine Boote, von denen die meisten auch als Restaurant dienen. Du solltest es dir also nicht entgehen lassen, bei der grandiosen Aussicht auf das Wasser einen Teller mit den köstlichen Leckereien zu probieren.

Bukittinggi

Bukittinggi liegt im Westen von Sumatra und wird dich vor allem wegen der atemberaubenden Natur begeistern. Besonders der smaragdgrüne Maninjau-See, der von einer üppigen Landschaft umgeben ist, sollte schon Grund genug für einen Besuch sein.

Das Gebiet ist gleichzeitig auch die Heimat des Volkes der Minangkabau. Aus diesem Grund wirst du hier auch viel von der typischen Architektur dieses Stammes entdecken können. Viele der Häuser sind so geformt, dass sie wie das Horn eines Büffels aussehen.

Fazit

Sumatra ist im Vergleich zu Lombok oder Bali leider noch weit unter dem Radar vieler Reisender. Dabei kannst du auf der sechstgrößten Insel der Welt viel erleben und zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdecken. Sowohl die Städte als auch die Landschaft haben enorm viel zu bieten.

Eine der interessantesten Städte ist Medan, die Hauptstadt von Nordsumatra. Von vielen Reisenden ist dies nur der Start- und Endpunkt ihrer Reise nach Sumatra, dabei hat die Stadt selbst auch einige fantastische Sehenswürdigkeiten wie das Istana Maimun zu bieten. Selbstverständlich ist aber auch die Umgebung der Stadt mit ihrer atemberaubenden Natur nicht zu unterschätzen, wie der Toba-See zweifellos beweist. Und in der Nähe kannst du auch die Stadt Berastagi besuchen, welche sich hervorragend als Ausgangspunkt für die Besteigung des Vulkans Gunung Sibayak eignet.

In West-Sumatra kannst du in Padang Halt machen. Diese Stadt ist vor allem als Geburtsort des Nasi Padang bekannt, welches in Sumatra besonders gerne auf den Tisch gebracht wird. Vor allem die Natur rund um die Stadt wird dich zum Staunen bringen. Unter anderem gibt es hier eine Brücke, die aus den Wurzeln der Bäume gebildet wird. Und wenn du gerne surfst, dann solltest du auf jeden Fall eine Reise zu den Mentawei-Inseln einplanen.

Eine Region mit einer leider etwas tragischen Vergangenheit ist die Provinz Aceh. Dies ist nämlich einer der Orte, an denen der große Tsunami aus dem Jahr 2004 mit besonders großer Gewalt zugeschlagen hat. In der Hauptstadt Banda Aceh wurde sogar ein riesiges Boot an Land gespült, welches heute als Zuhause des Tsunami-Museums dient.

Neben diesen tollen Orten hat Sumatra aber auch noch viele weitere interessante Ecken zu bieten. Palembang ist zum Beispiel einer der ältesten Teile des Landes und war vor allem im Königreich Srivijaya ein bedeutender Standpunkt. Und in Bukittinggi kannst du neben dem wunderschönen Maninjau-See auch noch die beeindruckenden Häuser begutachten, die von den Minangkabau erbaut wurden.

Sumatra ist dementsprechend auf jeden Fall ein Reiseziel, das du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Es ist schade, dass die Insel so sehr im Schatten von Bali und Lombok steht, aber vielleicht macht dies auch den eigentlichen Reiz von Sumatra aus.

Ähnliche Artikel

July 30, 2021

Die bezaubernde Insel Nusa Penida, vor der Küste Balis, ist das perfekte Reiseziel für Abenteurer! Einzigartige Strände u. Natur warten hier!

Weiterlesen
Nusa Penida – Eine Insel für Abenteurer

May 14, 2021

Planst du eine Reise nach Indonesien, darfst du dir den Borobudur Tempel auf der Insel Java auf keinen Fall entgehen lassen!

Weiterlesen
Die Anlage des Borobudur

April 13, 2021

Sulawesi, eine der indonesischen Hauptinseln, wird aus uns nicht erklärlichen Gründen nur selten von Reisenden aus anderen Ländern besucht.

Weiterlesen
Sulawesi, ein absoluter Geheimtipp in Indonesien

April 9, 2021

Medan in Indonesien ist ein vollkommen zu Unrecht unterschätztes Reiseziel. Vor allem das leckere Essen wird dich garantiert begeistern.

Weiterlesen
Warum Medan in Indonesien ein hervorragendes Reiseziel ist

February 15, 2021

Warum Indonesien das beste Reiseziel für Backpacker ist, verraten wir dir in diesem Artikel.

Weiterlesen
Indonesien – Das ideale Backpacking Reiseziel

January 7, 2021

Alles Wissenswerte über die Inselgruppe in Indonesien erfahrt ihr hier!

Weiterlesen
Gili Inseln
>