Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Deutschlands schönste Weihnachtsmärkte: Winterzauber in Nürnberg

Weihnachtsmärkte dürfen in der deutschen Vorweihnachtszeit einfach nicht fehlen. Mit den beleuchteten Gassen und Plätzen bringen sie Licht in die winterliche Dunkelheit und verzaubern die Innenstädte. Jährlich kommen zudem Millionen Gäste von nah und fern, um den besonderen Winterzauber in Deutschland zu erleben. Dabei locken nicht nur die festlich dekorierten Märkte die Menschen an, sondern vor allem auch die einzigartigen Spezialitäten. 

Wie wäre es dieses Jahr mit Original Nürnberger Lebkuchen oderOriginal Nürnberger Rostbratwürste? Dafür gibt es natürlich keinen besseren Ort als den bekannten Nürnberger Christkindlesmarkt! Wir verraten dir, was dich neben diesen Köstlichkeiten noch alles auf dem Weihnachtsmarkt in Bayerns zweitgrößter Stadt erwartet. Darüber hinaus geben wir dir einen kleinen Einblick, was du außer dem Winterzauber noch für spannende Abenteuer in Nürnberg erleben kannst. Du wirst überrascht sein, was diese charmante Stadt dir zu bieten hat! 

Alles, was du wissen musst 

Jedes Jahr während der Adventszeit verwandelt sich Nürnbergs Altstadt in ein weihnachtliches Paradies. Strahlende Lichter schmücken die mittelalterlichen Gassen und mehr als 180 Buden bieten alles, was dein Herz begehrt. Die meisten davon befinden sich auf demHauptmarkt – mitten in der Innenstadt. Sowohl das historische Flair als auch die Frauenkirche und der Schöne Brunnen sorgen auf dem Hauptmarkt für eine malerische Kulisse. 

Begrüßt werden die etwa 2 Millionen Besuchende jedes Jahr von den drei traditionellen Rauschgoldengeln an den Pforten des Christkindlesmarkts. Denn der Rauschgoldengel symbolisiert den Nürnberger Weihnachtsmarkt. Die Bedeutsamkeit dieses Symbols wirst du auch innerhalb des Marktes nicht übersehen: Die für den Christkindlesmarkt typischen rot-weiß gestreiften Buden sind ebenfalls mit kleineren Rauschgoldengeln dekoriert. 

Anreise und Unterkunft

Um nach Nürnberg zu kommen, hast du dank der hervorragenden Verbindungen mehrere Möglichkeiten. Deine Anreise ist sowohl mit der Bahn und dem Bus als auch mit dem Auto überhaupt nicht kompliziert. Planst du deine Anreise mit dem Auto? Dann erkundige dich am besten zuvor über freie Parkplätze in den Parkhäusern in der Innenstadt. Am einfachsten ist es, wenn du etwas außerhalb auf einem der Park + Ride Parkplätzen parkst und die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt, um in die Altstadt zu gelangen. 

Auch mit dem Zug oder dem Bus kommst du problemlos auf den Christkindlesmarkt. Der Hauptbahnhof und der danebengelegene Zentrale Omnibusbahnhof sind nur 15 Minuten zu Fuß vom Weihnachtsmarkt entfernt. Alternativ nimmst du die U1 und steigst an der Haltestelle Lorenzkirche aus. Von dort sind es nur noch 5 Minuten Fußweg bis zum Hauptmarkt. 

Du möchtest gerne mehrere Tage in der fränkischen Großstadt verbringen? Kein Problem! Für jeden Komfort gibt es eine reiche Auswahl an Unterkünften. Die zentraler gelegenen Hostels bzw. Hotels sind natürlich etwas preiswerter. Da der öffentliche Nahverkehr in Nürnberg aber sehr gut ausgebaut ist, gelangst du von so gut wie allen Unterkünften ohne Probleme in die Altstadt. 

Was ist das Besondere am Nürnberger Weihnachtsmarkt? 

Du fragst dich, warum du ausgerechnet den Nürnberger Christkindlesmarkt besuchen solltest? Dafür gibt es einige Gründe! Aber eines ist auf jeden Fall klar: Der Weihnachtsmarkt in Nürnberg gehört zu den ältesten und populärsten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Wusstest du, dass der erste schriftliche Nachweis über den Christkindlesmarkt aus dem Jahr 1628 stammt? 

Wegen seiner langen Tradition machen sich jährlich auch unzählige Reisende aus dem Ausland auf den Weg nach Nürnberg, um diesen historischen Markt zu erleben. Hinzu kommt das romantische Ambiente der Nürnberger Altstadt: Die weihnachtlich geschmückten mittelalterlichen Gassen mit den bunten Fachwerkhäusern haben einfach einen ganz besonderen Charme. 

Auch das Christkind darf auf dem Christkindlesmarkt nicht fehlen. Neben verschiedenen Begegnungen mit dem Christkind ist eine von sehr großer Bedeutung: die Eröffnung des Weihnachtsmarkts. In der fränkischen Stadt gehört es zu der Tradition, dass das Nürnberger Christkind auf der Empore der Frauenkirche den Christkindlesmarkt mit einem Prolog eröffnet. Diese Art der Weihnachtsmarkteröffnung ist definitiv einzigartig!

Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt

Ferner ist der heiße Punsch oder Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt ein absolutes Muss. Denn in der kalten Jahreszeit ist es einfach am schönsten, wenn der Körper von innen gewärmt wird. Allerdings bietet doch jeder Weihnachtsmarkt warme Mahlzeiten und Getränke, oder? Aber ein Glühwein mit Original Nürnberger Lebkuchen oder Original Nürnberger Rostbratwurst – das gibt es nur auf dem Christkindlesmarkt in Nürnberg! Auch neben den traditionellen Leckerbissen hat die bayerische Großstadt erstklassige Spezialitäten, die du so nirgendwo anders findest: Probiere dort zum Beispiel vonder größten Feuerzangenbowle der Welt oder koste das originale Nürnberger Christkindlesmarkt Bier – mit seinen weihnachtlichen Aromen ist das Getränk ein einzigartiger Genuss.

Eine weitere Besonderheit des Christkindlesmarkts ist derMarkt der Partnerstädte. Auf diesem Markt haben verschiedene Partnerstädte von Nürnberg ihre eigene Bude und verleihen dem Weihnachtsmarkt einen außergewöhnlichen Glanz. Mittlerweile gibt es schon 24 internationale Marktstände! Entdecke zum Beispiel Spezialitäten aus Glasgow, Venedig oder Nizza und lasse dich von dem multikulturellen Flair verzaubern. 

Auch für Kinder bietet der Christkindlesmarkt sämtliche Leckereien und jede Menge Spaß. Dabei ist die Nürnberger Kinderweihnacht auf dem Hans-Sachs-Platz das große Weihnachtshighlight: Von Karussells bis hin zu Mitmachbuden wie der Weihnachtsbäckerei gibt es für die Kleinen einiges zu entdecken und zu erleben. Im Nikolaushaus können die Kinder sogar den Weihnachtsmann treffen! Kein Wunder, dass die Kinder diesen besonderen Weihnachtszauber lieben. 

Neben den Buden und den wunderbaren Spezialitäten ist ebenfalls für das passende Programm in der Adventszeit gesorgt. So finden in Museen und Kirchen Führungen, Konzerte und Ausstellungen statt. Erkunde zum Beispiel den Markt für schöne Dinge imStadtmuseum im Fembo-Haus. Dort findest du einmalige und von Hand gefertigte Objekte. Außerdem hast du auf diesem Markt sogar die Möglichkeit, die Künstler persönlich kennenzulernen.

Weihnachtslieder

Sehenswertes abseits des Marktes

Natürlich ist nicht nur der exklusive Winterzauber in Nürnberg eine Reise wert. Denn die fränkische Stadt überzeugt seine Einwohner und Gäste vor allem mit ihrem mittelalterlichen Stil. Von gepflasterten Gassen, den bunten Fachwerkhäusern, der ummauerten Altstadt bis hin zur berühmten Nürnberger Burg, gibt es in Nürnberg viele historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Es lohnt sich für dich daher, die weihnachtliche Altstadt nicht nur im Dunkeln zu besuchen, sondern auch tagsüber. Auf einem Spaziergang kommst du an historischen Gebäuden wie dem Albrecht-Dürer-Haus vorbei. Und in der Weißgerbergasse findest du eine Reihe wunderschöner, postkartenartiger Fachwerkhäuser, die du auf keinen Fall verpassen solltest. 

Des Weiteren ist die Nürnberger Burg ein absolutes Highlight. Tatsächlich besteht das Bauwerk aus zwei Burgen – der Kaiserburg und der Burggrafenburg. Außerdem ist die Burg das Wahrzeichen Nürnbergs. Sie symbolisiert nämlich die wichtige Rolle der fränkischen Stadt während der Zeit des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation. Im Inneren kannst du deshalb eine interessante Ausstellung über die Bedeutung von Nürnberg zu dieser Zeit besichtigen. Vom Sinwellturm der Kaiserburg hast du zudem eine spektakuläre Aussicht auf die Altstadt. 

Du interessierst dich noch mehr für die deutsche Geschichte? Dann solltest du auf jeden Fall das größte kulturhistorische Museum Deutschlands in Nürnberg besuchen. Das populäre Germanische Nationalmuseum bietet einen einzigartigen Einblick in die deutsche Kunst und Kultur. Außerdem besitzt das Museum unglaubliche 1,3 Millionen Kunstwerke und Objekte! Mehr als25 000 davon sind dauerhaft ausgestellt. Das Besondere an den Objekten ist, dass sie sich auf die gesamte deutsche Geschichte beziehen – von der Frühzeit bis zur Gegenwart.

Aus diesem Grund ist das Museum sowohl für Besuchende als auch für Forscher von großer Bedeutung. Je nach deinen Vorlieben kannst du die Ausstellungen entweder im Rahmen einer Führung oder auf eigene Faust erkunden. 

Fazit

Der Winterzauber in Nürnberg ist wirklich einzigartig! Allein die Kulisse ist wie keine andere: eine Altstadt im mittelalterlichen Stil in Kombination mit rot-weiß gestreiften Buden und Rauschgoldengel. Aber auch die für Nürnberg typischen Spezialitäten machen den Christkindlesmarkt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Dazu zählen die klassischen Original Nürnberger Lebkuchen, die Original Nürnberger Rostbratwürste, die größte Feuerzangenbowle der Welt und das Original Nürnberger Christkindlesmarkt Bier. Und damit ist immer noch nicht genug! Denn auch das Nürnberger Christkind gibt es sonst nirgendwo anders. Zudem verleihen der Markt der Partnerstädte, die Nürnberger Kinderweihnacht, der Markt für schöne Dinge und das Adventssingen dem Christkindlesmarkt das gewisse Etwas. 

Ein weiterer Pluspunkt: Es ist überhaupt nicht kompliziert, den Hauptmarkt zu erreichen. Und wenn du mehr als nur den Winterzauber erleben willst, bietet dir Nürnberg zusätzlich eine Fülle an interessanten Highlights. Bist du überzeugt? Dann komme auch du in der Adventszeit nach Nürnberg und erlebe den besonderen Weihnachtszauber, der die Stadt erfüllt und so viele Menschen begeistert! 

Auf der Webseite des Nürnberger Christkindlesmarkts findest du weitere Informationen. 

Ähnliche Beiträge

>