Alles, was du über das Leben ​mit den Einheimischen in Ägypten wissen musst

Ägypten ist in Backpackerkreisen ein Top-Reiseziel. Das Land beeidnruckt mit einer spannenden und langen Geschichte, ikonischen Sehenswürdigkeiten, schönen Stränden, Museen und lokalen Köstlichkeiten. Vor allem Abenteurer und Geschichtsliebhaber werden von der Vielfalt an Möglichkeiten begeistert sein Ägypten beherbergt neben den Pyramiden von Gizeh und alten Gräbern und Tempeln auch viele weitere Sehenswürdigkeiten, die es zu besuchen gilt. Gleichzeitig solltest du als Backpacker aber auch die Chance nutzen, um dich mit den Einheimischen zu verständigen und ihre Kultur kennen lernen. Die Ägypter sind ein sehr herzliches und einladendes Volk und die Lebenshaltungskosten reduzieren sich auch auf ein Minimum. Nicht nur deswegen, befindet sich in Ägypten eine immer größer werdende Expat-Community.

Der Ägypten Knigge: Wie verhalte ich mich in Ägypten

Die Kommunikation mit den Ägyptischen Einwohnern

Die offizielle Landessprache ist Arabisch. Natürlich kannst du dich trotzdem mit anderen Sprachen verständigen, sofern du dich in touristischen Gegenden herumtreibst. Wenn du tiefer in die Kultur und das Leben der Einwohner eintauchen möchtest, kannst du dich mit einfacher Zeichensprache verständigen oder auch mit Hilfe des Google Übersetzers so manche lustige Story der Einheimischen erfahren. Vor deiner Abreise solltest du dir aufjedenfall die gängisten arabischen Zeichen auf dein Handy runterladen, um am Bahnhof nicht auf das falsche Gleis zu gelangen. Das Geld in Ägypten hat sowohl die europäischen als auch die arabischen Zahlen.

​Die Kleiderordnung und Kultur in Ägypten

Ägypten ist ein zu großen Teilen islamisch geprägtes Land mit traditionellen Normen. Daher gilt es besonders darauf zu achten, Religion und Kultur zu respektieren und den gesellschaftlichen Umgang des Verhältnisses zwischen Mann und Frau zu akzeptieren. Frauen sollten sich daher angemessen kleiden, indem sie lange Klamotten tragen und so wenig Haut wie möglich zeigen. Doch nicht nur die weiblichen Backpacker sollten sich auf eine Änderung ihrer Garderobe einstellen, auch die Männer sollten auf enge Muskelshirts verzichten und im Idealfall lange Hosen tragen. FKK ist zudem strengstens verboten und sollte tunlichst vermieden werden, da dies zu empfindlichen Geldstrafen kommen kann. 

Für die Biertrinker unter uns gilt es zu beachten, dass in Ägypten kaum Alkohol konsumiert wird und der Konsum in der Öffentlichkeit zudem strengstens verboten ist. Weitere gesellschaftliche Aspekte sagen, dass man sich während dem Essen nicht die Nase putzt und die rechte Hand für den Kontakt mit Menschen nutzt, da die linke Hand als unrein gilt.

​Fotografieren in Ägypten

Du solltest in der Öffentlichkeit vorsichtig sein, wenn du Bilder machen möchtest, besonders, wenn die Polizei in der Nähe ist. Du wirst auf dem Land eine Vielzahl von religiösen Gebäuden vorfinden,  die du nicht fotografieren darfst.

Auch wenn du in stark besuchten Gegenden bist, solltest du vorsichtig sein, wenn du Fotos von fremden Menschen machst. Falls du deinen Instagram Feed ein wenig aufpeppen willst, bietet es sich an einen Einheimischen um ein Foto zu bitten und ihm dann ein kleines Trinkgeld da zulassen. Für einige Sehenswürdigkeiten des Landes, wie das Koptische Museum, das Ägyptische Museum oder das Tal der Könige, musst du eine spezielle Genehmigung erwerben, bevor du Bilder machen kannst.

​Die besten ​Gerichte der Einwohner von Ägypten

​Wenn du es geschafft hast, in den näheren ​Austausch mit den Einheimischen zu kommen, dann steht einem sogenannten Foodexperience nichts mehr im Wege. Die Ägypter sind sehr gute Gastgeber und werden dich mit den besten einheimischen Gerichten ihres Landes verköstigen. Falls dir diese Erfahrung verwehrt bleibt, no worries! Die Gerichte findest du auch in vielen Restaurants. Wir haben die 5 bekanntesten Essen für dich herausgesucht, so dass du auch weißt, was dir vor die Nase gesetzt wird.

Guten Appetit!

Ful Medammes

Das beliebte traditionelle Frühstücksessen in Ägypten wird als Grundnahrungsmittel eines jeden Ägypters angesehen. Das Gericht besteht aus Bohnen und wird mit Salz und Öl gekocht. Traditionell wird es über Nacht eingeweicht, bevor es bei schwacher Hitze stundenlang erhitzt wird, um die Bohnenhülle zu entfernen. Da die Zubereitung  länger dauert, findest du vorgefertigte Versionen desr ägyptischen Leibspeise  in Dosen, die du in Lebensmittelgeschäften und auf lokalen Märkten kaufen kannst. Das Gericht wird normalerweise mit Käse, Eiern oder Fladenbrot kombiniert.

​Mahshi

Mahshi ist eine großartige Option für vegetarische Touristen. Das Gericht besteht aus Gemüse in Reisfüllungen, wie Auberginen, Tomaten, Zucchini, Paprika und Wein- oder Kohlblättern. Die Füllungen bestehen aus Kräutern, Reis und Tomatensauce, verfeinert mit etwas Zimt. Einige Leute fügen der Füllung noch Hackfleisch hinzu. Auf deiner Backpacking Reise durch Ägypten solltest du dieses Gericht definitiv probieren.

​Molokhia

Molokhia besteht aus Blattgrün, dass in kleine Stücke geschnitten und dann mit Rindfleisch, Hühnchen oder Meeresfrüchtesuppe, zubereitet wird. Diese wird mit gemahlenem Koriander und gebratenem Knoblauch vermischt. Es wird normalerweise mit Brot, Reis und anschließend mit entweder Rindfleisch, Huhn oder Meeresfrüchten serviert. Diese lokale Delikatesse hat zahlreiche Variationen und variiert in ihrer Zubereitung, je nachdem wo du dich aufhältst. Die Städte entlang der Küste essen ihre Molokhia mit Fisch oder Garnelen. Das Gericht ist nahrhaft und enthält wichtige Nährstoffe wie Eisen, Vitamin C, Kalium und Vitamin B6.

​Fattah

Dieses Gericht stammt aus dem alten Ägypten und wurde bei Festen an wichtigen Anlässen, wie der Geburt oder Hochzeiten gegessen. Das Gericht ist immer noch das Hauptgericht schlechthin, während eines islamischen Festes. Es ist eine Kombination aus Reis, Brot, Essig oder Tomatensauce und Fleisch. Zu besonderen Anlässen wird hauptsächlich Lammfleisch verwendet, während an einem normalen Tag Rindfleisch verwendet wird. Das Gericht wird nach libanesischer Art mit Tomaya und Brathähnchen gegessen.

​Falafel

​Falafel, auch Ta'meya genannt, wird zusammen mit Eiern und traditionell mit Fladenbrot und Käse zum Frühstück serviert. Obwohl ​die traditionelle Falafel aus Kichererbsen besteht, werden die ägyptischen Falafeln mit Fava-Bohnen hergestellt. Die Fava-Bohnen werden über Nacht eingeweicht, bevor sie dann in einer Küchenmaschine zerkleinert werden. Sie werden dann mit Petersilie, gehacktem Koriander, Knoblauch, Lauch und weißen Zwiebeln gemischt. Gewürze wie Koriander, Kreuzkümmel, Salz, Cayennepfeffer und Pfeffer werden ebenfalls mit Erbsenmehl versetzt. Das wird dann in Kugeln gerollt, bevor es gebraten wird. ​

Fazit

Die Ägypter sind ein liebenswertes Volk und man sollte sich nicht zu stark von Medien und Vorurteilen beeinflussen lassen. Die arabische Kultur hat viele spannende Facetten und du solltest dir eine eigene Meinung über das faszinierende Ägypten bilden. Du wirst es sicher nicht bereuen! Gute Reise!


Ägypten

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Ägypten Route ab.

Ähnliche Beiträge

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>