Deutschlands schönste Weihnachtsmärkte: Winterzauber in Würzburg

Deutschlands schönste Weihnachtsmärkte: Winterzauber in Würzburg

Du hast genug von den riesengroßen Weihnachtsmärkten, auf denen du vor lauter Gästen kaum mehr einen Schritt machen, geschweige denn die Stände betrachten kannst? Aber du willst trotzdem mit Freunden oder deiner Familie zusammen, gemütlich über einen Weihnachtsmarkt schlendern – vielleicht einen Glühwein trinken oder nach Weihnachtsgeschenken suchen?

Dann haben wir genau das Richtige für dich! Der Würzburger Weihnachtsmarkt zählt sicherlich nicht zu den größten in ganz Deutschland, überzeugt aber trotzdem mit seinem einzigartigen Charme und seinem besonderen Angebot.

Neugierig geworden? Dann mach dich bereit, in die Weihnachtswelt von Würzburg entführt zu werden.

Alles, was du wissen musst 

Neben den historischen Bauwerken und dem Main gibt es in Würzburg noch einiges anderes zu sehen. Besonders zur Weihnachtszeit verwandelt sich die Stadt im Herzen der Weinregion Franken in eine idyllische Kulisse. Denn dann befindet sich inmitten der Innenstadt zwischen dem historischen Falkenhaus und der Marienkapelle der Würzburger Weihnachtsmarkt.

Sowohl der obere als auch der untere Marktplatz sowie die Eichhornstraße sind dann übersät von den rund100 Ständen. Dadurch drängt sich der Markt nicht dicht an dicht an einem Ort zusammen, sondern erstreckt sich bis in die Straßen der Fußgängerzone.

Würzburg Stadt

Anreise und Unterkunft

Der Würzburger Weihnachtsmarkt befindet sich mitten in der Innenstadt und ist daher sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch zu Fuß gut zu erreichen. Vom Hauptbahnhof aus sind es nur wenige Minuten zu Fuß, bevor du in die weihnachtliche Kulisse eintauchen kannst. Aber auch die Straßenbahnen sind ein guter Weg, um den Weihnachtsmarkt zu erreichen. Wenn du an der Haltestelle Dom aussteigst, befindest du dich schon mitten im Weihnachtszauber und auch die Haltestellen Rathaus und Juliuspromenade sind nur wenige Gehminuten vom Geschehen entfernt.

Wenn du lieber mit dem Auto anreisen möchtest, dann findest du sicherlich in einem der vielen Parkhäuser nahe der Innenstadt einen Platz. Besonders die Marktgarage und das Parkhaus Mitte befinden sich unmittelbar im Zentrum der Stadt. Solltest du dort nicht fündig werden, kannst du auf das Parkhaus am Mainfrankentheater ausweichen. Auch von dort bist du in wenigen Minuten zu Fuß am Weihnachtsmarkt angelangt. Weitere Parkhäuser sind über die Innenstadt verteilt.

Und auch wenn du doch ein wenig länger als nur einen Tag im wunderschönen Würzburg verbringen willst, musst du dir keine Sorgen machen. Sowohl in der Innenstadt als auch ein wenig weiter vom Zentrum entfernt lassen sich viele Hotels in beinahe allen Preisklassen finden.

Was ist das Besondere am Würzburger Weihnachtsmarkt? 

Der Würzburger Weihnachtsmarkt hat mehr zu bieten, als du auf den ersten Blick vielleicht erwarten würdest. Durch die Lage mitten in der Innenstadt Würzburgs entsteht ein beinahe fließender Übergang zwischen Ladengeschäften und Weihnachtsmarktständen. Zudem überzeugt er durch eine große Auswahl an Verkaufsständen.

Während viele Weihnachtsmärkte heute meist eher aus Essensangeboten bestehen, beeindruckt Würzburg mit einer großen Auswahl an besonderen und handgefertigten Gegenständen – von Gewürzen über Schnitzereien und Kerzen bis hin zu Keramik, Schmuck und Christbaumkugeln.

Aber auch kulinarisch kann der Weihnachtsmarkt durchaus mit größeren Vertretern seiner Art mithalten – neben einer Vielzahl an Speisen lockt in Würzburg auch besonders der Glühwein. Als Stadt mitten in der Weinregion Franken gibt es hier viele Stände mit regionalen Weinangeboten.

Abseits des normalen Weihnachtsmarktes findet sich im Innenhof des Rathauses noch der Künstler-Weihnachtsmarkt. Er findet jeweils an den vier Adventswochenenden statt und zieht Kunstliebhaber geradezu an. Über 30 Künstler und Künstlerinnen präsentieren hier jedes Jahr ihr Handwerk – von Weihnachtsschmuck über Glaskunst bis hin zu Kinderspielzeugen findest du hier alles.

Ein weiteres Highlight in der Weihnachtszeit ist der Würzburger Lichterglanz. Bereits seit zehn Jahren findet dieses Event einmal jährlich in der Vorweihnachtszeit statt. Das Besondere an diesem Event – die ganze Innenstadt ist hell erleuchtet, und das bis spät in die Nacht.

Sowohl die Ladengeschäfte als auch der Weihnachtsmarkt haben an diesem Tag für eine geraume Zeit geöffnet, sodass Besucher extra lange die außergewöhnliche Beleuchtung genießen können. Ergänzt wird diese Erfahrung durch Musik, das alljährliche Ballonglühen und sogar Feuershows. Ein Ereignis, dass du dir also auf gar keinen Fall entgehen lassen solltest!

Würzburg Nacht

Sehenswertes abseits des Marktes

Doch selbstverständlich ist der Weihnachtsmarkt nicht das einzig Sehenswerte in Würzburg. Wer also ein bisschen mehr Zeit mitbringt, sollte sich noch etwas genauer in der Stadt umschauen. Sie ist bekannt für ihre historischen Gebäude – so auch für die Festung aus dem 18. Jahrhundert und die Residenz Marienberg, deren ältesten Teile aus dem Jahr 704 stammen. Aber auch die Mainbrücke ist einen Besuch wert. Der Blick auf den Main und die darüberliegende Festung ist wirklich beeindruckend. Und wenn du willst, kannst du dich an einem der kleinen Läden auf der Brücke noch mit einem Glas Wein verwöhnen.

Für Wanderfreudige empfiehlt sich ein kurzer Abstecher in die Weinberge. Wenn du den Weg hier entlanggehst, kommst du letztendlich bei der Festung an und kannst dich an einem außergewöhnlichen Blick über die Stadt erfreuen.

Besonders zur Weihnachtszeit bietet Würzburg auch noch einige besondere Veranstaltungen – Theateraufführungen, Konzerte, Ausstellungen und Weinproben sind dabei nicht selten. Und an den Wochenenden vor Weihnachten gibt es noch ein ganz besonderes Highlight für alle, die mit der Straßenbahn unterwegs sind: den Würzburger Weihnachtsexpress. Er wird gerne auch als Nikolauswagen bezeichnet und ist ein dekorierter Straßenbahnzug, der an den Adventswochenenden durch die Altstadt bis hin zum Stadtteil Sanderau fährt.

Während der Fahrt kannst du den Klängen von Weihnachtsliedern lauschen und dir einen schönen Blick über die Innenstadt verschaffen. Und nicht zu vergessen – der Nikolaus ist ebenfalls mit dabei, während Knecht Ruprecht am Steuer sitzt und das Fahren übernimmt.

Brücke Würzburg

Fazit

Während andere Weihnachtsmärkte mit ihrer Größe oder Bekanntheit überzeugen, ist der Würzburger Weihnachtsmarkt der perfekte Ort für all jene, die sich gerne von den weihnachtlichen Angeboten inmitten historischer Gebäude verzaubern lassen wollen. Neben regionalen fränkischen Spezialitäten bietet der Weihnachtsmarkt viele handgemachte Gegenstände, die den ein oder anderen sicherlich zu einem Weihnachtsgeschenk inspirieren.

Informiere dich vor der Planung deines Besuches am besten hier. Dort findest du auch alle wichtigen Termine rund um den Weihnachtsmarkt.

Steigt bei dir nun schon die Vorfreude auf die Weihnachtszeit? Dann hol am besten schon einmal deinen Weihnachtspulli aus dem Schrank und bring dich richtig in Weihnachtsstimmung, dann vergeht die Wartezeit viel schneller!

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Wichtige Gadgets für digitale Nomaden

Das Leben als digitaler Nomade klingt wie ein Traum: Arbeiten von den schönsten Orten der Welt, während man neue Kulturen entdeckt und Abenteuer erlebt. Doch um diesen Lebensstil wirklich genießen zu können, sind die richtigen Gadgets unerlässlich.   Sie sorgen

Read More »

Kajakangeln – Mit dem Kajak auf Entdeckungstour

Angeln ist kein modernes Hobby, sondern eine alte Tradition, die vor Millionen von Jahren bereits das Überleben der menschlichen Rasse gesichert hat. Heutzutage sind die Menschen nicht mehr darauf angewiesen, zur Angelrute zu greifen, um sich das Abendbrot zu sichern.

Read More »

Norwegen mit dem Wohnmobil erkunden

Norwegen ist prädestiniert für einen Urlaub sowohl im Camper als auch für Backpacker. Das Land dehnt sich vom Süden bis zum Nordkap über 1.800 Kilometer aus und erstreckt sich über 14 Breitengrade. Die breiteste West-Ost-Ausdehnung erwartet Besucher zwischen dem Sognefjord

Read More »