Deutschlands schönste Weihnachtsmärkte: Winterzauber in Düsseldorf

Deutschlands schönste Weihnachtsmärkte: Winterzauber in Düsseldorf

Eine bunte Märchenwelt oder doch lieber einen Markt voller Engel? Hier musst du dich nicht entscheiden: Der Weihnachtsmarkt in Düsseldorf ist eine Kombination aus sieben einzigartigen Themenmärkten. Über 200 Hütten erwecken ein Weihnachtswunderland soweit das Auge reicht. Hier ist sicher für jeden etwas dabei! 

Also zieh dir deinen Lieblingsweihnachtspulli an und lass dich vom Düsseldorfer Weihnachtsmarkt verzaubern.

Alles, was du wissen musst

Düsseldorf hat weitaus mehr zu bieten als den Titel der Landeshauptstadt von NRW – vor allem zur Weihnachtszeit! In vielen Bezirken werden schöne Märkte aufgestellt. Zum Beispiel der wunderschöne Lichtermarkt am Schloss Benrath. Er liegt direkt am See und bietet eine spektakuläre Kulisse.

Der aber wohl größte und beeindruckendste Weihnachtsmarkt in Düsseldorf ist der in der Innenstadt. Nicht weit vom Rhein entfernt beginnt die Reise durch ein zauberhaftes Weihnachtsland, voll mit handgemachten Geschenkideen und duftenden Leckereien. Von der Altstadt über die bis hin zum Schadowplatz schmücken über 200 Stände die Stadt in der Weihnachtszeit und verzaubern Groß und Klein.

Wir nehmen dich mit auf unsere Tour durch die Themenmärkte!

Vor dem imposanten Rathausgebäude im Stil der Renaissance findest du den Handwerkermarkt, er passt sich farblich an seine rotbraune Umgebung an. Inmitten der Altstadt ist derAltstadt‑Markt zu finden, welcher sich optisch an alten Düsseldorfer Bürgerhäusern orientiert.

Dieser knüpft an den Engelchen‑Markt an, der auf dem Heinrich‑Heine‑Platz aufgestellt wird und den Eingang zur Altstadt darstellt. Der daran angrenzende Sternchenmarkt liegt auf dem Innenhof des Wilhelm‑Marx‑Hauses und ist mit seinen unzähligen, leuchtenden Sternen ein unglaublich schöner Anblick!

Weihnachtsmarkt Düsseldorf

Eine Neuheit ist der Kö‑Lichter‑Markt, der nur wenige Minuten Fußweg von den Altstadt-Märkten entfernt liegt. Weiter in Richtung der Schadowstraße findest du den Schadow- und den Märchen‑Markt. Beide haben diverse Spezialitäten und ein individuelles Unterhaltungsprogramm, genau wie der Kö‑Bogen‑Markt, der nun auf dem Gustaf‑Gründgens‑Platz stattfindet und einen guten Ausblick auf den Kö‑Bogen II bietet. Von überall schwebt der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein auf dich zu. Oder sollen es doch lieber Crépes und Churros sein?

Passend zu den sieben Themenmärkten werden insgesamt rund sieben Millionen Gäste erwartet! Willst du auch dazu gehören?

Anreise und Unterkunft

Die Düsseldorfer Altstadt ist wunderbar mit dem ÖPNV zu erreichen. Ob du von weiter weg oder aus Düsseldorf kommst, wir empfehlen dir mit Bussen und Bahnen zu fahren. Vor allem zur Weihnachtszeit stellt sich eine Parkplatzsuche mit dem Auto als schwierig heraus.

Das Gute ist, die Straßenbahnen bringen dich genau ins Herz der Weihnachtsmärkte! Wenn du aus einer anderen Stadt kommst, fahr am besten mit einer S‑Bahn oder dem RE zum Düsseldorfer Hauptbahnhof und steige dort in eine der zahlreichen U‑Bahnen Richtung Heinrich‑Heine‑Allee um. Wenn du hier aussteigst, wirst du von weihnachtlichen Düften und einem Lichtermeer empfangen. Da bekommst du wirklich das Gefühl, in einem Winterwunderland gelandet zu sein!

Du willst noch ein bisschen länger in Düsseldorf bleiben? Kein Problem, sowohl am Hauptbahnhof als auch in der näheren Umgebung wimmelt es fast nur so von Hotels, die darauf warten, dir einen angenehmen Aufenthalt zu bescheren.

Was ist das Besondere am Düsseldorfer Weihnachtsmarkt?

Der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt sticht vor allem durch die verschiedenen Themenmärkte und die umgebende Kulisse hervor. Seien es die kunstvollen Bauten in der Altstadt oder der Kontrast zwischen Moderne und der scheinbar zeitlosen Weihnachtsmarktidylle. Jeder Themenbereich hält ein paar ganz besondere Einzigartigkeiten für dich parat!

Weihnachtsmarkt Düsseldorf

So kannst du auf dem Handwerkermarkt nicht nur handgemachte Stücke kaufen, du kannst den Kunstschmieden auch dabei zugucken, wie sie ihre Werke herstellen. Glasbläserei, Holzarbeit oder Gesticktes – hier gibt es alles was dein Herz begehrt. Ein Stückchen weiter in Richtung des Engelchen‑Markts findest du auch diverse Seifen oder exotische Honig‑Arten.

Fast unübersehbar sind sowohl das 55m hohe Riesenrad in der Altstadt als auch die Glühweinpyramide am Eingang der Heinrich‑Heine‑Allee. Das sogenannte Wheel of Vision ist besonders schön in der Nacht, wenn die Lichter strahlend im Kontrast zum Himmel erleuchten und die Glühweinpyramide ist ein beliebter Treffpunkt: Zum einen ist sie schon von weitem zu sehen und zum anderen kannst du hier mit deinen Freunden leckeren Schlehen- oder Kirschwein trinken.

Am Engelchen‑Markt findest du einen wunderschön geschmückten Musikpavillon. In diesem wird aber keine Musik gespielt, sondern Glühwein und eine besondere Leckerei – die Peru‑Kartoffel – verkauft. Dabei handelt es sich um einen Kartoffelteig, den du mit verschiedenen Zutaten wie Mais oder Schinken befüllen lassen kannst.

Ein Highlight des Weihnachtsmarktes ist definitiv die Eislaufbahn in der Nähe der Königsallee. Umgeben von Essens‑Buden ist ein großes Eisfeld aufgebaut, auf dem du Schlittschuh fahren kannst. Auf einem abgetrennten Bereich kannst du sogar Curling spielen. Ansonsten ist es auch einfach schön den anderen Gäste beim Eislaufen zuzuschauen, der Musik aus den Lautsprechern zu lauschen und die Atmosphäre zu genießen!

Der Märchen‑Markt ist eine großartige Attraktion vor allem für Kinder oder das Kind im Herzen. Hier gibt es beispielsweise ein Puppentheater und eine Bastel‑Aktion. Zusätzlich findest du am Sternchen-Markt auch ein kleines Karussell, was die ganze magische Weihnachtsstimmung noch mal abrundet.

Sehenswertes abseits des Marktes

Je nachdem wie viel Zeit du mitbringst, solltest du dir noch ein paar Sehenswürdigkeiten in der unmittelbaren Umgebung angucken. Es bietet sich an eine Runde am Rhein spazieren zu gehen und den Ausblick zu genießen. Schon der Dichter Heinrich Heine hat von der romantischen Stimmung dort geschwärmt. Auch er war von den seichten Wellen fasziniert, die im Sonnenuntergang funkeln.

Was du hier auch erspähen kannst, ist der berühmte Fernsehturm oder auch Rheinturm am Eingang zum Medienhafen, an dem von außen die Zeit an einer Lichterinstallation abgelesen werden kann. Der fast 173m hohe Turm ist begehbar und beheimatet auch ein Restaurant und eine Bar. Dabei wird dir eine wirklich spektakuläre Aussicht geboten, die sich bei klarem Wetter bis zum Kölner Dom erstreckt!

Düsseldorf

Heinrich Heine ist übrigens in Düsseldorf geboren und war genauso begeistert von der Schönheit der Stadt wie wir. Schnapp dir doch einen warmen Glühwein oder Punch und mach einem Spaziergang entlang des Rheins und durch die Altstadt. Dort kannst du dann auch das Geburtshaus des Dichters bestaunen und durch zahlreiche Läden bis hin zur Königsallee schlendern.

Fazit

Ob mit Freunden oder Familie, ob klein oder groß – auf dem Düsseldorfer Weihnachtsmarkt ist wirklich für jeden etwas dabei. Von der historischen Altstadt bis hin zur modernen Schadowstraße hier ist der Winterzauber allgegenwärtig. Lass dir die sieben Themenwelten auf keinen Fall entgehen und plane jetzt deinen Winterausflug nach Düsseldorf! Als Andenken kannst du dir noch etwas Handgemachtes von den vielen Ständen des Handwerkermarkts mitnehmen.

Um dich über die momentanen Corona-Regelungen zu informieren, schau am besten direkt auf der Seite für den Düsseldorfer Weihnachtsmarkt nach.

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Vorteile von Reiserücktrittsversicherungen und Co.

Als passionierter Backpacker kannst du es kaum erwarten, deine nächste Reise anzutreten und zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Doch wer eine kostspielige Reise plant, sollte sich im Vorfeld um die passenden Versicherungen bemühen.   Denn allzu schnell können unvorhersehbare Ereignisse wie

Read More »

Geld sparen fürs Reisen – so funktioniert’s

Dass man vor einer großen Reise Geld benötigt, ist kein Geheimnis. Während manche Menschen jahrelang dafür sparen, verkaufen andere kurz vor der Reise unnötige Gegenstände. Eine weitere Methode ist das Geld verdienen von unterwegs, was sich besonders für Freelancer anbietet.

Read More »