Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Bay of Islands – Entdecke unsere 6 Highlights auf Neuseelands Inselparadies

Kräftig grüne Landschaften umgeben von dem glitzernden Wasser des Meeres und einem strahlend blauen Himmel – klingt das nicht wie ein Traum? Bestimmt hast du schon solche traumhaften Bilder von Neuseeland gesehen und sehnst dich danach, diese wunderschöne Natur hautnah zu erleben.

Wir nehmen dich daher mit auf eine Reise zu der bildschönen Insellandschaft Bay of Islands. Dabei zeigen wir dir, warum du diese atemberaubende Region unbedingt erkunden solltest und welche Abenteuer dort auf dich warten. Du wirst sehen: Die Bay of Islands sollte auf keiner Bucket List fehlen!

Lage

Die Bucht befindet sich an der Ostküste des neuseeländischen Northland – ganz im Norden des Inselstaates. Sie umfasst zudem 144 Inseln. Von Auckland erreichst du die Inselgruppe nach einer dreistündigen Autofahrt. Da die meisten Reisenden gerne bis zum nördlichsten Punkt des Landes – dem Cape Reinga – fahren, bietet sich die Bay of Islands auch als perfekter Zwischenstopp an. Wir empfehlen dir 1 bis 3 Tage hier zu verweilen, bevor du die Reise weiter in den Norden fortsetzt. 

Fun Fact: Obwohl öffentliche Toiletten selten in Reiseartikeln erwähnt werden, finden wir die Hundertwassertoilette in Kawakawa auf dem Weg zu Neuseelands Inselparadies durchaus nennenswert! Diese Toiletten sind nämlich von dem berühmten Wiener Künstler Friedensreich Hundertwasser designt und erstrahlen in wilden Formen und bunten Farben. Wenn auch nicht jeder die Toilette nutzt – zum Fotografieren ist sie sehr populär!

Paihia

Paihia ist für dein Abenteuer der ideale Ausgangspunkt. Hier gibt es nicht nur zahlreiche Unterkünfte, Restaurants und Läden, sondern auch unzählige Möglichkeiten, um die verschiedenen Inseln zu erkunden.

Du magst es entspannt? Dann eignen sich Boote hervorragend. Du erlebst lieber kleine Abenteuer? Dann hast du zum Beispiel die Möglichkeit, mit einem Kajak auf Erkundungstour zu gehen.

Aktivitäten auf dem Wasser sind nicht so dein Ding und du bevorzugst Wanderungen und atemberaubende Aussichten? Dann wirst du vom Paihia Lookout begeistert sein! Du schreckst auch vor Adrenalinkicks nicht zurück? Dann kannst du die idyllische Landschaft sogar während eines Fallschirmsprungs von oben bewundern!

Dir klingt das alles nach zu viel Action und du möchtest dir lieber eine erholsame Auszeit gönnen? Kein Problem! Mache es dir doch einfach am Strand gemütlich und genieße das Rauschen des Meeres und das herrliche Wetter. Für welche Aktivität du dich auch immer entscheidest – den Abend kannst du genüsslich an der Uferpromenade in Paihia ausklingen lassen. Wenn du Glück hast, wirst du an dieser einzigartigen Kulisse noch mit einem spektakulären Sonnenuntergang belohnt!

Muschel Bay of Islands

Hole in the Rock

Sicher fragst du dich auch, was genau sich in der Bucht alles erkunden lässt. Die berühmteste Sehenswürdigkeit ist das sogenannte Hole in the Rock. Dies ist ein größeres Loch mitten in einem Felsen, das durch Erosion entstanden ist.

Diese Attraktion ist allerdings nur mit dem Boot bzw. mit einem Schnellboot zu erreichen. Kleinere Boote fahren sogar durch das Loch hindurch! Zudem ist nicht nur die Destination, sondern die ganze Fahrt ein unglaubliches Erlebnis: Auf dem Weg fährst du nämlich an vielen grünen Inseln und Sandstränden vorbei. Du hast sogar die Chance, Delfine zu beobachten! Kein Wunder, dass das Hole in the Rock ein beliebtes Ausflugsziel ist.

Hole in the rock Bay of Islands

Russell

Auch das charmante Städtchen Russell lockt mit dem historischen Flair viele Reisende an. Für Neuseeland ist der Ort vor allem deshalb von großer geschichtlicher Bedeutung, da sich dort die ersten Europäer niedergelassen haben. Okiato (Old Russell) wurde im Jahr 1840 sogar zur ersten Hauptstadt des Landes ernannt! Daher kannst du in Russell viele historische Gebäude entdecken, wie zum Beispiel die älteste Kirche Neuseelands. Diese sogenannte Christ Church wurde 1835 erbaut.

Wie in Paihia lohnt es sich auch in Russell die wunderschöne Strandpromenade entlangzuspazieren. Der Flagstaff Hill bietet dir darüber hinaus ein spektakuläres Panorama auf das Meer und die umgebenden Landschaften.

Wie du siehst, gibt es auch in Russell einiges zu tun! Am besten erreichst du den bezaubernden Ort mit der Passagierfähre, die regelmäßig zwischen Paihia und Russell fährt. In der Regel dauert die Fahrt nicht länger als 10 Minuten.

Waitangi Treaty Grounds

Du möchtest noch mehr über die Geschichte Neuseelands und etwas über die Kultur der Ureinwohner Neuseelands, der Maori erfahren? Dann ist Waitangi der ideale Ort für dich! Die Ortschaft befindet sich in unmittelbarer Nähe von Paihia. Das Besondere an dem Ort: Waitangi ist der Geburtsort Neuseelands!

Das Museum bei der Sehenswürdigkeit Waitangi Treaty Grounds nimmt dich mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Hier kannst du viele interessante Eindrücke zur Entwicklung Neuseelands und dem Zusammenkommen von Europäern und Maori sammeln.

Im Mittelpunkt steht der sogenannte Treaty of Waitangi, ein zentrales Dokument in der Geschichte Neuseelands. Die englische Version und eine übersetzte Māori-Version des Vertrags (Te Tiriti o Waitangi) wurden erstmals am 6. Februar 1840 von einem Vertreter der britischen Krone und mehreren Māori Chiefs unterzeichnet. Der 6. Februar ist heute ein nationaler Feiertag, der Waitangi Day, der an die Unterzeichnung dieses Vertrags erinnern soll.

Die Attraktion hat aber noch mehr zu bieten! Neben der Geschichte Neuseelands hast du die Möglichkeit, in die Kultur der Maori einzutauchen.  Allein schon das typische Maori‑Versammlungshaus sieht mit seinen einzigartigen Gravuren sehr beeindruckend aus!

Haruru Falls

Du interessierst dich mehr für die Natur als für Geschichte und Kultur? Waitangi ist auch perfekt für Naturliebhaber! Beliebt ist zum Beispiel der einfache Wanderweg zu den Haruru Falls.

Auf dem Weg zu dem Wasserfall kannst du gemütlich durch Mangrovenwälder spazieren und die ruhige Natur auf dich wirken lassen. Haruru ist ein Maori‑Wort und bedeutet Lärm – diese Bezeichnung passt sehr gut, da du den Wasserfall schon von Weitem hören wirst, bevor du ihn überhaupt siehst!

Hast du nun Lust auf den belebenden Ausflug in die Natur? Der Wanderweg beginnt nicht weit weg von den Waitangi Treaty Grounds. Alternativ kannst du auch direkt beim Wasserfall starten.

Kerikeri  

Eine weitere berühmte Ortschaft in der Bay of Islands ist Kerikeri. Der Ort ist vor allem bekannt für seine Obstgärten und Weingüter. Aber auch hier kommen sowohl Geschichtsinteressierte als auch Naturfreunde auf ihre Kosten.

Auf der Missionsstation dort befinden sich die zwei ältesten Gebäude Neuseelands: Der sogenannte Stone Store wurde 1832 erbaut und ist das älteste Gebäude aus Stein. Heute ist dieses Haus ein Museum und ein Laden mit außergewöhnlichen Produkten. Das nebenstehende Kemp House ist das älteste erhaltene Gebäude in Neuseeland. Es wurde im Jahr 1822 errichtet. Zusätzlich ist die Sehenswürdigkeit von einem faszinierenden Garten umgeben, der zum Spazieren und Picknicken einlädt.

Unweit von Kerikeri findest du die Rainbow Falls. Sie sind vom Parkplatz aus schnell zu Fuß zu erreichen. Bei sonnigem Wetter lohnt sich ein Stopp besonders, da sich im Sonnenlicht nicht selten ein namensgebender Regenbogen bildet!

Beste Reisezeit

Du bist von der Bay of Islands begeistert und fragst dich, wann du am besten die Insellandschaft erkunden solltest? Die perfekte Reisezeit hängt ein wenig von deinen Vorlieben ab, aber wir haben ein paar Tipps für dich gesammelt:

Da du mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr viel draußen unterwegs sein wirst, ist sonniges Wetter natürlich erstrebenswert. Der neuseeländische Sommer (Dezember bis Februar) bietet sich für eine Reise ins Northland daher sehr gut an. Bedenke aber auch, dass während der Sommermonate Hauptsaison ist und somit die Preise etwas teurer sein könnten.

Da das Klima im Northland überwiegend subtropisch ist und der tropische Sommer für den ein oder anderen nicht ideal ist, eignen sich aus diesem Grund auch der Frühling oder der Herbst für optimale Reisezeiten.

Fazit

Hast du gewusst, dass die Inselgruppe Bay of Islands so viel Abwechslung bietet? Egal, ob du ein echtes Abenteuer erleben oder lieber deine Seele baumeln lassen möchtest – mit Sicherheit ist das Passende für dich dabei!

Die Bucht überzeugt nämlich sowohl mit ihrer einzigartigen landschaftlichen Schönheit als auch mit ihrer historischen und kulturellen Bedeutung. Als Naturliebhaber wirst du von den langen Sandstränden, atemberaubenden Aussichten und idyllischen Wanderwegen fasziniert sein.

Und wenn dir die Geschichte und Kultur Neuseelands am Herzen liegen, bietet dir die Region einen wertvollen Einblick in die Vergangenheit – denn genau an diesem besonderen Ort sind die Ureinwohner Neuseelands mit den Europäern in Kontakt gekommen.

Worauf wartest du also, um deinen Traum von einer so malerischen und eindrucksvollen Insellandschaft zu erfüllen? Für mehr Neuseeland-Tipps schau doch bei unserem Artikel zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Neuseeland vorbei!

Plane deine Reise jetzt mit unserer WebApp! Worauf wartest du noch?

Neuseeland

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Neuseeland Route ab.

Beste Inseln für nahegelegene Reiseziele

Mehr Beiträge zu ​Neuseeland

>