Die beliebtesten Festivals in Indonesien

Feste spiegeln die Beziehung einer Nation zu ihren kulturellen Werten wider und helfen, Reisende anzuziehen. Indonesien mit seinen 23 Millionen Einwohnern, 34 Provinzgebieten und mehr als 700 Sprachen hat aufgrund seines reichen Erbes zahlreiche Festivals. Jede Region des Landes hat so neben vielen religiös geprägten Feiern auch eigene kulturelle Veranstaltungen. Diese werden meist einmal im Jahr gefeiert und sind oft mit bestimmten Traditionen verbunden.

Auch wenn die Feste meist dennoch von bestimmten Religionen ausgehen, sind sie in der Regel offen für alle Besucher. Diese lebhaften Feiern ziehen stets große Massen an, um das soziale Erbe der Nation zu teilen und zu bewahren. Hier sind einige der besten Events, die du auf deiner Reise nicht verpassen solltest!

Eid al-Fitr (Fest des Fastenbrechens)

Datum variiert

Indonesien ist die Heimat der größten muslimischen Bevölkerung weltweit. Darum ist das Land ein besonders aufregender und bezaubernder Ort während Eid al-Fitr, bei dem das Ende des Fastenmonats Ramadan gefeiert wird. Dies ist traditionell ein Familienfest und Arbeiter aus allen Teilen des Landes reisen dann zurück in ihre Heimat. Diese Heimkehr wird Pulang Kampung genannt und von Freunden und Verwandten massiv gefeiert. Meist erhalten die Kinder von ihren Angehörigen als Zeichen der Freude außerdem Geld in bunten Umschlägen.

In der Istiqlal-Moschee der Hauptstadt Jakarta sammeln sich dann zahlreiche Menschen und beten. Die bezaubernde Moschee und die historischen Denkmäler der Stadt werden während der Feierlichkeiten sehr lebhaft. Muslimische Männer und Frauen in weißen Hemden und Schleiern verkörpern dabei die Botschaft der Einheit und Gleichstellung. Hier findest du auch oft Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Führungskräfte in der Bevölkerung.

Die Festivals dauern fast eine Woche an und Verwandte besuchen sich währenddessen gegenseitig, tauschen Geschenke aus und genießen gemeinsam das köstliche Essen. Aber auch das sogenannte Teilen mit weniger glücklichen Menschen ist ein Element des Fastenmonats unter Muslimen. So müssen vor dem Fest von der Bevölkerung bestimmte Steuern gezahlt werden, damit sie unter den Armen und Bedürftigen verteilt werden können. Die Leute können ihren Anteil aber entweder individuell verteilen oder an Organisationen weitergeben.

Diese arbeiten meist mit der Zivilgesellschaft oder den Moscheen zusammen und verteilen es unter Menschen mit niedrigem Einkommen. Darüber hinaus erhalten viele Mitarbeiter von ihren Arbeitgebern Boni, um dieses Ereignis in vollem Umfang mit Familie und Verwandten feiern zu können. Neben religiösen Ritualen machen die extravaganten und ausgefallenen Kleider dieses Ereignis lebendig und bunt. Normalerweise tragen Indonesierinnen bei dieser Gelegenheit ihre neueste Kleidung.

Eine Woche vor den Feiern werden Märkte und Einkaufszentren darum enorm überfüllt und Kleidergeschäfte bieten riesige Angebote, um Kunden anzuziehen. Im Gegensatz dazu verzeichnen die Preise der lokalen Lebensmittelgeschäfte einen Anstieg. Denn die Leute beginnen bereits lange vor den Feierlichkeiten mit dem Einkaufen für das Festessen. Dieses besteht an Eid-al-Fitr in der Regel aus diamantförmigen Reisknödeln. Die Speise soll bei Verwandten um Vergebung bitten und im nächsten Jahr Harmonie in der Familie bringen.

Chap Goh Meh (Chinesisches Neujahrsfest)  

Januar/Februar

In Indonesien lebt auch eine große chinesische Bevölkerung, weshalb ihr Neujahrsfest ebenfalls in vielen Teilen des Landes gefeiert wird. Das
Chap Go Meh Festival fällt in Anlehnung an den traditionellen Lunisolarkalender auf einen Vollmondtag zwischen Ende Januar und Ende Februar. Jeder Monat umfasst dabei 29,5 Tage und wird durch eines von zwölf Tieren repräsentiert. Um den Unterschied zwischen Mond- und Sonnenbewegungen auszugleichen, wird alle zwei bis drei Jahre ein zusätzlicher Monat eingefügt.

Die Feiern stoßen jedes Jahr auf große Resonanz bei Einheimischen ebenso wie bei Reisenden. Der Geist besteht darin, den verstorbenen Seelen Respekt zu erweisen und sich mit den Familienmitgliedern wieder zu vereinen. Die Rituale und Bräuche des chinesischen Neujahrsfestes sind jedoch im ganzen Land und manchmal sogar von Familie zu Familie unterschiedlich. Denn die indonesischen Chinesen wanderten aus verschiedenen Teilen des Landes aus und brachten einzigartige Traditionen in ihre neue Heimat mit.

Ablauf

Das farbenfrohe Festival kannst du besonders gut in den städtischen Gebieten von Kalimantan, Sumatra und auf Java beobachten. Es besteht in der Regel aus traditionellen Laternenparaden und
Löwentanz-Aufführungen. Die meisten chinesischen Feste basieren nämlich auf Jahreszeiten oder Mythen über Götter und Geister. Wie bei vielen anderen religiösen Events in Asien glauben auch die Chinesen in Indonesien am Tag von Chap Go Meh, dass ihre Götter persönlich auf die Erde kommen.

Deshalb sind die Straßen voll von Drachentänzern, um ihnen einen gebührenden Empfang zu bereiten. Die Feierlichkeiten beginnen aber schon lange vor dem eigentlichen Termin, denn die Menschen wollen gut vorbereitet auf das neue Jahr sein. Ein wichtiger Teil ist dabei die Reinigung des Hauses, um böse Geister und Unglück davon zu entfernen. Fenster und Türen werden geputzt und traditionell rot gestrichen, um Geister beim Betreten des Hauses zu hindern. Kehren ist dagegen nicht erlaubt aus Angst, dass dabei das Glück weggefegt werden könnte.

Es ist zudem üblich, während der Veranstaltung selbst Blumen und Früchte zu tauschen. Außerdem senden die Menschen chinesische Neujahrskarten an ihre Verwandten, die nicht an den Treffen teilnehmen können. Nachdem die Familie ihre speziellen Rituale und Bräuche zum Jahreswechsel praktiziert hat, trifft sie sich abends zum gemeinsamen Essen. Dabei werden vorwiegend traditionelle Gerichte serviert. Bei diesem Fest kannst du hervorragend die Traditionen und die Kultur der chinesischen Einheimischen entdecken!

Bali Arts Festival

Juni-Juli | Bali

Dies ist das am längsten bestehende Kunstfest in ganz Indonesien, das seit 1979 jährlich auf dem wunderschönen Bali stattfindet. Wie der Name schon verrät, widmet es sich ganz den lokalen Künsten, um diese zusammen mit der balinesischen Kultur zu fördern und zu bewahren. Dabei finden einen ganzen Monat lang verschiedene Aufführungen, Paraden und Ausstellungen von rund 10 000 Künstlern statt. Aber auch Seminare und Wettbewerbe der verschiedenen Kunstformen werden abgehalten, um den Besuchern ein möglichst reiches Programm zu bieten.

Dabei werden auch Elemente klassischer Kunst gezeigt, die sogar den meisten Bewohnern der Insel noch fremd sind und immer wieder aufs Neue beeindrucken. Das Pesta Kesenian Bali (indonesischer Name der Veranstaltung) steht zudem immer unter einem bestimmten Motto, das jährlich variiert. So kannst du immer wieder neue Erinnerungen sammeln, selbst wenn du das Fest schon einmal besucht hast. Natürlich darf auch die lokale Küche nicht fehlen, du kannst hier viele typisch indonesische Köstlichkeiten probieren.

Ablauf

Die Festlichkeiten beginnen traditionell am zweiten Samstag im Juni mit einer Parade am Bajra Sandi Monument in Denpasar, der größten Stadt der Insel. Die Gedenkstätte erinnert an die gewaltsame Kolonisierung Indonesiens unter den Niederlanden, bei der auch Balinesen ihr Leben ließen. Von dort zieht der bunte Tross in traditionellen Gewändern und Kostümen zum Taman Werdhi Budaya Arts Centre, wo den folgenden Monat zahlreiche Ausstellungen gezeigt werden. Diese widmen sich unter anderem der Fotografie, Malerei, Poesie und Bildhauerei.

Das Festival endet schließlich immer mit einer feierlichen Zeremonie inklusive Ballett-Aufführung am Ardha Candra Open Theater. Obwohl die meisten Vorführungen in und um Denpasar stattfinden, ist die gesamte Insel während des Events feierlich geschmückt mit traditionellen
Kokos- und Bambusverzierungen. Zudem werden überall Bühnen und Pavillons für Live-Musik errichtet, um das Erlebnis auf ganz Bali feiern zu können. Definitiv ein einmaliges Erlebnis für deinen Aufenthalt!

Event-Kalender

JANUAR / FEBRUAR

Chap Goh Meh

Header

februar

Bau Nyale Fischerfest (Lombok)


februar & März

Pasola (Ost-Nusa Tenggara)


März

Nyepi (Bali)


April

Galungan (Bali)


APRIL

Mappanretasi (Kalimantan Selatan)


april / Mai

Jailolo Bay Festival (Jaliolo)


mai / Juni 

Waisak


juni - Juli

Bali Arts Festival (Bali)


juli - August

Jalan Jaksa Festival (Jakarta)


August

Baliem Valley Festival (Papua)
Kesodo Zeremonie (Java)
Dieng Kulturfestival (Java)
Jember Fashion Karneval Mode

OKTOBER

Sekaten


Yadnya Kasida (Berg Bromo)
Eid al-Fitr

Fazit

Das bunte und vielfältige Indonesien bietet zahlreiche kulturelle und religiöse Festivals über das Jahr. Du kannst bei deinem Besuch also nicht nur den Urwald erkunden und an idyllischen Stränden liegen, sondern auch ordentlich mit den Einheimischen feiern. Hier lohnt es sich darum besonders, den schönen Archipel in Südostasien zu erkunden!

Indonesien 

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Indonesien Route ab.

Ähnliche Beiträge

September 15, 2021

Entdecke hier die interessantesten Fakten und die Top 10 Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt von Thailand: Bangkok!

Weiterlesen
Bangkok: die Hauptstadt Thailands – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

July 30, 2021

Die bezaubernde Insel Nusa Penida, vor der Küste Balis, ist das perfekte Reiseziel für Abenteurer! Einzigartige Strände u. Natur warten hier!

Weiterlesen
Nusa Penida – Eine Insel für Abenteurer

May 27, 2021

Du wolltest schon immer einmal nach Thailand? Dann solltest du dir die Hauptstadt Bangkok keineswegs entgehen lassen!

Weiterlesen
Bangkok, die atemberaubende Hauptstadt Thailands

May 26, 2021

Die UNESCO-Weltkulturerbestätte Ayutthaya in Thailand verrät dir einiges über die Vergangenheit des Landes. Besichtige doch einen der Tempel!

Weiterlesen
Die Ruinenstadt Ayutthaya, Thailands ehemalige Hauptstadt

May 25, 2021

Koh Lanta – hier findest du abseits der Touristenpfade in Thailand dein ganz persönliches Paradies. Finde hier die schönsten Orte der Insel!

Weiterlesen
Koh Lanta – Die unbekannte Insel Thailands

May 19, 2021

Koh Phangan – die Mischung aus wundervoller Natur und aufregendem Nachtleben dank der Full Moon Partys sind ideal für Backpacker!

Weiterlesen
Koh Phangan – Thailands Backpacker-Traum
>