Im Sommer 2019 hat ein neues, luxuriöses Hotelresort am Sonnenstrand von Bulgarien eröffnet. Dabei handelt es sich um das Wave Resort. Dieses bietet seinen Gästen ein ganztägiges Ultra-All-Inclusive-Programm und eine riesige Poollandschaft mit einem über 25.000 Quadratmeter großen Außenbereich.

Doch lohnt sich der Besuch dieses Hotels überhaupt? Und kann man sich das als normaler Bürger überhaupt leisten oder ist es nur eine Absteige für die etwas betuchteren Menschen, die das nötige Kleingeld auch zur Verfügung haben? Nun, das sind Fragen, die man sich bei einem exklusiven Resort natürlich schon mal stellen kann. Aber keine Sorge, Bulgarien ist ein ziemlich günstiges Land. Das heißt, dass du hier auch mit einem kleinen Geldbeutel eine oder sogar mehrere Nächte verbringen kannst. Zudem ist alles was du hier machen kannst auch im Preis inbegriffen.

Wir gehen deswegen in diesem Artikel darauf ein, was das Wave Resort überhaupt ist und was du in der Anlage und in der Umgebung so alles unternehmen kannst.


Was ist das Wave Resort?

Wir lieben es, fernab von großen Städten unsere Zeit zu verbringen. Aber natürlich ist es auch von Vorteil, wenn wir trotzdem alles haben, was wir brauchen. So ein Ort ist zum Beispiel das Wave Resort. Das ist eine luxuriöse Hotelanlage, die zwischen den Städten Pomorie und Aheloy in Bulgarien liegt, aber außerhalb der bewohnten Gebiete.

Das Wave Resort ist eines der exklusivsten Luxushotels an der Schwarzmeerküste. Die Anlage befindet sich etwa 5,5 Kilometer vom Stadtzentrum von Pomorie und circa 16 Kilometer vom Flughafen Burgas entfernt. Vor allem, wenn du auf der Suche nach einem ruhigen und entspannten Urlaub am Meer bist, solltest du hier mal absteigen. Zudem wird es dank der vielfältigen Auswahl an Freizeiteinrichtungen auch nie langweilig werden.

Das Resort beginnt genau dort, wo der Sandstreifen des Pomoriesees endet, in der Nähe der Salzpfannen. Diese sind von den höheren Etagen des Gebäudes sichtbar und ihre Farben bei Sonnenuntergang sind bezaubernd. Bei einem Spaziergang in ihrer Nähe fühlst du dich wie in einer anderen Welt.


Wann solltest du das Wave Resort besuchen?

Wie auch viele andere Hotels am Sonnenstrand ist auch das Wave Resort außerhalb der warmen Monate geschlossen. Wenn du also ein Zimmer hier in dieser wundervollen Anlage buchen möchtest, dann musst du dich demnach auf den Zeitraum von Anfang April bis Ende Oktober begrenzen.

Solltest du außerhalb dieser Zeit anreisen, brauchst du dich also nicht zu wundern, wenn du vor verschlossenen Türen stehst. Außerdem können wir dir nur raten, Hotelzimmer lieber im Voraus zu buchen. Nebenbei möchten wir auch erwähnen, dass wir dies für Hostels ebenfalls empfehlen. Denn nichts ist nerviger, als nach einer Unterkunft zu suchen und dann zu erfahren, dass überall in der Stadt keine Betten mehr frei sind.


Die Pools im Wave Resort

Das Wave Resort bietet einen eigenen Strandbereich, einen Wellnessbereich mit einer Fläche von 2.500 Quadratmetern, einen Aquapark und natürlich auch zahlreiche Pools. Der größte und attraktivste von ihnen ist der Hauptpool, der sich fast über die gesamte Anlage erstreckt. Dieser ist 1,45 Meter tief und ist somit sowohl zum Schwimmen als auch für Leute geeignet, die einfach nur im Wasser entspannen wollen.

Dieser Pool hat außerdem eine ungewöhnliche Form mit vielen Kurven, weswegen er so aussieht, als wären es nicht nur ein Pool, sondern gleich mehrere, die zu einem größeren verbunden wurden. Entlang des gesamten Beckens gibt es auch eine Brücke, welche dir einen Panoramablick auf das gesamte Wave Resort bietet.

Das Wasser in den Pools ist etwas kälter als das Meerwasser. Wenn du es gewohnt bist, in warme oder beheizte Pools zu gehen, wo die Temperatur oft über 30 Grad erreicht, dann wirst du das Wasser in den Pools des Wave Resorts wohl eher als ziemlich kalt empfinden.

Pool

Weitere Angebote im Wave Resort

Zu den gastronomischen Einrichtungen des Resorts gehören ein Restaurant mit einem Buffet, drei À-la-carte-Restaurants und ein Bistro. Ein Frühstücksbuffet sowie eine Mahlzeit zu Mittag und zum Abendessen kannst du täglich im Hauptrestaurant bekommen. In den drei À-la-carte-Restaurants hast du zudem die Wahl, die asiatische, bulgarische und italienische Küche zu genießen, außerdem werden lokale alkoholische Getränke, alkoholfreie Getränke sowie Kaffee und Tee serviert.

Die Kurbehandlung, die dir in dieser Hotelanlage angeboten wird, kombiniert die medizinischen Behandlungen mit natürlichen Produkten wie Schlamm aus dem Schwarzen Meer mit altbewährten Praktiken und modernen Techniken. Der Schlamm, der vom Grund des Pomoriesees stammt, hat eine tiefe therapeutische Wirkung auf den Körper, verbessert die Blutzirkulation, wirkt sich positiv auf die oberen Atemwege aus und hält den Stoffwechsel aufrecht. Zudem ist es ein äußerst hautfreundliches Produkt.


Tagestrip nach Pomorie

Pomorie ist eine der größten Städte an der bulgarischen Schwarzmeerküste, die sich im Sommer in ein Sammelsurium von Menschen aus allen Teilen Bulgariens und Europas verwandelt. Es ist ein perfektes Ziel, wenn du vom Wave Resort aus einen fantastischen Tagesausflug machen willst.

Die Stadt ist nicht nur ein beliebtes Reiseziel mit weitläufigen Sandstränden. Auch ein beeindruckendes winziges Viertel mit historischen Holzhäusern und ein antikes Grabmal gehören zu den Dingen, die du hier in Pomorie entdecken kannst. Wenn du bereits das eine oder andere thrakische Grab in Bulgarien gesehen hast, wird dich das in Pomorie überraschen, denn es ist alles andere als typisch.

Der unscheinbare Hügel an der Straße beherbergt eine Halle mit einer pilzförmigen, mit Ziegeln überzogenen Kuppel, die wegen ihrer perfekten Konstruktion Architekten aus aller Welt anzieht. Archäologen vermuten, dass dieses Grab als Mausoleum für eine reiche Familie aus Pomorie genutzt wurde und nicht nur für eine einzelne Person, wie es bei den meisten anderen thrakischen Gräbern üblich war.

In der Nähe der Promenade befindet sich ein kleines Viertel mit erhaltenen alten Häusern.  Diese haben eine Fassade aus Holz und die zweite Etage ist in der Regel breiter als die erste. Dadurch bekommst du das Gefühl, als ob das Gebäude über dir thronen würde, wenn du direkt davorstehst.

Das wohl erwähnenswerteste Bauwerk von Pomorie ist vermutlich das Kloster „Sveti Georgi“. Die Hauptkirche, die heute an diesem Platz steht, wurde 1856 erbaut, aber der Ort gilt schon seit Jahrhunderten, zu Zeiten der antiken Thraker, als heiliger Ort.

Es handelt sich hierbei um ein aktives Männerkloster, in dem du mehr über das Leben in einem Kloster erfahren kannst. Außerdem hast du die Möglichkeit, hier auch ein paar lokale Produkte wie Wein oder Marmelade zu probieren, die von den Mönchen selbst hergestellt werden.

Ferner kannst du in Pomorie zwei Museen besuchen, die es wert sind, dass du ihnen deine Aufmerksamkeit schenkst. Das historische Museum nimmt dich mit auf eine Reise in die Vergangenheit und zeigt dir, wie die Stadt vor Tausenden von Jahren, als sie ein Hauptumschlagplatz des Schwarzen Meeres war, aussah.

Im Salzmuseum kannst du zudem mehr über die Salzgewinnung erfahren, welche hier in Pomorie schon seit Jahrtausenden von Tradition ist. Auch heute noch wird Salz aus dem See gewonnen, so wie es schon seit unzähligen Generationen gemacht wurde.

Pomorie

Tagestrip nach Aheloy

Aheloy liegt sieben Kilometer nordöstlich vom Wave Resort, in der Nähe der Mündung des gleichnamigen Flusses. Diese Stadt ist ein einzigartiger Ort mit ruhigem und angenehmem Meer sowie weitläufigen Stränden voller Sand. Im Gegensatz zu den anderen Badeorten in der Nähe, ist Aheloy von der Invasion riesiger und überfüllter Hotelkomplexe, großer Restaurants und Gaststätten verschont geblieben.

Trotz der zunehmenden Bauarbeiten entlang der Schwarzmeerküste hat Aheloy seine Ruhe und Gelassenheit bewahrt und die Dorfbewohner sind warmherzige und gastfreundliche Menschen. Es gibt keine Großbaustellen, sondern viel Luft, Ruhe und Gelassenheit.

In der Nähe von Aheloy fand im Jahr 917 auch eine der blutigsten Schlachten des Mittelalters statt. In diesem versetzte der bulgarische Kaiser Simeon I dem byzantinischen Heer einen verheerenden Schlag. Mehr als 90.000 Männer starben in der Schlacht, davon waren 70.000 Byzantiner.

Dieses idyllische Städtchen ist vor allem für seine schönen Obstgärten und Weinberge bekannt. Das kleine Sommerparadies bietet damit seinen Gästen eine entspannende Atmosphäre, in der sie sich hervorragend erholen können.


Fazit

Wenn du einen entspannten Urlaub am Sonnenstrand machen möchtest, dann können wir dir das Wave Resort empfehlen. Dieses wurde zwar erst neulich eröffnet, aber innerhalb kürzester Zeit ist diese Hotelanlage eine der Top-Adressen für Übernachtungen an der Schwarzmeerküste geworden.

Dank der im europäischen Vergleich sehr geringen Preise, kannst du dir eine Nacht im Wave Resort auch als normaler Reisender leisten. Denn Bulgarien ist ein ziemlich günstiges Land, was sich natürlich auch auf die hochklassigen Hotels ausschlägt.

Der Vorteil ist, dass auch alle Dienstleistungen im Preis inbegriffen sind, das bedeutet, dass du nicht mit weiteren verdeckten Kosten überrascht wirst. Sowohl die Mahlzeiten als auch die Liegen am Strand sind alle inklusive, genauso wie die verschiedenen Spa-Behandlungen.

Zudem kannst du in der Nähe des Resorts auch ein paar tolle Städte und Dörfer erkunden. Für einen Tagesausflug sind die meisten von ihnen sogar sehr gut geeignet. Es spricht also nichts dagegen, in der Früh zum Beispiel nach Aheloy oder Pomorie zu fahren und am Abend zurückzukehren.

Wir können dir also garantieren, dass der Besuch auf keinen Fall dein Budget sprengen wird. Aber am wichtigsten ist natürlich die Tatsache, dass du hier einen erholsamen Urlaub bekommst, bei dem du dich um überhaupt nichts kümmern musst.


Bulgarien

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Bulgarien Route ab.

Mehr zu Bulgarien

>