Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

März 11

Die besten Sehenswürdigkeiten der Philippinen

0  comments

Die besten Sehenswürdigkeiten der Philippinen

Welcher Backpacker möchte nicht am liebsten sofort los auf das Inselparadies der Philippinen?

Von Insel zu Insel pendeln und an einem Strand schöner als der letzte die Tage verbringen? Ein wenig schnorcheln und der ein oder andere Cocktail während die Sonne untergeht, das ist doch das wahre Backpacker Leben, oder nicht? Wer genau das sucht, ist auf den Philippinen auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Aber was genau bieten die Philippinen überhaupt, abgesehen von einer tollen Unterwasserwelt und einmaligen Ausblicken? Wir zeigen euch, welche Sehenswürdigkeiten du auf den populärsten Inseln besichtigen kannst und keinesfalls verpassen solltest.


Die Highlights der Philippinen

Taal Vulkan

Lust auf ein bisschen Abenteuer und einen Kontrast zu dem weißen Strand und der Entspannung? Genau das bringt der Taal Vulcano. Der Vulkan befindet sich etwa drei Stunden von Manila entfernt und ist ein echtes Highlight für Backpacker. Tatsächlich ist hier der Tourismus noch nicht so angekommen, wie an den Stränden und du kannst die Sicht von oben ganz in Ruhe genießen. Das Besondere an dem Vulkan ist, dass sich im Krater ein See befindet. Wenn das mal nicht ein einmaliges Naturspektakel ist. Sei allerdings vorsichtig, denn der Vulkan ist noch immer aktiv und öfters geben die philippinischen Behörden Warnungen an die Touristen. Wenn du vorher die Nachrichten überprüfst, kann dir aber nichts passieren.

​Chocolate Hills

Die Schokoladen Hügel findest du auf der Insel Bohol. Im Landesinneren erwartet dich eine einmalige Hügellandschaft aus spitzen Grashügeln. Ein absolutes Highlight der Insel und immer mehr Touristen entscheiden sich dazu, einen kurzen Abstecher vom Strand zu machen und die Natur von Bohol zu bestaunen. Am besten eignet sich ein Besuch in den frühen Morgenstunden, denn der Sonnenaufgang über dem endlosen Grün ist ein wahres Spektakel.


Koboldmakis

Tierfreunde aufgepasst! Auf der Insel Bohol warten ganz besondere Vierbeiner auf dich, die Koboldmakis, auch unter dem Namen Kobold Affen bekannt. Die kleinen Affen haben spitze Ohren und große Augen und sind ein absoluter Touristenmagnet. Übrigens: wusstest du, dass diese kleinen Tiere die Inspiration für Meister Yoda aus Star Wars waren? Höchste Zeit, die Affen einmal selbst kennenzulernen.

Sie sind am besten in der freien Natur anzutreffen, es gibt mittlerweile aber auch geführte Wanderungen zu den Affen. Wie auch immer du entscheidest, sei auf jeden Fall wachsam, denn die Tiere sind sehr scheu und zeigen sich nicht immer freiwillig.

Manila

Manila ist die Hauptstadt der Philippinen und für viele Backpacker eine Sehenswürdigkeit an sich. Hier erlebst du den vibrierenden Vibe der Großstadt, kannst über chaotische Märkte schlendern und dich mit der Kultur vertraut machen. Dich erwartet ein starker Kontrast zwischen modernen Gebäuden und alter Kolonialarchitektur, so dass es bei jedem Gang durch die Straßen immer etwas zu sehen gibt. Eines ist klar: In Manila wird es dir so schnell nicht langweilig.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Street Food Tour? Eine Tour buchen? Nein, das ist doch nichts für Backpacker. Schnapp dir einfach einen anderen Backpacker und taucht gemeinsam ein in die Food Szene in Manila und probiert alles, was ihr seht. Am Ende des Tages werdet ihr nicht nur pappsatt sein, sondern wisst auch endlich, wie die Philippinen wirklich schmecken.

Cambugahay Wasserfälle

Versteckt im Dschungel befinden sich die Cambugahay Wasserfälle. Hier erwartet dich ein türkisblaues Wasser mitten im Wald und das kühle Nass, das als Abkühlung an den heißen Tagen dient. Hier kannst du entweder ein wenig Adrenalin Tanken und von den zahlreichen Felsen ins Wasser springen oder du machst es dir mit einem kleinen Snack am Rand des natürlichen Beckens gemütlich. Versuche auf jeden Fall unter der Woche zu kommen, denn am Wochenende sind die Wasserfälle ein beliebter Treffpunkt für die Einheimischen und somit deutlich voller.

Du kannst die Wasserfälle mit dem Roller erreichen und dann geht es nur noch ein paar Treppen nach unten, bis du schon das Türkis des Wassers zwischen den grünen Blättern sehen kannst. Hier lässt es sich wirklich aushalten, also bring etwas Zeit mit!

Kajak Tour

Eine Kajak Tour ist auf den Philippinen ein absolutes Muss und für viele Backpacker DAS Erlebnis der Reise. Eine beliebte Insel für eine Tour ist Palawan oder auch Cebu. Du kannst dir ein Kajak selbst mieten oder dich einer Tour anschließen. Nutze deine Flexibilität auf dem Wasser, um an neue Buchten und Strände zu gelangen. An vielen Stellen der Inseln befinden sich kleine Felsen im Wasser, zu denen du hinfahren kannst. An klaren Stellen siehst du außerdem die Fische unter dir in dem türkisblauen Wasser schwimmen. Wenn das nicht ein idealer Tagesausflug auf den Philippinen ist.

philippinen_borocay-beste-reisezeit

Schnorcheln mit Schildkröten

Die Unterwasserwelt der Philippinen ist einmalig und jeder Backpacker sollte hier mindestens einmal zu Schnorchel und Taucherbrille greifen und sich das farbenfrohe Spektakel mit eigenen Augen ansehen. Eine besonders große Attraktion ist das Schnorcheln mit Schildkröten. Es gibt einige Turtle Points ein wenig abseits der Hauptinseln, an denen sich die Schildkröten gerne aufhalten und du somit größere Chancen hast, einer zu begegnen. Ein guter Ort dafür ist die Insel Apo, die sich nicht weit von Siquijor befindet. Eine Tour gemeinsam mit anderen Backpackern macht daraus einen unvergesslichen Tag.

Walhaie

Die Schildkröten waren dir noch nicht genug? Wie wäre es dann mit einem Unterwasser Date mit den Walhaien? Viele Backpacker bekommen allein schon beim Gedanken daran ein Funkeln in den Augen, denn für viele ist das weit oben auf der Bucketlist. Dass das auf den Philippinen möglich ist, ist ein absolutes Highlight und vor der Küste des Dorfes Donsol findet das Spektakel statt. Vor allem in dem Zeitraum zwischen Januar und Juni hat du extrem gute Chancen auf eine Begegnung mit den Riesen. In dieser Zeit sind vor allem die Jungtiere munter in der Tiefe unterwegs und mit etwas Glück bist du ganz nah an ihnen dran.

Bitte beachte hier, dass du ausschließlich den Ort Donsol für dieses Erlebnis wählst. Auch in Cebu gilt es als Sehenswürdigkeit, mit den Walhaien zu schwimmen, allerdings steht die Insel dafür stark in der Kritik. Die Wale werden für die Touren extra angelockt und nicht selten protestieren hier die Tierschützer. Wenn du also die Tiere und auch die Einheimischen in Donsol ein wenig unterstützen möchtest, dann entscheide dich für den Tauchgang in der ruhigeren Gegend.

Reisterrassen

Wären wir in Asien, wenn es nicht auch auf den Philippinen ein paar Reisterrassen gäbe? Auf den Philippinen findest du mitunter die schönten Reisterrassen nach drei Stunden Fahrt von Manila aus. Du wirst dich schnell in mitten einer traumhaften Landschaft wiederfinden, in der grüne Hügel und hohe Berge einen tollen Ausblick bilden. Hier sind auch die Reisterrassen, die übrigens locker mit den bekannten auf Bali mithalten können. Der einzige Unterschied: hier sind deutlich weniger Touristen und die Umgebung ist traditioneller und beeindruckender. Wenn du einen Einblick in das ländliche Leben auf den Philippinen bekommen möchtest, dann bist du hier genau richtig. Du wirst überrascht sein, was die Insel alles zu bieten hat.

Unterirdische Flüsse​

Du denkst, die Philippinen können langsam nicht mehr bieten? Da hast du dich getäuscht, denn die Vielfalt geht weiter. Wie wäre es beispielsweise mit einer Tour durch einen unterirdischen Fluss? Ausgangspunkt dafür ist die Stadt Puerto Princesa, denn hier befindet sich der Puerto Princesa Nationalpark, mit dem Subterranen Fluss. Du fährst direkt in gigantische Höhlen und bekommst einen völlig neuen Eindruck der Philippinen. Definitiv eine Sehenswürdigkeit für alle Backpacker, die das Abenteuer lieben!

Die Philippinen - ein vielfältiges Reiseziel

Wie du siehst, sind die Philippinen vor allem von einer großen Viel​seitigkeit geprägt. Neben den klassischen Attraktionen, wie den malerischen Stränden, den kleinen Inseln und den legendären Party´s am Strand, gibt es noch weit mehr, dass du auf keinen Fall verpassen solltest. Und schnell wirst du merken, dass die Philippinen viel mehr sind, als ein Inselparadies. Wer die Natur und die Berge liebt, kommt in dem asiatischen Land ebenso auf seine Kosten, wie die Strandliebhaber. Hier findest du eine Mischung aus allem und genau so solltest du auch deinen Aufenthalt gestalten: etwas von allem, denn nur so lernst du die Philippinen wirklich richtig kennen.

Viel Spaß beim Entdecken aller Highlights!

Philippinen

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Philippinen Route ab.

Mehr zu den Philippinen

>
× Whatsapp kontaktieren