Beste Reisezeit Schweden: Klimaleitfaden

Beste Reisezeit Schweden: Klimaleitfaden

Viele haben Startschwierigkeiten dabei, die außerordentliche Schönheit und die Vielfalt Schwedens zu würdigen. Während du in jeder Jahreszeit diverse Festlichkeiten, Naturphänomene und kulturelle Eigenheiten entdecken kann, ist Schweden vor allem bekannt für sein allemansrätt. Dies heißt wörtlich übersetzt Jedermannsrecht und bedeutet, dass jeder sich überall frei bewegen darf – eine weltweit einmalige Regelung.

Warum gerade hierhin?

In Schweden kannst du nicht behaupten, dass du zu wenig Zeit für deine Erkundungen hast, denn das 24-Stunden-Sonnenlicht erlaubt es jedem, viel zu erleben. Wie und wann du am besten nach Schweden reisen solltest, zeigen wir dir hier.

Alles auf einen Blick:

Hauptsaison

Juni bis August

Nebensaison

September bis Mai

Wandern

Juli/August

Polarlichter

Februar/März und September/Oktober

Wintersport

Dezember bis April

Strandbesuche

Juli/ August

  • Hauptsaison: Juni bis August
  • Nebensaison: September bis Mai
  • Wandern: Juli/ August
  • Polarlichter: Februar/ März und September/ Oktober
  • Wintersport: Dezember bis April
  • Strandbesuch: Juli/ August

Wie ist das Klima?

Aufgrund der enormen Bandbreite an Angeboten in Schweden solltest du im Voraus entscheiden, welche Erfahrung bei deiner Reise nicht fehlen darf. Dementsprechend wirst du dich auf unterschiedliche Wetterlagen einstellen und auch dein Gepäck anpassen müssen. Dabei sind auch die Regionen des Landes zu beachten. Im Süden herrschen das ganze Jahr lang über eher milde Temperaturen, das heißt im Winter angenehme 0°C, im Sommer dafür nur bis zu 17°C. Dort ist jedoch mit regnerischen Tagen zu rechnen.

In den östlichen Regionen sind die Temperaten ähnlich, es gibt aber deutlich weniger Regentage. Im Gegensatz dazu ist der Norden für seine Extremtemperaturen von bis zu -14°C bekannt. Dies liegt auch an den wenigen Sonnenstunden.

Klima in Stockholm

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximale Temperatur in °C 1 2 5 11 16 20 23 22 16 10 5 2
Minimale Temperatur in °C -3 -4 -2 1 5 10 13 12 8 4 -0 -3
Sonnenstunden 1 1 3 5 7 7 7 5 4 3 2 1
Regentage 7 6 7 6 6 7 6 8 8 8 9 7

Klima in Göteborg

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximale Temperatur in °C 2 2 5 11 16 20 21 22 17 13 7 4
Minimale Temperatur in °C -2 -2 -1 3 7 11 12 13 10 7 3 0
Sonnenstunden 1 1 4 6 10 9 8 7 6 3 1 1
Regentage 12 9 10 9 8 8 9 8 9 10 11 11

Klima in Malmö

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximale Temperatur in °C 2 2 5 10 16 20 21 21 17 13 7 4
Minimale Temperatur in °C -2 -2 -0 2 7 11 13 12 10 7 3 -0
Sonnenstunden 1 2 4 6 9 9 8 7 6 3 1 0
Regentage 12 9 10 9 8 8 9 8 9 10 11 11

Saisonaler Leitfaden

Nebensaison (September bis Mai)

In der Nebensaison liegen die Temperaturen zwischen -5°C und 15°C mit einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge von 50 mm. Während die Sonne im September noch ungefähr sieben Stunden pro Tag scheint, nimmt diese Zahl stetig ab und stagniert bei ein bis zwei Stunden im Dezember und Januar. Diese sind auch als die kältesten Monate in Schweden bekannt und oftmals die Monate, in welchen es am wahrscheinlichsten Schnee gibt. Erst im April steigt die Temperatur auf circa 10°C, im Mai erreichen diese jedoch angenehme 16°C mit Niederschlag von circa 30 mm über elf Tage verteilt.

Hauptsaison (Juni bis August)

Während der Hauptsaison kannst du zwar mit höheren Temperaturen zwischen 16°C und 22°C rechnen, aber die Menge des Niederschlags nimmt nicht ab. Dieser liegt dabei bei ungefähr 45 mm und erzeugt eine hohe Luftfeuchtigkeit aufgrund der steigenden Temperaturen. Die Niederschlagsmenge kann sogar im Juli bei 72 mm in 15 Tagen kulminieren. Das eher feuchte Klima des Landes ist typisch für den Norden und sollte stets bei der Wahl der Kleidung bedacht werden.

Sonderfall: Mittsommerfest 

In jedem Jahr findet das Mittsommerfest in Schweden am Samstag nach dem 24. Juni statt. An verschiedenen Orten des Landes gibt es unterschiedliche Feierlichkeiten und Attraktionen, die größte unter ihnen findet jedoch in Leksand in Dalarna statt. Dazu gehören Tänze, Gesänge, traditionelle Kartoffelgerichte, Maibäume und Blumenkränze. Ein spezieller Brauch ist es, dass sich unverheiratete Mädchen Blumen unter das Kopfkissen legen, um im Traum ihren zukünftigen Ehemann zu erblicken.

Fazit: Die beste Reisezeit

Wie bereits angemerkt gibt es so etwas wie die beste Zeit für einen Besuch in Schweden nicht. Es hängt ganz davon ab, was du erleben möchtest und wie viel Zeit du hast. Grundsätzlich ist es sinnvoll, dir mehr als sieben Tage Zeit für deine Reise in Schweden zu nehmen und diese dann nach Regionen zu takten. Dabei ist das wechselhafte Wetter ein fester Bestandteil deines Erlebnisses und sicher kennst du das Sprichwort: „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur die falsche Kleidung“. Ob Skifahren, wandern, Polarlichter beobachten oder ein Strandbesuch, in Schweden ist zur richtigen Zeit alles möglich.

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Wichtige Gadgets für digitale Nomaden

Das Leben als digitaler Nomade klingt wie ein Traum: Arbeiten von den schönsten Orten der Welt, während man neue Kulturen entdeckt und Abenteuer erlebt. Doch um diesen Lebensstil wirklich genießen zu können, sind die richtigen Gadgets unerlässlich.   Sie sorgen

Read More »

Kajakangeln – Mit dem Kajak auf Entdeckungstour

Angeln ist kein modernes Hobby, sondern eine alte Tradition, die vor Millionen von Jahren bereits das Überleben der menschlichen Rasse gesichert hat. Heutzutage sind die Menschen nicht mehr darauf angewiesen, zur Angelrute zu greifen, um sich das Abendbrot zu sichern.

Read More »

Norwegen mit dem Wohnmobil erkunden

Norwegen ist prädestiniert für einen Urlaub sowohl im Camper als auch für Backpacker. Das Land dehnt sich vom Süden bis zum Nordkap über 1.800 Kilometer aus und erstreckt sich über 14 Breitengrade. Die breiteste West-Ost-Ausdehnung erwartet Besucher zwischen dem Sognefjord

Read More »