Beste Reisezeit Philippinen

Beste Zeit für einen Besuch auf den Philippinen - Monatlicher Leitfaden

Die Philippinen sind ein berühmtes Reiseziel, das aus mehr als 7.000 atemberaubenden Inseln besteht. Es ist eine schwierige Entscheidung für jeden Reisenden, sich für einen Ort auf den Philippinen zu entscheiden, da es in diesem vielfältigen Land zu viel zu sehen und zu tun gibt. Von atemberaubenden Bergen bis hin zu Wäldern, atemberaubenden Stränden, alten Wahrzeichen und leckeren Gerichten - die Philippinen haben alles zu bieten.

Außerdem sind die Philippinen auch bekannt für ihre Tarsieraffen, die man auf den Inseln Bohol, Leyte, Samar und Mindanao sehen kann. Ob Sie nun nach historischen Stätten, Natur oder Wildtieren suchen, die Philippinen bieten alles für Menschen jeden Alters. Was ist aber die beste Zeit um die Philippinen zu besuchen?

Das Klima auf den Philippinen wird in zwei Jahreszeiten unterteilt:  Regenzeit (Juni bis November) und Trockenzeit (Dezember bis Mai). Auf den Philippinen gibt es meist im September und Oktober heftige Taifuns, die man eher meiden sollte. Wenn du also planest auf die Philippinen zu reisen, dann lies unbedingt weiter um die beste Reisezeit für Dein Philippinen Abenteuer herauszufinden.


Januar

Der Januar ist zweifellos die beste Zeit, um die Philippinen zu besuchen. Während dieses Monats ist das Wetter mit einer Temperatur von etwa 26 Grad Celsius und wenig Niederschlag schön. Du kannst am Strand chillen oder auch gemütliches Sightseeing betreiben. Du wirst im Norden auf besseres Wetter treffen als im Süden, da dort möglicherweise noch Monsun herrscht. Das Wasser von Palawan und Boracay mag etwas rau sein, daher ist es ratsam, diese Inseln zu vermeiden. Keine Sorge, die Philippinen sind groß, du kannst auch andere Teile des Landes besuchen und einige der Festivals auf den Philippinen genießen, darunter das Sinulog Festival in Cebu.

philippinen_borocay-beste-reisezeit

Februar

Die Cordillera-Region ist in diesem Monat kühler und selbst im Hochland herrscht eine niedrigere Temperatur. Die Temperatur des Meeres ist gemäßigt, so dass man schwimmen und surfen kann. Die Temperatur bleibt im Durchschnitt 27 C mit einigen Tagen Niederschlag. Insgesamt bietet der Februar angenehme Wetterbedingungen, die die Möglichkeit bieten, die Schönheit der Philippinen vollständig zu erkunden. Auch ein Besuch Baguio kann Sinn machen, da hier die Temperatur im Vergleich zu anderen Gebieten kühler ist, und die nahegelegenen Reisterrassen erkunden.

philippinen_sehenswürdigkeiten-reisezeit

​März

Im März wird es immer heißer, besonders in Manila, der Hauptstadt der Philippinen, wo die Temperatur auf 32 Grad steigt. Der Regen ist in diesem Monat wieder deutlich geringer. Siargao, El Nido und Mactan sind einige Orte, die diesen Monat besucht werden können.  Diese Orte bieten kühleres Wetter, da es eine kühle Brise vom Meer gibt und den Backpackern eine angenehme Pause von der Hitze bietet. Insgesamt bleibt die Temperatur bei etwa 28 C Grad. Die Wassertemperatur ist moderat und liegt bei etwa 27 Grad, was es zu einer guten Option für Menschen macht, die gerne an den kristallklaren Stränden der Philippinen schwimmen.

philippinen_insel-beste-reisezeit

April

April ist auf den Philippinen ziemlich feucht, aber einige Gebiete bieten auch trockenes Wetter. Die Temperatur steigt weiter an, was zu Höchstwerten von 33 bis 35 Grad führt. Die Reisterrassen von Banaue können in diesem Monat besucht werden. Aber wenn die Hitze für dich unerträglich ist, dann ist die Nordseite eine gute Option, wenn die Temperatur dort niedriger wird. Die Strände an der Küste sind im April ziemlich überfüllt, da Menschen aus der ganzen Welt hierherkommen, um die Wasseraktivitäten einschließlich Tauchen und Surfen zu genießen, besonders auf den atemberaubenden Inseln Boracay und Palawan. Wenn du im April auf den Philippinen bist, solltest du unbedingt die berühmten Festivals in Dagupan City besuchen.

Mai

Genau wie im April bietet der Mai auch das heiße und feuchte Wetter. Die Durchschnittstemperatur im Mai bleibt bei 30 C Grad. Wenn du das heiße Wetter vermeiden willst, könntest du in die Berge gehen oder die Strände von Boracay genießen. Auch die Temperatur von Siargao ist noch halbwegs erträglich, aber im Durchschnitt ist das ganze Land in diesem Monat extrem heiß. Ende Mai beginnt es zu regnen und die Luftfeuchtigkeit nimmt etwas ab. Im Mai werden auch viele Festivals im ganzen Land gefeiert. Wenn du ein Fan von der Erforschung verschiedener Kulturen bist und hohe Temperaturen als solche dich nicht stören, kann der Mai aufjedenfall ein optimaler Zeitpunkt für deine Philippinen Reise sein

philippinen_beste-reisezeit

Juni

Im Juni beginnen die Regenfälle im ganzen Land, insbesondere in den nördlichen Regionen. Allerdings fallen in Cebu, Bohol und Siargo im Vergleich dazu weniger Niederschläge. Wenn dich  der Regen nicht stört, kannst du von weniger Touristen und günstigeren Preisen. Die Temperatur bleibt in den meisten Teilen der Philippinen bei 28 C. Es gibt auch viele Festivals im ganzen Land, darunter das berühmte Wattah Wattah Festival in Manila und ein großes Festival in Tacloban. Ob du an einem der Kulturfestivals teilnehmen oder auf den Inseln schwimmen gehen möchten, der Juni ist die beste Reisezeit wenn dir ein bisschen Regen nicht den Tag vermiest.

Juli

Im Juli fällt die höchste Niederschlagsmenge vor allem in den nördlichen Gebieten einschließlich des Luzons, was eine Reise dorthin erschwert. Auf den südlichen Inseln Cebu, Bohol und Siargao hingegen gibt es nicht so heftige Regenfälle wie auf den zentralen und nördlichen Philippinen. Daher ist der Süden eine gute Option für einen Besuch im Urlaub. Die Temperatur bleibt mit durchschnittlich 28°C moderat. Juli ist vielleicht keine geeignete Zeit, um das Land zu besuchen, aber wenn dich Schlamm und Regen nicht stören, dann kannst du auch in diesem Monat deinen Urlaub auf den Philippinen planen.

August

Der August hat das gleiche regnerische Wetter wie im Juli mit mehr als 20 Tagen Niederschlag speziell in den nördlichen Gebieten einschließlich Luzon. Aufgrund starker Regenfälle sollte in diesem Monat eine Reise auf die Philippinen vermieden werden. Der südliche Teil ist nicht so nass wie die Nordseite und konnte besucht werden. Die Durchschnittstemperatur liegt in diesem Monat bei bis zu 27 C Grad. Eine Alternative für die Sportbegeisterten: Gehe nach Siargo surfen. Aber plane deine Reise mit Vorsicht, da es im August Taifune geben kann.

September

Der September bietet das schlechteste Wetter auf den Philippinen mit den stärksten Regenfällen und starken Taifunen, die deine Reise fast unmöglich machen. Ein Besuch der Strände wird ebenfalls nicht empfohlen. Selbst wenn du auf den Philippinen bist und in diesem Monat einen Strand besuchen möchten, sollten du vorher die Einheimischen nach den Wetterbedingungen dort fragen. Zu den Attraktionen, die du im September besuchen kannst, gehören historische Sehenswürdigkeiten, Museen und das lokale Essen. Die Temperatur bleibt im Durchschnitt 28 Grad Celsius, mit starken Regenfällen im ganzen Land.

Oktober

Es gibt immer noch einige Chancen auf Taifune und Regenfälle im Oktober, aber nicht in der südlichen Region. Allerdings beginnt das Klima mit 28 Grad im ganzen Land mit wenig Niederschlag angenehm und erträglich zu werden.  Außerdem gibt es einige Festivals im ganzen Land, an denen du teilnehmen und die reichen Traditionen und Bräuche der Philippinen kennenlernen könntest.  Wenn du surfen willst, dann ist Oktober die beste Zeit, um Cebu, Bohol und Siargao zu besuchen.

November

Willkommen in der Trockenzeit auf den Philippinen. Dieser Monat hat stabilere Wetterbedingungen, mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit von Taifunen. Das Wetter beginnt zu trocknen und die Niederschläge nehmen ab. Das Wetter ist angenehm, es ist nicht sonderlich warm oder kalt. Die Durchschnittstemperatur im November liegt bei etwa 27 Grad Celsius im ganzen Land. November könnte die beste Zeit sein, um die Philippinen zu besuchen, da es auf der beliebten Insel Palawan weniger Menschenmassen gibt.  Informieren dich sich über die Festivals auf den Philippinen im November, darunter das "Higantes Festival" in Angono.

philippinen_backpacking

Dezember

Im Dezember beginnt die kühlere Temperatur auf den Philippinen mit durchschnittlich 26°C und weniger bis gar keinen Niederschlägen. Die Wetterbedingungen werden mit sonnigen Tagen und kühler Luft erträglich. Es ist die beste Zeit, um zu den Banaue Rice Terraces zu wandern. Angesichts der verbesserten Wetterbedingungen und des einfachen Zugangs zu berühmten Sehenswürdigkeiten und Inseln könnte der Dezember mit steigenden Preisen ein wenig überfüllt sein.

philippinen_beste-reisezeit (3)

Fazit: Die beste Zeit für einen Besuch auf den Philippinen

November bis April sind die idealen Monate, um die Philippinen zu besuchen, wenn das Wetter angenehm ist und kein Risiko von Taifunen und starken Regenfällen besteht. Fast jeder Teil des Landes ist in diesen Monaten leicht erreichbar. Während März und April sehr heiß werden können, sind diese Monate am besten für Strandliebhaber geeignet. Wenn du keine Strände magst, dann solltest du deine Reise in kühleren Monaten wie Dezember, Januar und Februar planen.

Also, hör auf, zu viel zu denken und fang an, deine lang erwartete Backpacking Reise auf die Philippinen zu planen. Da du nun deine beste Reisezeit auf den Philippinen kennst, kannst du dementsprechend deine Reise planen.

Erlebe ein unvergessliches Backpacking Abenteuer in diesem Naturparadies!

Philippinen

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Philippinen Route ab.

Ähnliche Beiträge

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>