Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Die schönsten Baumhaushotels Deutschlands

Hast du vielleicht schon als Kind davon geträumt, einmal in einem echten Baumhaus zu übernachten? Nur mit einer Taschenlampe und deinem Schlafsack, während der Uhu im Wald vor sich hin singt und die Sterne am Firmament funkeln? Dann ist ein Baumhaushotel genau das Richtige für dich! Eine Nacht im eigenen Baumhaus ist nicht länger ein Traum, sondern wird Realität.

Der Mensch braucht die Natur, um glücklich zu sein. Bereits ein kleiner Spaziergang im Wald tut der Gesundheit gut. Das ist wissenschaftlich bewiesen. Schon 15 Minuten reichen aus, um unser Stressniveau zu senken. Außerdem beruhigt so ein kleiner Spaziergang durch den Wald den Herzschlag und lässt uns wieder klarer denken. Wenn du also im Wald übernachtest, kannst du dir vorstellen, wie viel relaxter du danach sein wirst.

Doch was genau ist eigentlich ein Baumhaushotel? Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein Hotel, dass die Form eines Baumhauses hat. Baumhaushotels sind zudem relativ umweltfreundlich, da die meisten aus natürlichen Materialien wie z. B. Holz gebaut sind. Es gibt sie in allen möglichen Formen und Variationen: über rund und eckig bis hin zu ufoförmig ist alles dabei. Viele davon sind durch ihre ungewöhnlichen Formen perfekt in die Landschaft integriert.

Du wirst merken, dass ein Baumhaus nicht nur aus alten Holzbrettern und Ästen bestehen muss. Ein Baumhaushotel kann ein richtiges Kunstwerk sein, das sowohl in Form einer schwebenden Kugel oder eines Hexenhauses auf Stelzen vorkommt.

Begleite uns also auf dieser kleinen Rundreise durch Deutschland, bei der wir dir einige der schönsten und schrägsten Baumhaushotels vorstellen.

Baumhaushotel im Wald

Camping am Waldrand

Das Baumhaushotel Uckermark liegt nördlich von Berlin in Brandenburg. Die Holzhäuser sind Teil des Familienbetriebes Gut Gollin, welches sich nicht weit entfernt vom Naturpark Brandenburg und der Biosphäre Schorfheide-Chorin befindet. Dort bieten die Besitzer euch verschiedene Baumhäuser in allen Formen und Größen an.

Das Modell Entenstrich beispielsweise schwebt auf Holzstelzen direkt über dem Wildententeich und eignet sich perfekt für laue Sommernächte zu zweit. Die Hütte besitzt allerdings keinen Strom- oder Heizungsanschluss, weshalb sie über die Wintermonate nicht buchbar ist. Dafür sind die Sommernächte darin umso schöner.

Die anderen Häuser des Gutes bieten dank Infrarotheizung auch in den kalten Wintermonaten einen atemberaubenden Ausblick. Im Weltblick und dem Hexenhaus beispielsweise kannst du hoch über dem Boden weit über Wald und Wiese blicken.

Die Jagdhütte dagegen beschert dir vierbeinige Nachbarn in Form von Freilandkühen, während du im Waldgeflüster die Rehe am Waldrand beobachten kannst. Und die Haselburg wird ihrem Namen gerecht, denn sie ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Burg.

Komfortabel und minimalistisch

In Bad Harzburg, an der Grenze zum Harzer Nationalpark in Niedersachsen, steht das Wellness Sonnenresorts Ettershaus. Das Resort bietet neben den Übernachtungen in der alten Villa auch Übernachtungen in einigen Baumhäusern an. Die Baumhäuser sind so designt, dass sie sich perfekt in die umliegende Natur integrieren.

Baumhaus Elvis besitzt ein wellenförmiges Dach, welches tatsächlich ein wenig wie die Frisur des gleichnamigen Sängers aussieht. Obwohl das Haus recht klein und minimalistisch gestaltet ist, bietet es dennoch allen Komfort, den man von einem Hotel erwartet.

Baumhaus Octagon erinnert mit seiner abgerundeten, achteckigen Form ein wenig an ein Holz-Ufo. Auch von innen wirkt die Hütte eher wie ein Raumschiff als ein Baumhaus. Die Möbel sind außerdem wie Streusel auf einem Donut um den Mittelpfeiler herum angeordnet. Was recht außerirdisch klingt, ist tatsächlich nur ein irdisches, aber komfortables Baumhaushotel.

Für Nesthäkchen

Fast genau in der Mitte Deutschlands befindet sich das Robin’s Nest. Das Baumhaushotel liegt in Witzenhausen, Hessen, und ist nicht weit von der Stadt Kassel entfernt. In der Nähe befindet sich das Mittelalterschloss Berlepsch. Auch hier erwarten dich Baumhäuser in ungewöhnlichen Formen. Die Häuser des Robin’s Nest stechen heraus, weil jedes Haus nach einem eigenen Motto gebaut wurde.

Die Baumhauskugel ist, im wahrsten Sinne des Wortes, eine Kugel mitten im Wald. Das Dach besitzt große, dreieckige Panoramafenster direkt über dem Doppelbett, mit Blick auf die benachbarten Baumgipfel. Denn das minimalistische Baumhaus schwebt hoch oben in der Luft und ist nur durch eine lange Holztreppe zu erreichen.

Das Birkenhaus bietet viel Platz zum Schlafen und eine naturnahe Atmosphäre. Durch die Terrasse des Hauses schlängeln sich zwei Bäume, die wirken, als würden sie das Haus umarmen. Die Inneneinrichtung ist so naturbelassen wie möglich, weshalb die Möbel teilweise aus ganzen Stämmen bestehen.

Bist du wind- und wetterfest, dann ist das Stammhaus perfekt für dich. Das Baumhaus hat die Form eines Fünfecks und ist quasi ein Holzboot in der Luft. Es bewegt sich nämlich bei starkem Wind hin und her, wie ein Segelboot. Dafür bekommst du aber eine gemütliche Sitzecke aus Holz direkt am Panoramafenster, mit atemberaubender Aussicht über die Landschaft.

Etwas außergewöhnlich sind die Baumzelte. Zelten und Baumhaus, geht das überhaupt? Die Antwort lautet ja! Die Baumzelte sind Zelte, die an die umliegenden Bäume ca. einen Meter über dem Boden gespannt sind. Das Material der Zelte ist eine Mischung aus normalem Campingzelt und bequemer Hängematte.

Baumhauskugel

Im Hexenhaus

Obwohl sich der Blocksberg im Harz befindet, liegen die Häuser der Hexen nicht im Westen, sondern im Osten Deutschlands. In Sachsen, ein Stück westlich von Dresden, liegt der Ort Kriebstein. Dort befindet sich das Baumhaushotel Kriebelland. Dieses Hotel liegt direkt am Zschopauer See, der dicht vom Wald umrandet wird. Das Kriebelland ist ein richtiges Baumhausdorf, dessen Hütten alle an kleine Hexenhäuser erinnern. Denn die Häuser dort sind alle wortwörtlich schräg!

Baumhaus Romantik ist nicht nur von außen, sondern auch von innen krumm und schief. Dafür ist es mit seinen drei Etagen umso größer und bietet viel Raum, mit einer eigenen Wohnküche zum Zaubertränke brauen.

Magst du es allerdings minimalistischer und gemütlicher, dann ist das Fass eine gute Option. Die kleinen aber feinen Häuser haben die Form eines liegenden Fasses mit ausgeschlagenem Boden als Eingang.

Das Baumhaus-Zelt und die Jurte sind eine Kombination aus dreieckiger Holzhütte und großem Zelt.

Baumhaushotel

Haus am See

Das Baumhaushotel Oberbayern befindet sich nördlich von München in Bayern. Die Gemeinde Jetzendorf  ist Teil des Hopfenanbaugebietes Hallertau, das sich über einen Großteil Oberbayerns erstreckt.

Diese kleinen Häuschen liegen direkt am eigenen Badesee und bieten zwei Arten von Unterkünften: die Baumhäuser und die Seelodges. Beide Unterkünfte bieten einen hohen Komfort, inklusive TV, WLAN und Whirlpool mit Sauna.

Die geräumigen Baumhäuser stehen am Rande des Sees auf Stelzen, umrandet von Bäumen und Schilf. Von der Terrasse aus hat man eine perfekte Aussicht über den gesamten See. Diese Seelodges mit Panoramafenster sind kleiner und befinden sich direkt am See. Die gemütliche Schlafkoje direkt unter dem Dach beschert dir nachts eine sternenklare Sicht.

Baumhaushotel am Wasser

Fazit

Übernachten im Baumhaushotel macht Spaß! Die schrägen Unterkünfte machen jede Nacht zu einem neuen Erlebnis und jedes ist individuell. Eines haben sie aber alle gemeinsam: Sie sind nicht nur in, sondern Teil der Natur.

Baumhaushotels bestehen oft nur aus Holz. Teilweise werden sogar die Holzscheite in ihrer natürlichen Form belassen, um einen naturnahen Baustil zu bekommen. Dies ist zum einen guten für die Umwelt, da das Holz so wenig wie möglich verarbeitet wird. Zum anderen erfreut sich unser Auge an den Formen der Natur mehr, als an hohen Betonbauten.

Ganz egal, ob du lieber in einem Hexenhaus oder in einer schwebenden Kugel übernachtest, nach einer Nacht im Baumhaus wirst du die Kraft der Bäume in dir spüren.

Melanie Nickl

Ähnliche Beiträge

>