Die passende Unterkunft auf Reisen

Die passende Unterkunft auf Reisen

So langweilig es klingen mag, einen großen Teil deiner Reise verbringst du mit dem Schlafen. Normalerweise versuchst du natürlich, die günstigsten Angebote online auf speziellen Portalen zu finden. Meistens gefallen die Zimmer vor Ort dann auch, in einigen Fällen jedoch enttäuscht sogar in erstklassigen Hotels die Qualität des Service.

Viele Weltenbummler beschränken sich bei der Buchung ihrer Unterkunft dabei auf Hotels, was ein teurer Fehler sein kann. Zumal sprengt das für die meisten Backpacker nicht nur das Budget, sondern hält dich auch von einer Reihe interessanter Alternativen fern. Viele davon sind nämlich einzigartig, makellos und könnten sogar das Highlight deines gesamten Trips sein!

Da die Zahl der verschiedenen Unterkünfte immer weiter ansteigt, ist es höchste Zeit für einen Vergleich. Unten sind deshalb fünf günstige Alternativen zu Hotels, die du für deine nächste Reise in Betracht ziehen solltest.

Hostels

Die Medien haben Hostels leider einen schlechten Ruf verpasst. Wenn du aber denkst, dass sie alle überfüllte, stinkende Irrenhäuser voller betrunkener Backpacker sind, wirst du vor Ort angenehm überrascht sein. Denn heutzutage gibt es viele einzigartige Herbergen, die es durchaus wert sind, erlebt zu werden! Jede ist dabei anders und hat ihre eigene Persönlichkeit und ja, vielleicht auch Macken.

Das macht diese Art der Unterkunft jedoch weitaus einprägsamer als alle Betonriesen, auf denen ein Firmenlogo prangt. Einige Hostels bieten sogar ganz spezielle Atmosphären und Mottos. So wirst du hier unvergessliche Erlebnisse von deiner Reise mitnehmen, die du nirgendwo anders findest.

Bekanntschaften auf Reisen machen: Zwei Männer unterhalten sich in einem Café.

Die Stimmung ist außerdem meist viel geselliger als in Hotels, da das Personal oft gleichzeitig die Besitzer sind. Darum haben sie in der Regel auch ein viel größeres Interesse an deinem Wohlergehen. In den letzten Jahren hat sich hier zudem einiges am Standard verbessert. Natürlich solltest du trotzdem nicht erwarten, dass dein Hostel genauso luxuriös wie ein Hotel ist. Wahrscheinlich teilst du dir das Bad und Zimmer mit anderen Backpackern, viele Hostels bieten aber gegen Aufpreis auch private Räume an.

Wir denken trotzdem, dass sich diese kleinen Kompromisse lohnen, da es hier außerdem viel einfacher ist, neue Freunde zu finden und Einheimische zu treffen. Darum sind Hostels in der Regel bequeme Schlafplätze, die gleichzeitig kein großes Loch in deinen Geldbeutel reißen.

  • Günstige Unterkunft auf Reisen
  • Besondere, einzigartige Atmosphäre
  • Du kannst Freunde finden, wenn du alleine reist
  • Personal ist meist herzlicher
  • Bad und Zimmer werden geteilt (eher ungeeignet für Introvertierte & „Bakterienphobiker“)

Ferienwohnungen

Während andere Unternehmen in der Pandemie zu kämpfen hatten, blühten Anbieter von Ferienwohnungen wie AirBnB richtig auf. Darum wirst du hier alle Unterkünfte finden, die einen Besuch wert sind. Die Plattform bietet zudem nicht nur Zimmer von herzlichen Gastgebern an, sondern auch einzigartige Erlebnisse auf der ganzen Welt. Du kannst sogar eine eigene Insel mieten! Wenn du gut genug suchst, kannst du hier darum wahre Schätze finden, die sich von einem üblichen Hotelzimmer abheben.

Mit etwas Glück findest du außerdem tolle Angebote. Diese können von Mahlzeiten bis hin zu geführten Ausflügen in der Umgebung reichen. In Hotels musst du für diese Leistungen extra bezahlen und die Gastgeber sind in der Regel weit weniger großzügig.

Reisender sitzt in einer Hängematte.

Egal, ob du eine eigene Wohnung, ein Privatzimmer oder einfach eine Hängematte zum Dösen suchst, du findest hier eine große Auswahl an erschwinglichen Optionen. Wenn du nicht alleine reist, ist diese Art der Unterkunft zudem oft billiger als ein Schlafsaal in einem Hostel – eine willkommene Abwechslung, wenn du etwas mehr Platz unterwegs willst.

Ein weiterer Pluspunkt sind die Bewertungen der Unterkünfte und auch Besitzer, die du vorher durchlesen kannst. Den Aufenthalt in einer Ferienwohnung sehen wir darum als eine Erfahrung, die du auf deinen Reisen gemacht haben musst!

  • Viel günstiger als ein Hotel
  • Einzigartige Unterkünfte zum Ausruhen
  • Zusätzliche Angebote, wenn du dich mit den Gastgebern anfreundest
  • Geschäftliche Transparenz
  • Weniger Komfort als in einem Hotel (muss aber kein Nachteil sein!)

Glamping

Glamping ist eine Mischung aus den Begriffen Camping und Glamour, also eine Art extravagantes Zelten. Anstatt richtig im Freien zu sein, übernachtest du dabei in offenen Bereichen, die speziell zum Ausruhen entworfen sind. Bei den meisten Plätzen hast du so nachts ebenfalls einen Blick auf die Sterne.

Wie bei Hotels gibt es auch hier einen Service. Du kannst dir so Essen bestellen und es bis zu deinem Zelt liefern lassen. Das ist perfekt für diejenigen, die einmal Camping erfahren wollen, ohne sich mit dem Aufbau von Zelten und dem Erlernen von Fähigkeiten für die Wildnis auseinandersetzen zu müssen. Die meisten Glampingplätze liegen außerdem in der Nähe von Gewässern, sodass du auch baden kannst.

Glamping

Ausschlaggebend sind hier aber hauptsächlich die verschiedenen Bequemlichkeiten wie richtige Betten, Elektrizität und Zugang zu Sanitäranlagen in Innenräumen, die normalerweise beim Camping nicht vorhanden sind. Es wird also der Hauch von Natur perfekt mit zivilisierter Gemütlichkeit kombiniert.

  • Unterkunft in der Natur
  • Ausblick auf die Sterne
  • Oft nah am Meer
  • Echte Sanitäranlagen
  • Meist keine Stechmücken
  • Kein Aufbauen des Zeltes nötig

Hier gibt es auch keine wirklichen Nachteile, es ist eine günstige und trotzdem noch aufregende Art, deine Reise zu verbringen.

Kapsel-Hotels

Sogenannte Kapselhotels sind nicht deine üblichen Zimmer, sondern kleine kompakte Hotels, in die jeweils nur eine Person passt. Normalerweise findest du diese besonderen Unterkünfte in Japan, aber auch in anderen Teilen der Welt tauchen sie mittlerweile immer häufiger auf. Sie passen besonders gut zu dir, wenn du ein kleines Budget hast, da sie in der Regel einige Euros günstiger sind als durchschnittliche Hotelzimmer. 

Obwohl die Kapseln klein sind, haben sie dennoch alles, was du brauchst. Sogar Ladegeräte, einen Mini-TV und Stauraum für deine Sachen sind oft vorhanden. Wenn du also ein solches Hotel an deinem nächsten Ziel findest, ist es dein Geld wirklich wert!

  • Einzigartige Erfahrung
  • Extrem günstige Unterkunft
  • Kleiner Platz
  • Strenge Regeln für lautes Verhalten, also keine Partys

Wohnmobil

Viele entscheiden sich dafür, auf ihren Reisen lieber Camper oder Anhänger mitzunehmen. Mit dieser mobilen Option kannst du besonders gut die freie Natur erkunden. Das Fahrzeug ist dabei mit allen Einrichtungen zum Schlafen und Kochen ausgestattet, die du unterwegs brauchen könntest.

frankreich-campingplätze-auto

Das mag zunächst nach einem teuren Deal klingen, du mietest ja ein ganzes Fahrzeug. Allerdings ist es mittlerweile schon erschwinglicher geworden, da einige Unternehmen tolle Angebote machen. Aufgrund ihrer Funktionalität sind Wohnmobile heutzutage darum oft eine bessere Option für Reisende als Hotelzimmer. Vor allem ist es praktisch, wenn du nicht an einem Ort bleiben willst, da du mobil bist und trotzdem alles Wichtige dabeihast. Die Fahrzeuge können außerdem tageweise gemietet werden, sodass du selbst bestimmen kannst, wie lange du unterwegs bist.

  • Wie beim Glamping hast du alles Nötige dabei und kannst trotzdem die Natur erkunden
  • Es kostet ein bisschen mehr als andere Unterkünfte

Hausvermietung

Wenn du in einer großen Gruppe reist, sollte ein Aufenthalt im Hotel eher nicht zu deiner Wahl gehören. Es wird nämlich viel mehr kosten, da die meisten Hotelzimmer nur für höchstens sechs Personen ausgelegt sind. Mit einer größeren Gruppe musst du dann meist für Zusatzbetten oder weitere Zimmer bezahlen. Um Geld zu sparen und die Unterkunft erschwinglicher zu machen, solltest du darum Hausvermietungen in Betracht ziehen.

Wie der Name schon sagt, kannst du hier eine ganze Immobilie für dich alleine bewohnen. Somit stehen deiner Truppe alle Räumlichkeiten wie Küche, Bäder und Schlafzimmer zur Verfügung. Das sogenannte House Sitting ist deshalb großartig, um von Kurzurlauben bis Sabbatjahren in tollen Häusern und Grundstücken zu wohnen.

Hotel

Es kommt also nur darauf an, wie lange deine Reise dauern soll – vielleicht für immer? Viele Vermieter sind nämlich dankbar, wenn sich jemand um ihre Wohnung kümmert, während sie weg sind. Manchmal haben sie auch Haustiere zurücklassen müssen oder wollen, dass jemand ihren Garten pflegt. Oft bringt es aber auch Vorteile in Sachen Sicherheit, wenn jemand das Haus während ihrer Abwesenheit bewohnt.

  • Viel Platz
  • Freiheit
  • Es kostet mehr als ein Zimmer für mehrere Personen in einem Hostel

Fazit

Woanders als in einem Hotel zu wohnen sind genau die Erlebnisse, an die du dich noch lange erinnern wirst, nachdem du einen Ort verlassen hast. Außerdem machen Hostels & Co für viele Backpacker das Reisen überhaupt erst möglich. Für deinen nächsten Trip ermutigen wir dich deshalb, eine dieser Alternativen auszuprobieren. So wirst du gleichzeitig auf lange Sicht eine Menge Geld sparen. Genieße deine Unterkunft und mach einfach das Beste aus ihren Macken!

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Kajakangeln – Mit dem Kajak auf Entdeckungstour

Angeln ist kein modernes Hobby, sondern eine alte Tradition, die vor Millionen von Jahren bereits das Überleben der menschlichen Rasse gesichert hat. Heutzutage sind die Menschen nicht mehr darauf angewiesen, zur Angelrute zu greifen, um sich das Abendbrot zu sichern.

Read More »

Norwegen mit dem Wohnmobil erkunden

Norwegen ist prädestiniert für einen Urlaub sowohl im Camper als auch für Backpacker. Das Land dehnt sich vom Süden bis zum Nordkap über 1.800 Kilometer aus und erstreckt sich über 14 Breitengrade. Die breiteste West-Ost-Ausdehnung erwartet Besucher zwischen dem Sognefjord

Read More »