Area 47 – ein Paradies für Adrenalinjunkies

Area 47 – ein Paradies für Adrenalinjunkies

Die Area 47 ist ein Outdoor-Freizeitpark in der Nähe des Dorfes Ötztal-Bahnhof in Österreich. Geöffnet ist der Park von Ende April bis Anfang Oktober. Auf einer Gesamtfläche von 9,5 Hektar findest du Action-Spaß pur bei den zahlreichen Aktivitäten. Ca. 40 Sportarten erwarten dich im Outdoorbereich, in der Water Area und der Wake Area. Die Touren solltest du vorab online buchen. Die Ausrüstung wird dabei meist vom Veranstalter bereitgestellt. Du brauchst lediglich festes Schuhwerk, wettergemäße Kleidung und natürlich Abenteuerlust. Und schon kann dein Action-Urlaub in der Area 47 beginnen!

Outdoor-Aktivitäten

Canyoning

Mach dich auf den Weg in die Tiefen und klettere durch die Schluchten des Ötztals. Mit Neoprenanzug, Helm und Gurt ausgerüstet folgst du deinem Guide den Bachverlauf runter. Seile dich bis zu 40 Meter in die Tiefe ab und genieße das kühle Nass der eiskalten Wasserpools. Klettere an Wasserfällen vorbei oder springe von kleineren Felsvorsprüngen und teste deine eigenen Grenzen aus. Dabei solltest du auf keinen Fall versäumen, die natürlichen Wasserrutschen entlang des Weges auszutesten. Etwa 4 Stunden solltest du für eine solche Canyoning-Tour einplanen. Ob Anfänger oder bereits Erfahrener im Canyoning, du findest hier auf jeden Fall die richtige Tour für dich.

Rafting

Beim Wildwasserrafting wirst du im Schlauchboot mit bis zu 7 anderen Abenteurern Stromschnellen, Strudeln und Wasserwalzen standhalten müssen. Bevor es losgeht, geben dir die Guides der Area 47 Tipps, wie du das Boot am besten durch die Stromschnellen manövrierst. Außerdem erhältst du eine Sicherheitseinweisung darüber, wie du dich verhalten solltest, falls du doch einmal über Bord fallen solltest.

Am Ende der Tour wirst du auf jeden Fall die Muskeln in deinen Armen gut spüren und mit Sicherheit von oben bis unten klitschnass sein. Aber keine Sorge, immerhin bewahrt dich der Neoprenanzug vorm Erfrieren. Und wenn du dann mit deinem Schlauchboot an weniger turbulente Flussabschnitte gelangst, dann kannst du dich einfach mit den Füßen am Boot einhaken und treiben lassen. Der Guide manövriert euch dann weiter den Fluss entlang und verabschiedet sich vielleicht selbst einmal kurz mit Salto ins erfrischende Wasser.

Die Touren dauern ca. 3 Stunden. Dabei kannst du zwischen verschiedenen Touren wählen, je nachdem wie erfahren du selbst schon im Rafting bist. Professionelle Guides können dich und deine Freunde in die Imster Schlucht oder die Ötztaler Ache begleiten oder du kannst dich ohne Guide beim Powerrafting austoben.

Acht Teilnehmer in Schlauchboot beim Rafting

Caving

Bei dieser 4-stündigen geführten Tour geht es ins Innere des Berges durch ein Stollensystem aus Zeiten des Zweiten Weltkrieges. Mit Neoprenanzug, Klettergurt, Helm und Stirnlampe ausgerüstet bahnst du dir einen Weg durch die völlige Dunkelheit der Berghöhlen. Außerdem lernst du noch etwas über die Geschichte des Stollensystems und das geheime Projekt „Zitteraal“. Solltest du Höhenangst oder Platzangst haben, empfehlen wir dir diese Tour am besten zu meiden und eine andere auszuwählen.

Hochseilgarten

Der Hochseilgarten der Area 47 ist nichts für schwache Nerven! Mit einer Höhe von 27 Metern ist es der höchste Kletterpark Österreichs. Bei diesem Klettererlebnis, das dich zwischen zwei Brückenpfeilern unter der Achbrücke entlangführt, kannst du in bis zu 30 Abschnitten deine Kletterkünste unter Beweis stellen. Du wirst Hindernisse wie schaukelnde Baumstämme, schwankende Plattformen, Zitter- und Schwebebalken überwinden. Sogar auf einem in der Luft hängenden Skateboard kannst du bis zum nächsten Abschnitt gleiten. Insgesamt erwarten dich 138 verschiedene Kletterelemente!

Falls dich während der 1½-stündigen Tour doch einmal die Angst überkommt und du ins Zittern gerätst, dann keine Panik. Du kannst an den verschiedenen Zwischenstationen bei einer kleinen Pause verschnaufen und erneut deine Kräfte sammeln oder einfach den Ausblick auf die Berge genießen. Natürlich kannst du auch ganz aussteigen an diesen Punkten und dir den Weg zurück bahnen. Wir versprechen dir, dass – egal bis zu welchem Abschnitt du es schaffst – dies auf jeden Fall eine spannende Erfahrung für dich sein wird!

Drei Schülerinnen auf Schwebebalken und schwankendem Baumstamm im Hochseilgarten

Mega Swing & Flying Fox

Wenn du noch mehr Herausforderung für dich und deine Nerven suchst, dann sind die Mega Swing und der Flying Fox bei der Climbing Base genau das Richtige für dich!

Mega Swing

Du springst aus 27 Metern Höhe unter der Brücke im freien Fall los in die Tiefe. Natürlich bist du gut gesichert und schwingst an dem Brückenpfeiler über dem Kletterbereich der Area 47 vorbei. Herzrasen und Adrenalinkick sind garantiert!

Flying Fox

Du startest auf einer Plattform unter der Achbrücke und fliegst 400 Meter über die Water Area des Freizeitparks. Du erhältst nicht nur einen guten Überblick über die Area 47, auch dein Puls steigt in die Höhe und du fühlst dich vogelfrei.

Klettersteig Langenfeld

Bei dieser geführten Tour geht es für dich ab in die Natur – eher abseits vom Parkgelände der Area 47. Du wirst an einer natürlichen Felswand entlang klettern, über Hängebrücken gehen und dem Lehner Wasserfall auf dem Weg begegnen.  Dich wird neben dem Abenteuer direkt vor deiner Nase auch eine atemberaubende Aussicht erwarten: auf die Wälder Tirols und dessen Berge in der Ferne.

Auf dieser 3½-stündigen Tour begibst du dich in schwindelerregende Höhen. Daher solltest du festes Schuhwerk und Trittsicherheit mitbringen. Der Klettersteig hat Abschnitte mit Schwierigkeitsgraden von A bis E. A ist dabei der einfachste und E der anspruchsvollste Abschnitt. Aber mach dir keine Sorgen, ein professioneller Guide wird dir mit Rat und Tat beim Klettern zur Seite stehen. Und falls ein Abschnitt zu schwierig für dich sein sollte, kannst du diesen einfach auslassen bzw. umgehen.

Kletterturm & Bouldern

Der Kletterturm der Area 47 ist am Brückenpfeiler der Achbrücke und ebenfalls – wie der Kletterpark – 27 Meter hoch. Hier musst du ein gewisses Maß an Geschick und natürlich Schwindelfreiheit mitbringen. Außerdem solltest du bereits Klettererfahrung haben.

Beim Bouldern ist dir etwas mehr Freiheit gelassen und schwindelfrei musst du hier auch nicht sein. Du kannst frei ohne Sicherungsseil klettern. Selbst wenn du stürzt, dann höchstens aus 4 Metern Höhe und du landest auf weichem Untergrund.

Bungee Jumping

Wenn du an deine eigenen Grenzen kommen willst und dir die anderen Attraktionen der Area 47 noch nicht genug Adrenalinkick gegeben haben, dann solltest du auf jeden Fall Bungee-Jumping einmal ausprobieren! Versuch dich in diesem Extremsport und lass alle Ängste hinter dir. Wage einen Sprung von der 94 Meter hohen Benni-Raich-Brücke in die Schlucht Arzler Pitzeklamm hinunter. Vergessen wirst du dieses Erlebnis bestimmt niemals!

Blick auf Benni-Raich-Brücke mit Bergen und Felswand im Hintergrund

Valley Swing

Dich hat das Bungee-Jumping schon beeindruckt und dir den Puls hochgetrieben? Dann solltest du auch die Riesenschaukel Valley Swing einmal ausprobieren! Du hältst dich am Außengeländer der Brücke fest, stehst auf einer kleinen Plattform und schaust in die Tiefe. Es gibt dir ein mulmiges Gefühl, aber du nimmst allen Mut zusammen und wagst den Sprung aus 94 Metern Höhe. Nach 45 Metern freiem Fall fliegst du über Fluss, Bäume und an Felswänden vorbei über die Arzler Pitzeklamm. Ein echtes Erlebnis für jeden Adrenalin-Junkie! Wenn dir das zu krass ist und du erstmal klein anfangen willst, solltest du erst die Mega Swing in der Area 47 ausprobieren.

Mountainbike und E-Bike Touren

Bei der Freeride Base der Area 47 kannst du Mountainbikes und E-Bikes ausleihen. Du kannst entweder auf eigene Faust allein oder mit deinen Freunden losziehen. Oder aber du nimmst an einer vom Freizeitpark organisierten Tour teil. Ob Beginner oder Advanced, für jeden ist hier etwas dabei. Dabei kannst du die Umgebung, die atemberaubende Berglandschaft und die umliegenden Wälder – auch Offroad – erkunden und dich vollends auspowern. Wenn dir der steile Anstieg mit einem Mountainbike zu anstrengend sein sollte, dann nimm dir einfach ein E-Bike!

Water Area

Der Wasserpark bietet dir eine Vielzahl an Möglichkeiten, auch hier dein Adrenalin in die Höhe zu treiben. Sei es bei der schnellsten Wasserrutsche Europas oder wenn du beim Blobbing in die Höhe katapultiert wirst. Natürlich gibt es auch eine Vielzahl Rutschen, Felder für Beach Volleyball oder Beach Soccer und sogar eine Kletterwand direkt am Wasser. Und wenn du dich dann mal etwas ausruhen möchtest, kannst du dir ein schönes sonniges Plätzchen an der Beach Bar suchen und mit einem erfrischend-kühlen Getränk in der Hand entspannen.

Blobbing

Stell dir einfach ein riesiges Luftkissen auf dem Wasser vor, an dessen einem Ende du mit Helm und Schwimmweste ausgerüstet sitzt und ungeduldig mit voller Vorfreude wartest. Auf was wartest du? Darauf, dass der Nächste auf das andere Ende des Luftkissens springt und dich auf einmal mehrere Meter in die Luft hochkatapultiert, bis du dann im kühlen Nass landest. Wenn dir das von der Höhe noch nicht reicht, dann frag einfach zwei oder drei deiner Freunde und du wirst gleich doppelt oder dreifach so hochfliegen!

Slip’n’Slide

Auf einer 17 m hohen Wasserschanze rast du mit bis zu 50 km/h hinunter und fliegst bis zu 8 m hoch, bevor du sicher im Wasser landest. Helm, Schwimmweste und eine Sicherheitseinführung sind hier aufgrund der Geschwindigkeit unabdinglich. Doch keine Sorge, mit der richtigen Ausrüstung, den Armen über der Brust verschränkt und ein bisschen Körperspannung kannst du dich schon drauf losstürzen und nicht nur deinen Puls in die Höhe schießen lassen.

Cannonball

Wie der Name dir vielleicht schon verrät, wirst du bei dieser Attraktion wie eine Kanonenkugel in die Luft geschossen. Dabei ist dies keine Kanone, wie du sie dir vielleicht vorstellst. Du sitzt auf einer Rutschen-förmigen Vorrichtung und wirst von einem Wasserstrahl in die Luft geschossen. Dabei landest du sicher einige Meter weiter im kühlen Wasser.

Splash Track

Der Splash Track der Area 47 ist eine Hüpfburg mit Hindernissen. Auf 50 Metern Länge kannst du zwei Spuren nutzen, um gegen deine Freunde im Hinderniswettlauf anzutreten. Dabei ist nicht nur Geschick und gute Balance gefragt, sondern auch Schnelligkeit und voller Körpereinsatz! Aber bei aller Mühe, mindestens einmal wirst du sicher ins Wasser fallen. Wäre ja auch langweilig, wenn nicht!

Wake Area

Wakeboarding

Du liebst Snowboarden und wartest nur darauf, dass der Winter wieder anfängt und die Skisaison startet? Dann ist Wakeboarding die perfekte Alternative für dich! Du fährst zwar nicht auf Schnee und Eis, dafür aber über Wasser, angezogen von einer Liftanlage. Selbst Anfänger kommen hier nicht zu kurz und können in der Wake School die Grundlagen vom Wakeboarding lernen. Von 12 bis14 Uhr wird sogar für Beginner die Anlage extra etwas langsamer gestellt. Ab 14 Uhr solltest du dich als Anfänger aber darauf einstellen, dass die Liftanlage auf voller Geschwindigkeit laufen wird. Du kannst dich auch an die 7 Hindernisse in der Wake Area herantrauen und versuchen, wie die professionellen Wakeboarder spektakuläre Stunts hinzulegen!

Wakeboarder bei Stunt auf dem Wasser

Fazit

Wir hoffen, dass wir dir einen guten Vorgeschmack geben konnten auf das, was dich in der Area 47 erwartet. Wenn du ein Fan von Extremsport und Outdoor-Aktivitäten jeder Art sein solltest, dann wirst du in diesem Freizeitpark mit Sicherheit auf deine Kosten kommen. Langweilig wird dir hier auf jeden Fall nicht! Also, worauf wartest du? Wann geht’s für dich los zur Area 47?

Laura Schleder

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Tempel Bali

Traumhafte Wasserfälle, der Monkey Forest in Ubud und malerische Strände: Bali besticht durch eine atemberaubende Naturkulisse, spaßige Freizeitmöglichkeiten und zahlreiche Optionen, um endlich einmal vollends zu entspannen.    Planst du einen Besuch in Bali und möchtest die Kultur kennenlernen, solltest

Read More »

Panama tauchen

Deinem Urlaub in Panama steht nichts mehr im Wege? Vor Ort solltest du unbedingt deine Chance nutzen und in Panama tauchen! Andernfalls entgeht dir nämlich eine atemberaubende Unterwasserwelt mit zahlreichen Tierarten, kunterbunten Korallenriffen und magischen Momenten für die Ewigkeit.  

Read More »

Mögliche Aktivitäten in Kairo

Kairo wird auch als Stadt der kulturellen Gegensätze bezeichnet, was vor allem daher rührt, dass sich im Zentrum Einflüsse aus Europa in der Architektur widerspiegeln, während die historische Altstadt islamische Einflüsse aufweist. Auf den ersten Blick kann Kairo durchaus etwas

Read More »

Checkliste zum Wandern im Ausland für den Sommer 2024

Die meisten Wanderer freuen sich schon heute auf den nächsten Sommer, schließlich ist es in vielen Ländern die beste Jahreszeit zum Wandern. Angenehme Temperaturen und sonniges Wetter sind dabei die größten Vorteile. Doch insbesondere bei einem Ausflug ins Ausland gibt

Read More »