Dahab: ein Urlaubsparadies für jeden Reisetyp

Dahab: ein Urlaubsparadies für jeden Reisetyp

Wenn du an Strandurlaub in Ägypten denkst, fallen dir zuallererst die touristischen Pauschalreiseorte für Familien ein wie Hurghada und Sharm el Sheikh? Du möchtest allerdings in die authentische ägyptische Kultur eintauchen und nicht nur im internationalen Hotelambiente entspannen? Dann solltest du unbedingt einen Blick auf den idyllischen Ort Dahab werfen!

Der kleine, friedliche Küstenort besticht mit seiner gemütlichen Atmosphäre und seiner Vielfalt, die es in ein wahres Urlaubsparadies verwandeln. Ganz egal, ob du nur entlang der Küste schlendern, in gemütliche Restaurants und Cafés einkehren, die Kultur der Beduinen hautnah erleben möchtest oder auf abenteuerreiche Wassersportaktivitäten Lust hast – Dahab bietet dir alles.

Die Ursprünge Dahabs

Der Ort gilt als ehemaliges Fischerdorf, in dem sich die Beduinen angesiedelt haben, und das vor allem in den 1980er‑Jahren ein Paradies für Hippies war. Diese kulturellen Lebensweisen lassen sich bis heute noch spüren. Der Ortskern ist relativ klein und seine Hauptwege erstrecken sich entlang des Küstenstreifens. Daher ist es nicht unüblich, dass man sich häufig über den Weg läuft und sich alle untereinander kennen. Die Einheimischen sind miteinander vertraut und begrüßen auch Reisende herzlich mit ihrer aufgeschlossenen und warmherzigen Art.

Auch wenn der Tourismus in der Stadt in den vergangenen Jahren zugenommen hat, ist er nicht so stark wie in anderen Reisemetropolen zu spüren. Die ungezwungene, familiäre und auf Vertrauen basierende Atmosphäre bleibt aufrechterhalten. Wer sich länger im Ort aufhält, wird schon bald von den Einheimischen auf einen Tee eingeladen und taucht ganz natürlich in die ägyptische Kultur ein. Du brauchst dir also keine Sorgen zu machen, dich allein zu fühlen. Neue Leute auf ungezwungene Art und Weise kennenzulernen, ist hier super einfach.

Älterer Mann mit Turban und kleiner Katze auf dem Boden sitzend

Geographische Lage und Ortsstruktur

Dahab liegt auf der südlichen Sinai-Halbinsel direkt am Roten Meer. Den Flughafen von Sharm el Sheikh erreicht man in etwa einer Stunde mit dem Auto und auch die israelische Grenze ist mit einer Fahrtzeit von etwa zwei Stunden nicht weit entfernt. Wenn du auf deiner Ägypten-Reise zusätzlich die beeindruckende Hauptstadt Kairo sehen willst, kannst du deinen Trip auch wunderbar damit verbinden. Wenn es mal schneller gehen muss, kannst du für etwa eine Stunde in den Flieger steigen oder ansonsten recht komfortabel mit dem (Nacht-)Bus anreisen. Die Fahrt dauert gute acht Stunden, bietet mit den gängigen Busunternehmen aber gemütliche Sitze und beeindruckende Landschaften bereits auf dem Weg.

Dahab selbst ist in vier Bereiche aufgeteilt, die sich von Norden nach Süden untergliedern. Ganz im Norden liegt der Stadtteil Assalah, die ursprüngliche Beduinensiedlung. Dort kannst du die wahre Kultur der Beduinen abseits der Touristenpfade kennenlernen. Weiter südlich Richtung Lighthouse befindet sich Masbat, das sich von der Bucht bis zu der archäologischen Ausgrabungsstelle der Nabatäer erstreckt. Von dort aus bis zum Ortskern Mashraba befinden sich einige Hotels und Resorts. Die Zone gilt als das ältere Hotelgebiet, in dem sich eher Backpacker zuhause fühlen, da die Unterkünfte geringere Standards versprechen und simpel gehalten sind. Weiter südlich vom Ortskern befinden sich aneinandergereihte Hotels, die sich eher für Pauschalreisen und Familienurlaube eignen. Im letzten Ortsteil Medina – oder von den Einheimischen auch Dahab City genannt – haben sich Behörden, das Krankenhaus, die Polizei und das Rathaus niedergelassen. Auch die Busstation findest du dort.

Blick auf die Straßen Dahabs und das angrenzende Meer von oben

Sehenswertes und Aktivitäten – in und um Dahab

Flaniere auf der Hauptstraße Mabat

Wenn du dich jetzt fragst, was du denn mit deiner Zeit in dem kleinen Örtchen anstellen kannst, sofern du nicht nur für einen Strandurlaub zum Sonnen angereist bist, wird dir noch sehr viel mehr geboten. Bist du einmal in den Ortskern eingetaucht, kannst du entlang der Hauptstraße, die sich im Ort gabelt, herumspazieren. Lasse dich dabei von den bunten Farben, Materialien und Gerüchen einlullen. Der Weg ist gesäumt von einem bunten Mix an Souvenirshops, Shisha-Läden, Parfümläden, lokalen Händlern, Friseuren, Tauchgeschäften sowie kleinen Restaurants und Cafés, die zum Verweilen einladen.

Bei Letzteren kannst du entscheiden, ob du einen einfachen Stil bevorzugst und auf Teppichen auf dem Boden sitzend entspannen magst, oder doch lieber auf Stühlen und Bänken am Tisch Platz nimmst. Keineswegs solltest du dir die süßen Cafés direkt am Küstenstreifen entgehen lassen. Auf deren Veranda kannst du in freier Meereskulisse sitzen und sogar schaukeln. Die großen, einladenden Holzschaukeln bieten sich auch wunderbar für unvergessliche Urlaubsfotos an. An kälteren Abenden laden auch Lagerfeuer in gemütlichen Restaurants zum Relaxen ein.

Bild aus einem Souvenirladen Dahabs, beleuchtet von dekorativen Lampen

Betreibe Wassersport in einer idyllischen Oase

Möchtest du deine Reise aktiver gestalten oder suchst nach einem idealen Spot zum Surfen? Dann musst du nicht länger weitersuchen. Dahab gilt als einer der besten Surfspots der Welt. Das Klima ist das ganze Jahr über angenehm warm. Das gleiche gilt für die Wassertemperatur. Durch die Lage zwischen dem Meer, den Bergen und der Wüste entstehen Winde und besonders in den Wintermonaten stärkere Stürme, was zu idealen Bedingungen zum Wind- und Kitesurfen führt.

Wenn du das Rote Meer in seiner Ganzheit erleben möchtest, bieten sich die vielen Tauchangebote an. Solltest du schon erfahren im Tauchen sein, brauchst du dich nur in die Tiefen zu begeben und die atemberaubende Unterwasserwelt betrachten. Solltest du neu in dem Gebiet sein, wirst du schnell nach einer Tauchschule fündig. Bereits auf der Hauptstraße zum Ortskern tummeln sich die Anbieter und Tauchausrüstungen, mit denen du direkt an der Küste ins Wasser abtauchen kannst. Möchtest du nicht ganz so weit in die Tiefe gehen, lohnt es sich ebenso, das unterirdische Leben beim Schnorcheln zu bestaunen.

Falls dir das noch nicht genug ist, empfehlen wir dir unbedingt einen Ausflug in die in der Nähe gelegenen Tauch- und Schnorchelregionen. Dazu zählen das beeindruckende Blue Hole, zu dem du einfach und schnell mit dem Auto oder Taxi gelangst und, das du dir keinesfalls entgehen lassen solltest. Daneben beeindrucken auch der Canyon und das Korallenriff der Islands jeden Anfänger und Tauchprofi.

Kitesurfer auf dem Wasser bei untergehender Sonne hinter den Bergen

Begib dich in die Sinai-Wüste

Neben den sportlichen Aktivitäten werden auch Safaris und Touren in nahegelegene Wüstenregionen angeboten, bei denen du beeindruckende Landschaften betrachten kannst. Bewundere die Landstriche der Sinai-Wüste bei einem Lagerfeuer unter dem klaren Sternenhimmel oder versuche dich an einer Bergbesteigung. Der Mount Sinai wird dich nicht enttäuschen! Die meisten Touren machen sich bereits in der Nacht auf den Weg und beginnen den Berg noch in der dämmernden Dunkelheit zu besteigen, um im Anschluss von einem atemberaubenden Sonnenaufgang auf dem Berggipfel belohnt zu werden. Ein einmaliges Erlebnis, das du nicht so schnell vergessen wirst!

Wenn du auf dem Rückweg Hunger verspürst und dich nach einer Gaumenfreude aus der Heimat sehnst, mache doch einen Abstecher in die deutsche Bäckerei Dahabs. In Ralph’s German Bakery geht jedem Gebäck- und Bretzel-Fan das Herz auf. Denn auch auf kulinarischen Reisen, in denen man sich vom lokalen Essen inspirieren lassen möchte, darf ein wenig Heimat manchmal nicht fehlen.

Ausblick vom Mount Sinai auf die Gesteinsformationen bei Sonnenuntergang

Sei einfach du selbst

Das Hippie-Dorf Dahab ist der ideale Ort, um dem Großstadttrubel und dem Alltagsstress zu entfliehen. Hier kannst du losgelöst von den alltäglichen Sorgen umherreisen und dich im herzlichen Ambiente schon fast wie Zuhause fühlen. Nicht selten kommt es vor, dass es Reisende immer wieder zurück in die Region verschlägt. Denn es erlaubt dir, ganz du selbst zu sein.

Minimalismus und Freude werden in Dahab großgeschrieben. Auf Luxus und Materialismus der kapitalistischen Welt wird wenig Wert gelegt. Den Bewohnern ist es egal, wie du dich kleidest und wie du dich präsentierst. Viel wichtiger ist eine offene, freundliche Art, die dich unbeschwert durch die Straßen trägt. Die unvergessliche Wohlfühlstimmung und idyllische Landschaft werden dich schnell in den Bann ziehen und zu deinem Ruhepol zurückkehren lassen. Es kommen also nicht nur Adrenalinjunkies auf ihre Kosten, sondern auch für Selbstfindung und Selbstverwirklichung gibt es ausreichend Raum.

Fazit

Die Vielfalt an Erlebnissen, Begegnungen und Landschaften, die dich in Dahab erwarten, werden dich den Ort nicht so schnell vergessen lassen. Entscheide selbst Tag für Tag, für welche Abenteuer du bereit bist, oder ob mal nur Entspannung auf dem Tagesplan stehen darf. In Dahab kommt jeder auf seine Kosten – am Strand, unter Wasser, im Stadtkern, bei den Beduinen oder auf den Bergen.

Kannst du es kaum erwarten, die ägyptische Kultur kennenzulernen und möchtest noch weiter in die Sinai-Region eintauchen? Dann schaue dir unbedingt noch unseren Artikel zur Sinai-Halbinsel an und werfe einen Blick auf das Leben der Einheimischen, die dich bei deiner Ankunft herzlich begrüßen werden.

Leonie Kohl

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Wichtige Gadgets für digitale Nomaden

Das Leben als digitaler Nomade klingt wie ein Traum: Arbeiten von den schönsten Orten der Welt, während man neue Kulturen entdeckt und Abenteuer erlebt. Doch um diesen Lebensstil wirklich genießen zu können, sind die richtigen Gadgets unerlässlich.   Sie sorgen

Read More »

Kajakangeln – Mit dem Kajak auf Entdeckungstour

Angeln ist kein modernes Hobby, sondern eine alte Tradition, die vor Millionen von Jahren bereits das Überleben der menschlichen Rasse gesichert hat. Heutzutage sind die Menschen nicht mehr darauf angewiesen, zur Angelrute zu greifen, um sich das Abendbrot zu sichern.

Read More »

Norwegen mit dem Wohnmobil erkunden

Norwegen ist prädestiniert für einen Urlaub sowohl im Camper als auch für Backpacker. Das Land dehnt sich vom Süden bis zum Nordkap über 1.800 Kilometer aus und erstreckt sich über 14 Breitengrade. Die breiteste West-Ost-Ausdehnung erwartet Besucher zwischen dem Sognefjord

Read More »