Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Türkei wie die Einheimischen erleben

Die Türkei war schon immer eines der beliebtesten Reiseziele in Europa. Wir finden eine der besten Regionen dort ist die traumhafte Türkische Ägäis! Du möchtest dir aber die Türkei einmal fernab der üblichen Orte erleben? Dann schreib dir die folgenden Ziele auf deine Liste!

Wir haben uns für dich schlau gemacht: Wo solltest du in der Türkei am besten hin und was solltest du auf jeden Fall mal gemacht haben, um wie die Einheimischen zu reisen? Denn von Berggebieten bis hin zu Ruinenstädten gibt es hier unfassbar viel zu sehen und zu erleben. Und nicht zu vergessen: das gute Essen. Bist du bereit? Dann los!

Die beliebtesten Ziele

Ortaköy

Wie in fast allen Ländern der Welt gehen auch die türkische Bevölkerung gerne mal aus. Eine gute Möglichkeit dafür bietet dir das Viertel Ortaköy in Beşiktaş. Das gehört zu Istanbul. Das Viertel liegt direkt am Bosporus: So kannst du hier nicht nur tanzen gehen oder etwas trinken, sondern dich auch einfach gemütlich an den Fluss setzen und den Ausblick genießen.

Eyüp

Ganz in der Nähe des Bosporus findest du den Stadtteil Eyüp. Er liegt am Ende des sogenannten Goldenen Horns – einem Meeresarm mit wunderschöner Aussicht. Um diese voll und ganz bestaunen zu können, empfehlen wir dir die Seilbahnfahrt hoch auf den Pierre‑Loti‑Hügel. Alternativ kannst du den Aufstieg auch zu Fuß meistern. Dabei führt dich dein Weg über einen alten Friedhof, der eine melancholische, schöne Kulisse darstellt.

Das ist zwar schon längst kein Geheimtipp mehr, aber trotzdem immer noch ein besonderes Erlebnis – sowohl für Reisende als auch für Einheimische: Oben angekommen kannst du dich in das gleichnamige Café setzen und das Ambiente inklusive Ausblick auf dich wirken lassen. Das hat schon der Namensgeber und Schriftsteller Pierre Loti vor rund 100 Jahren getan! Oder um es in Lotis Worten zu sagen: „Heiliges Istanbul! Dein Name ist der bezauberndste aller Namen, die mich bezaubern.“

Çukurcuma 

Wenn wir schon beim Flair des 20. Jahrhunderts sind, sollte Çukurcuma definitiv nicht fehlen! Das Viertel liegt ebenfalls in der Nähe von Istanbul und ist wohl das, was allgemein als hip bezeichnet werden könnte.

Dies ist zum einen der großen Anzahl an Cafés und Antiquitätenläden zu verdanken, die das Viertel wie einen großen Flohmarkt erscheinen lassen. Zum anderen liegt es an dem Museum der Unschuld. Benannt wurde es nach dem gleichnamigen Roman von Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk. Das Museum und das Viertel selbst erwecken den Eindruck, in den Roman einzutauchen und Teil davon zu werden!

Bozcaada 

Die Insel Bozcaada gehört zur Provinz Çanakkale und ist die drittgrößte Insel des Landes. Eine Fähre bringt dich vom Festland auf die Insel. Abgesehen von den malerischen Stränden zum Spazieren und Buchten zum Baden bietet die Stadt auch noch eine beeindruckende Festung direkt am Hafen.

Zusätzlich findet auf der Insel im Herbst das berühmte Weinfest statt, bei dem auch diverse Musikschaffende auftreten. Dementsprechend hat dir die Insel fast ganzjährig etwas Spannendes oder auch Entspannendes zu bieten!

Kuyucak

Das Dorf Kuyucak in der Provinz Isparta ist ein wortwörtlicher Traum aus Lavendel! Eine Reise hierher gibt dir das Gefühl, in ein altes Gemälde zu steigen. Ein kleines, altertümliches Dorf umgeben von Lavendel und Rosen – das ist nicht nur bezaubernd fürs Auge, sondern auch für die Nase und sogar den Mund. Denn Kuyucak ist bekannt für sein Lavendel- und Rosen‑Eis.

Du kannst die Blumen hier mit allen Sinnen wahrnehmen. Denn auch für deine Haut wirst du fündig: Hier gibt es Seifen, Kissen, Cremes und viele weitere Produkte mit dem ikonischen Lavendel- oder Rosenaroma.

Lavendelfeld Türkei

Artvin

Nach Artvin zu reisen, lohnt sich definitiv. Aber bekomm keinen Schreck! Du könntest im ersten Moment denken, du wärst in der Schweiz gelandet! Die wunderschönen türkisfarbenen Seen und Gewässer sind von idyllischen Wäldern und Bergen umgeben.

Die malerische Landschaft wird zusätzlich von der Twin Bridge aus dem 18. Jahrhundert abgerundet. Diese überquerst du auf dem Weg zu den Maral Şelalesi Wasserfällen. Ein zusätzliches Muss ist das Wahrzeichen Atatepe. Von dem aus verschaffst du dir einen Überblick über die Stadt und genießt gleichzeitig einen atemberaubenden Ausblick!

Eskişehir

Eskişehir ist eine Stadt in Anatolien und bietet dir vor allem ein breites kulturelles Angebot in Form von diversen Museen. Wie zum Beispiel das Meerschaummuseum – für das die Stadt bekannt ist – oder auch das Archäologische Museum.

Die Einheimischen leben mit großem Stolz in ihrer Stadt und unternehmen hier gerne Radtouren durch einen der zahlreichen Parks oder entlang des Flusses Porsuk. Schließ dich ihnen am besten direkt an!

Ayvalık

Ein extrem beliebtes Reiseziel für Einheimische ist Ayvalık. Vor allem im Sommer ist es wunderschön hier. Du kannst beispielsweise die naheliegende Insel Alibey zu Fuß besuchen.

Sie liegt direkt an der Küste Ayvalıks und ist über eine Straße zu erreichen. Alternativ kannst du auch den multikulturellen Einfluss auf dich wirken lassen. Vor allem Griechenland hat in hinsichtlich Architektur und Essen noch einen starken Einfluss auf gewisse Teile der Türkei. So auch hier!

Olympos

Olympos ist ebenfalls ein beliebtes Inlandsziel – vor allem für die jüngeren Generationen. Es hat durch seine einzigartigen Unterkünfte an Beliebtheit gewonnen.

Hier kannst du beispielsweise in einem Baumhaus oder in einem Bungalow übernachten. Und tagsüber kannst du die faszinierenden Ruinen der antiken Stadt erkunden oder am fast goldenen Strand spazieren gehen. Und falls dir das zu wenig Action ist: Hier ist sogar Bungee‑Jumping, Tauchen oder Paragleiten möglich!

Yedigöller-Nationalpark

Sehnst du dich nach noch mehr Naturgebundenheit? Dann bist du im Yedigöller‑Nationalpark ganz richtig. Hier kannst du auf einem der Campingplätze campen gehen oder an einem Thermalwasser‑Resort komplett abschalten! Oder brauchst du mehr Bewegung? Kein Problem: Dann probiere doch mal das nahe gelegene Skiresort Kartalkaya aus.

Altınoluk

Wenn du ungern an überfüllten Stränden liegst, aber dich dennoch nach Sandstrand sehnst, solltest du nach Altınoluk gehen. Die Küstenstadt ist sehr beliebt bei den Einheimischen. Mit einem Meer wie Glas lässt es sich hier wunderbar tauchen.

Und keine Sorge, dass dir mal die Luft ausgeht: Altınoluk ist bekannt als die Stadt mit einem der höchsten Sauerstoffgehalte in der Türkei. Ganz in der Nähe findest du auch die Wasserfälle von Sütüven Şelalesi. Diese sind ein wahres Spektakel und mal eine andere Art, sich abzukühlen!

Selinus

Doch mehr in Erkundungsstimmung? Gazipaşa mit den antiken Ruinen der Stadt Selinus verschafft dir da ganz sicher Aushilfe. Es fängt schon damit an, dass die Stadt am Fuße und teils auf einem Berg liegt. Außerdem ist das antike Selinus voller Geschichte und zahlreichen beeindruckenden Ruinen.

Diese erreichst du, indem du den Fluss Musa Çay entlang spazierst. Eine nahezu unfassbare Besonderheit ist aber die Tropfsteinhöhle Yalan Dünya Mağarasi. Ihre Geschichte reicht circa 5 Millionen Jahre zurück. Riesige Stalaktiten ragen vor dir und um dich herum empor und versetzen dich scheinbar in eine völlig andere Welt!

Manavgat

Manavgat hat seinen eigenen Charme – allein durch die sehr populären Dörfer wie Side oder Seleucia. Auch sie bieten dir einen Einblick in antike Ruinen und eine Reise zurück in der Geschichte.

Vor allem könnte hier aber der Köprülü Canyon inmitten eines Nationalparks für dich sehr interessant sein. Auf dem Manavgat‑Fluss ist sogar Rafting möglich, wenn du schon Erfahrungen damit hast. Alternativ kannst du auch ein Ausflug in einem Kanu machen. Egal, für welche Tour du dich entscheidest– du kommst an unglaublichen Landschaften vorbei, während du schnell abwärts fährst. Das ist ein unvergessliches Erlebnis!

Manavgat-Fluss Türkei

Beliebte Aktivitäten

Festivals in Antalya

Antalya selbst ist eine Hochburg für Reisende. Doch lass dich davon nicht abschrecken! Was du auf jeden Fall einmal erleben solltest, ist eines der zahlreichen Festivals des künstlerischen Zentrums. Wir empfehlen dir die Tage der Musik und des Tanzes für einen traditionellen Einblick. Denn die Türkei und ihre Bewohner sind stark mit ihrer künstlerischen Kultur verbunden.

Cafés, Çay und Künefe

Zugegeben, das jetzt ist kein spezifischer Ort, den du besuchen kannst. Im Gegenteil: Es sind ganz viele! Zur türkischen Kultur gehören Cafés, Çay und Künefe wie ein Rucksack zum Backpacker. Cafés gehören für Einheimische fast zum Alltag, sie treffen sich hier mit Freunden oder der Familie.

Alternativ machen sie das aber auch bei einem leckeren schwarzen Tee: der Çay. Die freundliche und offene Kultur der Türkei lädt wortwörtlich zum Tee ein. Es würde uns nicht überraschen, wenn du von Einheimischen eingeladen werden würdest. Dazu werden dir dann noch diverse Gebäcke, wie zum Beispiel Baklava serviert – eines der leckersten Desserts der Welt!

Ein Muss ist hier aber auf jeden Fall auch das Künefe! Dabei handelt es sich um einen feinen nudelartigen Teig namens Engelshaar. Inmitten davon ist ein Mozzarella‑Käse und getoppt wird die ganze Mischung mit einem Zuckersirup. Oftmals kommen oben noch gehackte Pistazien darauf und das typisch türkische Softeis. Klingt erstmal verrückt: Eis mit Nudeln? Wir kennen hier nur Spaghetti-Eis, aber die Mischung ist unglaublich lecker! Das musst du mal gegessen haben, sonst glaubst du es uns nie.

Türkei wie die Einheimischen

Fazit

Die Türkei ist extrem facettenreich und deswegen auch für Einheimische ein so beliebtes Reiseziel. Von antiken Ruinen zu malerischen Dörfern bis hin zu den schönsten Stränden – die Türkei verbindet all das miteinander! Das alles noch getoppt mit einer faszinierenden und offenherzigen Kultur. Klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Ist es aber wirklich, überzeuge dich selbst!

Wenn du dir unsicher bist, wann du deine Reise antreten sollst, schau doch bei unserem Klimaleitfaden vorbei! Hier haben wir die wichtigsten Informationen zum Wetter in der Türkei für dich zusammengetragen.

Deinem Trip in die Türkei steht nun nichts mehr im Wege! Also, worauf wartest du noch?

Ähnliche Beiträge

>