Luleå – entdecke die schöne Stadt Schwedens

Luleå – entdecke die schöne Stadt Schwedens

Willst du die Schönheit Schwedens entdecken? Dann solltest du dich unbedingt auf den Weg nach Luleå machen. Die Stadt liegt in der nordschwedischen Provinz Norrbottens län und befindet sich etwa 110 Kilometer südlich des Polarkreises am nördlichen Ende der Ostsee.

In diesem Artikel erfährst du alles darüber, was du an der Küste im Norden Schwedens erleben kannst. Außerdem erzählen wir dir ein bisschen mehr über das Klima und die Geschichte.

Klima

Luleå hat ein kühl‑gemäßigtes Klima mit kalten Wintern und milden Sommern. Die durchschnittliche Temperatur liegt bei 1,3 °C. Erstaunlicherweise können die Sommer jedoch sehr warm werden. Hier werden so viele Sonnenstunden gezählt wie sonst nirgends in Schweden – obwohl Luleå nicht weit vom Polarkreis entfernt ist!

Du kannst also mit ein wenig Glück einen sehr warmen Sommer erleben. Informiere dich einfach vorher ausführlich über beste Reisezeit für Schweden – dann kann nichts schiefgehen!

Geschichte

Die Stadt ist im 19. Jahrhundert fast vollständig abgebrannt. Deswegen begannen 1887 Bauarbeiten für den Wiederaufbau. Im Zentrum findest du den Dom zu Luleå, eine neugotische Kreuzkirche aus dem Jahr 1893. Seit den 1920er Jahren gibt es öffentliche Busse und auch eine Eisenbahnlinie, die nach Finnland und Norwegen führt.

Ansonsten beherbergt die Stadt viele aufregende Sehenswürdigkeiten. Es gibt das Norrbottens Museum, den alten Hafenkran und noch viel mehr zu entdecken. Einige dieser spannenden Attraktionen stellen wir dir jetzt vor!

Sehenswürdigkeiten 

Der alte Hafenkran

Vom Zentrum der Stadt kannst du einen dunkelblauen Kran erkennen. Dieser alte Hafenkran ist das Wahrzeichen von Luleå. Rund um diese Attraktion befinden sich viele Picknickbänke, die zu einem gemütlichen Nachmittag einladen. Außerdem kannst du von dort einen Ausflug mit dem Boot in die umliegenden Schären machen.

Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, die sogenannten drei Eisbrecher zu bewundern: Sie sind ein ziemlich beliebtes Fotomotiv. Sie heißen Frej, Atle und Ymer und liegen im Sommer dort im Hafen. Hier kannst du einen entspannten Nachmittag im Freien verbringen.

Luleå Eisbrecher

Norbottens Museum

Das Norbottens Museum bietet sich perfekt für einen Tagesausflug an. Hier gibt es verschiedene Veranstaltungen und Ausstellungen und du kannst beispielsweise Graffiti Gemälde oder die großen Sammlungen des Museums bewundern. Manchmal gibt es sogar interaktive Ausstellungen, wie die über die Kultur und Geschichte des Flipperspiels. Dafür wurde eine kleine Spielhalle im Museum gebaut.

Cape Wild

Knapp 10 Kilometer von Luleå entfernt liegt das Wildniszentrum Cape Wild. Es erstreckt sich zwischen zwei Naturschutzgebieten. Dort kannst du verschiedene einheimische Tiere wie Rentiere bewundern, streicheln und füttern. Auch Elchen kommst du hier nahe. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Die Speisen werden aus lokalen Zutaten der Wälder und Flüsse zubereitet – das musst du unbedingt probieren!

360 Trampolinzentrum

Wenn du Lust auf ein bisschen Adrenalin und Sport hast, solltest du das 360 Trampolin Center besuchen. Im Einkaufsviertel von Storheden findest du den 2200 Quadratmeter großen Abenteuerraum.

Der Trampolinpark ist perfekt für alle, die sich sportlich betätigen wollen. Egal, ob mit Freunden, Familien oder Trampolin Anfängern – hier kommen alle auf ihre Kosten.

Alcatraz

Dir bietet das Trampolin Center noch nicht genug Adrenalin? Dann solltest du unbedingt noch in die größte Multi-Arena in Schweden gehen. Alcatraz bietet auf über 10 000 Quadratmetern Fläche Paintball, Lasertag, Gokarts und viele weitere aufregende Spiele an. Verbringe hier einen sportlichen und energiereichen Tag – danach bist du auf jeden Fall richtig ausgepowert!

Vallen Tourismus & Freizeit

Falls du nach Entspannung und Ruhe beim Camping suchst – keine Sorge! Denn auch dafür ist die schwedische Stadt super geeignet. Der Campingplatz im südlichen Meeresgürtel von Luleå befindet sich in der ehemaligen Kinderkolonie Vallen, die schon vor 100 Jahren gegründet wurde.

Hier kannst du in einer atemberaubenden Bucht gemütlich campen und hast außerdem die Möglichkeit, Boote zu mieten oder schwimmen zu gehen. Der Campingplatz ist von Mai bis September geöffnet und vor Ort gibt es auch ein Gebäude mit Duschen und Toiletten.

Bondgården Bälinge

Bondgården Bälinge ist ein ökologischer kleiner Hof, circa 10 Kilometer von Luleå entfernt. Dort kannst du viele Tiere streicheln und es gibt sogar ein Koa Aquarium! Das Ganze wird von einem Bauernehepaar betrieben, die ihren Milchviehvertrieb in einen Bio‑Besucherbetrieb ausgebaut haben. Das musst du dir unbedingt anschauen – du wirst staunen!

Aronsbadet 

Falls du im Sommer keine Lust auf Schwimmen am Strand hast, ist das Aronsbadet für dich geöffnet. Das ist ein Freibad etwas außerhalb des Zentrums von Luleå. Für einen ereignisreichen Tag kannst du nach dem Schwimmen auch noch ein paar Bahnen auf der Minigolfanlage spielen. Das Baden im Freibad ist übrigens kostenlos!

Gammelstad

Diese ulkige Siedlung ist bereits über 500 Jahre alt! Obwohl sie 10 Kilometer vom Zentrum entfernt ist, gehört sie dennoch zur Altstadt von Luleå. Verrückt, oder? Dort findest du rund 400 rote gestrichene Holzhäuschen.

Seit 1996 gehört die Kirchstadt – obwohl es eigentlich nur ein Dorf ist – zum Weltkulturerbe. Die kleinen, schicken Häuschen werden auch heute noch hauptsächlich für den Kirchgang genutzt. Sie sind nicht permanent bewohnt und besitzen meist nicht mal fließend Wasser oder Strom. Allerdings sind sie wahnsinnig schön anzusehen!

Gleich daneben liegt ein Freilichtmuseum, das du dir nicht entgehen lassen solltest, wenn du schon mal in Gammelstad bist. Der Name bedeutet übrigens die alte Stadt oder Altstadt.

Lulea Gammelstad

Nordlichtertour

Die Nordlichter sind ein absolut spektakuläres Naturphänomen. Diesen magischen Anblick kannst du am ehesten erleben, wenn du weit oben im Norden bist. Die bunten Farbspiele sind wahnsinnig beeindruckend. Dazu kommt noch die wunderschöne Umgebung – einfach atemberaubend.

Du solltest daher unbedingt eine Nordlichtertour einplanen! Dabei gibt es verschiedene Touren. Zum einen wäre da ein Nachtprogramm, bei dem du auf dem gefrorenen Meer wanderst. Zum anderen kannst du eine Bootstour auswählen. Es herrscht ein großes Spektrum an tollen Angeboten – es ist also für alle etwas dabei!

Wenn du das Nordlicht im Dunkeln strahlen siehst, realisierst du schnell, an was für einem schönen Fleckchen Erde du dich gerade befindest. Das solltest du nicht verpassen, wenn du während den Wintermonaten in Luleå bist. Der Herbst und der Frühling eignen sich am besten: Das heißt also zwischen Anfang September bis Ende März. Denn je länger die Nacht, desto größer sind die Chancen, die Nordlichter zu sehen.

Winter Aktivitäten

Wenn du schon zur kälteren Jahreszeit in Schweden bist, kannst du in Luleå einige winterliche Aktivitäten ausprobieren. Denn wenn die Landschaft wunderschön mit Schnee bedeckt ist, kannst du hier Langlauf machen oder eine Tour mit Schlittschuhen. Falls du dich für das Skifahren interessierst, kommst du hier leicht auf deine Kosten. Oder lieber eine Tretschlittentour? Wie wäre es mit einem Besuch auf der Eisbahn? Doch lieber eine Hundeschlittentour? Es ist egal, wonach dir gerade der Sinn steht – denn hier kannst du so gut wie alles ausprobieren.

Tatsächlich ist Luleå die erfolgreichste Sportstadt in Nordschweden. Eishockey ist auch wahnsinnig beliebt. Falls du Zeit hast, kannst du dir auch ein Spiel in der Eishalle anschauen. Für Sportbegeisterte ist die Stimmung in der Eishalle ein absoluter Hit!

Winter Schweden

Fazit

Luleå ist ein magischer Ort in Schweden. Er ist facettenreich und bietet sowohl im Sommer als auch im Winter ein breites Angebot an Aktivitäten. Wenn du die Nordlichter sehen willst, solltest du deine Reise unbedingt um den Winter herum planen. Dann kannst du auch verschiedene Sportarten ausprobieren wie Skifahren, Langlauf oder Schlittschuhfahren. Schau dir doch ein Spiel der Eishockey‑Mannschaft von Luleå an und lass dich von der Stimmung in der Eishalle mitreißen!

Auch die faszinierende Altstadt Gammelstad solltest du dir nicht entgehen lassen. Mit den süßen roten Häusern strahlt sie einen besonderen Charme aus. Für ein bisschen mehr Entspannung kannst du am Campingplatz die Seele baumeln lassen. Im Sommer kannst du im Meer schwimmen gehen oder ein Boot mieten. Rund um den alten Hafenkran ist der ideale Ort, um ein nettes Picknick mit Freunden zu veranstalten und einfach die schwedische Atmosphäre zu genießen.

Vielleicht kommst du da ja auf den Geschmack und es geht danach für dich sogar weiter Richtung Westschweden – wer weiß? Na, worauf wartest du noch?

Plane dein nächstes Abenteuer mit unserer WebApp und erkunde diesen wunderschönen Ort in Schweden!

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Wichtige Gadgets für digitale Nomaden

Das Leben als digitaler Nomade klingt wie ein Traum: Arbeiten von den schönsten Orten der Welt, während man neue Kulturen entdeckt und Abenteuer erlebt. Doch um diesen Lebensstil wirklich genießen zu können, sind die richtigen Gadgets unerlässlich.   Sie sorgen

Read More »

Kajakangeln – Mit dem Kajak auf Entdeckungstour

Angeln ist kein modernes Hobby, sondern eine alte Tradition, die vor Millionen von Jahren bereits das Überleben der menschlichen Rasse gesichert hat. Heutzutage sind die Menschen nicht mehr darauf angewiesen, zur Angelrute zu greifen, um sich das Abendbrot zu sichern.

Read More »

Norwegen mit dem Wohnmobil erkunden

Norwegen ist prädestiniert für einen Urlaub sowohl im Camper als auch für Backpacker. Das Land dehnt sich vom Süden bis zum Nordkap über 1.800 Kilometer aus und erstreckt sich über 14 Breitengrade. Die breiteste West-Ost-Ausdehnung erwartet Besucher zwischen dem Sognefjord

Read More »