Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Liverpool – mehr als nur Fußball

Liverpool ist international vor allem für den Fußballverein FC Liverpool und als der Ursprungsort der Beatles bekannt. Doch auch abseits dieser popkulturellen Faktoren ist die Stadt im Nordwesten Englands ein echter Hingucker. Die Liverpudlians – Liverpools Einheimische – würden uns da bestimmt zustimmen!

Die Anfänge der Stadt lassen sich bis auf das Jahr 1207 zurückverfolgen. Zu dieser Zeit war Liverpool noch hauptsächlich ein Marktfleck und Hafen und vergleichsmäßig unbedeutend zu den restlichen Städten Englands. Nach dem Bau einer neuen Kirche im Jahre 1698 wuchs die Stadt anschließend stark an und wurde zu einer Hochburg des Welthandels im 19. Jahrhundert.

Du siehst also, dass Liverpool auch einen bedeutungsvollen geschichtlichen Hintergrund hat. Zudem ist die Stadt reich an Kultur und Sehenswürdigkeiten. Also nichts wie los! Wir zeigen dir, was du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

Museen

Für Museumsliebhaber hält Liverpool ein breites Angebot bereit. Das National Museum Liverpool besteht aus ganzen sieben Teilmuseen, die am Mersey liegen. Dazu gehören das Internationale Sklavereimuseum, die Lady Lever Art Gallery, das Merseyside Maritime Museum, das Museum of Liverpool und viele mehr. Alle zu besuchen ist vielleicht etwas viel, aber wir empfehlen dir auf jeden Fall eins oder zwei zu besuchen, die deinen Interessen entsprechen.

Das Museum of Liverpool ist ein relativ neues Teilmuseum, das die Geschichte und Charakteristika der Stadt widerspiegelt. Im International Slavery Museum wird der Schwerpunkt der Ausstellung auf die Geschichte des transatlantischen Sklavenhandels gelegt. Das ist, wie wir finden, ein wichtiges Thema und deswegen auch eine sehr lehrreiche Ausstellung, die du nutzen solltest.

Direkt an der Uferpromenade des Mersey liegt passend dazu das Merseyside Maritime Museum. Dabei handelt es sich um ein Schifffahrtsmuseum, das die nicht unwichtige Geschichte der Schifffahrt in Liverpool darstellt. Als Hafenstadt ist der Seehandel ein Kernpunkt der Stadt und hat dementsprechend eine weitlaufende Geschichte.

Auch für feine Kunst hat Liverpool ein gutes Auge! Die Walker Art Gallery zählt zu den größten Kunstsammlungen in ganz England und trägt den Namen National Gallery of the North. In der Sammlung werden zahlreiche Kunstwerke aus den letzten 600 Jahren ausgestellt, wobei diese von berühmten Künstlern stammen können oder auch teilweise von komplett unbekannten.

Sehenswürdigkeiten

Pier Head

Der Pier Head mit den The Three Graces, wozu das Royal Liver Building, das Cunard Building und das Port of Liverpool Building gehören, sind Teile des Hafens. Das Royal Liver Building wurde 1911 eröffnet und zählt zu den ersten Gebäuden der Welt, die mit Stahlbeton erbaut wurden.

Das Cunard Building wurde zu einer ähnlichen Zeit wie das Royal Liver Building erbaut, im Jahre 1914 bis 1917. Es ist eine Mischung aus italienischer und griechischer Architekturkunst und genau deswegen so faszinierend.

Das Dritte in der Reihe ist das Port of Liverpool Building, erbaut zwischen 1904 und 1907. Dieses Gebilde ist vor allem bekannt für den großen Dom, der obendrauf gebaut wurde.

Diese Gebäude sind auf Englands Liste der Graded Buildings, einem System, das spezielle Bauten von historischem und kulturellem Wert auflistet. Sie zählen zu den populärsten Vierteln und gehörten bis zum Jahre 2021 noch zu den UNESCO-Weltkulturerbestätten.

Dieser Titel wurde dem Hafenviertel jedoch mittlerweile aberkannt, da es durch umliegende Baumaßnahmen und fehlende Erhaltungsmaßnahmen an Integrität verloren hätte. Wir finden trotzdem, dass das Viertel einen beeindruckenden Anblick liefert und definitiv einen Besuch wert ist, sei’s auch nur um der alten Zeiten willen!

The Pier Head

Sefton Park

Im Bezirk Toxteth im historischen Lancashire findest du einen circa 1 Quadratkilometer großen öffentlichen Park, der durch seinen historischen Mehrwert ebenfalls zum Graded Register zählt. Im 16. Jahrhundert galt der Sefton Park einmal als sogenannter Hirschpark und umfasste eine Fläche von etwa 9.3 Quadratkilometer, bis er durch das Wachstum der Stadt auf seine heutige Größe schrumpfte.

Trotzdem hat der Park immer noch eine Menge zu bieten! Du kannst hier zum Beispiel am wunderschönen Field of Hope entlangspazieren, einem Feld voller Narzissen. Oder dich am Springbrunnen niederlassen und die Atmosphäre genießen. Ganz in der Nähe ist auch ein Café, in dem du dich stärken kannst.

Ein Highlight ist außerdem das imposante Palm House, das sich auf das Wachstum von Palmen spezialisiert hat, aber auch eine beeindruckende Sammlung an Statuen parat hat. So triffst du hier zum Beispiel auf Christopher Columbus oder Charles Darwin!

Palm House

The Albert Docks

Passend zur Hafenstadt sind die Royal Albert Docks eine weitere schöne Ansicht, die die Stadt zu bieten hat. Der Hafenbeckenkomplex ist die erste Struktur in Großbritannien, die aus Gusseisen gefertigt wurde und wird deswegen als das erste nicht-entflammbare Warenhaus gezählt.

St. Peter’s Church

Die St. Peter’s Church gibt es eigentlich gar nicht mehr, denn sie wurde im Jahre 1922 abgerissen. Aber an ihrer Stelle wirst du nun auf der ihr gewidmeten Church Street ein kleines bronzenes Kreuz mitten auf der Straße finden!

Welche Kirche aber noch steht, ist die Liverpool Cathedral. Sie ist die achtgrößte Kirche der ganzen Welt und sogar die größte von ganz England. Dieses rekordbrechende Monument enthält zudem die größte Orgel Englands und mit der größten der Welt! Ganz schön viele Superlative, oder? Das schreit ja förmlich nach einem Besuch!

The Beatles Story

Okay, wir haben zwar gesagt, dass Liverpool viel mehr ist als nur die Beatles und Fußball – aber es ist eben auch trotzdem die Beatles und Fußball! Ein erheblicher Teil der Popularität der Stadt ist diesen beiden Faktoren zu verdanken, also wäre eine Reise nach Liverpool ohne die Beatles‑Experience nicht vollständig.

Begib dich in das Beatles Museum und erlebe den Werdegang einer der einflussreichsten und berühmtesten Bands der Welt. Anschließend solltest du auf jeden Fall auch den Casbah Coffee Club und die Mathew Street besuchen, denn auch hier haben die Musiker ihre Spuren hinterlassen.

Der Casbah Coffee Club ist einer der Orte, an dem die Beatles ihre Anfänge fanden. Sie haben hier nicht nur Musik gemacht, sondern teilweise auch geholfen den Club anzustreichen. Deswegen hat dieser nicht nur bei Fans einen besonderen Platz im Herzen, sondern auch bei den Beatles selbst. Er ist durch den besonderen Einfluss auf die Musiker und dem daraus folgenden Einfluss der Beatles auf die Musikgeschichte zu einem der Graded English Heritages ernannt worden.

Auf der Mathew Street befindet sich auch der Cavern Club, in dem die Band viele ihrer ersten Shows gespielt hat. Erlebe die Atmosphäre aus einer anderen Zeit, denn die ganze Straße erscheint im Glanz der Beatles. So findest du hier eine ihnen gewidmete Statue von dem Künstler Arthur Dooley namens Four Lads Who Shook the World und auch eine Statue von John Lennon allein. Für kleine Andenken oder Mitbringsel kannst du dich im Beatles Store umschauen!

Beatles

Anfield Road Stadium

Das vermeintlich Beste haben wir uns bis zum Schluss aufbewahrt – wessen Herzfrequenz wie eine La‑Ola‑Welle aussieht, wird diese im Anfield Road Stadium höherschlagen lassen!

Fußball gehört zu Liverpool wie der Kaffee zum Morgen: Er ist nicht mehr wegzudenken. Fans haben hier die Möglichkeit, die LFC Stadium Tour zu machen und dem Ort des Geschehens ganz nahezukommen.

Fazit

Wie du siehst, gibt es in Liverpool unglaublich viel zu entdecken: Von einer tiefgreifenden historischen Geschichte, die in diversen Museen dargestellt wird, über wunderschöne und erdende Ausblicke im Sefton Park bis hin zu weltbekannten popkulturellen Referenzen wie den Beatles oder dem ortsansässigen Fußballverein FC Liverpool – hier kommt jeder auf seine Kosten.

Also, worauf wartest du noch? Nichts wie los in die Hafenstadt Englands!

England

Lust auf mehr? Check jetzt unsere England Route ab.

Beste Staedte für nahegelegene Reiseziele

Mehr Beiträge zu ​England

>