Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

St. Louis – Gateway to the West

Die Lage der Stadt wird besonders durch das Bauwerk Gateway Arch widergespiegelt. Es ist gleichzeitig auch der Spitzname der Stadt. Der Spitzname entstand, weil die Stadt in den 1800er-Jahren ein wichtiger Verbindungspunkt und Drehkreuz der Siedler war, die weiter vom Osten in den Westen des Landes zogen.

St. Louis befindet sich nämlich im sogenannten Mid-West der USA, am westlichen Ufer des Mississippi im Bundesstaat Missouri. Mit ca. 300.000 Einwohnern hat es eine angenehme Größe zwischen Kleinstadt und Metropole. Zwei französische Bekannte gründeten Saint Louis im Jahre 1764 als Handelsposten. Das Gebiet war danach kurzzeitig auch unter spanischer Kontrolle. Heutzutage erinnert in der Stadt einiges daran, dass diese als Ausgangspunkt vieler Expeditionen in den Westen diente. Geschichtlich betrachtet ist die Stadt besonders wichtig, da sie den Siedlern auf deren Weg in den Westen half. So wurde St. Louis als das Tor in den Westen bekannt.

The Arch

An die Stadt St. Louis zu denken, ohne direkt die Skyline mit dem Torbogen im Kopf zu haben, ist unmöglich. Für jeden, der schon einmal selbst vor Ort war, ist es ein zu stark prägendes Bild. Der berühmte fast 200 Meter hohe Torbogen The Gateway Arch befindet sich im Gateway Arch National Park im Herzen von St. Louis. Dort findest du neben der Arch auch das dazugehörige Besucherzentrum sowie das Museum of Westward Expansion. Gewidmet wurde es den amerikanischen Bürgern nach der westlichen Expansion des Landes und ist bis heute das weltgrößte Museum seiner Art.

Am Fuße des Bogens befindet sich auch das dazugehörige Museum The Museum at the Gateway Arch. Hier kannst du die amerikanische Geschichte der Ureinwohner, Entdecker und Pioniere interaktiv entdecken. Danach führt dich der Aufzug nach oben, wo eine spektakuläre Aussicht auf dich wartet.

Gateway Arch in St.Louis

Old Courthouse

Das alte St. Louis Gerichtsgebäude dient heute noch den Einheimischen und Reisenden als Ort der Geschichte. Erbaut wurde es 1828 und bekam im Jahre 1862 noch eine neue gusseiserne Kuppel im Stil der italienischen Renaissance. Es ist nach dem Vorbild des Petersdoms im Vatikan erbaut.

Hier kannst du in die Fußstapfen der Amerikaner treten, denn hier kämpften die Sklaven Dred und Harriet Scott um ihre Unabhängigkeit und Virginia Minor für das Wahlrecht für Frauen.

Kuppel des alten Gerichtsgebäudes

Underground Railroad

Zu einer Zeit, in der es illegal war, Sklaven bei der Flucht zu helfen, half ein Netz aus Kirchen und Freiwilligen vielen Sklaven bei der Flucht. Die Ziele waren US-Bundesstaaten ohne Sklaverei oder auch Kanada und Mexiko, wo es ebenfalls keine Sklaverei gab. Laut unserem Wissen sind mit der Underground Railroad aber keine echten unterirdischen Gänge gemeint, es ist vielmehr eine Bezeichnung für das Netz an Unterstützern und sicheren Orten wie Kirchen.

Die Sklaven versteckten sich in den Kirchen und unterirdisch, bis eine Flucht möglich war. Das Netzwerk aus Fluchthelfern kommunizierte über die Standorte von geheimen Unterschlupfen und geheime Routen in der Form von Metaphern, Mythen und biblischen Texten. Es war ein so gut gehütetes Geheimnis, dass es bis heute noch sehr schwer ist, wichtige Orte und Helfer ausfindig zu machen.

City Museum

Dieses Museum ist wirklich einzigartig! Es gleicht keinem Museum, was du bisher besucht hast. Hier musst du dich auf eine Reise ins Unerwartete einlassen. Du wirst auf ein unkonventionelles Entdeckungszentrum treffen, hier gibt’s nichts Langweiliges!

Das interaktive Lagerhaus in der Innenstadt von St. Louis wurde von Künstlern umgebaut. Hier findest du kilometerlange Tunnel, Rutschen, Kletteranlagen. Besonders cool sind die geheimen Gänge und Ballspielplätze sowie das Riesenrad. Worauf wartest du noch? Das ist ein Spektakel für Groß und Klein!

Busch Stadium & St. Louis Cardinals

Das Busch Stadium ist das Heimatstadion der St. Louis Cardinals. Das Team ist Teil der Baseball-Major-League. Da das Stadion hinter dem Outfield geöffnet ist, hat man einen guten Blick auf die Skyline der Stadt und die wunderschöne Gateway Arch. Denke daran, vor einem Besuch die Spielregeln zum Baseball aufzufrischen und bereite dich auf eine durchschnittliche Spielzeit von drei Stunden vor. Für die Amerikaner geht es natürlich in erster Linie um das Spiel selbst, doch der Besuch im Stadion ist aber auch ein Erlebnisbesuch. Dort findest du alles was dein Herz begehrt. Essensstände, Erfrischungen und Gewinnspielmöglichkeiten und kostenlose Werbeartikel. Falls dich weitere Sportarten interessieren, die in den USA beliebt sind, haben wir für dich einen passenden Artikel über Sport in den USA parat.

Baseball Stadion mit der Gateway Arch im Hintergrund

Anheuser-Busch St. Louis Brewery

Die weit bekannte Anheuser-Busch-Brauerei produziert nach deutschem Vorbild das amerikanische Bier Budweiser. Das kommt daher, da ein deutscher Immigrant die Idee zur Gründung hatte. Heute können Interessierte eine Tour durch die Brauerei machen und danach gemütlich im Biergarten ein paar Biersorten testen.

Das Gebäude und der Häuserkomplex wurden sogar in das National Historic Landmark District, ein Nationalregister für wichtige geschichtliche Ereignisse oder Wirkungsstätten aufgenommen.

Ferienlager Cedarledge & Tuckaho

Freundschaftsarmbänder, Outdoor-Cooking, Survival-Skill Trainings sowie Gespräche am Lagerfeuer sind nur ein paar Stichworte, die uns zu den Girl Scouts einfallen. Falls du genug Zeit mitbringst, kannst du als Freiwilliger eine Woche das Camp-Leben im Ferienlager der Mädchenpfadfinder selbst erleben. In den Vororten Troy und Pevely von St. Louis findest du zwei große Camps der Girl Scouts of Eastern Missouri.

Hier wird dir als Betreuer alles geboten, denn du darfst an sämtlichen Aktivitäten teilnehmen. Das Camp Cedarledge konzentriert sich auf Pferdecamps und das Camp Tuckaho ist für deren Kletterpark bekannt. Beide Camps bieten aber Aktivitäten wie Schwimmen, Kajakfahren, Kanufahren und Bogenschießen an. Besonders cool sind auch immer die neuen Fähigkeiten, die man lernt, wie zum Beispeil ein Feuer in der Natur zu machen, dort zu kochen und zu überleben. Eines der schönsten Erlebnisse werden die Übernachtungen unter dem klaren Sternenhimmel sein und die Verbundenheit mit der Natur. Nicht zu vergessen sind die Freundschaften, die du mit gleichgesinnten Weltmenschen und Reisenden eingehen wirst.

Gespräche am Lagerfeuer im Ferienlager

Fazit

Bei deiner nächsten Reiseroute wirst du garantiert nicht mehr so einfach über St. Louis hinwegschauen können. Die Nähe zu Chicago macht es perfekt für einen Wochenendtrip! Diese Reise wird dich mit Sicherheit begeistern! Ob also ein Besuch im Stadtzentrum oder ein Ausflug in die Natur – hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten!

Julia Wenz

Ähnliche Beiträge

>