Reisen, um Gutes zu tun

Reisen ist etwas, das wir immer mit Spaß, Urlaub und Freizeit verknüpfen. Aber was wäre denn, wenn wir eigentlich reisen würden, um anderen durch unsere Arbeit zu helfen? Das ist genau die Idee, die hinter den gemeinnützigen Organisationen und nachhaltigen Unternehmen steckt. Heutzutage bemühen sich nämlich immer mehr Organisationen darum, die Umwelt und ihre Lebewesen zu schützen, sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene.

Es ist doch nichts Neues, dass das Wohlbefinden der Erde und ihrer Bewohner unter verschiedenen Aspekten bedroht ist: Erderwärmung, übermäßiger Ausbeutung der natürlichen Ressourcen, Überbevölkerung, Verschmutzung, Verlust der biologischen Vielfalt… und die Liste könnte mehrere Seiten lang weitergehen.

Aber was nur Wenige wissen ist, dass jeder auf seine eigene Weise helfen kann. Da kann es die beste Entscheidung für einen Backpacker sein, mit einer gemeinnützigen oder nachhaltigen Organisation zusammenzuarbeiten. Die Vorteile sind auf jeden Fall vielfältig: Zuerst einmal könntest du Reiseerfahrungen sammeln, mit neuen Kulturen in Kontakt treten und gleichzeitig Gutes tun – das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, sozusagen.

Außerdem würdest du auf diese Weise einige Kompetenzen und Werte erwerben, die für das Leben im Allgemeinen wesentlich sind, wie z.B. die Entschlossenheit, das Mitgefühl und die Fähigkeit, sich an jede Situation oder Änderung anzupassen. Und nicht zuletzt würde eine solche Erfahrung im Lebenslauf dir einen netten Pluspunkt geben!

In diesem Artikel stellen wir dir einige Organisationen vor, sodass du die beste Entscheidung für dich treffen kannst, je nachdem, was dir mehr am Herzen liegt: Tierschutz, Umweltschutz oder humanitäre Hilfe. Worauf wartest du noch? Bereite dich auf ein Abenteuer vor, das buchstäblich dein Leben verändern wird!

Umweltschutz

Tierschutz

Eine der wichtigsten internationalen Organisationen, die sich mit dem Wohlergehen der Tiere beschäftigt, ist die International Organisation for Animal Protection (OIPA), also die Internationale Organisation für Tierschutz. 1981 wurde sie gegründet und hat ihren internationalen Hauptsitz in Mailand. Ihr Hauptziel besteht darin, das Bewusstsein für den Schutz der Tierrechte durch zahlreiche Kampagnen zu verstärken. Diese zielen darauf ab, streunenden Tiere zu helfen und Jagd und Misshandlungen zu bekämpfen.

Wenn du als Backpacker planst, eine Weile in Italien zu bleiben, kannst du einfach ein Freiwilliger werden und die Aktivitäten der Organisation unterstützen. Vor allem kannst du Informations- und Benefizveranstaltungen organisieren und auch mit Tierheimen zusammenarbeiten.

Wie schon gesagt, die OIPA ist eine internationale Organisation, aber da ihr Hauptsitz sich in Italien befindet, fokussieren sich ihre Projekte hauptsächlich auf europäische Ebene. Wenn du aber die Wildnis liebst und das Wohlbefinden der Wildtiere dir besonders am Herzen liegt, dann empfehlen wir dir, dein Freiwilligenprojekt auf einer Online-Plattform zu suchen.

Es gibt eigentlich viele von ihnen und alle bieten verschiedene Möglichkeiten. Ganz unabhängig davon, welche Tierart sie unterstützen, in welcher Umgebung sie arbeiten und welches Ziel sie verfolgen. Ein Beispiel dafür ist die Plattform Volunteer World, eine weltweit führende Vergleichsplattform für Freiwilligenprogramme im Ausland. Sie informiert über eine Reihe von Projekten vor allem in Lateinamerika und Afrika und sie unterstützt sowohl Wildtiere (wie z.B. Löwe, Elefanten, Bären, Nashörner), als auch Meerestiere (exotische Fischarten, Delfine, Wale, Meeresschildkröte usw.).

Wenn du solche Erfahrungen erleben willst, musst du dich gut darauf vorbereiten und über bestimmte Merkmale verfügen – nämlich gute Anpassungsfähigkeit und ein proaktives Wesen. Aber das sollte für einen echten Backpacker kein Problem darstellen!

Du kannst einfach auf eigene Faust auf der Plattform gucken, alle Projekte durchlesen und je nach deiner Aufenthaltsdauer im Zielland und der Sache du eintreten willst, eins davon auswählen. Der Vorteil liegt dabei, dass es für jedes Projekt einen Ansprechpartner gibt, sodass du Hilfe mit der Vorbereitung der benötigten Dokumentation (Visum, Reisepass, Impfungen) erhalten kannst. Daher ist es alles ganz sicher und du hast keine Ausrede, um nicht loszufahren!

Meeresschildkröte

Umweltschutz

Nicht nur die Tiere, sondern auch unsere Welt ist in ernster Gefahr und eigentlich sind beide Aspekte eng miteinander verbunden: Die riesige Menge an Plastik, die jedes Jahr in die Meere geleitet wird, bedroht zunehmend das Leben von Meeresbewohnern und den Meeresboden.

Australiens verheerende Waldbrände in den Jahren 2019/20 haben Tausende von Koalas und anderen Waldtieren getötet. Auch die Grünflächen werden immer weniger und Korallenriffe verlieren ihre wunderschönen Farben. Aus diesem Grund ist der Naturschutz der erste Schritt, um das Wohlbefinden unseres Planeten und seiner Tiere zu gewährleisten.

Im Allgemeinen gibt es so viele Umweltorganisationen aus verschiedenen Ländern, dass es fast unmöglich ist, eine vollständige Liste zu schreiben. Viele von ihnen verfolgen hauptsächlich das Ziel, das Bewusstsein der Menschen über das Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu verstärken. Ein Beispiel dafür ist Sustainable Travel International, eine gemeinnützige Organisation aus den USA.

Durch ihre Webseite spricht sie die wichtigsten Themen an: zerstörerische Tourismusentwicklung, Ausbeutung der natürlichen Ressourcen, Abfall und Verschmutzung, schädliche Wirkungen auf Flora und Fauna. Sie zeigt außerdem die Auswirkungen des Tourismus auf die Umwelt.

Wenn du den nachhaltigen Tourismus unterstützt und lernen willst, wie man verantwortungsvoll reist, schaue dir einfach die Webseite dieser Organisation an. Hier wirst du alle hilfreichen Tipps finden, um deine Art zu reisen zu verbessern und die Umwelt positiv zu beeinflussen. Außerdem kannst du diese Organisationen mit Spenden fördern.

Wenn du aber etwas aus erster Hand während deiner Auslandserfahrung tun willst, dann schlagen wir dir vor, auf die Webseite Go Eco zu gehen – eines der führenden Unternehmen im Bereich Ökotourismus. Es bietet verschiedene Projekte an, an denen du als Freiwilliger teilnehmen kannst. Wir haben einen Blick drauf geworfen und unserer Meinung nach ist das das Projekt Coast and Marine Conservation in Denia in Spanien sehr interessant.

Du wirst die einzigartige Gelegenheit haben, die Flora und Fauna des Naturparks El Montgó zu entdecken und vor allem für die Erhaltung der Meeresumwelt im Mittelmeer zu arbeiten. Wenn du etwa zwei bis zwölf Wochen frei hast und dich die Meereslebewesen faszinieren, dann passt diese Erfahrung perfekt zu dir! Melde dich bei dem Ansprechpartner und setz‘ deinen Rucksack auf. Du kannst auf jeden Fall einen Unterschied machen!

Riff Meeresschutz

Humanitäre Hilfe

Leider sind wir uns dessen bewusst, dass auch Menschen in verschiedenen Ländern der Welt unter extrem eingeschränkten Bedingungen leben. Nahrungsmittel- und Trinkwasserknappheit, geringe Zugangsmöglichkeiten zur Bildung, zum Gesundheitswesen und zu anderen öffentlichen Diensten, Ausbeutung von Kindern, das Problem der Kinderbräute… Dies sind nur einige der Schwierigkeiten, die das Leben von Menschen weltweit prägen – vor allem von Kindern und Frauen.

Freiwilligentätigkeit im humanitären Bereich ist etwas, das dein Leben und deine Weltanschauung wirklich verändern beziehungsweise verbessern kann. Auch in diesem Bereich gibt es zahlreiche Organisationen und Projekte, aber hier möchten wir uns auf humanitäre Hilfe für Kinder und Jugendliche fokussieren. Wir sind nämlich fest davon überzeugt, dass sie die Hoffnungsträger einer besseren Zukunft sind.

Das erste Menschenrecht, das ein menschenwürdiges Leben für Kinder gewährleisten kann, ist der Zugang zu einer angemessenen Bildung. Unter anderem ist AIESEC genau in diesem Bereich tätig – eine internationale Organisation, die 1948 gegründet wurde und ausschließlich von Studenten geleitet wird. Dank Global Teacher, einem ihrer vielen internationalen Projekte, bietet sie an Jugendlichen im Alter von 18 bis 30 Jahren die Möglichkeit, ein Fach an Schulen aus aller Welt zu unterrichten.

Diese Arbeitserfahrung kann von sechs Wochen bis zu 18 Monaten dauern und du kannst unter mehr als 100 Länder in Europa, Amerika, Asien und Afrika auswählen. Die geforderten Fächer sind vor allem Fremdsprachen – du kannst auch Deutsch unterrichten in Ländern wie Tunesien, Ägypten oder Ghana; aber auch Mathematik, Literatur, Geschichte und viele andere.

Außerdem wenn du dich für ein Zielland entscheidest, wo die Anzahl der armen Bevölkerung und die Analphabetenquote hoch sind, ist deine Hilfe sogar wertvoller. Denn du trägst dazu bei, das Leben dieser Kinder wirklich zu verbessern – und das ist für uns völlig unbezahlbar!

Zusätzlich zu diesem Bildungsprojekt verfügt AIESEC auch über internationale Freiwilligenprojekte, die Aktivitäten und das Leben der lokalen Gemeinschaften unterstützen. Sie zielen beispielsweise darauf, ein effizientes Infrastrukturnetz zu schaffen, den Einsatz von erneuerbaren Energien zu unterstützen, Geschlechtergleichstellung und starke Institutionen sicherzustellen.

Diese Projekte werden dir die Möglichkeit geben, dein Leben in den Dienst der anderen zu stellen und etwas ganz Konkretes zu tun. Du musst nur: Auf die Webseite von AIESEC gehen, ein Programm auswählen, deine Bewerbung übersenden und auf die Ergebnisse der Auswahl warten. Wir wünschen dir viel Glück und hoffen, dass du dieses wunderbare Abenteuer erleben kannst!

humanitäre Hilfe

Fazit

Das Reisen in Kombination mit Freiwilligenarbeit ist eine perfekte Lösung für alle Backpacker. Sie ist nicht nur gut für andere, sondern auch für uns selbst. Denn sie verändert (eigentlich verbessert) uns und hinterlässt ein nachhaltiges Zeichen in unserem Leben. Verpass‘ nicht diese einzigartige Gelegenheit… reise, um Gutes zu tun!

Chiara Rampoldi

Ähnliche Beiträge

January 20, 2022

Die Anpassungsfähigkeit ist ein wichtiger Soft Skills, den du insbesondere auf Reisen stärkst. Erfahre hier mehr!

Weiterlesen
Stories of Growth – Anpassungsfähigkeit auf Reisen

January 19, 2022

Kommunikation und Teamfähigkeit sind wichtige Soft Skills, die du insbesondere auf Reisen stärkst. Lass dich von unseren Stories inspirieren!

Weiterlesen
Stories of Growth – Kommunikation & Teamfähigkeit auf Reisen

January 18, 2022

Problemlösung ist ein Soft Skill, den du auf Reisen stärkst. Wir haben dazu spannende Stories aus unserem Tribe!

Weiterlesen
Stories of Growth – Problemlösung auf Reisen

January 17, 2022

Spar dir die Grübel-Zeit! Wir zeigen dir einfache Valentinstag-Rezepte – so verführst du deinen Herzensmenschen garantiert!

Weiterlesen
Valentinstag-Rezepte

January 14, 2022

Schluss mit der Ideensuche! Hier findest du die besten Karneval-Rezepte für deine Fastnachtsparty.

Weiterlesen
Karneval-Rezepte

January 13, 2022

Du magst schnelles Essen, aber dir fehlt die Abwechslung? Dann komme mit und entdecke internationale Fast Food Varianten!

Weiterlesen
Fast Food aus aller Welt
>