Die italienische Kurstadt Meran

Hast du vor, in das wunderschöne Südtirol zu reisen? Dann darfst du auf keinen Fall die zweitgrößte Stadt der autonomen Provinz verpassen! Genau, es handelt sich um Meran, eine lebendige Stadt, die sich in der nördlichsten Region Italiens befindet. Aufgrund ihrer Position mitten in den Bergen wird oft angenommen, dass es dort ständig schneit und dass die Temperaturen immer sehr niedrig sind. Das stimmt aber nicht, denn in Meran hat sich eine einzigartige alpin-mediterrane Atmosphäre entwickelt. Auf der einen Seite ist die Stadt von schneebedeckten Bergen umgeben, auf der anderen Seite gibt es hauptsächlich in den flachen Gebieten sogar Palmen. Meran ist aus kultureller Sicht sehr reich und bietet den Besucher*innen eine Reihe von vielfältigen Sehenswürdigkeiten, die du besuchen solltest. Die Umgebung ist von Natur und majestätischen Bergen geprägt und eignet sich für Sportbegeisterte sowohl im Sommer als auch im fabelhaften Winter.


Die Stadt und ihre Hauptattraktionen

Wir befinden uns in Italien, aber Südtirol unterscheidet sich stark von den anderen Regionen der Halbinsel. Dieses Gebiet gehörte bis zum Jahr 1920 zu Österreich-Ungarn und die Spuren der österreichischen Kultur sind auch heute noch sehr offensichtlich, sowohl in der Architektur als auch in der Gesellschaft. Aus diesem Grund ist Deutsch sowie auch Italienisch und Ladinisch eine offizielle Sprache in Südtirol und die Bevölkerung von Meran setzt sich je zur Hälfte aus italienisch- und deutschsprachigen Einwohner*innen zusammen. Es gibt viele abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten und wir werden dir diese jetzt verraten.


Das Kurhaus

Meran ist bereits im 19. Jahrhundert aufgrund des milden Klimas ein berühmter Kurort geworden. Das Wahrzeichen dieser Zeit und der gesamten Stadt ist zweifellos das Kurhaus, ein Meisterwerk des Jugendstils. Es wurde im Jahr 1874 eröffnet, aber da die Zahl der Gäste stark zunahm, wurde es vom Wiener Architekt Friedrich Ohmann renoviert und vergrößert. Dank des neuen Entwurfs kann man heute die Schönheit des großen Kursaals und der Rotunde bewundern. Heute finden im wunderschönen Gebäude viele Veranstaltungen statt. Im Herbst sind alle Säle für das berühmte WineFestival reserviert und während des Schuljahrs werden hier die sogenannten „Maturabälle“ der deutschen Schulen gefeiert. Das Gebäude steht natürlich auch für Konzerte und Kongresse zur Verfügung. Während der Corona-Pandemie hat es seine ursprüngliche Funktion als Kurort wiederaufgenommen und ist ein Impfzentrum geworden.

Kurhaus Meran


Die Nikolauskirche

Hast du schon mal Bilder von Meran im Internet gesucht? Dann hast du sicher das zweite Wahrzeichen der Stadt gesehen, und zwar die Nikolauskirche, auch als Meraner Dom bekannt. Sie befindet sich mitten in der Altstadt auf dem Domplatz und steht seit 1980 unter Denkmalschutz. Der 83 m hohe Turm ist aus jedem Winkel der Stadt sichtbar und von oben hat man eine einmalige Aussicht auf die Stadt. Die Kirche wurde im spätgotischen Stil gebaut und mehrmals renoviert, bis sie im Jahr 1465 die heutige Form erhalten hat. Sie beherbergt viele Fresken, Bilder und interessante Skulpturen sowie bunte Glasfenster und eine Fensterrose.


Die Altstadt von Meran

Wenn du den Meraner Dom besucht hast, befindest du dich bereits inmitten der Altstadt. Die Lage ist einfach traumhaft und von engen Gassen geprägt. Während der heißen Sommertage kannst du dich hier im Schatten der mittelalterlichen Laubengasse entspannen und in den vielen Geschäften shoppen. Nach der Nikolauskirche werden die Gassen noch schmaler und nach 200 Metern erreichst du eines der drei Stadttore, das Passeirer Tor. Von da aus kannst du einen wunderschönen Spaziergang auf der Sommerpromenade machen, die aufgrund der vielen majestätischen Bäume super für heiße Tage geeignet ist.

Meran Dom


Der Tappeinerweg in Meran

Bist du schon im Spaziergangs-Modus? Dann musst du auf alle Fälle eine Runde auf dem Tappeinerweg drehen. Er liegt höher als die Stadt und ist deshalb bei Tourist*innen und Einheimischen gleichermaßen beliebt, denn die Aussicht auf die Stadt und den gesamten Talkessel, in dem Meran liegt, ist wirklich fantastisch. Es gibt viele Möglichkeiten, diese Promenade zu erreichen. Wenn du dich bereits in der Altstadt befindest, kannst du genau hinter der Nikolauskirche die steilen Treppen nehmen und in ungefähr fünf Minuten erreichst du dein Ziel. Eine Alternative wäre die Promenade von der Galileistraße aus zu erreichen, da ist der Weg nicht so steil.

Sie gehört zu den schönsten Höhenpromenaden Europas und bietet einen wunderschönen Mix aus mediterraner und alpiner Vegetation. Ganz genau, auf der Promenade kannst du neben Nadelbäumen sogar Kakteen und Palmen finden. Das Highlight des Tappeinerwegs und eines der Wahrzeichen der Stadt ist zweifellos der Pulverturm, von dem aus man die schönste Aussicht von Meran genießen kann.


Meran – ein Winterparadies

Bist du ein Winterfan? Dann befindest du dich am perfekten Ort. Meran und Umgebung sind ein wahres Paradies für alle Wintersportler und Wanderer. Rund um Meran kannst du in unzähligen Skigebieten Ski fahren, snowboarden, rodeln oder einfach nur im Schnee spazieren. Das nächstgelegene Skigebiet heißt Meran 2000 und auf 40 Pistenkilometern werden sowohl Fortgeschrittene als auch Anfänger*innen richtig Spaß haben. Wir empfehlen dir, dieses Gebiet (sowie alle anderen Skigebiete in Südtirol) unter der Woche zu besuchen. An den Wochenenden gesellen sich Einheimische zu den Tourist*innen und es kann schon mal etwas voller auf den Pisten werden.

Sehr empfehlenswert sind die Skigebiete in Vinschgau, ein wunderschönes Tal östlich von Meran. In Sulden kannst du sogar auf 3.250 Metern in der Nähe vom höchsten Berg Südtirols Ski fahren, und zwar am Ortler: ein unvergessliches Erlebnis.

Richtung Süden erreichst du dann die Dolomiten und jede*r weiß, wie wunderschön dieses Gebiet ist. Wenn du nach Abwechslung suchst, dann kannst du in ca. einer Stunde Autofahrt das Grödental erreichen. Dort bist du von traumhaften Bergen umgeben und du wirst wahrscheinlich nie wieder nach Hause fahren wollen.

Es gibt auch die Möglichkeit, den Dolomiti Superski zu kaufen. Es handelt sich um einen Pass, mit dem du in 12 der schönsten Skigebiete Südtirols fahren kannst. Das Ticket ist natürlich ziemlich teuer und lohnt sich nur, wenn du vorhast, eine längere Zeit in Südtirol zu bleiben. Denk aber daran, dass es in Südtirol nicht immer schneit, obwohl sich die Region mitten in den Alpen befindet. Die Pisten werden zwar immer noch mit Kunstschnee vorbereitet, aber das Wetter hat sich in den letzten Jahren stark verändert, sodass es vielleicht in einer Saison nur einen Tag lang schneit und in der nächsten zum Beispiel drei Meter Schnee liegen könnten.

Meran schneebedeckte Berge


Wandern in Meran

Bist du kein Winterfan? Mach dir keine Sorgen, Meran und Umgebung sind auch in den anderen Jahreszeiten perfekt für viele Outdoor-Aktivitäten. Du musst nicht mal weit fahren, um die Berge zu erreichen. Wunderschöne Wanderungen können bereits von der Stadt aus anfangen. Eine der beliebtesten Wanderungen ist die zur Mutspitze, ein 2.291 Meter hoher Berg nördlich von Meran. Du kannst die ganze Wanderung ohne Lifte machen, aber das ist ziemlich lang und du musst mehr als acht Stunden wandern. Was wir dir empfehlen, ist, die Seilbahn von Dorf Tirol bis zum Gasthaus Hochmuth (1351 m) zu nehmen. Von dort erreichst du den Gipfel in ca. zweieinhalb bis drei Stunden. Der Wanderweg ist ziemlich steil und an sonnigen Tagen auch sehr heiß, da im letzten Teil keine Bäume mehr zu sehen sind. Die Aussicht ist aber atemberaubend und du kannst ganz Meran und sogar Bozen am Ende des Etschtals sehen.

Rund um Meran kannst du natürlich viele andere Wanderungen unternehmen. Dazu brauchst du nicht einmal unbedingt ein Auto, da die meisten Ziele auch mit dem Bus erreicht werden können. Empfehlenswert ist natürlich ein Ausflug zu den Dolomiten oder in die umliegenden Täler Ultental, Passeiertal und Vinschgau. Die letzten zwei Täler sind perfekt für einen Ausflug mit dem Fahrrad, denn dort sind die Radwege wunderschön ausgebaut. Keine Sorge, obwohl es in Südtirol viele Berge gibt, bedeutet das nicht, dass du die ganze Zeit hoch und runter fahren musst.


Fazit

Wir haben gemeinsam gesehen, dass Südtirol eine sehr abwechslungsreiche Region ist, und genauso ist es auch die Stadt Meran. Dank der herausragenden Position mitten in einem Talkessel ist ein sehr besonderes Klima entstanden, das sowohl alpin als auch mediterran ist. Diese Besonderheit kannst du am besten auf einer der schönsten Höhenpromenaden Europas beobachten: dem Tappeinerweg.

Die Stadt ist kulturell und historisch einzigartig und in der wunderschönen Altstadt musst du unbedingt die Nikolauskirche und die umgebenden engen Gassen besichtigen. Aber auch das Meisterwerk des Jugendstils, das Kurhaus, ist einen Besuch wert. Wenn du Lust auf Outdoor-Aktivitäten hast, kannst du im Winter in unzähligen Skigebieten Ski fahren und im Sommer, aber auch in den anderen Jahreszeiten, wunderschöne Wanderungen mitten in der Natur unternehmen.

Worauf wartest du noch? Packe deinen Backpack und starte in dein nächstes Abenteuer in Meran!


Giacomo Munda

Ähnliche Beiträge

July 28, 2021

Lass dich bezaubern vom italienischen Flair. Was dieses ruhige Städtchen, am Ufer des Gardasees, alles zu bieten hat erfährst du hier.

Weiterlesen
Unser Geheimtipp am Gardasee – Torri del Benaco

July 5, 2021

Der Süden Italiens ist ein atemberaubendes Reiseziel, das ist sicherlich kein Geheimnis mehr. Erlebe die Dolce Vita in Apulien!

Weiterlesen
Weshalb du unbedingt nach Apulien reisen solltest

May 21, 2021

Rom kennt jeder. Aber wie wäre es mit einem Roadtrip abseits der Touristenmassen? In der Region Latium gibt es einiges zu entdecken!

Weiterlesen
Latium Rundreise

May 18, 2021

Der E5 führt von Oberstdorf in Bayern bis hin zu Meran in Italien. Diese Alpenüberquerung gilt als einer der schönsten Fernwanderwege!

Weiterlesen
E5 – Der König unter den Fernwanderwegen

May 18, 2021

Bist du in Norditalien unterwegs, solltest du Padua und die gleichnamige Provinz auf jeden Fall auf deine Reiseroute aufnehmen!

Weiterlesen
Padua und seine Provinz

May 17, 2021

Sardinien zählt zu den beliebtesten Mittelmeerinseln. Entdecke die schönsten Sehenswürdigkeiten und beeindruckendsten Strände!

Weiterlesen
Sardinien – Die schönste Insel Italiens
>