Lanzarote – lass dir diese Aktivitäten nicht entgehen!

Lanzarote – lass dir diese Aktivitäten nicht entgehen!

Lanzarote – ein Vulkanparadies, das mit seinem Zusammenspiel aus Kultur und Natur einfach überzeugt. Die Insel gehört zu den beeindruckenden Kanaren. Obwohl Lanzarote geografisch nur 14 km westlich vor der marokkanischen Küste liegt, gehört es zu Spanien. Flache weiße Häuser, kleine idyllische Dörfer, vulkanische Landschaften und wunderschöne weiße, aber auch dunkle Strände prägen das Bild dieses Traumziels.

Entspannung oder Abenteuer? Hier musst du dich nicht entscheiden

Du möchtest entspannende oder aber abenteuerliche Aktivitäten unternehmen? Dann bist du auf Lanzarote genau richtig! Hier gibt es kein Entweder-oder. Lanzarote bietet dir beides.

Wir haben dir eine kleine Übersicht über die Aktivitäten erstellt, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Aber nicht nur das. Bei uns findest du ergänzend auch eine Reihe an Sehenswürdigkeiten, die die Insel zu bieten hat! Schau doch gerne mal vorbei – vielleicht findest du ja weitere Ausflugsziele für deine Reise nach Lanzarote. Jetzt stellen wir dir aber erstmal unsere Top-Aktivitäten vor:

Surf- und Kitesurfkurse in Famara

Egal, ob du schon Surferfahrungen gesammelt hast oder noch unerfahren bist – am Strand von Famara gibt es die passenden Kurse für dich! Du hast die Wahl, entweder du besucht ein Surfcamp oder buchst nur ein paar Surfstunden. Wir sind sicher: Für dich ist das Richtige dabei.

Der Playa de Famara – das Surfer-Paradies der Insel – liegt im Nordwesten Lanzarotes. Der Strand und das nahegelegene, charmante Fischerdorf Caleta de Famara liegen abseits von den viel besuchten Plätzen. Deshalb findest du in diesem kleinen Paradies vor allem surfbegeisterte Einheimische. An windigen Tagen sieht man schon aus der Ferne die bunten Schirme der Kitesurfer. Da möchtest du bestimmt direkt selbst mitmachen!

Die unglaublichen Klippen des Risco de Famara verleihen dem Strand eine einzigartige Wirkung. Die schwarze Farbe der vulkanischen Klippen, das Blau des wilden Meeres und die Sanddünen ergeben ein wunderschönes Bild. Die besondere Umgebung macht das Surfen in diesem Paradies zu einer unvergesslichen Erfahrung. Aber bitte sei vorsichtig! Denn das Meer bei Famara ist auch für seine Strömungen bekannt. Selbst erfahrende Schwimmer können hier in Gefahr geraten. Achte also bitte immer auf die Flaggen und gehe sicher, dass du nicht zu weit ins offene Wasser gerätst.

Lanzarote Famara

Tauchkurse auf Lanzarote

Auf Lanzarote findest du Tauchaktivitäten für alle Level. Du hast schon einen Tauchschein und möchtest gerne die wunderschönen Unterwasserwelten erkunden? Sehr gut, dann buch dir doch einen der Tauchgänge auf der Insel!

Du hast wenig bis keine Taucherfahrung? Das ist absolut nicht schlimm. Dann wäre für dich doch ein Anfängerkurs genau das Passende! Wenn du willst, dann kannst du auf der Insel direkt deinen Tauchschein machen. Der kommt dir auf deinen weiteren Reisen garantiert zugute.

Erkunde die verschiedenen Tauchplätze

Lanzarote bietet eine große Auswahl an verschiedenen Tauchplätzen, mit einzigartigen Unterwasseransichten. Wusstest du zum Beispiel, dass du vor Lanzarotes Küsten durch Wracks tauchen kannst, die nun von Meeresbewohnern eingenommen wurden?

Genau vor der Playa Chica liegt der Tauchplatz Agujero Azul. An einer Riffkante lassen sich viele Meerestiere beobachten. Auch zwei Unterwassergrotten kannst du hier erkunden. Am Tauchplatz Barranco del Quiquere liegen drei Wracks, die von vielen kleinen Fischen bewohnt werden. Aber du kannst auch Stachelrochen und Engelshaie auf deinem Tauchgang entdecken.

Ziemlich besonders ist Platz Charco del Palo. Wenn du Glück hast, begegnest du beim Erkunden der Höhlen und Tunnel sogar Mantas oder Mondfischen.

Los Charcones- besser als jeder Hotelpool 

Los Charcones ist einer der geheimen Schätze der Insel. Wir sind sicher: Dieses kleine Paradies wirst du so schnell nicht mehr vergessen!

Du findest die faszinierenden Naturpools entlang der Küste im Südwesten der Insel. Abgelegen vom beliebten Playa Blanca besuchst du hier einen Ort, der dich in seinen Bann zieht. Er lädt zum Wandern, Erkunden und Abschalten ein. Die Pools sind abhängig von den Gezeiten. Stell also sicher, dass zur Zeit deines Besuches Ebbe ist.

Du läufst durch die weiten Vulkanlandschaften, entlang der Klippen und findest überall kleine Naturpools. Die Lagunen wurden von den Gezeiten gebildet und werden in ihrem strahlenden Blau und Türkis kontrastiert vom tiefen Schwarz der Gesteine. Mit diesen natürlichen Schwimmbecken kann kein Hotelpool mithalten. In dem bildschönen Gewässer tummeln sich auch alle möglichen kleinen Meeresbewohner wie Krebse und Fische. Durch das glasklare Wasser sind alle perfekt zu beobachten.

Natürlich kannst du in den Pools auch schwimmen! Nimm also auf jeden Fall deine Badesachen mit, aber pack auch ein Jäckchen ein. Das Wetter in Los Charcones ist nämlich etwas milder als an anderen Orten. Um zu den Pools zu gelangen, musst du allerdings etwas durch das Gelände klettern und zu ihnen herabsteigen. Feste Schuhe sind also ein Muss. Wenn du unten angekommen bist, spring bitte nicht direkt ins Wasser. Sondern überprüf vorher, wie tief es ist. Einige sind tief genug, um hineinzuspringen, andere sind relativ flach.

Wir empfehlen, für diesen Ausflug definitiv eine Kamera einzupacken, um die beeindruckende Kulisse einzufangen. Übrigens, ganz in der Nähe findest du ein seit Jahren verlassendes Hotel. Vielleicht traust du dich, die Ruinen zu erkunden?

Lanzarote Los Charcones

Wandertouren

Auf Lanzarote bieten sich atemberaubende Wandertouren an! Du kannst zum Beispiel eine Wandertour entlang eines Vulkans buchen. Schonender für den Geldbeutel ist es aber allemal, die Insel selbst zu erkunden. Es gibt einige schöne Strecken, die wir dir sehr empfehlen können. Und nicht vergessen: Genug Wasser, Sonnenschutz, feste Schuhe und eine Kappe gegen die Mittagssonne sind deine besten Freunde.

Vom alten zum neuen Hafen 

Die Strecke vom alten Hafen Puerto Marítimo Puerto del Carmen zum Puerto Calero Yacht Marina können wir dir sehr ans Herz legen. Die Strecke ist nur ca. 3,4 km lang und führt dich durch kleine belebte Gassen, entlang der vulkanischen Küste in Richtung des südöstlich gelegen Puerto Caleros.

Der Hafen liegt geschützt in einer natürlichen Enklave an der Südküste. Auf dem Weg siehst du weite vulkanische Landschaften, beeindruckende Klippen und findest immer wieder kleine Buchten. Zu einigen von ihnen kannst du sogar herunterklettern und dich dort ein wenig entspannen. Nimm dir doch ein Buch mit und setzt dich an einen der schönen Aussichtspunkte, die dir auf dem Weg begegnen werden!

Angekommen am Puerto Calero bietet es sich an den Hafen zu erkunden. Besuche danach eins der vielen Restaurants direkt vor den Bootsanliegern und genieße die Atmosphäre. Du hast keine Lust den Weg auch wieder zurückzuwandern? Dann nimm doch eine Fähre! Diese bringt dich direkt wieder zurück zum Puerto del Carmen. Informiere dich nur vorher, wann sie fahren. Du willst sie ja nicht knapp verpassen und lange warten müssen.

Lanzarote alter Hafen

Playa de Papagayo- Entspannung und Wanderung in einem 

Die Papagayos Strände zählen zu den schönsten Stränden Lanzarotes. Sie liegen im Südwesten der Insel in der Nähe des Ortes Playa Blanca. Du hast zwar die Möglichkeit relativ nah an die Strände heranzufahren und dort zu parken. Allerdings ist die Strecke kaum ausgebaut und führt über Schotterwege. Auf denen liegt auch schon mal der ein oder andere größere Stein. Wir empfehlen dir daher im Ort Las Coloradas zu parken.

Deine Wanderung führt dich durch eine Wüstenlandschaft. Feste Schuhe und Sonnenschutz sind besonders bei dieser Wanderung ein Muss. Du läufst ca. 2,6 km, bis du den ersten Strand erblickst. Wenn du magst, kannst du hier eine erste Rast einlegen. Gefällt es dir an dem ersten Strand nicht, dann lauf einfach weiter! Es gibt viele weitere kleine Buchten auf deinem Weg. Da kannst du dich perfekt entspannen. Gleichzeitig bietet dir die Wanderung durch das Gelände aber genug Abenteuer und Abwechslung.

Die Kulisse an den Papagayo Stränden ist sehr beeindruckend. Das glasklare, türkis-blaue Wasser und die strahlend hellen Strände bilden einen schönen Kontrast zu den schwarzen Felsen.

Wenn du deine Sachen für die Wanderung packst, vergiss auf keinen Fall deine Taucherbrille. An den Papagayo Stränden kannst du unglaublich gut in dem klaren Wasser schnorcheln. Vielleicht hast du Glück und entdeckst sogar einen Tintenfisch! Falls dich deine Wanderung auf dem Hinweg von oben zu den Stränden geführt hat, dann lauf auf dem Rückweg doch ruhig unten lang. Das bietet dir Abwechslung und du kannst das strahlende Wasser kühlend an deinen Beinen fühlen.

Lanzarote Playa Papagayo

Der Sonntags-Markt in Teguise

Jeden Sonntag verwandelt sich das Zentrum der Altstadt von Teguise in einen großen Straßenmarkt. Er erfüllt die kleinen, verschlungenen Gassen mit Ständen und schaulustigen Menschen. Der Markt flutet die Gassen mit Leben und auch Tanz und Musik verbreiten sich vom Zentrum aus in der Stadt.

Diese Schätze kannst du auf dem Markt finden

Die vielen verschiedenen Stände auf dem Markt bieten dir alle möglichen Souvenirs zu guten Preisen an. Viele der Produkte stammen aus lokaler Herstellung. Zum Beispiel die Aloe Vera Cremes – die übrigens Wunder gegen Sonnenbrand wirken – Parfums oder Schmuck, hergestellt aus Vulkanstein und Olivin – dem Stein der Insel.

Abgesehen von diesen lokalen Produkten werden aber auch viele nachgemachte Markenprodukte verkauft. Wirst du an den Ständen fündig, dann handele ruhig etwas. Du kannst den Preis meistens um einige Euros drücken.

Was der Markt dir außerdem zu bieten hat 

Der Markt eignet sich bestens als Aktivität für einen schönen Sonntagsausflug. Denn nicht nur der Markt, sondern auch die Stadt selbst hat dir einiges zu bieten. Direkt am Ortseingang erwartet dich ein seltsam aussehender Vorgarten. Zumindest wirkt es wie ein Vorgarten. Eigentlich ist es aber eine Kunstausstellung. Obscure Point of Horror Modern Art heißt sie und zeigt eine Auswahl skurriler Skulpturen. Den Anblick solltest du dir wirklich nicht entgehen lassen.

Es stehen aber auch klassische Gebäude in der alten Stadt. In ihrem Zentrum findet sich die Iglesia de Nuestra Señora de Guadalupe. Diese wunderschöne alte Kirche solltest du dir definitiv anschauen. Möchtest du den Menschenmassen für einen kurzen Moment entfliehen? Dann nimm dir doch einen Moment für dich. Setzt dich in die wunderschöne Kirche und genieße den Frieden und die schöne Architektur.

Lanzarote Kirch

Buggy-Touren: Düse über die vulkanischen Pisten

Wenn du die Insel lieber auf abenteuerliche Art erkunden möchtest, dann ist eine Buggy-Tour wie für dich gemacht. Voraussetzung hierfür ist in den meisten Fällen übrigens ein gültiger Führerschein. Die adrenalingeladenen Touren führen dich über die ländlichen Off-Road-Wege in den schönen Norden der Insel. Aber natürlich sind die Routen je nach Anbieter unterschiedlich. Sie finden in kleineren, familiären Gruppen statt. Sie eignen sich also super dafür, dass du sie entweder mit deinen Freunden unternimmst oder andere Reisende kennenlernst.

Zieh bei solchen Touren auf jeden Fall feste Schuhe an und nimm dir eine Jacke mit. Um dich gegen den auffliegenden Staub zu schützen, empfehlen wir dir außerdem, ein Tuch mitzunehmen.

Fazit

Lanzarote ist eine der schönsten Kanarischen Inseln und darf auf deiner Reiseliste definitiv nicht fehlen! Die einzigartige Natur, gepaart mit der einladenden Kultur der Bewohner macht die Insel zu etwas ganz Besonderem. Sie hält unzählige Aktivitäten aus allen Bereichen für dich bereit. Egal ob ruhige, entspannende Ausflüge in die Natur oder abenteuerliche, sportliche Aktivitäten!

Und, kannst du es jetzt kaum erwarten die Insel zu erkunden? Welche Aktivität würde bei dir ganz oben auf der Liste stehen? Die Kanaren haben übrigens noch weitere wunderschöne Inseln zu bieten: Teneriffa, Gran Canaria und Fuerteventura!

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Vorteile von Reiserücktrittsversicherungen und Co.

Als passionierter Backpacker kannst du es kaum erwarten, deine nächste Reise anzutreten und zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Doch wer eine kostspielige Reise plant, sollte sich im Vorfeld um die passenden Versicherungen bemühen.   Denn allzu schnell können unvorhersehbare Ereignisse wie

Read More »

Geld sparen fürs Reisen – so funktioniert’s

Dass man vor einer großen Reise Geld benötigt, ist kein Geheimnis. Während manche Menschen jahrelang dafür sparen, verkaufen andere kurz vor der Reise unnötige Gegenstände. Eine weitere Methode ist das Geld verdienen von unterwegs, was sich besonders für Freelancer anbietet.

Read More »