Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Buenos Aires: Argentiniens Hauptstadt – 10 Sehenswürdigkeiten

Das Paris Südamerikas – so wird Buenos Aires oft bezeichnet. Die Hauptstadt Argentiniens ist das nicht nur das politische, wirtschaftliche und industrielle Zentrum des Landes, sondern bildet auch das kulturelle Herz Argentiniens. 2005 wurde Buenos Aires von der UNESCO als Stadt des Designs ausgezeichnet. In ihrer Umgebung wohnt allein ein Drittel der argentinischen Bevölkerung und auch Fußballstadien gibt es nicht zu knapp: In der Stadt sind es ganze 14 Stück. Erstaunlich, oder?

Wenn du noch mehr Wissenswertes über Buenos Aires oder die Top 10 Sehenswürdigkeiten erfahren willst, dann lies einfach weiter. Wir nehmen dich mit durch die Hauptstadt Argentiniens – los geht’s!

Das Wichtigste auf einen Blick

Argentinien liegt auf der Südhalbkugel der Erde und erstreckt sich über den kompletten Südosten Südamerikas – hier grenzt es auch an den Atlantik. Dass es somit das achtgrößte Land der Welt ist, klingt wenig überraschend, oder? Zum Vergleich: Deutschland passt circa siebenmal in Argentinien hinein.

Die Hauptstadt Buenos Aires befindet sich im Osten des Landes am Rio de la Plata, eine Mündung zweier Flüsse, die in den Atlantik fließen. Das Stadtbild zeichnet sich durch moderne Gebäude und Hochhäuser aus und obwohl die Stadt vor allem durch Einwanderer aus Europa geprägt wurde, wirst du nur wenige Bauwerke aus der spanischen Kolonialzeit finden.

Da Argentinien in der subtropischen Klimazone liegt, sind die Temperaturen im Juni und Juli tatsächlich am kältesten. Für deinen Aufenthalt in der Stadt empfehlen wir dir daher die Zeit zwischen Oktober und Dezember. Du kannst mit angenehmen Temperaturen rechnen und so die Stadt optimal erkunden. Wir raten dir davon ab, in den wärmsten Monaten Januar und Februar zu reisen, da die Argentinier zu dieser Zeit selbst Ferien haben und die Stadt überfüllt sowie Flüge und Hotels sehr teuer sein werden.

Die Einwohner von Buenos Aires haben eine große Liebe zum Essen. Aus diesem Grund wirst du sicherlich während deiner Reise mit einigen traditionellen Gerichten in Berührung kommen. Eines davon ist der Asado – das argentinische Barbecue. An fast jedem Wochenende finden in Buenos Aires die Grillfeste statt, daher wirst du dieser kulinarischen Spezialität wohl schnell begegnen. Perfekt für unterwegs sind allerdings Empanadas. Die Teigtaschen werden traditionell mit Fleisch, Frühlingszwiebeln, Eiern oder Kartoffeln gefüllt und sind in ganz Südamerika ein Klassiker. Lass‘ dir diese Köstlichkeiten nicht entgehen!

Die Verkehrsanbindung innerhalb der Stadt ist optimal. Du kannst beispielsweise mit den gut ausgebauten U-Bahn-Linien zu vielen Orten gelangen, aber auch Busse oder Taxen eignen sich dafür. In den einzelnen Vierteln der Stadt kannst du dich natürlich auch zu Fuß bewegen.

Was Feste und Veranstaltungen angeht, hat Buenos Aires auch einiges zu bieten: So findet beispielsweise in der zweiten Jahreshälfte das Pepsi Music Festival statt. Zu diesem Anlass treten hunderte nationale und internationale Acts auf. Auch das Tango-Festival ist charakteristisch für die Stadt. Immer in den ersten Monaten des Jahres wird an verschiedenen Orten der traditionelle Tango Argentino gefeiert und ausgiebig getanzt.

Buenos Aires Essen

Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Buenos Aires

Nun hast du hoffentlich schon einen guten Eindruck von Buenos Aires bekommen. Doch kennst du noch nicht die schönsten Sehenswürdigkeiten, die die Stadt für dich bereithält. Wir stellen dir jetzt die Top 10 dieser vor.

Plaza de Mayo

Beginnen wir mit dem bekanntesten Platz der Stadt. Der Plaza de Mayo ist der Ort, an dem Buenos Aires gegründet wurde. Wenn du auf dem geschichtsträchtigen Platz stehst, kannst du viele wichtige Gebäude wie den Sitz der Nationalregierung oder die Nationalbank sehen. Spazierst du den Plaza de Mayo entlang, so befindest du dich auf einem Grund, der schon viele bedeutende Veränderungen hervorgebracht hat. Das ist eine Erfahrung, die dich der Geschichte Argentiniens näherbringt und dich die Ursprünge der Stadt nachvollziehen lässt. Ein Muss auf jeder Reise nach Buenos Aires!

Casa Rosada

Der Präsidentenpalast – die Casa Rosada – befindet sich direkt am Plaza de Mayo. Der Name bedeutet übersetzt rosa Haus und dem macht das Gebäude alle Ehre. Du kannst drinnen einige der Büro- und Empfangsräumlichkeiten des amtierenden argentinischen Präsidenten besichtigen – und das sogar innerhalb einer kostenlosen Tour! Diese dauert eine halbe Stunde und gibt dir einen wirklich interessanten Einblick in das politische System Argentiniens. Auch das zugehörige Museum ist einen Besuch wert und vermittelt dir spannende Hintergrundinformationen. Es stellt sogar einige persönliche Gegenstände des Präsidenten aus. Aber auch von außen ist die Casa Rosada absolut sehenswert und architektonisch einzigartig – sicherlich auch ein schönes Fotomotiv.

Präsidentenpalast

Catedral Metropolitana

Direkt neben dem Präsidentenpalast auf dem Plaza de Mayo befindet sich die Catedral Metropolitana. Sie wurde bei Buenos Aires‘ Stadtgründung im 16. Jahrhundert zur katholischen Hauptkirche erklärt.

Von außen erinnert das Gebäude eher an ein antikes Gotteshaus als an eine römisch-katholische Kirche – das liegt an den vielen Außensäulen und dem dreieckigen Giebel. Es lohnt sich auch, sie von innen zu begutachten. Die prunkvollen Verzierungen sind von verschiedenen Baustilen inspiriert. Wenn du dich für die Entstehungsgeschichte der Kathedrale interessierst, dann besuche doch das kleine Kirchenmuseum. Du findest es auf dem Gelände der Kirche.

Avenida Florida 

Willkommen in der lebhaften Fußgängerzone Buenos Aires! Die Avenida Florida erreichst du vom Plaza de Mayo aus. Sie hat ein abwechslungsreiches Programm zu bieten: Neben großen Läden bekannter Marken gibt es hier auch Straßenhandel, -kunst und kleinere Geschäfte.

Natürlich wird in den Straßen auch Tango getanzt! Der Spaß und die Leidenschaft stehen hier im Vordergrund, daher herrscht hier eine ganz besondere Stimmung. Stärken kannst du dich in einem der zahlreichen Restaurants, die du entlang der gesamten Fußgängerzone findest. Ein Bummel lohnt sich in jedem Fall und du kannst das Leben der Argentinier authentisch miterleben.

La Boca

Dieses Stadtviertel in Buenos Aires solltest du nicht verpassen, denn hier erwarten dich etliche Wellblechhäuser in den prächtigsten Farben. La Boca entstand gegen Ende des 19. Jahrhunderts unter dem Einfluss italienischer Einwanderer. Heute ist das Viertel bei Reisenden sehr beliebt. Hier herrscht eine einmalige Atmosphäre und du findest zahlreiche Restaurants, Cafés und auch das Fußballstadion La Bombonera.

An Tango kommst du in La Boca ebenfalls nicht vorbei: Der Ursprung des argentinischen Tanzes liegt genau hier und die Menschen tanzen bei Tag und Nacht in den Straßen. Lass‘ dir dieses typisch argentinische Erlebnis nicht entgehen! Wir empfehlen dir allerdings, das Stadtviertel nach Einbruch der Dunkelheit zu meiden: Es gehört nämlich zu den ärmeren Teilen Buenos Aires. Dennoch kannst du unbesorgt sein, wenn du deine Wertsachen im Hostel lässt und La Boca tagsüber erkundest.

Gasse Buenos Aires

Avenida 9 de Julio

Jetzt präsentieren wir dir die Avenida 9 de Julio – den argentinischen Broadway. Die Straße gilt als die Hauptverkehrsader in Buenos Aires. An ihr entlang befinden sich viele Sehenswürdigkeiten. Darunter Theater und architektonische Meisterwerke wie die Botschaften verschiedener Länder. Ihren Namen hat die Avenida 9 de Julio übrigens aufgrund des Tages der Unabhängigkeit Argentiniens.

Obelisk

Am Ende der Avenida 9 de Julio ist der Plaza de la República. Auf ihm steht ein gigantischer Obelisk, der als Wahrzeichen der Stadt gilt. Nutze die Gelegenheit und erklimme seine 206 Stufen! Dann bekommst du einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Von dort kannst du das Treiben der Hauptstadt einmal aus einer anderen Perspektive betrachten – glaube uns, es lohnt sich!

Obelisk

Teatro Colón

An diesem Theater in Buenos Aires kommt vermutlich niemand vorbei – nicht einmal der größte Kulturbanause. Das Teatro Colón auf der Avenida 9 de Julio ist das berühmteste der Hauptstadt, in ihm sind schon viele weltbekannte Künstler aufgetreten. Auf 2500 Sitzplätzen und nochmal 1000 Stehplätzen genießen hier seit 1908 Menschen verschiedene Aufführungen. Darunter verschiedene Opern, Ballett, Theaterstücke oder Konzerte. Online findest du den Spielplan des Theaters und hin und wieder werden auch Stücke auf Englisch angeboten. Vielleicht kommst auch du in den Genuss einer Inszenierung am Teatro Colón– es ist eine unvergessliche Erfahrung!

Botanischer Garten

Wird dir die Metropole Buenos Aires einmal zu viel, so legen wir dir einen Besuch im Botanischen Garten ans Herz. Dieses grüne Fleckchen Erde lädt zwischen dem turbulenten Treiben der Großstadt zum Verweilen ein. Du findest hier zahlreiche unterschiedliche Skulpturen, Pflanzen, ein kleines Museum und sogar eine Bibliothek. Wenn du also ein paar ruhigere Stunden verbringen willst, solltest du den Botanischen Garten aufsuchen.

Parque Tres de Febrero

Abschließend möchten wir dir noch eine weitere, etwas ruhigere Unternehmung in Buenos Aires vorstellen. Der Parque Tres de Febrero ist ein hübsch angelegter Park, in dem du ein Picknick genießen oder einfach etwas entspannen kannst. Hier gibt es auch einen See, auf dem sich eine Bootsfahrt anbietet. Erstaunlich sind zudem die über 14 000 Rosenstauden, die du im Park bewundern kannst. Sie sind wirklich wunderschön! Zieht es dich also etwas in die Natur, empfehlen wir dir hierherzukommen.

Fazit

Wir hoffen, dass du mithilfe unseres Artikels einen guten Eindruck von Buenos Aires bekommen konntest. Die Hauptstadt Argentiniens bietet für jeden Geschmack das Passende: Wenn du dich für Geschichte und Kultur interessierst, besuche den Plaza de Mayo, die Casa Rosada oder die Catedral Metropolitana.

Vielleicht hast du Glück und du kannst einmal bei einer Aufführung im berühmten Teatro Colón dabei sein – ein einmaliges Erlebnis! Möchtest du dich etwas unters Volk mischen und den wahren argentinischen Lebensstil kennenlernen, so empfehlen wir dir La Boca und die Avenida Florida. Oder steige auf den Obelisken am Plaza de la República und genieße den Ausblick über die Stadt. Für etwas Ruhe und genügend Pause nach einem langen Tag in Buenos Aires sorgen der Botanische Garten und der Parque Tres de Febrero.

Wie du siehst, es gibt die vielfältigsten Möglichkeiten in Buenos Aires. Es wäre zu schade, wenn du diese verpassen würdest. Also, worauf wartest du noch? Plane deine Reise mit unserer WebApp und los geht’s! Wir wünschen dir eine gute Reise!

Ähnliche Beiträge

>