Die 5 günstigsten Reiseziele

Die 5 günstigsten Reiseziele

Backpacking ist zweifellos die abenteuerlichste und preiswerteste Art, um die Welt zu reisen. Dabei ist die Auswahl des Ziels immer abhängig von der Anzahl der Angebote, den natürlichen und kulturellen Aspekten sowie deiner Sicherheit dort. Natürlich kommt es aber oft auch darauf an, wie groß das Budget für die Reise ist. Deshalb suchst du vielleicht einfach nach Orten, an denen dir ein toller Aufenthalt garantiert ist, ohne dein Sparschwein knacken zu müssen. 

San Juan del Sur, Nicaragua

Nicaragua ist eines der günstigsten Länder in Mittelamerika, weil der Tourismus dort weniger entwickelt ist als in den Nachbarländern wie Costa Rica. Es gibt hier jedoch viele spannende Aktivitäten, die du ausprobieren kannst! So gibt es beispielsweise einen neuen Hotspot für Surfer in San Juan. Die Stadt ist im Volksmund sogar als die Surferhauptstadt Nicaraguas bekannt und hat sich von einem Fischerdorf in eines der gefragtesten und teuersten Ziele des Landes entwickelt.

Bevor du dich nun wunderst: ein teurer Ort nach nicaraguanischen Standards ist ein Schnäppchen für andere Regionen der Welt. Wenn du den anderen Reisenden in San Juan entfliehen möchtest, kannst du auch einfach in einen der Hühnerbusse steigen und das Land erkunden. Es gibt hier überall einsame Strände, vulkanische Gipfel und unberührte Inseln, die nur auf deinen Besuch warten.

nicaragua_san-juan-del-sur

Edinburgh, Großbritannien

Die schottische Hauptstadt ist ebenfalls ein beliebtes Ziel für Backpacker und jeden Tag kommen zahlreiche Reisende an der Waverley Station an. Die Einheimischen hier sind sehr entgegenkommend und es gibt viele Attraktionen, die du in der Stadt ausprobieren kannst. Die meisten Backpacker reisen über Nacht in einem Schlafzug nach Edinburgh und bleiben in einem der zahlreichen Hostels oder günstigen Hotels.

Das Beste ist jedoch, dass die Sehenswürdigkeiten größtenteils nicht weit voneinander entfernt liegen und du sie leicht zu Fuß erkunden kannst. Als Studentenstadt findest du hier außerdem die University of Edinburgh, nicht weit von der beliebten Royal Mile in der Altstadt entfernt. Du hast ein ganzes Reich voller malerischer Aussichten und alten Stätten vor dir und musst dafür sogar keine hohen Preise zahlen!

Die Edinburgh Free Walking Tours sind ebenfalls zu empfehlen, die täglich umsonst zwei Ausflüge durch die Stadt anbieten. Die 90 minütigen Touren beginnen jeden Nachmittag um 12.30 Uhr und 14.30 Uhr in der Nähe der St. Giles-Kathedrale auf der Königsmeile.

Chattanooga, Tennessee

Chattanooga bietet weit mehr als auf den ersten Blick ersichtlich, gerade Abenteurer kommen voll auf ihre Kosten! Du kannst hier nämlich viele verschiedene Angebote ausprobieren und dich tagelang beschäftigen, ohne viel Geld auszugeben. Als Kletterer beispielsweise findest du einige herausfordernde Orte an bestimmten Stellen des Mississippi. Bei Regen dagegen kannst du das Kletterzentrum im Herzen der Innenstadt besuchen, das nicht weit von einem der besten Aquarien des Landes entfernt liegt.

Ebenfalls sehr spannend sind Wassersportarten wie Kajakfahren auf dem Tennessee River oder Wildwasser-Rafting auf dem Ocoee River. Es gibt hier aber auch andere spaßige Aktivitäten wie Drachenfliegen über die Georgia State Line südwestlich von Chattanooga. Die Region bietet außerdem eine schöne Auswahl an Restaurants und im Südosten einige der besten Bauernmärkte.

Es gibt zudem viele Wanderwege in den nahegelegenen Wäldern und im Great-Smoky-Mountain-Nationalpark, der nur etwa zwei Autostunden entfernt ist. Der beste Ort hier zum Übernachten ist das Crash Pad, das sich im Herzen der Stadt befindet. Das Hostel betreut eine Vielzahl von Kletterern, aber alle Reisenden sind dort herzlich willkommen.

Goa, Indien

Der Staat Goa befindet sich an der Westküste Indiens und ist eines der bekanntesten Reiseziele des Landes, vielleicht sogar in ganz Asien. Er ist umgeben von knapp 100 Kilometer tropischen Stränden, hat ein pulsierendes Nachtleben und ist voller günstiger Unterkünfte für dich. Du solltest hier unbedingt Vagator Beach besuchen, wo neue Reisende meist länger bleiben als eigentlich geplant war.  Die Strände hier sind zudem sehr unterschiedlich und für alle Arten von Besuchern geeignet.

Das Beste daran: Der Preis für Hostels liegt in vielen Orten bei gerade einmal 5 € pro Nacht. Beachte unbedingt die saisonalen Wetterbedingungen in Indien wie die Monsunzeit von Mai bis September! Dann sind die Betten in Hostels natürlich günstiger, du musst dich aber auf den ein oder anderen starken Regenschauer einstellen. Die Hauptsaison dagegen liegt im Dezember, wo in der Regel die Preise für Unterkünfte erhöht werden.

Nach Goa zu kommen ist jedoch eine ziemliche Herausforderung, da das große Luftdrehkreuz den Staat nicht bedient. Der nächstgelegene Flughafen ist in Mumbai, von wo aus du einen Anschlussflug nehmen oder eine Zugfahrt machen kannst. Fliegen dauert in der Regel etwa eine Stunde, während der Zug neun Stunden unterwegs ist. Der indische Staat ist jedoch definitiv eine Reise wert!

Hôi An, Vietnam

Wenn du dem Trubel der Großstädte entfliehen willst, ist Hôi An das perfekte Reiseziel für dich! Die Stadt zeichnet sich durch ihre faszinierende Landschaft aus und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie ist zudem eine der schönsten Hauptstädte in Südostasien und du kannst sie leicht von Huế oder Đà Nẵng aus erreichen.

Hôi An bietet Reisenden niedrige Lebenshaltungskosten, du kannst hier leicht ein Drei-Sterne-Zimmer für weniger als 25 € pro Nacht bekommen. Ein Highlight der Stadt sind die Bäckereien, die überall zu finden sind und den Einfluss der französischen Kolonialherrschaft zeigen. Hier kannst du köstliche Backwaren probieren, während du die Gegend zu Fuß erkundest. Eines der besten traditionellen Gerichte dagegen sind die Cao Lầu-Nudeln.

vietnam_hoi-an

Fazit

Etwas abseits der bekannten Pfade liegen in Asien und Osteuropa einige günstige und doch sehenswerte Orte, die für Sparfüchse infrage kommen. Manchmal ist es sogar spannender, nach einem günstigen Reiseziel zu suchen: Dafür musst du nämlich in neue und unbekanntere Flecken der Welt reisen, abseits deiner gewohnten Aktivitäten. So entdeckst du viele verschiedene Orte, die sich richtig lohnen und an die du vielleicht sonst nie gedacht hättest!

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Wichtige Gadgets für digitale Nomaden

Das Leben als digitaler Nomade klingt wie ein Traum: Arbeiten von den schönsten Orten der Welt, während man neue Kulturen entdeckt und Abenteuer erlebt. Doch um diesen Lebensstil wirklich genießen zu können, sind die richtigen Gadgets unerlässlich.   Sie sorgen

Read More »

Kajakangeln – Mit dem Kajak auf Entdeckungstour

Angeln ist kein modernes Hobby, sondern eine alte Tradition, die vor Millionen von Jahren bereits das Überleben der menschlichen Rasse gesichert hat. Heutzutage sind die Menschen nicht mehr darauf angewiesen, zur Angelrute zu greifen, um sich das Abendbrot zu sichern.

Read More »

Norwegen mit dem Wohnmobil erkunden

Norwegen ist prädestiniert für einen Urlaub sowohl im Camper als auch für Backpacker. Das Land dehnt sich vom Süden bis zum Nordkap über 1.800 Kilometer aus und erstreckt sich über 14 Breitengrade. Die breiteste West-Ost-Ausdehnung erwartet Besucher zwischen dem Sognefjord

Read More »