Welches Dachzelt passt zu mir?

Günstig campen: Du bist auf der Suche nach einer preiswerten Übernachtungsmöglichkeit und möchtest sowohl auf teure Hotels als auch auf kostspielige Wohnmobile sowie einen zeitaufwendigen Umbau eines Vans verzichten? Dann ist die Zeit reif, ein Dachzelt auf deinem Pkw zu montieren!

Denn die Dachzeltvariante deiner Wahl schützt dich nachts nicht nur vor den Wettereinflüssen. Vielmehr sparst du durch die preiswerte Reiseart bares Geld. Darüber hinaus kannst du das Dachzelt in Eigenregie auf deinem Autodach montieren und bist sofort abfahrbereit.

Doch welche Dachzeltarten stehen zur Auswahl und worauf solltest du achten? Dieser Artikel liefert Antworten!

 

Foto von ArtHouse Studio: https://www.pexels.com/de-de/foto/mann-sitzung-auto-fahrzeug-4310365/

 

Das richtige Dachzelt finden: die Dachzelt-Varianten

Befindest du dich auf der Suche nach einem Dachzelt, steht du vor der Qual der Wahl. Denn der Markt hält zahlreiche Modelle unterschiedlicher Hersteller für dich bereit. Im ersten Schritt solltest du überlegen, welcher Dachzelttyp sich in deinem Fall eignet.

 

Besonders widerstandsfähig fällt das Hartschalen-Dachzelt aus. Die Besonderheit: Ein Hartschalen-Dachzelt verfügt über eine harte Schale. Zwischen dieser befindet sich der Zeltstoff, der die Zeltwände bildet. Das Dachzelt mit Hartschale montierst du auf dem Dach deines Autos. Hast du deinen Zielort erreicht, betätigst du eine Kurbel, damit sich das Zelt öffnet.

 

Das Hartschalen-Dachzelt erweist sich als treuer Begleiter auf Reisen. Auch an stürmischen Küsten verschafft dir das Zelt ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit, sodass du dich allzeit wohlfühlst.

 

Günstiger fällt das Klapp-Dachzelt aus. Der Name verrät es bereits: Das Zelt ähnelt einem klassischen Zelt. Nach der Montage schützt du dieses zunächst mit einer Plane. Am Zielort entfernst du die Plane wieder und klappst das Zelt auf dem Dach aus. Bevorzugst du viel Platz, wählst du ein Dachzelt aus, das über das Autodach hinausragt. So verdoppelst du den Platz im Inneren des Zeltes und kannst dich guten Gewissens ausstrecken.

 

Du kannst dich einfach nicht entscheiden? Keine Sorge! Ein Hybrid-Dachzelt vereint die Vorteile des Hartschalen- und des Klapp-Dachzeltes. Denn das Faltzelt verfügt über eine Hartschale, die sich schräg nach hinten öffnet.

 

Doch aufpasst: Das Hybrid-Zelt nimmt viel Platz in Anspruch, sodass sich dieser Dachzelttyp nicht für jedes Auto eignet. Gleichzeitig geht das Hybrid-Dachzelt in der Regel mit einem hohen Kostenaufwand einher.

 

Welche Rolle spielt das Wetter beim Dachzelten?

Du ahnst es bereits: Planst du den Kauf eines Dachzeltes, solltest du die Wetterverhältnisse an deinem Urlaubsort berücksichtigen. Zwar sind alle Modelle auf stürmisches Wetter ausgelegt und können ganzjährig genutzt werden. Wählst du dein Dachzelt jedoch auf Basis deiner Urlaubsvorlieben aus, hast du lange Freude an deinem neuen Wegbegleiter.

 

Verbringst du deinen Urlaub am liebsten in Regionen, in denen hohe Temperaturen vorherrschen, solltest du zu einem Dachzelt mit Belüftungsmöglichkeiten greifen. Viele Modelle verfügen über zwei Öffnungen, sodass ein Durchzug entsteht. Einige Dachzelte weisen sogar Dachfenster auf.

 

In Gebieten, in denen es häufig regnet, lernst du ein Dachzelt mit überdachtem Zelteingang schätzen. Denn so verhinderst du, dass das Regenwasser in dein Zelt läuft, sobald du dieses verlässt oder betrittst. Auch Hartschalenzelte können mit einer Überdachung ausgestattet werden.

 

Als echter Outdoor-Fan möchtest du endlich einmal im Winter in Skandinavien zelten? In einem Dachzelt kann die Innentemperatur kalt ausfallen. Bei Kälte bildet sich außerdem Kondenswasser. Dies vermeidest du, wenn du ein Dachzelt mit guten Belüftungsmöglichkeiten auswählst.

 

Grundsätzlich kannst du im Winter in allen Dachzeltarten übernachten. Allerdings kann es sich als hilfreich erweisen, nützliche Gadgets wie eine Isomatte mitzuführen. Auch eine Thermohaube für das Zelt schützt dich nachts vor Minusgraden.

 

Das Fazit – das passende Dachzelt für den Urlaub finden

Echte Abenteuer erlebst du während deines Urlaubs in einem Dachzelt. Obwohl du mitten in der Natur übernachtest und Wind und Wetter ausgesetzt bist, schützt dich ein hochwertiges Zelt auf dem Dach deines Autos zuverlässig vor der Kälte.

 

Der Markt bietet dir eine große Auswahl an Dachzelttypen. Hier unterscheiden Experten das Hartschalen-Dachzelt, das Klapp-Dachzelt und das Hybrid-Dachzelt. Den maximalen Komfort bietet das Dachzelt mit Hartschale. Schnell und einfach klappst du dagegen das Klapp-Dachzelt aus. Kannst du dich nicht entscheiden, kann sich das Hybrid-Dachzelt als sinnvoll erweisen.

 

Achte bei dem Kauf unbedingt darauf, dass das Zelt zu den Wetterverhältnissen vor Ort passt. In kalten Gefilden führst du am besten eine Isomatte und einen dicken Schlafsack mit dir. So stellst du sicher, dass du selbst bei Regen oder Schnee sicher und warm in deinem Dachzelt übernachtest.

 

 

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Tempel Bali

Traumhafte Wasserfälle, der Monkey Forest in Ubud und malerische Strände: Bali besticht durch eine atemberaubende Naturkulisse, spaßige Freizeitmöglichkeiten und zahlreiche Optionen, um endlich einmal vollends zu entspannen.    Planst du einen Besuch in Bali und möchtest die Kultur kennenlernen, solltest

Read More »

Panama tauchen

Deinem Urlaub in Panama steht nichts mehr im Wege? Vor Ort solltest du unbedingt deine Chance nutzen und in Panama tauchen! Andernfalls entgeht dir nämlich eine atemberaubende Unterwasserwelt mit zahlreichen Tierarten, kunterbunten Korallenriffen und magischen Momenten für die Ewigkeit.  

Read More »

Mögliche Aktivitäten in Kairo

Kairo wird auch als Stadt der kulturellen Gegensätze bezeichnet, was vor allem daher rührt, dass sich im Zentrum Einflüsse aus Europa in der Architektur widerspiegeln, während die historische Altstadt islamische Einflüsse aufweist. Auf den ersten Blick kann Kairo durchaus etwas

Read More »

Checkliste zum Wandern im Ausland für den Sommer 2024

Die meisten Wanderer freuen sich schon heute auf den nächsten Sommer, schließlich ist es in vielen Ländern die beste Jahreszeit zum Wandern. Angenehme Temperaturen und sonniges Wetter sind dabei die größten Vorteile. Doch insbesondere bei einem Ausflug ins Ausland gibt

Read More »