10 Top-Strände auf Madagaskar

10 Top-Strände auf Madagaskar

Madagaskar beherbergt einige der schönsten Küsten weltweit, die sich auf fast 3000 km erstrecken. Der Besuch von einem Strand hier ist ein wahres Abenteuer, da du atemberaubende Resorts sowie zahlreiche Aktivitäten im und am Wasser finden wirst. Die meisten Inseln des Landes befinden sich direkt vor der Küste, während sich andere abseits der Reiserouten befinden.

Dies macht sie zu einem perfekten Ziel, wenn du nach einer ruhigeren Erfahrung suchst. Auf Madagaskar kannst du als Backpacker an den idyllischen Stränden etwas Privatsphäre genießen oder auch Schnorcheln und Tauchen in den bezaubernden Korallenriffen ausprobieren. Hier sind unsere Top 10 für dich:

madagaskar_strände

Manafiafy

Dieser Strand befindet sich im Südosten der Insel und gehört zu den weniger bekannten des Landes. Die Bucht ist mit einer großen Auswahl an Unterkünften gefüllt, die sie zu einem perfekten Ziel für ein Sonnenbad oder zum Ausprobieren verschiedener Strandaktivitäten macht. Du kannst dort Kanu fahren, Schnorcheln und sogar Wale beobachten. Am besten mietest du hier eine Lodge, um alles zu genießen, was der Strand zu bieten hat. Das Hotel eignet sich zudem hervorragend als Ausgangspunkt, wenn du die Umgebung erkunden möchtest.

Tsarabanjina

Etwa 64 km von Nosy Be befindet sich der Mitsio-Archipel. Tsarabanjina gehört dabei zu den kleinsten Inseln von Madagaskar und bietet malerische Landschaften. Wenn du mehrere Tage hier verbringen möchtest, musst du unbedingt im Voraus buchen, da die Insel nur eine einzige Lodge hat!

Das ist es aber auch absolut wert, wenn du den fantastischen Strand erkunden willst. Du kannst auf der Insel auch eine große Auswahl an Wassersportarten ausprobieren wie Segeln auf dem Katamaran, Tauchen, Angeln und Wasserski fahren. Achte auch darauf, dass du die Mitsio-Korallenriffe nicht verpasst, die ein weltweit beliebter Tauchspot sind.

Anjajavy

Anjajavy befindet sich am Rand des gleichnamigen Nationalparks und ist bekannt für seine 40 km lange mit weißem Sand bedeckte Uferpromenade. Dieser Strand auf Madagaskar ist ein großartiges Ziel für Reisende, die Angst vor dem Meer haben oder nicht schwimmen können. Er verfügt nämlich über einen atemberaubenden Infinity-Pool, in dem du schwimmen lernen und entspannen kannst.

Ein Highlight ist hier die große Auswahl an aufregenden Schnorchel-Spots, denn der Strand wird von einer Vielzahl schöner Korallenriffe flankiert, in denen du farbenfrohe Meerestiere finden wirst.

Île Sainte-Marie

Dieser Ort wird von den Einheimischen als Nosy Boraha bezeichnet und ist eine lange dünne Insel, die sich an der Nordostküste Madagaskars befindet. Sie ist reich an Meerestieren und eignet sich hervorragend zum Schnorcheln und Tauchen. Du kannst auch an einer Tour teilnehmen, bei der du Buckelwale sehen kannst, die häufig in der Gegend ihre Jungen aufziehen.

Es gibt außerdem eine Vielzahl von Tauchschulen auf der Insel, in denen du Einblicke in das Piratenerbe der Insel erhalten kannst. Anschließend begibst du dich auf ein Abenteuer und erkundest die Wracks der Freibeuter. Der Strand ist natürlich auch ein großartiger Ort, wenn du einfach entspannen und die Atmosphäre der Insel genießen willst.

Nosy Komba

Nosy Komba liegt zwischen Nosy Be und dem Festland von Madagaskar. Die faszinierende ovale Vulkaninsel beherbergt eine Vielzahl von atemberaubenden Stränden und Lodges. Ein perfektes Ziel, um einige Tage zu faulenzen! Sie bietet Reisenden aber auch spannende Abenteuer, da du eine große Auswahl an Buchten und Wegen erkunden kannst.

Der Strand von Nosy Komba ist zudem mit einer Fülle von Wildtieren wie schwarzen Lemuren, Vögeln und Chamäleons gesegnet. Tierliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten bei der breiten Auswahl an Beobachtungs- und Fotomöglichkeiten.

Du solltest außerdem sicherstellen, dass du die Tsara Komba Lodge nicht verpasst, wenn du Abgeschiedenheit suchst. Sie kann nämlich nur mit dem Boot erreicht werden und bietet eine herrliche Zuflucht in der Natur.

Andovoke Bay

An der Südwestküste Madagaskars findest du eine wunderschöne Bucht, nicht weit vom kleinen Fischerort Anakao entfernt. Die Andovoke Bay beherbergt einen idyllischen Strand, was sie zu einem großartigen Ziel für deine tropische Reise macht. Du kannst hier Resorts wie die Anakao Ocean Lodge besuchen, die eine große Auswahl an Wassersport wie Kitesurfen, Jetski und Surfen anbietet. Das Beste an diesem Strand ist jedoch, dass er abseits der ausgetretenen Pfade liegt und dich wundervoller weißer Sand sowie glasklares Wasser erwartet.

Nosy Be

Dieser Strand ist ein beliebtes Ziel des Landes und gehört zur gleichnamigen Insel, die für ihre Tradition bekannt ist. Sie gehört überdies zu den größeren Inseln, die die Küste Madagaskars umgeben und ist bei Reisenden sehr beliebt. Einst als Nosy Manitra bekannt (zu Deutsch duftende Insel), beherbergt die Insel heute eine Vielzahl verschiedener Tierarten.

Einige Reisende besuchen sie auch, um den Omurawal zu sehen. Dieser atemberaubende Meeressäuger lässt sich nämlich nur an sehr wenigen Orten beobachten. Nosy Be bietet zudem eine Vielzahl von Aktivitäten, die du ausprobieren kannst: darunter Wandern, Parasailing, Radfahren und Hochseefischen. Ein Strand für die ganze Familie, da die meisten Attraktionen für alle Altersgruppen und Fähigkeiten geeignet sind!

Île aux Nattes

Die kleine, 3 km breite Insel wird auch Nosy Nato genannt und befindet sich im südlichen Teil von Sainte-Marie. Ihr Strand ist ein großartiges Reiseziel, wenn du nach einem tropischen Paradies suchst. Es gibt hier außerdem viele aufregende Aktivitäten wie Angeln, Wale beobachten oder Schnorcheln. Wenn du noch nicht zum Schnorcheln bereit bist, kannst du auch ein Boot mit Glasboden buchen, in dem du ebenfalls die Meerestiere beobachten kannst.

Nosy Iranja

Nosy Iranja besteht aus zwei Inseln, die 50 km südlich von Nosy Be durch einen kleinen Sandstreifen verbunden sind. Sie wird auch als Insel der Schildkröten bezeichnet, da die Tiere hier oft ihre Eier ablegen. Du wirst zudem 1500 m² Land zwischen den Inseln finden, das nur bei Ebbe freigelegt wird. Hier kannst du am besten auf der Sandbank spazieren oder ein Bad im kristallklaren Wasser nehmen. Die Nordinsel beherbergt zudem einen malerischen Leuchtturm, der vom berühmten französischen Architekten Gustav Eiffel entworfen wurde.

Mahavelona

Im Nordosten von Madagaskar befindet sich dieser Strand an der Mündung des Onibe-Flusses. Er weist aufgrund seines Systems von Riffen eine raue See auf. Trotzdem ist der Strand von Mahavelona ein großartiger Ort, an dem du schwimmen und dich im Sand sonnen kannst. Gerade bei Paaren und Familien ist er darum sehr beliebt. Oder du besuchst die nahe der Stadt gelegene ehemalige Festung Fort Manda, die unter König Radama I. erbaut wurde und dir einen Einblick in die madagassische Geschichte gewährt.

Fazit

Egal für welche Strände du dich entscheidest, Madagaskar hat eine unglaubliche Vielfalt zu bieten und ist für jeden Reisenden ein Muss. Viele Strände sind mit Korallenriffen umgeben und die perfekten Orte, um die Unterwasserwelt zu erkunden. Dabei heißen dich auch die Einheimischen herzlich willkommen und machen deine Reise sicher zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Wichtige Gadgets für digitale Nomaden

Das Leben als digitaler Nomade klingt wie ein Traum: Arbeiten von den schönsten Orten der Welt, während man neue Kulturen entdeckt und Abenteuer erlebt. Doch um diesen Lebensstil wirklich genießen zu können, sind die richtigen Gadgets unerlässlich.   Sie sorgen

Read More »

Kajakangeln – Mit dem Kajak auf Entdeckungstour

Angeln ist kein modernes Hobby, sondern eine alte Tradition, die vor Millionen von Jahren bereits das Überleben der menschlichen Rasse gesichert hat. Heutzutage sind die Menschen nicht mehr darauf angewiesen, zur Angelrute zu greifen, um sich das Abendbrot zu sichern.

Read More »

Norwegen mit dem Wohnmobil erkunden

Norwegen ist prädestiniert für einen Urlaub sowohl im Camper als auch für Backpacker. Das Land dehnt sich vom Süden bis zum Nordkap über 1.800 Kilometer aus und erstreckt sich über 14 Breitengrade. Die breiteste West-Ost-Ausdehnung erwartet Besucher zwischen dem Sognefjord

Read More »