Edinburgh – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

Edinburgh – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

Kaum eine Stadt strahlt so ein historisches Flair aus wie Schottlands Hauptstadt Edinburgh. Von kleinen, verwinkelten Gassen, verträumten Gärten bis hin zu imposanten Gebäuden findest du hier alles. Kein Wunder also, dass Edinburgh ein beliebtes Reiseziel ist. 

Um auch dich zu überzeugen, werden wir dir zunächst ein paar interessante Fakten über Edinburgh verraten und dir unsere Top 10 der besten Sehenswürdigkeiten vorstellen. Nach diesem Artikel kannst du Edinburgh mit Sicherheit nicht mehr widerstehen!

Das Wichtigste auf einen Blick

Zuallererst möchten wir dir aber ein paar interessante Fakten über diese tolle Stadt geben. Edinburgh ist seit dem Jahr 1437 die Hauptstadt von dem im Norden von Großbritannien liegenden Schottland. Mit einer Bevölkerung von ca. 525 000 ist sie die insgesamt zweitgrößte Stadt Schottlands. Damit du Edinburgh so richtig genießen kannst und von dem Wetter nicht böse überrascht wirst, empfehlen wir dir die Sommermonate, da es hier etwas trockener ist als im Herbst und Winter. Du kannst dich aber auf unserer Website ausgiebig über das Klima in Schottland informieren.

Schottland hat einiges an kulinarischen Spezialitäten zu bieten. Wir empfehlen dir die wohl bekannteste und beliebteste Spezialität: Haggis Neeps ‘N’ Tatties. Dieses Gericht besteht aus Schaflunge, -leber und -herz und wird mit verschiedenen Beilagen wie Zwiebeln, Haferflocken, Rüben und Kartoffeln serviert. Verfeinert wird es natürlich mit einer Whisky‑Sahne‑Sauce. Denn auch der Whisky gehört zu Schottlands berühmtesten Produkten.

Im Zentrum von Edinburgh kannst du alles gut zu Fuß erreichen. Solltest du dich einmal etwas weiter außerhalb des Stadtkerns aufhalten wollen, gibt es hier einen gut ausgebauten und vernetzten Busverkehr. Die Busse fahren 24 Stunden und bringen dich für wenig Geld überall hin.

Bist du im Sommer in Edinburgh, solltest du auf gar keinen Fall eines der größten Events des Landes verpassen: The Royal Edinburgh Military Tattoo. Seit 1950 findet es jedes Jahr im August statt. Hier kannst du traditionelle Militärmusik, diverse Tanzdarbietungen, aber auch tolle Livemusik von unterschiedlichen Bands erleben. Ein echtes Spektakel, bei dem es sich definitiv lohnt, dabei zu sein! 

Solltest du im Winter in Edinburgh sein, musst du dir unbedingt den Weihnachtsmarkt dort anschauen. Schlendere hier an den vielen tollen Ständen vorbei während dich unendliche Lichter umgeben. Da kommst du direkt in Weihnachtsstimmung.

Top 10 der Sehenswürdigkeiten in Edinburgh

Nun wollen wir aber über unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten sprechen. Wusstest du eigentlich, dass J. K. Rowlings Harry Potter Bücher von vielen Sehenswürdigkeiten in Edinburgh inspiriert wurden? Kein Wunder also, dass viele Szenen hier verfilmt wurden. Du kannst dieses mystische Flair auf jeden Fall erkennen und bei unseren Top Sehenswürdigkeiten erleben.

Edinburgh Castle

Angefangen mit dem Wahrzeichen von Edinburgh: Die Burg Edinburgh Castle! Sie liegt auf dem Castle Rock, welcher sich bereits vor 340 Millionen Jahren aus einem Vulkan geformt hat. Die Burg selbst wurde bereits im 14. Jahrhundert erwähnt und war Schauplatz vieler Kämpfe. 

Heute finden in der Edinburgh Castle verschiedene Führungen statt. So eine Besichtigung können wir dir nur wärmstens ans Herz legen, denn die Geschichte, die dieses Schloss zu erzählen hat, ist äußerst interessant. Im Inneren befinden sich außerdem verschiedene Ausstellungen von historischen Gemälden und Gegenständen. Und natürlich ist das Royal Edinburgh Military Tattoo das Highlight. Dieses Event findet – wie oben erwähnt – jedes Jahr im August auf dem toll erleuchteten Schloss statt.

Edinburgh Castle

Holyrood Palace

Dieser pompöse Palast ist die schottische Residenz der britischen Königin. Das lässt sich auch mit nur einem Blick erkennen. Das seit 1970 unter Denkmal stehende Gebäude wurde bereits im Jahr 1128 von König David I. als Verwaltungszentrum in Bauauftrag gegeben. Seit dieser Zeit hat es sich in ein prachtvolles Gebäude mit einer tollen, umliegenden Parkanlage verwandelt, die zu wunderschönen Spaziergängen einlädt. 

Wir empfehlen dir eine Besichtigung, um die atemberaubenden, königlichen Empfangsräume, Antiquitäten und historische Reliquien bestaunen zu können. Die Geschichte dieses Palastes ist wirklich höchst interessant, weshalb du dir diese Sehenswürdigkeit auf keinen Fall entgehen lassen darfst!

Arthur’s Seat

Wenn du durch den Holyrood Park wanderst und die Anlagen bewunderst, solltest du hier mit deinem Spaziergang noch nicht aufhören. Wie wäre es mit einer Sehenswürdigkeit, die in Fußnähe zu erreichen ist? Wir sprechen hierbei von Arthur’s Seat – ein 251 m hoher Berg. Er liegt ungefähr 1,5 km außerhalb des Herzens von Edinburgh, ist aber durch die gute Vernetzung der Stadt im Nuh zu erreichen – auch wenn du dich gerade nicht zufällig im Holyrood Park befindest.

Hier hoch zu wandern, ist einfach ein Erlebnis für sich. Aber auch die Aussicht solltest du dir unbedingt anschauen. Auf dem Berg angekommen, kannst du über die ganze Stadt blicken. Für alle Reisenden gehört diese Sehenswürdigkeit definitiv auf die Bucket List.

Royal Botanic Garden Edinburgh

Gibt es etwas Schöneres, als in einer so tollen, historischen Stadt wie Edinburgh​ durch royale botanische Gärten zu spazieren und einfach mal die Seele baumeln zu lassen? Wir glauben nicht.

Der Royal Botanic Garden Edinburgh bietet sich hierfür perfekt an, da er zu den gepflegtesten Gärten der Welt gehört! Er wurde bereits 1670 gegründet und beherbergt über 100 000 unterschiedliche, beliebte und rare Pflanzenarten! Du kannst hier einen Blick in verschiedene Gewächshäuser werfen und nicht nur über die Pflanzenarten, sondern auch generell viel über die Geschichte Edinburghs erfahren.

National Gallery of Scotland

Ein weiterer Schatz von Edinburgh ist die National Gallery of Scotland. 1895 eröffnet, bietet sie Kunstinteressierten eine große und wertvolle Sammlung an Gemälden, Drucken und Skulpturen, die bis in das 17. Jahrhundert reichen. 

Hier kannst du sogar Werke von Ramsay oder auch Raeburn begutachten! Kein Wunder also, dass diese Sehenswürdigkeit bei Reisenden überaus beliebt ist. Deshalb empfehlen wir im Voraus ein Ticket zu reservieren, damit du vor Ort nicht lange warten musst.

Old Town and Royal Mile

Durch die Altstadt von Edinburgh wirst du so oder so spazieren. Sie ist aber so unglaublich schön, dass sie bei uns einen eigenen Platz in der Top 10 Liste erhält. Seien es die jahrhundertealten Gebäude, die urigen Cafés und Bars oder die engen Gassen – wenn du den Charme Edinburghs erleben willst, dann hier! 

Zentral in der Altstadt gelegen, ist die weltberühmte Royal Mile. Diese Einkaufsstraße ist nicht nur für Shoppingliebhabende empfehlenswert. Ein Gang durch diese tatsächlich fast meilenlange Straße musst du einfach einmal gemacht haben.

Royal Museum

Das Royal Museum ist Teil des National Museums of Scotland und gehört somit zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Es wurde 1888 eröffnet und bietet einen Lern- und Weiterbildungsplatz für alle Altersklassen. Die Ausstellungen, die du hier bewundern kannst, stammen aus den Bereichen Archäologie, Geologie, Naturgeschichte, Wissenschaft, Technik und Kunst. 

Das Tolle an diesem Museum ist aber die Interaktivität. Du kannst hier selber Hand anlegen und an zahlreichen wissenschaftlichen Ausstellungen und Experimenten teilnehmen und diese ausprobieren. Höchstinteressant und macht auch noch einen Riesenspaß!

Dean Village

In diesem Dörfchen erwartet dich zauberhafte Idylle pur. Gelegen an einem kleinen Fluss wird dir hier ein tolles Ambiente geboten. Du kannst beeindruckende Gebäude aus dem 19. Jahrhundert besichtigen oder dich von der tollen Naturkulisse beeindrucken lassen. Da Dean Village etwas außerhalb der Haupttouristenorte gelegen ist, kannst du hier die Ruhe genießen und ganz entspannt umherschlendern.

Dean Village Edinburgh

Mary King’s Close

Jetzt wird es endlich so richtig schön mystisch! Dieses unterirdische, versteckte Labyrinth an engen Gassen macht die Kultur Schottlands aus. Es steckt voller Geheimnisse und unheimlichen Erzählungen, die die Geschichte Edinburghs repräsentieren. Wir empfehlen dir eine Tour, bei welcher du bis zu 400 Jahre zurück in die Vergangenheit katapultiert wirst. 

Die Tourguides tragen zur Unterstützung des mystischen Flairs traditionelle Kleidung und weihen dich in alles ein, was du über Edinburgh wissen solltest. Naja, fast alles. Manche Geheimnisse sind für Reisende tabu und werden natürlich in Tradition weiterhin streng geheim gehalten.

Portobello Beach

Etwas außerhalb der Stadt gelegen befindet sich diese atemberaubend schöne Strandpromenade mit Zugang zum Meer. Diese Sehenswürdigkeit kannst du aber auch bequem entweder mit einer ca. 30‑minütigen Busfahrt vom Stadtzentrum erreichen oder du machst aus dem Trip eine kleine Wanderung. 

Portobello Beach zeichnet sich durch seinen überwiegend feinen Sandstrand aus. Hier gibt es nur vereinzelt kleine Steine. Ein weiteres Markenzeichen des Strandes ist seine Sauberkeit. Du kannst hier wunderschöne Stunden verbringen – sei es zum Sonnen oder Spazierengehen. Wir empfehlen aber auch, dich in einem der vielen umliegenden Cafés und Restaurants zu stärken. Pluspunkt: Hast du einen Hund, freut er sich bestimmt ebenfalls über diesen tollen Strand, da er sehr hundefreundlich ist.

Edinburgh Beach

Fazit 

Eine Stadt, die sowohl modern ist, jedoch nicht ihren historischen und mystischen Touch verloren hat: Edinburgh! Besonders toll an Edinburgh ist, dass du alles bequem zu Fuß erreichen kannst. Sei es die unzähligen tollen historischen Gebäude, die verwinkelten Gassen oder aber auch eine der berühmtesten Einkaufsstraßen. Der Charme der schottischen Hauptstadt wird dich einfach bezaubern. 

Unser persönliches Highlight ist und bleibt aber Mary King’s Close – die unterirdischen verwinkelten Gassen – wo du (fast) alles über alte schottische Sagen und Traditionen erfährst. Aber natürlich ist auch der Portobello Beach einfach nur traumhaft schön. 

Deiner Reise nach Edinburgh steht also nichts mehr im Wege. Wir hoffen, du hast einen guten Überblick über unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten in Schottlands Hauptstadt erhalten und wünschen ganz viel Spaß auf deiner nächsten Reise!

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Tempel Bali

Traumhafte Wasserfälle, der Monkey Forest in Ubud und malerische Strände: Bali besticht durch eine atemberaubende Naturkulisse, spaßige Freizeitmöglichkeiten und zahlreiche Optionen, um endlich einmal vollends zu entspannen.    Planst du einen Besuch in Bali und möchtest die Kultur kennenlernen, solltest

Read More »

Panama tauchen

Deinem Urlaub in Panama steht nichts mehr im Wege? Vor Ort solltest du unbedingt deine Chance nutzen und in Panama tauchen! Andernfalls entgeht dir nämlich eine atemberaubende Unterwasserwelt mit zahlreichen Tierarten, kunterbunten Korallenriffen und magischen Momenten für die Ewigkeit.  

Read More »

Mögliche Aktivitäten in Kairo

Kairo wird auch als Stadt der kulturellen Gegensätze bezeichnet, was vor allem daher rührt, dass sich im Zentrum Einflüsse aus Europa in der Architektur widerspiegeln, während die historische Altstadt islamische Einflüsse aufweist. Auf den ersten Blick kann Kairo durchaus etwas

Read More »

Checkliste zum Wandern im Ausland für den Sommer 2024

Die meisten Wanderer freuen sich schon heute auf den nächsten Sommer, schließlich ist es in vielen Ländern die beste Jahreszeit zum Wandern. Angenehme Temperaturen und sonniges Wetter sind dabei die größten Vorteile. Doch insbesondere bei einem Ausflug ins Ausland gibt

Read More »