Die 10 besten Sehenswürdigkeiten von Rotterdam

Die10 besten Sehenswürdigkeiten von Rotterdam

Rotterdam ist die zweitgrößte Stadt der Niederlande und liegt an den beiden Ufern der Nieuwe Maas. Sie beheimatet auch den größten Hafen Europas und die riesige Europoort-Anlage, durch die sehr viel Fracht auf dem Weg zum und vom Kontinent transportiert wird.

Das Zentrum von Rotterdam wurde im Jahr 1940 durch deutsche Luftangriffe fast vollständig zerstört. Nach dem Krieg wurde es wieder aufgebaut und mit modernen Einkaufsstraßen, Wohnvierteln und Hochhäusern neu geplant. Dies macht die niederländische Hafenstadt heute zu einem der modernsten und architektonisch interessantesten Orte in Europa.

Trotz ihrer Modernität geht die Geschichte der Stadt bis zum Mittelalter zurück. Bereits im 13. Jahrhundert wurde hier ein Damm gebaut, der die Rotte von der Nieuwe Maas trennt. Von diesem stammt auch der Name der Stadt ab.

Rotterdam ist besonders wegen seiner beeindruckenden Sehenswürdigkeiten bekannt, aber auch die vielen schönen Museen und die prächtige Architektur ziehen regelmäßig Menschen an. Um dir die interessantesten Orte der Stadt näherzubringen, haben wir uns dazu entschlossen, diesen Beitrag zu schreiben. Dann fällt auch die Planung für die optimale Sightseeing-Tour etwas leichter.

Der alte Hafen und das Maritime Museum

Der sogenannte Oude Haven ist ein Teil des wiederbelebten maritimen Viertels der Stadt. Es handelt sich um einen Bootshafen, der mit restaurierten historischen Booten gefüllt ist. Dazu gehören auch Hausboote, die von Einheimischen und Besuchern der Stadt bewohnt werden.

Besonders bei schönem Wetter kannst du in diesem Viertel vor einem der vielen Cafés sitzen und die Leute beobachten, die in diesem Stadtteil unterwegs sind. Aber du kannst selbstverständlich auch selbst herumschlendern und dabei zuschauen, wie die Menschen sich um ihre Boote kümmern. Anhand von Schildern kannst du sogar sehen, wie alt die Boote sind. Außerdemzeigen Bilder, wie es an diesem Handelshafen zu seiner Blütezeit ausgesehen hat.

Nur einen kurzen Spaziergang vom alten Hafen entfernt liegt das Maritime Museum Rotterdam. Dieses wurde 1873 gegründet und bietet dir einen faszinierenden Einblick in die Verbindung der Stadt mit dem Meer und ihren vielen Wasserwegen. Die umfangreichen Sammlungen umfassen vor allem die Geschichte der Seefahrt. Zu den Exponaten gehören unter anderem Schiffsmodelle, die Rekonstruktion eines 2000 Jahre alten Schiffes und zahlreiche Gemälde der Seefahrt.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die angrenzende Freilichtanlage. Dort befinden sich das gut erhaltene Panzerschiff Buffel aus dem 19. Jahrhundert und ein altes Feuerschiff. Insgesamt kannst du dir hier mehr als 20 historische Schiffe anschauen.

Ebenfalls im maritimen Viertel liegt die SS Rotterdam. Diese wurde 1958 vom Stapel gelassen. Es gilt als das beste in den Niederlanden gebaute Passagierschiff, das je in See gestochen ist. Heute kannst du in diesem prächtig dekorierten Schiff ein Hotel und ein Museum besuchen.

Rotterdam Alter Hafen

Die Laurenskerk

Wie bereits erwähnt, wurde Rotterdam im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört. Die Grote Kerk oder auch Laurenskerk ist eines der wenigen Überbleibsel, die von den mittelalterlichen Gebäuden Rotterdams noch vorhanden sind. Diese spätgotische Kirche befindet sich am Grote Kerkplein und stammt aus dem 15. Jahrhundert.

Sie wurde auf sumpfigem Boden errichtet, was dem Gebäude eine eigentümliche Neigung verliehen hat. Diese konnte erst nach dem Wiederaufbau des Fundaments im Jahr 1650 gestoppt werden. Die Laurenskerk wurde bei Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg zwar stark beschädigt, aber nach dem Ende des Krieges vollständig restauriert.

Wenn du die Kirche betrittst, wirst du mit Sicherheit von der Schönheit des hellen Innenraums beeindruckt sein. Dies wird durch das farbige Glas der Fenster sogar noch verstärkt. Bekannt ist dieses Kirchengebäude für ihre drei dänischen Orgeln. Die größte von ihnen steht auf einem Sockel aus Marmor an der Innenwand des Turms. Die Bronzetüren des Haupteingangs stammen von dem italienischen Künstler Giacomo Manzu. Vor der Kirche steht eine Statue von Erasmus, Rotterdams berühmtestem Einwohner.

Der Bahnhof Rotterdam Centraal

Wie du sicher schon weißt, ist Rotterdam eine Stadt voller modernder und einzigartiger Architektur. Auch der Hauptbahnhof macht da keine Ausnahme. Das neue Terminal wurde 2014 eröffnet und seine Architektur ist ziemlich ikonisch geworden. Das Gebäude hat eine dreieckige Form, die in einem ausladenden Winkel in den Himmel zeigt.

Die Uhr und die großen Buchstaben am Eingang des Bahnhofs wurden vom alten Bahnhof übernommen. Damit soll eine Erinnerung an eben diesen bewahrt werden.

Die Würfelhäuser

Die Sehenswürdigkeiten von Rotterdam beherbergen viele schöne Beispiele der modernen Architektur. Dazu gehören auch die eigenartigen Würfelhäuser der Stadt. Diese wurden vom niederländischen Architekten Piet Blom entworfen. Dank ihrer würfelförmigen Obergeschosse kannst du sie bereits bei einem Spaziergang durch den alten Hafen sehr gut sehen.

Eines der Würfelhäuser, der Kijk Kubus, ist sogar für Besucher geöffnet. Dieses enthält Ausstellungen über das Design und die Geschichte der Gebäude. Aber auch ein Museum für das Schachspiel befindet sich hier. Ein weiteres architektonisches Juwel ist das Witte Huis. Dieses beeindruckende zehnstöckige Jugendstilgebäude wurde 1898 erbaut und war einmal das höchste Gebäude Europas.

Wenn du dich für das Design von Gebäuden interessierst, solltest du unbedingt auch das Het Nieuwe Instituut besuchen. Es beherbergt ein hervorragendes Museum, das die Entwicklung verschiedener architektonischer Bewegungen über die Jahrzehnte hinweg zeigt.

Würfelhäuser

Die Markthalle

Einer der beliebtesten Treffpunkte in Rotterdam ist die beeindruckende Markthalle. Dabei handelt es sich um einen riesigen Komplex, der im Jahr 2014 eröffnet wurde. Von den Einheimischen wird dieses architektonische Wunderwerk aufgrund seiner Form als Koopboog bezeichnet, was so viel wie „Hufeisen“ bedeutet. Die gewölbte Decke der Halle ist mit überlebensgroßen Wandgemälden von Gemüse, Fisch und anderen Produkten bedeckt.

Auf dem Markt selbst kannst du eine Vielzahl von frischen und bereits zubereiteten Lebensmitteln kaufen. Außerdem kannst du neben stilvollen Restaurants auch Fast Food jeder Art bekommen. Auch typisch niederländische Spezialitäten wie die besonders bei Einheimischen beliebten Stroopwafels kannst du hier bekommen.

Markthalle Rotterdam

Das Viertel Delfshaven

Der alte Stadtteil Delfshaven hat im Gegensatz zum Rest von Rotterdam den Zweiten Weltkrieg weitgehend unversehrt überstanden. Dementsprechend zeichnet er sich durch seine unberührte alte Architektur aus. Dies hat natürlich auch dazu geführt, dass es zu einem der beliebtesten Orte in dieser großen und lebendigen Stadt geworden ist.

Bei Touristen ist dieses Viertel vor allem wegen der Oude Kerk bekannt. In der Oude Kerk wurde im Jahr 1620 der letzte Gottesdienst der Pilger abgehalten. Anschließend segelten sie in Richtung Amerika und der Neuen Welt, wo sie die Stadt Plymouth gründeten. An dieses Ereignis erinnert heute ein Denkmal mit einer bronzenen Tafel.

Delvshaven

Die Hauptstraße Coolsingel

Eine der modernsten Gegenden Rotterdams ist die Hauptstraße Coolsingel. Eine der wohl wichtigsten Sehenswürdigkeiten in diesem Viertel im Zentrum von Rotterdam ist das Rathaus. Es wurde zwischen 1914 und 1920 im Stil der holländischen Renaissance erbaut. Mit viel Glück entging das Rathaus der Zerstörung bei der Bombardierung der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Du kannst das reich verzierte Innere des Gebäudes sogar auf eigene Faust besichtigen.

Gegenüber vom Rathaus auf dem belebten Stadhuisplein befindet sich ein von Mari Andriessen entworfenes Kriegsdenkmal. Ein weiteres Highlight auf der Coolsingel ist das Beurs-World Trade Center, ein Hochhaus mit einer Fassade aus grün-blauem Glas. Aber auch das Kaufhaus Bijenkorf ist erwähnenswert. Es wurde 1958 von Marcel Breuer entworfen.

Die beliebten Einkaufsstraßen Lijnbaan und Koopgoot befinden sich ebenfalls in diesem Teil der Stadt. Ein paar Häuserblocks in Richtung Nordwesten vom Bijenkorf aus befindet sich De Doelen. Dies sind eine Konzerthalle und ein Kongresszentrum, welches im Jahr 1966 nach seiner Zerstörung wieder aufgebaut wurde. In der Nähe befindet sich auch die 1988 eröffnete Rotterdam Schouwburg, das Stadttheater der niederländischen Hafenstadt.

Der Euromast

Der Euromast ist einer der markantesten Sehenswürdigkeiten Rotterdams. Dieser 185 Meter hohe Turm wurde 1960 errichtet und liegt am Nordeingang des Maastunnels. Auf einer Höhe von 92 Metern befinden sich zwei Restaurants, von denen du einen herrlichen Blick über die Stadt hast.

Der vom niederländischen Architekten Huig Maaskant entworfene Euromast ist das höchste Gebäude der Niederlande und wurde anlässlich der Floriade im Jahr 1960 gebaut. Ursprünglich war der Euromast nur 101 Meter hoch. Aber durch das Aufsetzen eines Mastes im Jahr 1970 hat er seine heutige Gesamthöhe erreicht. An diesem schraubt sich die Euroscoop hoch, eine rundum verglaste Gondel.

Der Rotterdamer Zoo

Der 1857 gegründete Rotterdamer Zoo ist einer der ältesten Zoos der Niederlande und ist bekannt für seine erfolgreichen Zuchtprogramme. Zu den Highlights gehören die seltenen Roten Pandas. Du kannst sie dabei beobachten, wie sie ihre dem natürlichen Lebensraum nachempfundenen Gehege erkunden.

Natürliche Lebensräume sind im Rotterdamer Zoo in der Tat von großer Bedeutung. Der asiatische Teil umfasst unter anderem einen Sumpfwald mit zwei großen Volieren für exotische Vögel, eine Steppe und eine Fledermaushöhle. Damit bietet der Zoo eine Heimat für die zahlreichen Tiere aus aller Welt.

Ebenfalls einen Besuch wert ist das Ozeaneum des Zoos. Dieses ausgezeichnete Aquarium verfügt über eine riesige Sammlung an Meerestieren aus den USA.

Die Erasmusbrücke

Die monumentale Erasmusbrücke erstreckt sich auf immense 802 Meter und überspannt die Nieuwe Maas. Mit dieser Länge ist sie die zweitgrößte Brücke in den Niederlanden. Aufgrund ihres aufrechten Mastes, der dem Hals eines Schwans ähnelt, ist diese Brücke auch unter dem Spitznamen „der Schwan“ bekannt.

Rotterdam Brücke

Fazit

Rotterdam bietet eine riesige Auswahl an beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Im Allgemeinen ist die Stadt eher modern, was sich vor allem an der Hauptstraße, der Coolsingel, bemerkbar macht. Aber auch ältere Viertel sind noch vorhanden. Wir raten dir, lieber ein paar Tage mehr einzuplanen, wenn du diese wundervolle Stadt besuchst.

Niederlande 

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Niederlande Route ab.

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Vorteile von Reiserücktrittsversicherungen und Co.

Als passionierter Backpacker kannst du es kaum erwarten, deine nächste Reise anzutreten und zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Doch wer eine kostspielige Reise plant, sollte sich im Vorfeld um die passenden Versicherungen bemühen.   Denn allzu schnell können unvorhersehbare Ereignisse wie

Read More »

Geld sparen fürs Reisen – so funktioniert’s

Dass man vor einer großen Reise Geld benötigt, ist kein Geheimnis. Während manche Menschen jahrelang dafür sparen, verkaufen andere kurz vor der Reise unnötige Gegenstände. Eine weitere Methode ist das Geld verdienen von unterwegs, was sich besonders für Freelancer anbietet.

Read More »